hCG Diät TAGEBUCH – TAG 5 & 6 – 4,4 kg – WENIGER!

hCG Diät TAGEBUCH – TAG 5 & 6 – 4,4 kg –  WENIGER!

Die erste Woche der hCG-Diät ist fast geschafft und mein Diät Tagebuch wird fortgeführt. Montag und Dienstag waren die Ladetage (ich durfte fressen, fressen, fressen) und bisher habe ich insgesamt 4 Diät-Tage hinter mich gebracht und in dieser Zeit 4,4 kg verloren.dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration

Hier ein kurzer Überblick:

  • 1. Tag = -2,4 kg weniger
  • 2. Tag = -1,4 kg weniger
  • 3. Tag = -300 g weniger
  • 4. Tag = -300 g weniger

Die ersten beiden Tage war die Abnahme rapide und seitdem geht es scheinbar in kleineren Schritten. Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiterentwickelt.

Mein Befinden:

Das ist nach wie vor gut. Ich fühle mich fit und leide keinen Hunger. Trotzdem würde ich am liebsten in einen Topf Spaghetti steigen oder mich in einen Eisbecher legen. Am Freitag waren wir in Köln und das war ECHT HART. 7 Stunden durch die Stadt laufen und keinen Milchkaffee oder mal ein Stückchen Kuchen oder irgendein Brötchen…oder oder oder, dass erfordert ordentlich Selbstdisziplin. Ich hatte mir morgens 2 Äpfel klein geschnitten und für unterwegs eingepackt und auch Globulis abgefüllt. Die Diät ist unter der Woche, im einigermaßen strukturierten Alltag, einfacher als am Wochenende. Das war mir aber auch vorher schon klar, weil man am Wochenende einfach einen anderen Rhythmus hat und die Verlockungen sind, z.B. durch Unternehmungen, einfach um ein vielfaches größer.dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration

Gestern waren wir im Kino und ich habe gegen 17:30 Uhr meine letzte Mahlzeit zu mir genommen und habe krampfhaft überlegt, wie ich den Abend überstehe ohne was zu knabbern und so. Eigentlich darf man ja keine Süßigkeiten und so, aber ich hab mir an der Tankstelle einen Lolli gekauft um wenigstens irgendwas zu haben und das wird sicher den Erfolg der Diät nicht gefährden.dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration

Was habe ich gegessen:

Tag 5:

  • eine halbe Grapefruit morgens
  • 2 Äpfel über den Tag verteilt
  • 3 Stück Tofu und ein paar Bohnen in der BENTO-BOX in Köln (war gar nicht so einfach auf der Speisekarte was zu finden)
  • am Abend noch etwas von meinem Spitzkohl mit Lamm (das hatte ich mir am Vortag als Salat zu- und vorbereitet)
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser
  • 1 schwarzer Kaffee

Tag 6:

  • 2 Knäckebrote mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • Mittags nochmal etwas von meinem Spitzkohlsalat (jetzt ist er alle)
  • Nachmittags 2 trockene Knäckebrote
  • am Abend Hähnchen mit Champignons und Tomatensalat
  • 1 Lolli
  • 3 schwarze Kaffee
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von stillem Wasser und Tee

dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengenerationdreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration

dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengenerationMein Tip:

Wenn Ihr z.B. Knäckebrot kauft, dann schaut auf die Kalorienangaben! Es gibt Knäckebrote da hat eine Scheibe 50 Kalorien und bei diesem hier liegen die Kalorien pro Scheibe bei 22 Kalorien. Wenn man sein Essen so reduziert, dann spielt das einfach eine Rolle. Die Mahlzeiten gestalte ich immer so, dass ich ein Maximum von 250 gramm pro Mahlzeit erreiche…also meinetwegen 125 gramm Fleisch und 125 gramm Gemüse. Ich würze mit Salz, Sojasauce, Chili, Pesto…..und brate mit Kokosfett. Meine Ernährung ist momentan komplett von der meiner Familie abgekoppelt. Der göttliche Herr S. unterstützt mich hier ganz wunderbar. Sprecht Euch also mit Euren Familien ab.dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet tagebuch diaettagebuch #olympuspengeneration

