hCG Diät GLOBULIS – gefährliche GLOBULIS!

hCG Diät GLOBULIS – gefährliche GLOBULIS!

Seit 15 Tagen mache ich die hCG Diät, begleitet von sogenannten hCG Diät Globulis. Ich bin so was von KEIN Experte und hin und wieder stürze ich mich auch ganz gern “einfach mal so” in irgendwelche Abenteuer.

hCG Diät GLOBULIS

Mit dieser Diät ist es ein klein wenig anders. Ein Hormon, was eine Gewichtsreduzierung herbeiführt, wird (verständlicherweise) extrem kritisch gesehen. Ich kenne mich damit nicht aus und hab auch keine große Lust dieses Hormonthema komplett auseinanderzunehmen, dafür versteh ich einfach zu wenig von der Materie. Da in letzter Zeit aber immer wieder qualifizierte und auch unqualifizierte Kritiken laut wurden, hab ich mich dem Thema hCG Globulis angenommen um vielleicht – zumindest an dieser Stelle – für etwas Aufklärung sorgen zu können.

Ich wurde hier von 2 Heilprakterinnen unterstützt. Eine davon ist meine allerbeste Freundin und die andere Heilprakterin habe ich vor kurzem kennengelernt und im Gespräch stellten wir fest, dass wir zur Zeit die gleiche Diät machen und daraus ist ein sehr netter Kontakt entstanden.

Falls Ihr ausführliche Informationen zur hCG Diät sucht, dann empfehle ich Euch das Buch von Anne Hild, damit bin ich auch in die Diät gestartet. Das Buch findet Ihr unter anderem hier !

Falls Ihr einen anderen Weg für die Diät sucht, dann empfehle ich Euch mal bei Vitalbodyplus vorbeizuschauen…dort findet Ihr alles, was Ihr braucht auf einen Haufen für eine vernünftige Stoffwechselkur (wenn man das so ausdrücken kann). Alle Informationen dazu findet Ihr hier. Mittlerweile darf ich Euch mit dem Code Dreiraumhaus15 eine Ersparnis von 15%  anbieten.

dreiraumhaus testmonster hcg diät globulis hcg diaet empfehlung erfahrung test #olympuspengeneration

Welche hCG Diät-Formen gibt es?

  • Spritzen
  • Tropfen
  • hCG Diät Globulis

Dr. A. T. Simeons:

Als der englische Arzt Dr. A. T. Simeons vor 60 Jahren nach der Ursache und Heilungsmöglichkeiten für Übergewicht und Fettleibigkeit suchte, entdeckte er, dass eine Art Fehlfunktion in einem Teil unseres Gehirns, der Hypothalamus genannt wird, vorliegt.

Weiterhin fand er heraus, dass bei Gabe des Hormons hCG = humanes Choriongonadotropin und einer eigens von ihm entwickelten Diät der Körper beginnt, anders mit Fettspeichern umzugehen. Der Hypothalamus wird in Folge dessen wieder umprogrammiert und das Übergewicht und die Fettleibigkeit verschwinden.

hCG Diät Globulis:

Heute wählen die meisten hCG-Diätler homöopathisch aufbereitete Globuli oder Tropfen, die z.B. als Komplexmittel in den Potenzen C12, C30, C60 eingenommen werden. Die enthaltenen Potenzen zählen zu den sogenannten Hochpotenzen*, die nur noch die energetische Information des Hormons enthalten.

Zur Herstellung homöopathischer Mittel werden u. a. Substanzen aus dem Pflanzen- und Tierreich wie z.B. Gänseblümchen oder Bienengift verwendet. Geringe Mengen der Ausgangssubstanzen werden schrittweise in einem genau festgelegtem Mischungsverhältnis „verdünnt“. Diesen Prozess nennt man Potenzierung.dreiraumhaus testmonster hcg diät diaet hcg diät globulis

Potenzierung:

  1. Niedrigpotenzen (D6-D12)
    Hier ist die Ausgangsarznei – z.B. das Hormon – noch stofflich nachweisbar. Diese Potenzen wirken auf der körperlichen Ebene.
  2. Mittlere Potenzen (D13-D30)
    Sie enthalten nur noch sehr wenig bis gar keine stofflichen Anteile der Ausgangssubstanz mehr. Diese Potenzen wirken sowohl energetisch als auch auf der körperlichen Ebene.
  3. Hochpotenzen (ab D30 und höher mit Bezeichnung *C, Q, LM)
    Hier kann chemisch und stofflich kein Anteil der Ausgangssubstanz mehr nachgewiesen werden. Diese Potenzengruppen wirken sowohl auf der energetischen als auch auf der geistigen Ebene.

Hormone oder homöopathische Komplexmittel:

Bei der Einnahme oder Gabe von Hormonen in ihrer reinen Form ist es schwierig, die genaue Menge, die der Körper benötigt, zu bestimmen. So findet oft eine Unter- oder Überdosierung statt, die dann in den gesamten Hormonstoffwechsel des Körpers eingreifen und einiges durcheinander bringen kann. Da das Hormon in physischer Form verabreicht wird, muss der Körper darauf reagieren, denn die entsprechenden Hormonrezeptoren verbinden sich mit dem Hormon, was weitere Reaktionsketten im Körper in Gang setzt.

Anders bei der Einnahme des homöopathischen Komplexmittels. Hier greift man nicht in den sensiblen Kreislauf der Hormone ein, sondern gibt dem Hypothalamus und anderen mitwirkenden Drüsen über die energetische Ebene = Schwingungsebene unseres Körpers eine sanfte Einladung, ihren Stoffwechsel zu verändern und neu zu regulieren. Der Körper kann, muss aber nicht darauf reagieren.dreiraumhaus hcg diät globulis testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Fazit:

Homöopathische hCG Diät Globulis in der Potenzenmischung, wie ich sie einnehme, sind 10000%ig hormonfrei, da sie zu den Hochpotenzen (C-Potenzen) gehören und (siehe Erklärungen) in dieser Verdünnung keine Ausgangssubstanz (hCG-Hormon) mehr nachweisbar ist!!!

