Meine persönlichen Empfehlungen für Beauty Produkte und warum ein Beautycoaching bei der Schminktante ein Muss ist!

Meine persönlichen Empfehlungen für Beauty Produkte und warum ein Beautycoaching bei der Schminktante ein Muss ist!

Im Bereich Beauty war ich ein echter Spätzünder. Das bin ich heute noch. Ich kenne mich kaum aus und mein Interesse für Beautythemen ist auch eher so…nennen wir es mal…untergeordnet.

Vielleicht ist es blöd, aber mein Aussehen ist für mich tatsächlich NICHT Thema Nummer 1. Das dürfte spätestens klar sein, wenn man mir täglich auf der Hunderunde begegnet. Wer großes Glück hat, trifft mich sogar in meiner Mickey Maus Schlafanzugshose an.

Vor ca. 15 Jahren waren wir irgendwann mal in Köln bei Douglas. Dort habe ich mich bei MAC schminken lassen und auch ein paar Produkte gekauft (den Pinsel habe ich heute noch) und seitdem schminke ich mich immer so.

Ein Experiment mit Puder hat irgendwann mal für einen großen Abend voller Peinlichkeit gesorgt, denn immer wenn ich tanzen wollte, hat mein Gesicht fluoresziert. Heißt also, ich war auf der Tanzfläche immer hell erleuchtet und habe das Zeug nicht aus dem Gesicht und von den Händen bekommen.

Ich bin überhaupt kein Fan von Make-up oder davon mich täglich zuzukleistern. Manchmal gucke ich voller Erstaunen Tutorials von jungen Mädchen und bin fassungslos, was man sich alles ins Gesicht packen muss für den vermeintlich perfekten Look. Ich frage mich immer, was passiert, wenn irgendjemand mal die Realität dahinter sieht….Das wäre mir persönlich einfach zu anstrengend. Trotzdem kann das selbstverständlich jeder gern so machen, wie er mag….was mir persönlich zu anstrengend ist, muss ja für andere nicht gleichermaßen so sein.

 

Beautycoaching bei der Schminktante

 

Fakt ist aber…es hat noch niemandem geschadet mehr für sich und seine Ausstrahlung zu tun. Ich fühle mich tatsächlich selbstsicherer, wenn ich mir etwas Zeit für mein Gesicht nehme. Ich investiere maximal 10 Minuten und dann muss das Ergebnis stimmen und das Feedback spricht dann oft für sich. Etwas Wimperntusche, ein Lidstrich, etwas Rouge…und schon blüht man auf, wirkt frischer. Das wird tatsächlich wichtiger umso älter man wird.

Ich bin ein siebziger Jahre Kind. Mit 13 kannte ich gerade mal Wimperntusche und meine Mama hat mir verboten mich zu schminken. Gibt es das heute eigentlich noch? Ungeschminkte Mädels im Teenageralter?

Jedenfalls überfordert mich das riesige Produktangebot. In New York war ich 2 mal bei Sephora und bin rückwärts wieder rausgegangen. Was zur Hölle soll ich mit dem ganzen Zeug? Es kostet viel Geld und ich weiß oft nicht, was wofür ist oder welche Farben mir stehen.

 

Beautycoaching bei der Schminktante auf Sylt

 

Als ich in den Instastorys erzählt habe, das ich zum Beautycoaching auf Sylt mit Anja alias die Schminktante einen Blogpost schreiben würde, war das Feedback riesig. Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen, dass ich es nun doch erst eine Woche nach Ankündigung geschafft habe, aber ich wollte es so informativ, wie möglich gestalten.

 

Beautycoaching bei der Schminktante

 

Das Beautycoaching bei der Schminktante!

 

Ich verlinke Euch später im Artikel noch die Blogposts meiner lieben Kolleginnen zum Beautycoaching bei Anja – absolut lesenswert. Dieses Beautycoaching, überhaupt unsere gemeinsame Reise nach Sylt, haben tiefe Emotionen bei uns Ü40igerinnen hervorgerufen und hallen immer noch nach.

Ich hatte Angst davor…oder besser gesagt Respekt.

Wer will schon hören, dass er vielleicht alles falsch macht…und das eventuell schon seit Jahren.

Ich war also aufgeregt.

