Meine Empfehlungen für erholsamen Schlaf!

Dekosamstag mit Schlafzimmer Inspiration und leckerster Erdbeer Tarte...


Es gibt 2 Dinge, die aus mir eine Oberzicke machen können oder nein… eher einen Bullterrier. Das ist, wenn Autos bei Tempo 100 mit Tempo 80 vor mir hertuckern (und es keine Möglichkeit zum überholen gibt) und wenn ich zu wenig schlafe.

Guter Schlaf ist mein Heilmittel… für fast alles. Ich schwöre darauf und es passiert äußerst selten, dass mein guter Schlaf irgendwie gestört wird durch äußere Einflüsse.

In den letzten 3 Wochen schlafe ich allerdings so semi gut.

Ich stehe einfach unter Strom. Ich schlafe ein mit dem Gedanken an Arbeit und ich stehe auf mit dem Gedanken an Arbeit und diesen Kreislauf versuche ich gerade zu durchbrechen mit einer klaren Struktur für erholsame Phasen, die einfach dringend notwendig sind. Ich werde eben nicht jünger und mit Mitte 40 hat man eben nicht mehr ganz die Agilität einer 30jährigen. 


Meine Empfehlungen für erholsamen Schlaf!


Generell habe ich mir selbst ein paar persönliche Rahmenbedingungen für gesunden Schlaf geschaffen und die sehen so aus:


  • Grundvoraussetzung für gesunden Schlaf ist eine vernünftige Matratze. Ob es sich dabei um eine weiche Matratze oder harte Matratze handelt, kommt auf die bevorzugten Liegehärten eines jeden Einzelnen an. Eine gute Wahl könnte hier z.B. die Bodyguard Matratze von Bett1 sein. Noch erholsamer wird der Schlaf übrigens mit dem passenden Bodyguard Topper.


  • Ich verbanne das Smartphone über Nacht aus dem Schlafzimmer. 


  • Neben meinem Bett steht immer eine Flasche Wasser.


  • Ohne viele Kissen bin ich verloren. Für mich ist ein Bett erst wirklich gemütlich, wenn ich mich am Abend in unzählige Kissen fallenlassen kann.


  • Anstatt Schranktüren habe ich Vorhänge an meinem Kleiderschrank. Das schafft unglaubliche Gemütlichkeit und dämpft die Akustik. Vernünftige Raumgestaltung spielt ebenfalls eine sehr große Rolle für erholsamen Schlaf.


  • Für Kissen und Bettdecken habe ich mal tief in die Tasche gegriffen und es nie bereut. Es ist gar nicht so einfach das perfekte Kopfkissen zu finden, aber das ist mir tatsächlich gelungen.


  • Gute Luft! Gute Luft ist für mich fast genauso wichtig, wie eine gute Matratze, die für alle Körperformen geeignet ist. Mein Fenster im Schlafzimmer ist immer auf. Selbst bei -15 Grad. Ich ziehe mir lieber die Decke bis über die Nase, aber würde mir nie das Gefühl von Frischluft im Schlafzimmer nehmen.


  • Ich habe keine Rollos oder dunklen Vorhänge. Ich liebe es mit Tageslicht aufzuwachen. Tatsächlich kann ich mit natürlichem Licht hervorragend schlafen, aber bei künstlichem Licht wälze ich mich hin und her.


  • Hinter dem Vorhang meines Kleiderschrankes habe ich einen kleinen Fernseher versteckt. Viele verbannen Fernseher ja aus ihren Schlafräumen, aber mir hilft die Flimmerkiste. Ich kann z.B. überhaupt nicht gut auf dem Sofa schlafen und gehe dann lieber etwas früher ins Bett, gucke dort Fernsehen und muss mich nicht mehr von einem in den anderen Raum quälen, wenn mich die Müdigkeit überfällt.


Im Übrigen trefft Ihr mit der Bodyguard Matratze von Bett1.de eine gute Wahl. 2 Härtegrade stehen zur Verfügung, verschiedene Breiten und Längen und dazu gibt es noch 10 Jahre Garantie auf Haltbarkeit und Kern. Wer mag, kann 100 Tage Probe schlafen und wenn es nicht passt, gibt es das Geld zurück.


Meine Empfehlungen für erholsamen Schlaf!