Da die Wirksamkeit der Homöopathie nach wie vor als nicht wissenschaftlich bewiesen gilt, gibt es hier auch viele Stimmen, die behaupten, es würde nicht funktionieren. Tausende von Menschen, die therapeutische Homöopathie anwenden oder die hCG-Kur bisher mit den homöopathischen Tropfen oder Globuli erfolgreich durchgeführt haben, beweisen das Gegenteil…und der Rest ist subjektive Glaubenssache.

Man sollte aber in jedem Fall darauf achten, sich die Globuli oder Tropfen von seriösen Herstellern zu besorgen – Apotheken oder bei Anne Hild über den hormony-Shop. Dann kann man sicher sein, dass keine schädlichen Zusatzstoffe beigemischt wurden oder dubiose Anbieter einfach nur “leere” Globuli verkaufen, um Geld zu verdienen.

noch was persönliches:

Ich habe noch nie geraucht und ich trinke nur gelegentlich mal ein Glas Alkohol und habe auch sonst keine schwerwiegenden Laster (bis auf Schuhe). Ich mache eine Diät! 3 Wochen nehme ich täglich NUR 500 Kalorien zu mir und werde dabei von den Globulis unterstützt. Wir reden hier nicht von 3 Monaten oder 3 Jahren, es sind 3 WOCHEN! Nach 15 Tagen kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass es mir gut geht, dass mich die Portionen WIRKLICH sättigen. Man ist förmlich beflügelt sich selbst in den Hintern zu treten. Ich bin selber überrascht wie gesund und lecker man sich doch ernähren kann und das völlig problemlos. Es gibt Fastenkuren, die länger dauern. Es gibt Diäten, wo man sich nur von merkwürdigen Shakes ernährt. Es gibt Hunderte von merkwürdigen Sachen und weitaus schlimmeren Dingen als 3 Wochen seine Kalorien auf ein Minimum zu reduzieren und an ein Erfolgserlebnis anknüpfen zu können.

hcg Diät dreiraumhaus hcg diät globulis

Auch das Thema Jojo Effekt kann ich hier nicht gelten lassen. Jede Diät ist dem Untergang geweiht, wenn man danach in alte Muster verfällt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich die Kilos in einem kurfristigen oder langfristigen Zeitrahmen abnehme. Wer nicht umdenkt, hat verloren…über kurz oder lang! Ich habe DIESEN Weg gewählt, weil es mich schlicht und ergreifend mehr motiviert ein schnelles, positives Ergebnis zu sehen und weil ich im Grunde innerhalb der 21 Tage nicht einknicken darf. Würde ich das über einen langen Zeitraum vorantreiben wollen, wäre ich so frustriert, das ich wieder futtern würde, weil sich sowieso so wenig tut. Es gibt Menschen die können das, ich gehöre NICHT dazu.

Es ist übrigens ganz egal welche Form man zur Gewichtsreduzierung wählt. Das Umdenken beginnt erst im Kopf. Vor einem Jahr wäre ich für die Diät noch nicht bereit gewesen! JETZT wollte ich abnehmen, jetzt wollte ich mich wieder in meinem Körper wohler fühlen und genau deswegen funktioniert es auch und nur deswegen kann ich das Programm so straight durchziehen.

DANKE:

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Anja Opitz von www.herzkristall.com für die großartige Unterstützung bei diesem Text bedanken. Das war auch für mich persönlich eine hervorragende Aufklärung. Sie hat mit jeder Menge Geduld meine Bedenken und Sorgen aufgenommen und ist mehr als nur detailliert darauf eingegangen.

In diesem Sinne, Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

80 Kommentare

  1. 26. Mai 2015 / 17:54

    Sehr schöner, informativer Beitrag! Ich danke dir!

    Du hast vollkommen Recht und ich finde dein HCG-Diät-Tagebuch super spannend und freue mich für dich über deinen Abnehmerfolg.

    Liebste Grüße Andrea *Frini*

  2. Piepmaus
    26. Mai 2015 / 18:21

    Ich bin ja sonst immer eine stille Mitleserin, aber für diesen Eintrag bin ich Dir sehr dankbar!
    Ich kämpfe mich gerade durch die erste hcg-Woche…. Und das als Veganerin. Ist nicht leicht, aber ich habe auch meine ersten Erfolge gehabt.
    Den Kampf mit den ganzen Vorurteilen habe ich auch aufnehmen müssen, und irgendwie bin ich es leid, mich für eine Diät erklären und rechtfertigen zu müssen. Aber was soll’s die meisten haben sich eben noch nie damit beschäftigt.
    Mir geht es heute den ersten Tag ganz gut! Und ich freue mich, deine Neuigkeiten zu lesen.
    Und das macht mir irgendwie Mut, weiter durchzuhalten.

    Liebe Schnimpeline, ich wünsche Dir eine letzte erfolgreiche Woche! Hast es ja bald geschafft! 😉

    Alles Liebe
    Katja

    • 26. Mai 2015 / 18:24

      Liebe Katja…da locke ich sogar mal die stillen Leser aus dem Haus. Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Als Veganerin ist das ja eine echte Prozedur und wahrscheinlich trotzdem machbar. Eine Woche ist eine Woche und der Rest wird immer leichter. Viele liebe Grüße, Andrea

  3. Martina
    26. Mai 2015 / 21:52

    Hallo,

    ich lese nun auch schon seit einiger Zeit still mit und muss mich nun auch mal zu Wort melden.

    Erstmal Glückwunsch zun Erfolg.. ist wirklich toll so viel in so kurzer Zeit. ABER: lassen wir die Gesundheit mal beiseite – ich frage mich wie der Erfolg ohne Globouis mit 500 Kalorien am Tag wäre? Ich denke das Ergebnis wäre das gleiche… wobei ich sagen muss, du isst schon echt extrem wenig. Woher nimmst du dann noch die Energie zum Sport?