Sport & Bewegung:

Ich laufe jeden Tag mit Bommel ca. 2,5 Kilometer…ziemlich flott und 1 km davon gehen steil bergauf, da kommt man ordentlich ins schwitzen. Heute fange ich wieder mit dem joggen an. Sowohl das LAUFEN als auch das JOGGEN tracke ich mich mit meiner Runtastic App um auch dort einen Überblick zu haben. Ich denke für den langfristigen Erfolg dieser Diät ist es u.a. wichtig auch für das DANACH gewappnet zu sein und den eigenen Körper – ohne Bewegung – in Form zu halten, ist praktisch unmöglich.

Mein Fazit für die erste Woche:

Es gibt verdammt nochmal keine Diät, die einfach ist…das wäre auch zu schön gewesen. Mein Leben dreht sich gerade extrem um das Thema Ernährung und Sport. Wenn ich nach dieser Zeit den Schalter nicht umgelegt habe, dann weiß ich es auch nicht…..Der Knackpunkt ist: ICH WILL ES JETZT EINFACH. Ich brauch keine Size ZERO um mich wohlzufühlen, aber  so wie es jetzt ist, ist es auch nicht zum wohlfühlen. Der Kampf gegen die Pfunde geht weiter und die hCG Diät ist eine gute Ausgangsbasis dafür.

So, ich schmeiß mich dann mal in die Sportklamotten, Eure Schnimpeline

Merken

7 Kommentare

  1. 17. Mai 2015 / 10:31

    Ist das nicht schon fast etwas wenig für einen Tag an Essen? zumindest an Gemüse und Obst. Das könnte schnell zum Jo-Jo Effekt werden. Mit der Zeit erreicht man eine ganze Menge wenn man auf Getreideprodukte wie z.B. Brot und Lebensmittel mit Geschmacksverstärker verzichtet 🙂 Wünsche viel Erfolg beim weiteren Durchziehen der Diät.

    • 17. Mai 2015 / 15:06

      Hallo und danke für Deinen Kommentar. Grundsätzlich stimme ich Dir da zu, allerdings ist das irgendwie bei jeder Diät der Fall. Das Thema JoJo Effekt spielt immer eine Rolle. Wenn ich danach nicht umdenke, sind die Kilos wieder drauf…keine Frage. Der positive Effekt ist, dass man sich wirklich ausgiebig mit der Thematik Essen auseinandersetzt und sich so für die Zeit danach trainiert. Ich bin gespannt wie sich mein Hunger entwickelt und mein Bedarf nach den Diät-Tagen…in der Stabilisierungsphase muss ja nochmal drauf geachtet werden. LG

  2. 17. Mai 2015 / 15:07

    Vielen Dank….bitte gut informieren, ja? Die Ergebnisse sind toll, aber es bedeutet auch Verzicht. Allerdings ist jetzt eine perfekte Zeit, wenn man bedenkt was es gerade für tolles Gemüse und Obst auf dem Markt gibt. LG

  3. Karolina
    4. März 2017 / 0:13

    Hallo 😉 bin gerade auf deine Seite gestoßen. Meine Name ist Karolina und ich mach die 21 Tage Kur.

    Ich finde es super wie schnell du in der ersten Woche abgenommen hast.
    Bei mir sind es knapp 3 kg in einer Woche und die 2 Woche war nicht wirklich gut.
    Wenn das Gewicht sich nicht verändert bleibt die Motivtion nicht so hoch.

    Ich hab eine Frage hast du auch Eiweiß getrunken oder nur Knäckebrot gegessen?
    Vg

    • 4. März 2017 / 5:47

      Liebe Karolina, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe kein Eiweiß getrunken (das Zeug krieg ich nicht runter). Nur Knäckebrot….LG andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*