Meine persönlich wichtigste Erkenntnis zum Thema Schlaf in den letzten Jahren


Neben einer guten Matratze und Frischluft im Schlafzimmer, gibt es für mich noch eine ganz persönliche und sehr individuelle Sicht auf das Thema gesunden Schlaf.


Ich schlafe alleine.


Während meiner langjährigen Ehe habe ich unter extremen Schlafmangel gelitten. Mein Mann hat geschnarcht und nichts half. Ich ging in der Regel vor ihm ins Bett, um überhaupt einschlafen zu können und war oftmals zwischen 04 und 05 Uhr wieder wach, wenn die Leichtschlafphase einsetzte und ich die Geräuschkulisse nicht mehr ausblenden konnte.

Ich habe lange nicht verstanden, warum es Paare gibt, die sich für getrennte Schlafzimmer entscheiden. Heute weiß ich warum. 

Mir ist erst nach der Trennung von meinem Mann (übrigens nicht wegen der Schnarcherei) bewusst geworden, wie erholsam Schlaf, guter Schlaf, sein kann. Soweit ich weiß, gibt es ganze Studien darüber, dass Frauen deutlich besser schlafen ohne Mann in ihrem Bett. Mit 20 oder 30 oder auch Mitte 30, war das für mich unvorstellbar. Nun bin ich 44 und würde darauf nicht mehr verzichten wollen.

Das ist meine ganz persönliche Erfahrung dazu. Nicht mehr und nicht weniger. Mein Leben hat sich in den letzten 5 Jahren eben sehr verändert und gesunder Schlaf ist ein Teil davon geworden und das war lange Zeit nicht so.

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen. Teilt Ihr sie mit mir?


Eure Andrea

Teilen:

5 Kommentare

  1. Brigitte Herbstzeitlos bei Instagram
    13. Juli 2021 / 14:10

    Hallo liebe Andrea, in allen Punkten bin ich deiner Meinung! Ungestörter, ausreichender Schlaf ist auch für mich lebenswichtig! Mein Mann schläft neben mir im Ehebett(groß und breit), aber er schläft – ich sage immer- wie „tot“.Legt sich hin und rührt sich nicht mehr, ohne Schnarchen und Bewegung. Sonst würde ich es nicht aushalten. Womit ich riesige Probleme habe, ist das KOPFKISSEN Habe bis jetzt noch nicht das richtige gefunden. Ich probiere und probiere ! Schon unzählige bestellt, probiert, gequält und wieder zurückgeschickt. Einige(viele) schlummern auch noch in meinem Bettkasten, benutzt und verworfen. Kannst du mir vielleicht einen Rat geben? Würde mich freuen! Liebe Grüße dein Fan , Follower bei Instagram (Herbstzeitlos), etwas weitere Nachbarin in Sachsen-Anhalt- bei Halle. kurz gesagt. Deine Brigitte

    • Andrea
      Autor
      23. Juli 2021 / 15:41

      Liebe Brigitte, ich nutze Kissen aus dem Dänischen Bettenlager – die Ökovariante und bin super happy damit. Etwas preisintensiver, aber das hat sich vor ein paar Jahren sehr gelohnt. Bin dafür aber extra in den Laden gefahren und habe quasi Probe geschlafen. LG Andrea

      • Brigitte Herbstzeitlos
        23. Juli 2021 / 17:52

        Danke für deine Antwort, werde mich mal im dänischen Bettenladen umschauen! Noch ne Frage schließt an- ist es ein Federkissen oder sowas Synthetisches? Sorry, daß ich nochmal frage, danke Brigitte

        • Andrea
          Autor
          23. Juli 2021 / 17:55

          Auf jeden Fall mit Federn – da ist so ein grünes Nachhaltigkeitssiegel dran. LG Andrea

  2. Gisela Zymara
    13. Juli 2021 / 20:09

    Liebe Andrea, du sprichst mir aus der Seele …… auch ich liebe es bei offenem Fenster zu schlafen (auch im Winter), jede Menge Kissen sind absolut notwendig und vor allen Dingen seit einigen (glücklichen !) Jahren ohne Mann. Allerdings hätte ich wieder gerne einen Hund oder eine Katze, denn das Gefühl ist an Geborgenheit nicht zu übertreffen. Vermutlich schlafen Hugo und /oder Bommel auch bei dir, oder? Lieben Gruß, Gisela

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?