    Selbst habe ich auch 10 kg abgenommen, allerdings in ca. 6 Monaten mit gesunder Ernährung und Sport und halte das auch ganz gut – und das trotz Laster 😉 Für mich wäre das desfinitv nix, das ist mir einnfach zu wenig Essen, das würde ich NIEMALS durchhalten.

    Wie gesagt, ein gleichzeitiger Test mit dem gleichen Essen ohne Globulis wäre wirklich sehr interessant.

    Alles Gute weiterhin und gutes Durchhaltevermögen – und ich hoffe für dich das sich der Jojo-Efffekt dann in Grenzen hält 😉

    Liebe Grüße
    Martina

    • 26. Mai 2015 / 21:58

      Liebe Martina, vielen Dank für Deinen Kommentar. Genau die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ohne die Globulis wäre das nur schwer durchzuhalten. Gerade die sorgen dafür das ich mich so gut fühle und täglich auch noch jede Menge Sport treiben kann. Es ist wirklich so wie Bäume ausreißen…ich kann es leider überhaupt nicht anders beschreiben. Ich arbeite ja auch noch nebenbei, hab Mann, Kind und 2 Hunde zu versorgen. Das wäre einfach nicht möglich, wenn ich komplett geschwächt wäre….ich bin es einfach nicht…was aber nicht heißt das der Verzicht einfach wäre. Was den Jojo Effekt angeht…das wird sich einfach zeigen, dass weiß ich jetzt natürlich auch noch nicht. Viele liebe Grüße, Andrea

      • martina
        27. Mai 2015 / 7:59

        Hallo Andrea,

        Ich hoffe doch sehr, das Du uns auch nach den 3 Wochen weiter teilhaben lässt.
        Und was mich noch interessieren würde: ab wann hast du denn mit der Gewichtsmessung begonnen? Vor oder nach den Ladetagen?

        Danke und Gruß
        Martina

        • 28. Mai 2015 / 8:45

          Aber das ist doch so was von selbstverständlich!!! Viele liebe Grüße! PS: Ich hab nach den Ladetagen mit dem wiegen angefangen. LG

    • 28. Oktober 2015 / 16:49

      Moin zusammen.

      Mein Name ist Peter Ernst und ich bin unter anderem Spezialist für diese Stoffwechselkur.

      Ich würde zu gern auf diesen ´älteren´ Kommentar einfach ergänzend schreiben:
      Woher nimmt man die Energie und wäre der Erfolg auch ohne Globuli (ich füge hinzu, ohne die Nahrungsergänzungen wie msm, Proanthenols etc., die wohl auch genomen wurden?) der gleiche?
      Nein, wäre er nicht. Gerade weil man dem Körper signalisiert, nimm die defizitären Kalorien aus den sichtbaren Fetten, hat man ja den Erfolg.
      Das eine ginge nicht ohne das andere. Diese Info an den Körper kommt, weil er ´denkt´, er sei schwanger und befände sich in einem unterkalorischen Zustand. Nur und ausschließlich in diesem Zusammenhang verbrennt der Körper ´freiwillig´ sichtbare Depot- und gesundheitsgefährdende Viszeralfette.
      Darf man hier emailaddies posten? Ich versuch´s… Bei Fragen einfach PeterErnst bei Facebook anklicken und fragen oder per email an info@pernst.de schreiben.

      Grüße aus Hamburch 🙂

      Peter Ernst

      • 29. Oktober 2015 / 11:12

        Hallo Peter, danke für den Kommentar. Ich für meinen Teil hab insgesamt gute Erfahrungen gemacht und halte mein Gewicht wirklich problemlos. Viele liebe Grüße, Andrea

  4. 27. Mai 2015 / 9:05

    Hallo alle zusammen,
    zunächst vielen Dank für Dein Diät-Tagebuch. Es macht mir viel Mut, vor allem weil ich aus gesundheitlichen Gründen (Meniskus, Außenband ab und jedes Gramm drückt auf das Knie) sehr dringend abnehmen muss und wegen dem blöden Knie nicht laufen kann und sogar Yoga schwierig ist. Bin froh, dass ich die Runde mit Rad und Hund schaffe. Was mich total begeistert, ist der schnelle Erfolg, den ich auch bräuchte, um dabei zu bleiben. Sicherlich ist das langwierige Abnehmen gesundheitlich besser und vermutlich auch nachhaltiger, aber so ein Kick mit gleich 4 bis 5 Kilo in den ersten Tagen pusht natürlich. Trotzdem traue ich mich nicht an die Globulis, ich habe einfach zuviel negatives darüber gelesen. Hält Du uns bitte auf dem Laufenden, ob es einen Jo-Jo Effekt habe und wie sich dein Gewicht nach der Diät entwickelt?
    Ganz liebe Grüße aus dem tiefen Süden (München im Regen und hundekalt)
    Connie

    • 28. Mai 2015 / 8:45

      Liebe Connie, selbstverständlich halte ich Euch auf dem Laufenden. Sicher nicht mehr täglich, aber es ist nur fair auch ein paar Wochen danach mal Rückmeldung zu geben wie es denn nun mit dem Thema Gewicht ausschaut und ob der Schalter sich tatsächlich umgelegt hat. Viele liebe Grüße, Andrea

    • Stefanie R.
      9. Juni 2016 / 11:05

      Hallo, ich habe gelesen, dass du letztes Jahr di HCG-Diät ohne HCG-Globulis gemacht hast. Ich bin da auch eher vorsichtig mit den Hormonen. Hat es denn bei dir trotzdem funktioniert? Liebe Grüße aus Kölle, Stefanie R.

  5. TanjasBunteWelt
    27. Mai 2015 / 10:27

    Hallo,

    ich bin durch FB auch deine Artikel gestoßen uns sofort angetan gewesen, deshalb habe ich mir diese nun auch bestellt 😉
    Nun bin ich schon gespannt darauf. Danke für die tollen Berichte dazu
    LG Tanja

    • 28. Mai 2015 / 8:43

      Liebe Tanja, ich drück Dir ganz feste die Daumen das es passt und klappt. Viel viel Erfolg.