Das legte sich aber innerhalb von Sekunden. Denn Anja geht es nicht um Bevormundung, sondern sie geht auf mich als Frau ein und schafft es mühelos Schwachstellen auszubügeln.

Im Grunde habe ich tatsächlich nicht wirklich viel falsch gemacht. Hier die Tipps, die ich für mich persönlich seitdem umsetze:

 

  • Ich bin 41, also habe ich schrumpelige, faltige Augenlider. In diesem Fall soll man möglichst auf glänzende Lidschatten verzichten (natürlich besaß ich ausschließlich glänzende Lidschatten). Das gilt übrigens auch für Schlupflider. Glänzende Töne betonen diese Fältchen, Knitter oder ganz einfach das Schlupflid. Diese Geschichte mit dem Schlupflid oder auch Hängelid war übrigens meine größte Baustelle und Anja hat ordentlich damit aufgeräumt ohne das ich den nächsten Schönheitschirurgen aufsuchen muss.

 

  • Mit der Art meinen Lidschatten aufzutragen, habe ich meine Hängelider zu viel betont. Ich habe den Lidschatten zu weit nach außen gepinselt. Besser ist es, den Lidschatten nach oben zu pinseln und im Lid zu verblenden. Seitdem sehe ich viel fröhlicher aus (finde ich).

 

  • Rouge. Rouge benutze ich eigentlich nie. Anja trug einen leicht glänzenden Rosaton auf und ich war begeistert. Seitdem mache ich das immer.

 

  • Außerdem gab es noch Profitipps für meine Augenbrauen und wo ich welche Highlights setzen und wie ich meinen Lidstrich noch anders ziehen kann.

 

Beautycoaching bei der Schminktante

 

Was jetzt nach einer kleinen Ausbeute an Tipps klingt, nimmt ca. 2 – 3 Stunden in Anspruch. Denn von der Hautanalyse bis hin zum perfekt geschminkten Look ist das eine sehr intensive und persönliche Zeit, die einige meiner Kolleginnen zum Weinen gebracht hat.

Wir waren jedes Mal sprachlos, wenn die Mädels nach dem Beautycoaching wieder in die Truppe marschierten und einfach hammermäßig aussahen ohne irgendwie künstlich zu wirken. Anja hat aus jeder von uns das allerbeste herausgekitzelt…bzw. herausgeschminkt (ohne sich zuzukleistern). Ein vollkommen natürlicher Look, der natürlich – je nach Gelegenheit – nochmal intensiviert werden kann (z.B., wenn man zu einer Party geht).

Anja ist übrigens Profi. Sie ist Make up Artistin und hat schon mit allem, was irgendwie Rang und Namen hat, zusammengearbeitet. Ihre lockere und sehr nahbare Art lässt das tatsächlich oftmals vergessen….es lässt einen vergessen, dass man da irgendwie vor einer Art Promi Make up Artistin sitzt. Sehr beeindruckend!

 

Beautycoaching bei der Schminktante

 

Im Zuge des Beautycoachings bekommt Ihr natürlich von Anja auch passende Produkttipps. Die sind natürlich nicht stur auf ganz bestimmte Make up Produkte ausgelegt. Es sind ihre persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen. Das kann sich selbstverständlich auch ändern, weil sich auch der Markt ständig ändert und sie als Profi immer up to date sein muss bzw. will.

Mehr zum Beautycoaching und Tipps die Euer Leben verändern, findet Ihr hier:

 

 

Ganz abgesehen vom eigentlich Beautycoaching hat Euch natürlich interessiert, wie ich mich schminke, welche Schritte und welche Produkte ich verwende.

Wie bereits erwähnt…ich bin kein Profi. Und ich habe bewusst keine Profibilder von mir gemacht. Die Fotos sind mit dem Iphone 7 im Tageslicht geschossen, bei jeweils gleichen Lichtverhältnissen.

 

 

Ganz subjektiv…ist es eine wundervolle Verwandlung innerhalb von 10 Minuten mit wenigen Handgriffen. Wenn Anja eins bei mir bewirkt hat, dann noch mehr auf mich zu achten und wieder Spaß an Beautyprodukten zu finden…an den richtigen Beautyprodukten. Und das ist Gold wert.

