#montagsmampf mit Nussbrot ohne Mehl – lecker, low carb….

#montagsmampf mit Nussbrot ohne Mehl – lecker, low carb….

Uups… plötzlich ist schon wieder Montag – und da klopft auch direkt der gleichnamige Mampf wieder an die Tür. Gesund soll er sein, und selbstverständlich lecker,  und dann aber bitte nicht langweilig…! Von mir bekommt Ihr heute ein Nussbrot ohne Mehl!

 

dreiraumhaus-nussbrot ohne mehl-montagsmampf-1

 

Da die liebe Schnimpeline uns am Freitag mit wahnsinnig kalorienarmen Himbeerschnecken verwöhnt hat, gibt es von mir diese Woche zum Ausgleich ein low carb Brot. Ganz ohne Mehl, dafür mit viel Kernen, Körnern, Samen und Nüssen. Und die sind nicht nur lecker, sondern natürlich auch noch gesund – ganz besonders für unser Gehirn….. wenn das kein hervorragender Wochenstart ist.

Haselnuss und Walnuss z.B. sind besonders reich an den lebensnotwendigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren (omega 3 und omega 6) und die Walnuss hat sogar den von allen Nüssen höchsten alpha-linolensäuregehalt. Von den Fettsäuren mal abgesehen haben die Nüsse aber noch einige andere gesunde Inhaltsstoffe zu bieten…..  Vitamin E als Antioxidant, oder die Mineralstoffe Zink, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kupfer oder Kalium, welches u.A. für die Erregbarkeit von Nerven und Muskeln wichtig ist.

 

dreiraumhaus-nussbrot ohne mehl-montagsmampf-1

 

Ein moderater “Nussgenuss” kann so bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und die Blutfettwerte günstig beeinflussen.

So, nun aber genug über Inhaltsstoffe, Heilwirkungen und Fetten fürs Gehirn erzählt – hier kommt dann auch das Rezept, damit Ihr mit dem Backen loslegen könnt… (das Rezept hab ich übrigens wieder im Aromen-Feuerwerk gefunden – im Moment eines meiner Lieblingskochbücher – und wieder nach meinem Gutdünken ein wenig abgewandelt)

 

dreiraumhaus-nussbrot ohne mehl-montagsmampf-1

 

Nussbrot ohne Mehl – die Zutaten:

 

  • 125 g Sonnenblumenkerne
  • 80 g Leinsamen
  • 45 g Walnusskerne
  • 40 g Haselnusskerne
  • 145 g Haferflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • 4 EL Flohsamenschalen (zum Binden)
  • 2 TL Salz
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Ahornsirup (ich hab je 1 EL Dattelsirup und Agavendicksaft genommen)
  • 345 ml Wasser

 

dreiraumhaus-nussbrot ohne mehl-montagsmampf-1

 

Nussbrot ohne Mehl – so geht’s:

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Anschließend Öl, Sirup und Wasser verrühren und dann in die Nussmischung gießen und gut durch rühren.

Alles zusammen in eine Kastenform füllen, ein wenig zusammendrücken und anschließend 3 Stunden bei Zimmertemperatur quellen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Brot auf der mittleren Schiene 30 min. backen, danach aus der Form holen, umdrehen und auf dem Gitter nochmal 20 min. backen. Auskühlen lassen und fertig…..

 

dreiraumhaus-nussbrot ohne mehl-montagsmampf-1

 

Ich hab mir das Brot mit Weintrauben, Aprikosen und ein wenig Käse schmecken lassen – irre lecker – aber wenn Ihr einen besonders ausgefallenen und natürlich sauleckeren Aufstrich für Euer Brot sucht, dann guckt Euch doch mal die Hibiskusbutter von Schnimpeline an……

Guten Appetit!

 

Eure Charlotte

 

Merken

Merken

Merken

MerkenMerken

4 Kommentare

  1. 13. Februar 2017 / 12:19

    haha… das habe ich am Samstag auch gemacht… ist nur eine ziemliche Bröselei… grins…
    Aber voll lecker….. nur total viele Kalorien! Auuuu… und durch die Haferflocken ganz viele Kohlenhydrate… ich empfand das Brot eher als Knabberei…

  2. 3. August 2017 / 17:39

    Danke für das tolle Rezept, ich hab es noch etwas länger gebacken, es war köstlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*