  6. mila
    28. Mai 2015 / 9:39

    Bei 500kcal ist deine Abnahme aber ganz normal auch ohne irgendwelche mittelchen 🙂 nimmst du das als Unterstützung gegen den hunger oder wozu dient das? Momentan klingt es für mich nur nach herausgeworfenem geld – denn ich kann ohne mehr geld als sonst den gleichen effekt erziehlen. Aber du sagst ja selbst das es was mit dem eigenem glauben daran also Placebo zutun hat – also wenn man nicht sp Willensstark ist eine von dir empfohlene alternative?

    • 28. Mai 2015 / 9:45

      Hallo Mila, eine Diät mit 500 Kalorien am Tag ist – zumindest aus meiner Sicht – ohne die Unterstützung der hCG Globulis nicht in dieser Form machbar. Jedenfalls nicht so, dass es einem trotzdem so gut geht. Ob das nun “glauben” oder “Tatsache” ist kann ich weder auf die eine oder andere Art belegen und möchte ich auch gar nicht. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es sich hier lediglich um meine ganz eigenen Erfahrungen handelt und ich auch keine Empfehlungen abgebe. Es soll jeder selber entscheiden….

      Dieser Blogartikel soll auch nur dazu dienen bezüglich der Hormonfrage aufzuklären. Ob diese Diätform gut oder schlecht ist oder ob man das auch anders hinbekommt oder auf Globulis verzichten kann….ist eine subjektive Frage. Ich hab mich dafür entschieden und komme sehr gut klar.

      Viele liebe Grüße, Andrea

    • Anja74
      22. Oktober 2015 / 13:22

      Die Globuli oder Tropfen bewirken im Körper daß die nötige Energie aus den gespeicherten Fettzellen
      gezogen werden kann. Ohne das HCG würde man nur Muskelmasse verlieren.

  7. Sunshine
    8. September 2015 / 12:32

    Hallo!

    Dein Bericht macht mut, da es sehr viel Negatives im Internet gibt. Welche Zusatzprodukte hast du verwendet? Also Vitamine und Co.

    LG Sandy

  8. Katja
    13. September 2015 / 16:46

    Hallöchen,
    bin durch Zufall auf deinen Blog gestossen…erstmal Kompliment ? sehr schön und vorallem schön bunt gemixt. Deine Erklärung zu den homöopathischen Potenzen fand ich sehr interessant und vorallem verständlich. Über den Kommentar von Frau Hild bin ich auch schon mehrfach gestolpert…. Ich habe auch Globulis in C30, welche du ja auch als so gut wie hormonfrei erklärst…. Beim nachfragen bei der Homöopathie Expertin in meiner Apotheke konnte sie mir nicht erklären was der Unterschied zu den, von Frau Hild beschriebenen Hormonfreien Präparaten sein soll….???!!!??? Ohne Frau hild etwas unterstellen zu wollen, kommt es mir langsam so vor, als würde da doch wieder mal das liebe Geld eine Rolle spielen…. Auch die im Internet oft als Nebenwirkungen beschriebenen Symptome Kopfschmerzen, Schwindel…Übelkeit…sind glaube ich auch jedem bekannt der schonmal Heilfasten praktiziert hat…. Ich finde es schön dass du Erfolg hattest und dich rundum wohl fühlst ?
    Werde die Woche auch starten und hoffe die 21 Tage problemlos durch zu kriegen…
    LG

    • 17. September 2015 / 20:49

      Liebe Katja, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja der Verkauf spielt da sicher eine übergeordnete Rolle. Ich wünsche Dir auch ganz viel Erfolg bei der Diät! Viele liebe Grüße, Andrea

  9. 19. September 2015 / 8:41

    Ich denke die ganzen Abnehmmittel nützen alle nicht wirklich nachhaltig, wenn der Schalter nicht zuerst im Kopf umgelegt wird. Egal wie toll welche Präparate sind – ohne Ernährungsumstellung und viel Bewegung / Sport wird man nicht dauerhaft abnehmen können und wenn jemand wirklich abnehmen will, wird man immer Zeit dazu finden und keine Ausreden gelten lassen.

  10. 1. November 2015 / 20:28

    Danke für diesen interessanten Artikel, aber die Wirkung der Homöopathie ist inzwischen auch wissenschaftlich bewiesen

  11. Bine
    5. November 2015 / 15:21

    Hallo.
    Wie sieht deine Diät denn aus? Machst du das komplette Programm mit Nahrungsergänzun Darmreinigung und Shakes etc oder hast du lediglich deine Kalorienzahl reduziert und nimmst die Globulies?
    Lg

    • 6. November 2015 / 6:10

      Hallo Bine, ich bin mit der Diät schon lange fertig und habe im Nachgang noch weitere 8 Kilo abgenommen. Ich habe Vitamine und die Globulis genommen, sonst nichts. 3 Wochen lang hab ich die Kalorien reduziert und danach einfach mein Essverhalten geändert. Viele liebe Grüße, Andrea

      • Isabel
        24. Mai 2016 / 16:45

        Hallo Andrea, ich bin Dir auch sehr dankbar für Deinen Blog und mache mich gerade bereit für meine Ernährungsumstellung mit Hilfe der HCG Diät. Ich habe Deine Beträge gelesen, habe das Buch von Anne Hold und bin jetzt einfach trotzdem unsicher welche Potenz des HCGs ich jetzt kaufen soll. Die tropfen, die sich in meinem Online Einkaufswagen befinden, sind C30 Hast Du jetzt eine andere Potenz genommen? Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen. Vielen lieben Dank, Isabel

        • 24. Mai 2016 / 21:10

          Liebe Isabel, es freut mich sehr, wenn Dir meine Erfahrungsberichte weiterhelfen. Ich habe die C30 Potenz Globulis aus der Sonnenapotheke genommen. Viele liebe Grüße, Andrea