Das, was ich Euch hier an Produkten vorstelle ist faktisch mein Allzweckwaffe. Das wandert auf jeder Reise in meine Kosmetiktasche und sorgt für Frische und Farbe in meinem Gesicht. Was noch fehlt ist die perfekte Foundation. Im Augenblick fühle ich mich sehr von den Bobbi Brown Produkten angesprochen…werde mich dazu aber noch eingehend beraten lassen, bevor ich Geld ausgebe.

 

Beautycoaching bei der Schminktante

 

Los geht’s – hier kommen meine persönlichen Beautyprodukte:

 

Eye Make up Remover:

 

Biotherm Biocils Waterproof! Offen gesagt hab ich den nur, weil ich den so hübsch fand. Eigentlich hatte ich immer Probleme mit diesen Ölen um Make up zu entfernen, weil ich sehr empfindlich und oft mit tränenden Augen reagiere. Aber das Zeug ist super. Kein Probleme und entfernt wirklich alles restlos. Werde ich immer wieder kaufen.

 

Primer:

 

Clarins SOS Primer 01 rose! Ein Primer sorgt für die optische Korrektur des Teints. Anja hatte die Primer vor kurzem auf ihrem Blog vorgestellt und ich war sofort ein Fan und hab ihn dann am Flughafen gefunden. Rose bekämpft Zeichen von Müdigkeit und mit Sicherheit werden noch 2 weitere Töne in meine Kosmetiktasche wandern. Ich liebe diesen Primer und meist vermische ich ihn noch etwas mit meiner Tagespflege, bevor ich ihn auftrage.

 

Wimperntusche:

 

Clarins Mascara Supra Volume! Bisher habe ich Wimperntusche von Benefit benutzt. Die ist wirklich großartig, allerdings läuft diese Mascara von Clarins meiner Wimperntusche von Benefit gerade den Rang ab.

 

Puder:

 

Hello Flawless von benefit in beige! Dieses Puder habe ich schon länger und bin super zufrieden damit.

 

Lidschatten:

 

smash box Cover Shot: Matte Eye Palette! Diese Lidschattenpalette ersetzt gerade all meine glänzenden Lidschatten. Zu den Farbtönen hat mir Anja geraten. Ich bin super zufrieden mit den Produkten von smashbox. Im Übrigen benutze ich die dunklen Farbtöne auch für meine Augenbrauen. Klappt perfekt.

 

Lidstrich:

 

Lancome Artliner schwarz! Also, wenn man damit keinen sicheren und intensiven Lidstrich hinbekommt…dann weiß ich es auch nicht.

 

Concealer:

 

Yves Saint Laurent Touche Éclat (Farbnummer 2)! Dieser Concealer ist ein Klassiker. Auch hier mische ich oft etwas Augenpflege dazu.

 

Lid Primer:

 

smashbox Lid Primer in light! Dieser Lid Primer sorgt dafür das der Lidschatten nicht so schnell verwischt oder sich auflöst, wenn man schwitzt. Großartiges Produkt. Anja hatte mir empfohlen einen Lid Primer mit mattem Finish zu benutzen.

 

Kajal:

 

Benefit BAD gal liner waterproof schwarz! Diesen Kajal habe ich schon länger und er ist perfekt. Außerdem kann man super den Lidstrich noch etwas verblenden.

 

Highlighter:

 

Clarions Catch’light Face Highlighter! Offensichtlich ist das Produkt so neu, dass ich es noch nicht mal bei Douglas finde. Ich habe es in Dubai am Flughafen gekauft. Den Highlighter tupfe ich in die Augenwinkel und unter die Augenbraue.

 

Rouge:

 

BECCA Light Chaser Perfector Flashes Highlighter in Amethyste Flashes! Diesen Highlighter trage ich dezent als Rouge auf. Ich liebe es.

 

Lipgloss:

 

Benefit Ultra Plush Lipgloss in bubblegum pink! Tolles Lipgloss. Liebe ich einfach.

 

Pinsel:

 

Für mein Puder nutze ich den goldenen Pinsel von benefit. Für mein Rouge oder Foundation den Zoeva 104/Buffer. Für den Concealer den Zoeva 142/Concealer Buffer. Für die Augenbrauen den Zoeva 230/Luxe Pencil. Für den Lidschatten einen Pinsel von Rossmann Beauty (Modell leider nicht bekannt).

