FOOD, Liebevolle Werbung

ein lustiger Gugelhupf mit Schladerer Liqueur….

Der Lifestyleblog Leipzig - Fashion, Living, Travel, Food

1991 bin ich mit meinen Eltern und meiner Schwester „rübergemacht“. Ich war gerade 13 und wir verließen Leipzig mit unserem orangefarbenen Trabi in Richtung neues Leben. Über diverse Lager (ich glaube man nennt das Auffanglager) ging es ab Richtung Sauerland. Im Sauerland sollte unser neues zuHause sein (ich weiß noch, dass ich als Kind über das Wort „Sauerland“ immer sehr lachen musste). Inmitten meiner Pubertät bin ich also in einer Region gelandet, in der es das größte war Schützenfeste zu feiern. Ich hab wirklich alles mitgemacht. Meine erste große Liebe war im Spielmannszug der Feuerwehr, ich bin im Hofstaat mitgelaufen und ich habe Freundschaft mit dem Alkohol geschlossen. Damals wurde gern etwas getrunken, was heute ein wenig aus der Mode gekommen scheint….Liqueur. Und das völlig zu Unrecht. Liqueur ist richtig hip. Schladerer Liqueur gehört in jede Bar! Und in Kuchen! Und zwar in einen Liqueur Googlehupf.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

An dieser Stelle sei gesagt, dass hier gerade Tränen gelaufen sind…bei Charlotte und mir….vor Lachen. Wir haben uns ausgeschüttet vor Lachen, nichts ging mehr. Denn, wer den ersten Abschnitt dieses Artikels aufmerksam liest…wird stolpern…über ein Wort. Ein Wort, was ich mir frisch und fröhlich von der Seele geschrieben habe und was zeigt, wie sehr ich mit dem Blog, dem Internet und google verwachsen bin. Ohne darüber nachzudenken, ist nämlich aus einem Liqueur Gugelhupf ein Liqueur Googlehupf geworden. Es hat tatsächlich einen Moment gedauert, bis ich kapiert hab, was mit diesem Wort nicht stimmt….und da es so schön war….bleibt es fest in diesem Artikel über Schladerer Liqueur verankert. Ich vermute nämlich, dass es für Schladerer nicht jeden Tag einen „Googlehupf“ gibt, der von Herzen kommt und mit so viel Spaß getränkt ist.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

In meiner klitzekleinen Küchenbar steht aktuell die Himbeer Variante und die Williams Variante von Schladerer Liqueur. Und wer hier einen antiquierten Look erwartet…ist schief gewickelt. Die Flaschen sind modern und auch die Etiketten sprechen mich an. Hätte ich den Liqueur nicht schon zu Hause…ich wäre auf jeden Fall schon mal Verpackungsopfer. Denn sowohl „Williams“, als auch „Himbeer“ kann man prima für sämtliche Kaltgetränke verwenden….einfach mit verschiedenen Tonics oder Wasser aufgießen, hübsch dekorieren….und schon steht ein traumhaft schöner und traumhaft leckerer Aperitif parat.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Da wir uns aber aktuell im schönsten Herbstwetter befinden, ist mir gerade nicht so richtig nach Kaltgetränken. Das ist aber auch gar nicht weiter schlimm, denn nirgendwo steht geschrieben, dass diese wunderbaren Liqueure nicht auch in einen Gugelhupf wandern könnten. Also serviere ich Euch heute einen Gugelhupf mit Schladerer Liqueur und 1, 2, 3, 4 Gläschen zum nachspülen gibt es natürlich auch noch für Euch.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Liqueur Gugelhupf – das braucht Ihr:

 

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Himbeer Schladerer Liqueur
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Zuckerguss
  • etwas Hibiskuspulver (rote Beete Pulver geht auch) oder pinke Lebensmittelfarbe

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Liqueur Gugelhupf – so geht’s:

Also theoretisch (und auch praktisch) ist das sehr einfach erklärt. Mehl, Backpulver, Milch, Liqueur, Butter, Eier und Vanillezucker miteinander vermischen und zu einem Teig verkneten. Eine Gugelhupf Form einfetten und mit dem Teig befüllen und bei 180 Grad im Backofen für ca. 40 Minuten backen. Aus dem Ofen raus nehmen, abkühlen lassen und auf eine Platte, einen Teller oder einen Kuchenständer „stürzen“.
Den Zuckerguss mit dem Hibiskuspulver (oder den oben erwähnten Alternativen) anrühren und einen EL Wasser dazugeben. Das wird recht flüssig, also bitte nicht wundern. Mit der Flüssigkeit den Gugelhupf verzieren. Der Liqueur Gugelhupf sieht so nicht nur hübscher aus….die Flüssigkeit zieht in der Mitte noch zusätzlich in den Kuchen und macht ihn nochmal saftiger.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Schladerer Liqueur

Schladerer ist 1844 aus einer kleinen Hausbrennerei entstanden. Das Schwarzwälder Unternehmen ist in der 6. Generation familiengeführt und bekannt für seine Klassiker Schwarzwälder Kirschwasser, Himbeergeist und Williams-Birne.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Auf YouTube könnt Ihr Euch in einer mehrteiligen Reihe vom Qualitätsanspruch des Unternehmens überzeugen und wie letztendlich Obstbrände und Liqueure hergestellt und abgefüllt werden:

 

 

 

Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf den nächsten Sommer mit den leckeren Liqueuren und die ein oder andere Kreation wird sicher den Weg ins dreiraumhaus finden.

 

dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15dreiraumhaus-schladerer liqueur likoer-likoerkuchen-gugelhupf-likoergugelhupf-15

 

Macht es Euch schön!

 

Eure Schnimpeline

 

*Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Schladerer entstanden, dies beeinflußt jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit den vorgestellten Produkten.

Merken

Merken

Merken

Merken