        • Willi1961
          25. Mai 2016 / 1:35

          Hallo Isabel, wir nehmen die im Beitrag abgebldeten Globolis aus der Sonnenapotheke das sind c 12 c 30 c60er
          Sonnenapotheke Waiblingen die versenden auch

  12. Diana
    12. November 2015 / 16:15

    Hallo,
    ich habe Ende Juli mit der Stoffwechselkur begonnen, zwischendurch pausiert ( nicht zugenommen) und jetzt vor 2,5 Wochen den zweiten Durchgang angefangen. Ich habe bis jetzt ohne Probleme 14 kg abgenommen. Ich muss sagen, mir geht es genau wie der Verfasserin Andrea. Ich war auch skeptisch, aber ich bin jetzt total überzeugt. Es geht einem wirklich super gut. Ich habe top Blutwerte und trotz der 500 kcal zwei mal in der Woche Jumping Fitness gemacht. Die Haut ist toll und …….. ich bin einfach total begeister. Von Größe 42 auf 38. Ich kann es nur empfehlen. Mir gehen diese sog. Kritiker ziemlich auf den Nerv. Homöopathisch ist diese Kur nicht umstritten. Aber Neid muss man sich im Leben hart erarbeiten.
    VG Diana

    • 12. November 2015 / 17:55

      Liebe Diana, ganz lieben Dank für Deinen positiven Kommentar. Ich freue mich total mit Dir….und bei mir hat sich auch keine Wiederzunahme eingestellt.

      Viele liebe Grüße, Andrea

    • Angie
      11. Mai 2016 / 0:07

      Hallo, welche Potenz hast du denn verwendet?

  13. Heidi
    4. Januar 2016 / 14:10

    Hallo Zusammen,
    ich beginne heute mit der HCG Diät und habe mir aus der Apotheke die C30 Globuli geholt, also die Kosten halten sich ja in Grenzen wenn man bedenkt was so manche Diät so kostet. Ich wollte heute schon zur Einstimmung ganz wenig essen, ist aber soweit ich gelesen habe an den beiden Load Tagen eher kontraproduktiv. Meine Frage dazu: nachdem dem Körper ja eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird, gibt es da auch die Schwangerschaftsüblichen Nebenwirkungen (Hautprobleme, Brust anschwellen,…) ?
    Danke für Eure Antworten, weiterhin viel Erfolg. Ich hoffe den werde ich auch haben.
    Liebe Grüße Heidi

    • 4. Januar 2016 / 14:13

      Liebe Heidi – Du MUSST wirklich futtern an den Ladetagen! Das ist ganz wichtig. Und nein…es gibt keinerlei Nebenwirkungen dieser Art. Ich hab mich einfach nur super prima gefühlt. Ich wünsch Dir viel Erfolg und Du kannst Dich jederzeit mit weiteren Fragen melden. LG Andrea

  14. Petra
    6. Januar 2016 / 15:19

    Ich habe mir heute auch die Globulis gekauft und mich dazu entschlossen. Eine Frage habe ich aber, hast du die teuren nahrzngsergänzungsmittel von l……. Gekauft oder hast du dir einfach ein gutes Vitaminpräperat in der Apotheke geholt? Die Nahrungsergänzungsmittel sollen ja 200€ kosten, das finde ich doch sehr viel?!
    Danke im Voraus, LG Petra

    • 6. Januar 2016 / 19:33

      Liebe Petra, nein ich habe definitiv nichts gekauft was teuer war…das ist auch überhaupt nicht notwendig. Ich hatte die Empfehlung von meiner Freundin, die Heilpraktikerin ist und habe dann der Einfachheit halber die Nahrungsergänzungsmittel bei amazon bestellt. Ich glaube mit allem drum und dran (Buch, Globulis, etc.) hatte ich vielleicht 70 Euro ausgegeben. Meine Einkäufe findest Du auch in den Blogartikeln. LG Andrea

  15. Lydia@72
    8. Januar 2016 / 22:09

    Hallo.
    Ich und meine tochter wollen morgen anfangen.
    Gibts v.l. ein Forum zum unterhalten?
    L.G. Lydia

    • 9. Januar 2016 / 6:18

      Liebe Lydia, erstmal viel Erfolg. Das kann ich Dir leider nicht sagen. Ich glaube, dass es auf Facebook Gruppen gibt. Ich war nie in Foren unterwegs. LG Andrea

  16. 15. Januar 2016 / 13:57

    Hallo Lydia,
    vielen Dank für deinen aufschlussreichen Artikel.
    Ich bin auch jemand der gerne schnelle Erfolge sieht. Wieviel hast du denn in diesen 3 Wochen abgenommen?
    Hat dich Jemand in der Abnehmphase begleitet?
    LG
    Nicole

    • 18. Januar 2016 / 6:43

      Liebe Nicole, ich konnte immer auf 2 Heilpraktikerinnen zurückgreifen (eine davon ist meine beste Freundin). In den ersten 3 Wochen waren es ca. 7 Kilo. Viele liebe Grüße, Andrea

  17. 29. Januar 2016 / 10:06

    Gut und informativ geschrieben. Bin selbst, aus eigener Erfahrung, von dieser Kur überzeugt. Leider passt die Überschrift nicht zum Inhalt deines Tagebuchs. Haut leider in die gleiche Kerbe wie die meißten mit Halbwissen versorgten Berichten die im Web kursieren. Hoffe das viele Leser nicht nur die Headline lesen. Ansonsten ein prima Eintrag.

    LG,

    Frank

    • 29. Januar 2016 / 10:21

      Hallo Frank, danke für den netten Kommentar. Das ist bewusst so gewählt und hat den Eintrag immerhin auf Platz 1 der google Suche katapultiert. Er wird pro Tag durchschnittlich 500 mal gelesen….ich denke, dass die Informationen auch entsprechend angekommen sind. LG Andrea

  18. Daniela
    2. Februar 2016 / 18:26

    Ich werde eine Stoffwechselkur machen und HCG Globuli einnehmen. Ich war etwas verunsichert durch die negativen Beiträge zum HCG Globuli, die man im Internet findet. Ich danke dir sehr für diesen Beitrag, der mich sehr beruhigt und weiter motiviert, dass es vielleicht dieses Mal klappt.