 

Beautycoaching bei der Schminktante Beautycoaching bei der Schminktante Beautycoaching bei der Schminktante

 

Puuuhhhh…das war jetzt ne Menge Input für Euch und ne Menge Output für mich. Vermutlich ist das mein längster Blogpost, der jemals zum Thema Beauty geschrieben wurde. Ich würde mich sehr freuen, wenn für Euch was sinnvolles dabei war.

Meine persönlichen Tipps, sind übrigens meine persönlichen Tipps….zugeschnitten auf mich. Ich würde einfach jeder Frau empfehlen sich ein Beautycoaching bei Anja zu gönnen. Geht einfach auf sie zu. Sie kommt im besten Fall sogar zu Euch nach Hause. Außerdem planen wir  – mit großer Sicherheit – ein paar neue Beautyevents. Lasst Euch überraschen.

Zum Schluss, wie versprochen, noch der Verweis auf die Blogposts meiner Kolleginnen zum Beautycoaching bei Anja. Da solltet Ihr ebenfalls reinschauen, denn dort sind Bilder direkt nach dem Beautycoaching hinterlegt, also ebenfalls sehr interessant.

 

  • Denise von Frl. Ordnung beim Beautycoaching – hier.
  • Bettina von die Alltagsfeierin beim Beautycoaching – hier.

 

Und nun? Viel Freude beim schön sein oder noch schöner werden.

 

Eure Andrea

 

Transparenzhinweis: Hier gibt es keine Affiliatelinks, keine Bezahlung, nix umsonst….Ich habe mir hier lediglich 5 Stunden Arbeit gemacht um Euch einen Mehrwert zu liefern.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

9 Kommentare

  1. Hanna
    10. März 2018 / 21:32

    Sehr schöner Artikel. Danke! Wie wäre es mit einem Beauty Coaching in Südtirol? 🙂 ich wäre dabei. Könnte das tatsächlich wirklich gebrauchen. Liebe Grüße

  2. Steffi
    10. März 2018 / 21:55

    Heiss ersehnt…. vielen Dank… tolle Tips… Danke für die Mühe… LG Steffi

  3. Alexandra Rebelo
    10. März 2018 / 23:04

    Großartig. Was muss man tun, um an do einem Beautycoaching teilnehmen zu dürfen?

    Jetzt sag nicht bloggen…????
    Liebe Grüße
    Alexandra

  4. Wiebke
    11. März 2018 / 9:31

    Liebe Andrea….

    Waaaaaaaaaaahnsinn!!! Vielen Dank für die Mega Tips. Da werde ich direkt Montag mal losstiefeln. Zum Thema Foundation hätte ich noch einen Tipp. Shiseido Syncro skin glow Luminizing Fluid Foundation SPF 20. Ich bin fast 48 und hab da jetzt eine gefunden, die mit meinen Fältchen klar kommt und ich mit ihr????????????.

    Du hast mich auf jeden Fall inspiriert wieder etwas mehr aus meinem Gesicht zu machen. Danke für die viele Mühe????????????????
    ❤liche Grüße
    Wiebke (sturmtief70)

  5. Heidrun Bald
    11. März 2018 / 12:15

    Liebe Andrea,
    danke für diesen Bericht. Du siehst super aus! Ich bin im April bei Anja und hoffe dann auch mehr Routine zu bekommen und in 10 Minuten ein Wow–Effekt zu erhalten. Wie heißt es so schön….weniger ist mehr ; )

  6. 14. März 2018 / 14:28

    Liebe Andrea,
    wunderbarer Bericht! Noch eine Frage, weil das bei Dir so schön natürlich aussieht: Benutzt Du unter dem Auge den Kajal oder auch den Eyeliner?
    Gute Besserung ans Krankenlager!

    Liebe Grüße,
    Amy

  7. 14. März 2018 / 14:31

    PS: Im Übrigen finde ich, dass Du ruhig Affiliatelinks hättest einfügen können. Wer so viel Arbeit in einen Artikel steckt, sollte eine kleinen Gegenleistung dafür nicht in Frage stellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*