Ein Tag am See und eine kleine Liebeserklärung an die Strickjacke!

Ein Tag am See und eine kleine Liebeserklärung an die Strickjacke!

Mindestens einmal pro Woche möchte ich in ein Flugzeug steigen und wegfliegen. Mir kommt es vor, als wäre ich ewig nicht weg gewesen, dabei ist das absoluter Schwachsinn.

Vermutlich liegt das an den äußerlichen Einflüssen in Form von Nachrichten. Durch die ganzen Reisewarnungen und Nachrichten zum Thema Reisen, schleicht sich das Gefühl ein, als wäre man an Zuhause gebunden. Das entspricht natürlich überhaupt nicht der Realität… aber irgendwie entsteht bei mir manchmal dieses Gefühl. Vielleicht ist es auch einfach ein bisschen Zukunftsangst.

Dabei war ich bisher unglaublich viel unterwegs und habe mich ganz viel auf Leipzig und die Umgebung konzentriert und bin immer wieder voll mit Glücksgefühlen, was unsere Wohnqualität angeht und wie schön es auch um Leipzig drumherum ist.


Ein Tag am See und eine kleine Liebeserklärung an die Strickjacke!


Ich empfinde es als großes Privileg mit so viel Wasser umgeben zu sein oder auch auf schnellem Weg die Sächsische Schweiz erreichen und wandern gehen zu können. Als ich mich vergangenes Wochenende für einen Sonntag am See entschied, hatte ich erstmal richtig Entscheidungsschwierigkeiten, also welchen See soll ich denn wählen, denn davon gibt es hier eine ganze Menge und einer ist schöner, als der andere.

Aber am allerschönsten ist der frühe Morgen am Wallendorfer See. Ich liebe die frische Luft, den leichten Wind, die Geräuschkulisse. Die Geräuschkulisse besteht dort übrigens ausschließlich aus Natur.


Ein Tag am See und eine kleine Liebeserklärung an die Strickjacke!


Was mich bei einem morgendlichen Seeausflug begleitet:

  • Meine beiden Hunde
  • Meine Kamera
  • Mein Smartphone
  • Meine Drohne
  • Kaffee + Wasser
  • Bequeme Schuhe
  • Ein Schal
  • Meine Lieblingsstrickjacke


Ein Tag am See und eine kleine Liebeserklärung an die Strickjacke!


Vor kurzem habe ich das Auto mal aufgeräumt und habe 4 Strickjacken aus dem Kofferraum geholt.

Ganz ehrlich… man kann einfach nicht genug Strickjacken haben. Und, wenn man morgens am See sitzt, die Nase und Fingerspitzen sind ganz kalt, aber ansonsten ist man wunderbar in Strick eingemummelt… ist das Leben doch für einen kurzen Moment absolut perfekt oder?

Ein Blick in meinen Kleiderschrank offenbart auf jeden Fall einen Hang zu langen Modellen, am liebsten Grobstrick und in Naturfarben, wie z.B. diese Strickjacke von Street One.

Aber ich möchte mich in diesem Winter auch gern mal wieder an Farbe in meinem Kleiderschrank trauen. Dieses Jahr ist einfach so verrückt, da braucht es ein wenig mehr Dynamik auf dem Kleiderbügel und somit an mir selbst. Da bietet Street One auch viele schöne farbige Varianten von Cardigans an.

In der kommenden Herbst- und Wintersaison könnt ihr übrigens problemlos auf Trendfarben in Grün und Blau (vor allem Denim Blau) zurückgreifen. Aber auch Orange oder Terrakotta wird viel zu sehen sein. Im Übrigen lassen sich all diese Trendfarben auch ganz wunderbar miteinander kombinieren und ich bin gespannt, ob ich auf der Suche nach einer besonderen Strickjacke noch fündig werde.



Ich wünsche uns in jedem Fall einen bunten Herbst und noch viele schöne Tage draußen in der Natur.


Eure Andrea

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?