    • 3. Februar 2016 / 19:15

      Liebe Daniela, lieben Dank für den netten Kommentar und viel Erfolg bei der Diät. LG Andrea

      • Äffchen
        7. Februar 2016 / 21:32

        Hallo, ich möchte auch gerne diese Diät machen. Hab auch schon alles zu Hause, nur weiß ich nicht wie viel und zu welcher Zeit ich die Globuli C30 einnehmen soll. Kann mir da wer von euch weiterhelfen? Danke

  19. sonja
    5. Februar 2016 / 17:52

    Hi. Ich finde das alles sehr spannend und bin gespannt ob es bei mir auch so gut funktioniert wie bei euch.
    Ich möchte mir jetzt gerne die hcg globoli bestellen. Habt ihr eine Seite wo ich die richtigen globoli bekomme?
    Es gibt so viele Angebote und möchte keinen Fehlgriff machen.

    Was mich noch interessiert ist , wo ihr die Rezepte für die Mahlzeiten mit 500 Kalorien her bekommen habt.

  20. Äffchen
    7. Februar 2016 / 21:33

    Hallo, möchte auch gerne dies Diät machen, weiß aber nur nicht wieviel ich von den Globuli C30 einnehmen soll und wann? Kann mir da wer weiter helfen? LG

    • 8. Februar 2016 / 8:36

      Hallo, ich habe immer 5 Globulis vor jeder Mahlzeit eingenommen. LG Andrea

    • 8. Februar 2016 / 8:37

      Hallo, immer 5 Globuli vor jeder Mahlzeit – das war auch die Empfehlung meiner Heilpraktikerin. LG Andrea

  21. 20. Februar 2016 / 15:22

    Hi Schnimpeline, Danke für die guten Infos, mache seit 5 Tagend die Diät, komme aber schon mit meiner Eiweißkost schon fast auf 500 Kcal! Hab mir jetzt das Buch bestellt, doch wenn ich sehe wieviel Kalorien das Gemüse hat komme ich auf jeden Fall auf 800-900 Kcal . Dachte man kann sich mit Gemüse satt essen!

    • 21. Februar 2016 / 11:33

      Hallo zurück und danke für den netten Kommentar. Ja, es ist erstaunlich wieviele Kalorien in welchen Lebensmitteln stecken. Wenn für Dich 500 Kcal zu wenig sind…dann mach es genauso, wie es zu Dir passt. Am Ende ist es wichtig, das Du für Dich klarkommst. LG und viel Erfolg. Andrea

  22. Sol
    19. April 2016 / 3:26

    Hy Ihr Lieben,
    ich mache die Fatsen-Kur jetzt im dritten Anlauf heißt.
    im November 6 Wochen 20 Kilo abgenommen
    Im März 3 Wochen 5 Kilo abgenommen
    Im April 3 Wochen 5 Kilo abgenommen
    Also seid heute insgesamt 30 Kilo Grenze geknackt, was mir jetzt auch erst einmal reicht für mein wohlfühl Gewicht.
    Man muss natürlich bedenken, dass in der Zeit während man nicht fastet immer so zwischen 1oder2 Kilo wieder drauf sind.
    Ich bin immer wieder von meinen vorigen geschafften Gewicht ausgegangen und habe dann erst weiter runter gezählt.
    Ich bin sehr angetan von dieser Ernährungs- Umstellung.
    Deshalb nenne ich sie auch nicht Diät denn für mich, ist Sie eine absolute Ernährungs Umstellung die im Kopf beginnen muss!!!
    Ich habe während des fastens niemals Heißhunger bekommen.
    Immer habe ich mit meinen Gewicht gekämpft und nie hätte ich gedacht, dass ich es so schaffen werde.
    Sicher ich war sehr diszipliniert habe nie den löffel abgeschleckt während ich für meine Familie gekocht habe und auch sonst nichts anderes in meinen Mund gestopft was da nicht rein durfte. Zwischendurch, wenn ich merkte das Gewicht wollte nicht weiter runter, habe ich einen Apfeltag eingelegt.
    Jetzt zum Schluss wollte ich endlich die 30 Kilo Grenze haben deshalb hatte ich 5 Apfeltage hinter einander gemacht.
    Nun wäre ich eigentlich heute fertig doch ich mache es noch bis Donnerstag. Denn das Gefühl zu haben man darf jetzt wieder etwas mehr oder sogar ein Glas Wein trinken, ist so schön, dass ich noch nicht aufhören möchte.
    Bin in so einem richtigen tollen Modus reingefallen.
    Das halten danach ist natürlich das aller wichtigste.
    Ich habe mir eine tolle App auf meinen Smartpfone geladen so das ich jederzeit überprüfen kann, ob das Lebensmittel welche ich kaufen möchte gut für mich ist, oder ob es doch zuviele Kalorien für mich hat.
    Ich trinke nur noch Wasser allerdings habe ich auch beim Fasten gemerkt das ich Sprudelwasser brauche.
    Auch habe ich auf meinen Kaffee mit Milch (Fettarm) nicht verzichtet.
    Habe es am Anfang mit Tee probiert….da hätte ich wahrscheinlich nach kurzer Zeit alles aufgegeben.
    Der Kaffe hat mir nichts gemacht.
    Man muss sich trauen zu probieren hatte am Anfang viel Respekt davor, ja sogar Angst, dass ich es wieder nicht schaffen werde.
    Ich bin seid 30 Jahren Vegetaria, was die Sache nicht einfacher machte, da ich bis dato auch kein Fisch ass.
    Ich fing dann aber an Fisch zu mir zu nehmen weil ich dachte das es besser für mich sei. Hin und wieder esse ich mal welchen wirklich brauchen tue ich Ihn aber nicht.
    Ich bin ein absoluter Salat Freak davon kann ich mich 3 mal am Tag ernähren….hat geklappt.
    Ich weis etwas einseitig aber….mir hat es an nichts gefehlt.
    Nächste Woche lasse ich das gr. Blutbild von mir machen…mal schauen was da so drin steht.
    Ach ja auch hatte ich immer erhöhten Blutdruck….alles weg.
    Ich werde jetzt erst einmal mit dem fasten aushören und schön auf meine Ernährung achten.
    Ich liebe mein Spiegelbild und ja….jeden Tag erschrecke ich mich selber wenn ich mich sehe, da ich es nicht glauben kann dass ich in kürzester Zeit so viel abgenommen habe.
    Eigentlich fühle ich mich immer noch so dick…weil es so schnell ging.
    Ich möchte Euch Mut machen und Euch sagen, startet durch und macht unbedingt die Beiden Fresstage (Liebevoll genannt)
    denn Sie werden Euch sehr unterstützen.
    Alles Liebe und Euch Allen ein gutes gelingen…glaubt an Euch…Ihr schafft das.
    Lg. Sol

  23. Willi1961
    8. Mai 2016 / 18:52

    Hallo Schnippeline und ale anderen hcg Diätler,
    ich kann auch nur bestätigen dass das hCG Konzept 100% aufgeht.
    Meine Frau und ich machen eine Diätform die stark an das Konzept angelehnt ist, nehme zusätzlich ” Vitalstoffe” ein die wir direkt vom Hersteller in England beziehe. Wir haben eine kompetente Gruppe hinter uns die uns bei Fragen Hilfestellungen gibt und werden von einer Diätberaterin betreut die schon seit weit mehr als 10 Jahren im Beruf ist und deren Antworten “Hand und Fuß” haben. Ich habe mittlerweile in knapp 4 Wochen über 14 Kilo abgenommen und fühle mich so wohl wie seit bestimmt 6-8 Jahren nicht mehr.
    Ich werde in abständen hier über den Fortgang der Diät berichten.
    Freundliche Grüße und allen anderen ebenfalls viel Erfolg
    Willi1961

    • 10. Mai 2016 / 19:29

      Lieber Willi, ich freu mich wirklich sehr für Dich. Mach weiter so. LG Andrea

    • Willi1961
      25. Mai 2016 / 1:38

      Kleines Update Tag 43 19,5 kilo und es geht mir immer besser

  24. Daniela
    8. Juni 2016 / 18:59

    Hallo Andrea,

    ich habe die Kur schon einmal gemacht und es war super. Nun habe ich beim ersten Mal die L…. Produkte genommen und möchte jetzt gern etwas Gekd sparen.
    Wieviel von den Ergänzungsmitteln hast du am Tag genommen?
    Mir sagte man noch nur zwei Eiweißmahlzeiten am Tag und auch zwei Eiweiße nicht in einer Mahlzeit mischen. Hast Du das auch so gemacht? Habe das Gefühl jeder macht die Kur anders….
    Ich glaube ich bin jetzt verwirrter als vorher….
    Freue mich über Deinen Rat!
    Lieben Gruß Daniela

    • 9. Juni 2016 / 9:37

      Liebe Daniela, ich habe gar kein Eiweiß in Form von irgendwelchen Pulvern zu mir kommen. Ich habe meine Nahrung quasi mit den Globulis und Vitaminen ergänzt, aber auf Eiweiß Shakes oder ähnliches hab ich komplett verzichtet (das bekomm ich auch gar nicht runter). Viele liebe Grüße, Andrea

  25. Christine
    12. Juni 2016 / 0:34

    Hallo, ich würde ja auch gerne so 5-10 kg abnehmen, aber mit 50 Jahren dem Körper vorgaukeln er wäre schwanger kann doch nicht gesund sein, oder?

  26. Carola
    22. August 2016 / 8:55

    ich mache eine Horrmonersatztherapie (wechseljahre) …kann (darf) man da auch die hcg Diät machen ??? oderr ist das zu viel an Horrmonen ..

  27. Pia
    1. September 2016 / 9:02

    Hallo, ich habe nun auch angefangen mit der stoffwechselkur, bin aber noch ganz am Anfang 2.ter tag. Ich habe schon 2 kilo weniger und bin voll motiviert, ich habe wirklich kein Hunger trotz der wenigen Kalorien und hoffe das es weiterhin so gut läuft.

  28. Gabriela
    15. September 2016 / 8:53

    Das klingt ja toll, da mach ich auch mit. Wie/wie oft/wie viele von den Globuli (in meinem Fall C6/C12) sollte man denn nehmen?

  29. Ines Martin
    16. September 2016 / 16:20

    Hallo
    Ich wollte mal fragen wie sich die Wirkung von den globulis verhält wenn man keine gebährmutter mehr hat?
    Danke schön

  30. Schlumpfine
    20. September 2016 / 11:27

    Hallo, vielen Dank für die vielen tollen, aufschlussreichen und qualifizierten Beiträge. Ich möchte auch mit der Stoffwechselkur starten und sammel gerade Infos.
    Ich nehme die Pille! Stellt das ein Problem dar?
    Ich freue mich auf eure Antworten!

  31. Anja
    28. Oktober 2016 / 10:53

    Hallo, möchte auch gerne dies Diät machen, weiß aber nur nicht wieviel ich von den Globuli C12-C30-C60 einnehmen soll und wann? Kann mir da wer weiter helfen? Ich habe gelesen mann soll 5 Globulis vor jeder Mahlzeit einnemen. Aber sind das 5 mahl am Tag (5 Mahlzeiten?)
    Grusse Anja (aus Holland)

  32. Paula
    29. Oktober 2016 / 7:34

    Hallo zusammen,
    bin heute bei Tag 7 und habe 3,1 kg weniger
    Ich nehme Globulins c 30
    OPC MSM OMEGA 3 und Vitamine zu mir
    Kann mir jemand sagen ob es sein kann das man von der Kombi husten bekommt?
    Bin ganz sicher das es erst mit der Einnahme angefangen hat
    Lg

  33. Hanni Lindner
    14. Januar 2017 / 11:09

    Hallo, mich würden die Antworten zu den Kommentaren von Christine 12.6.2016, Carola 22.8.2016 sowie Ines Martin 16.9.2016 interessieren. Außerdem ob man diese Diät auch nach den Wechseljahren, also über 60 Lebensjahren, mit HCG machen kann?
    Liebe Grüße
    Hanni Lindner

  34. Ajmal Hakimi
    19. Februar 2017 / 15:08

    Hallo,
    Hab das eine Woche ohne Globulis gemacht und ich hab 1 1/2 kg abgenommen aber leider Muskel und wahrscheinlich Wasser. Hatte natürlich viel Sport getrieben.
    Nun bin ich seit zwei Tagen jetzt am aufladen und morgen geht das los mit Globulis und hoffe das es bei mir am Ende 5 kg runter sind, dann habe ich mein ersehnten Kampfgewicht!

    Ich wünsche euch allen viel Erfolg und natürlich viel Spaß.

    Lg Aj

  35. Heidi
    31. März 2017 / 15:23

    Hallo,
    Ich bin 54 Jahre alt und mache nun seit 4 Wochen diese Diät. Ich habe bis jetzt ohne Sport 9 kg abgenommen! Eine Bekannte von mir hat die Diät auch gemacht mit 68 Jahren und hat 10 kg in 6 Wochen abgenommen. Sie sagt, dass sie davor mit keiner anderen Diät durchhalten konnte. Das ist jetzt 6 Monate her und Sie hält ihr Gewicht immer noch. Ich selbst habe durch Krankheit, Medikamente und Wechseljahre (natürlich auch durch zuviel Essen u.Süssigkeiten) die letzten 2 Jahre 18 kg zugenommen! Mein Leidendruck war so hoch, dass ich trotz großer Kritiken im Netz zu dieser Diät gegriffen hab. Und ich bin froh. Es geht mir gut dabei. Über Jo-Jo-Effekt braucht man nichts sagen, den kann es mit jeder Diät geben. In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg bei ihrer Diät. Für welche auch immer jeder Einzelne sich entscheiden mag.
    Viele Grüße Heidi

  36. Schnattchen
    23. April 2017 / 16:29

    Hallo,
    Lese mit großem Interesse diesen Beitrag und auch die vielen Kommentare.
    Habe auch gleich eine Frage zur Diät. Ich bin erst am 2.Tag und habe seit gestern sehr starke Kopfschmerzen, fühle mich schlapp und etwas übel ist mir auch….
    Mache die Diät mit den Globulies und auch den Vitalstoffen. Getrunken habe ich genug.
    Geht das alleine weg oder was muss ich tun?
    Will nicht aufgeben!!!

    Liebe Grüße Schnattchen

    • 24. April 2017 / 19:17

      Liebe Uta, das kann ich Dir leider nicht sagen. Ich habe wirklich nur über meine persönliche Erfahrung geschrieben und kann und möchte keinen ärztlichen Rat ersetzen. Meines Wissens sind Kopfschmerzen während einer Diät nicht unüblich. Ich hatte das zwischendurch auch…hatte aber deutlich zu wenig gegessen. Wenn Du sicher sein willst, dann kläre es bitte auf ärztlichem Wege ab. Viele liebe Grüße, Andrea

  37. Tina Schmuck
    31. Juli 2017 / 15:42

    Also normalerweise halte ich mich aus diesen Diskussionen ja raus, aber muss mich jetzt doch mal äußern…. Mein Mann und ich haben heute Tag 16 der Diätphase, wir haben uns an wirklich alles gehalten; ABER: die ersten 4 Tage ich 4,5 Kilo und mein Mann 6 Kilo abgenommen; seit 12 Tagen dümpeln wir innerhalb von 800 gr. rauf und runter, uns geht’s super, super scheiße – Kreislauf im Keller, kein Antrieb, Kopfschmerzen und ich kämpfe mit einer Übelkeit, die ist fast nicht zu überbieten. Ich weiß nicht, wann es uns – außer wir waren krank – mal so dreckig gegangen ist!!!! Wir schleppen uns einfach nur durch den Tag, sind nicht in der Lage Sport zu treiben, es ist einfach nur furchtbar. Und nein, wir waren nicht vergiftet und übersäuert bis an den Stehkragen; da haben wir schon mit Heilpraktikerin vorgearbeitet (6 Monate lang….). Wir wollten das zum fit werden und als Diät machen, aber der Schuß ging mal komplett nach hinten; Geld ist zum Fenster rausgeschmissen!

    • 31. Juli 2017 / 15:54

      Liebe Tina, ich habe hier tatsächlich nur meine persönlichen Erfahrungen weitergegeben. Ich habe während der Stoffwechselkur knapp 8 Kilo abgenommen und hatte auch oft Gewichtsstagnierungen. Danach sind weitere 7 Kilo runter gegangen….quasi als der Stoffwechsel angekurbelt war, lief es wie geschmiert. Allerdings gibt es natürlich auch immer wieder Menschen bei denen es leider nicht klappt…konntet Ihr denn nochmal Eure Heilpraktikerin um Rat fragen? Viele liebe Grüße, Andrea

  38. Gaby
    6. März 2018 / 17:29

    Hallo, schade, der letzte Eintrag ist ja schon von 2017. Ich möchte die Stoffwechsel-Diät auch machen, bin mir aber total unsicher, da ich Falithrom (Gerinnungshemmer) einnehme. Meine Ärztin hebt natürlich warnend die Hände, allerdings hat sie generell für Homöopathie nix übrig. Meine Freundin hat die Kur jetzt gemacht, hat fast 10 kg abgenommen und fühlt sich mit ihren 65 Jahren so fit wie schon lange nicht mehr. Kann mir jedmand sagen, ob es irgendwelche Aussagen gibt bei Wechselwirkung HCG und Falithrom? Vielen lieben Dank schon im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*