Südafrika #3, warum Reisen mich verändern… und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN®)

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Ich bin gerade ein wenig im Podcast Fieber. Wirklich nur ein wenig. Aber anstatt Radio, höre ich im Moment eben lieber Podcasts. Im Übrigen meistens, wenn ich mich gerade irgendwie fertig mache. Das ist sowieso immer so eine Leerlauf Zeit und einen Podcast dabei zu hören ist tatsächlich äußerst effektiv und im Endeffekt sogar produktiv.

Gestern früh war es der aktuelle Podcast „Endlich Om“ mit Stefanie Luxat und Katrin Wilkens. Katrin Wilkens ist Job Profilerin und erzählt Anfangs darüber, wie sie ihre Kunden besser wahrnehmen kann. Dabei spielt auch kurz das Reisen eine Rolle. Also, wie jemand reist. Und ich fühlte mich sehr an mich selbst erinnert. Denn, ich selbst bin offensichtlich ein „strukturloser“ Reisender. Mir reicht es oftmals einfach anzukommen. Es reicht mir „dort“ zu sein. Der Rest ergibt sich von selbst. 

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Jeden Tag treffe ich unendlich viele Entscheidungen. Seitdem ich alleinerziehend bin, ist das nochmal deutlich mehr, weil jemand fehlt, der dich mal spiegelt oder auch einfach was abnimmt. Ohne einem konkreten Plan zu folgen, habe ich es auf Reisen abgelegt mich ständig mit Entscheidungen zu beschäftigen. Denn, das sind die wenigen Momente im Leben, in denen ich mich treiben lassen kann. Wann hat man schon mal die Zeit einfach nur einem Gefühl zu folgen? 

Gelernt habe ich das übrigens von meinem Sohn. Er hat mir ein Stück weit meine Gelassenheit zurückgegeben. Er bittet mich immer darum, dass ich nicht zu viele Pläne mache und ich darf ihm auch heute noch nichts von unseren Reisezielen zeigen. Wir entscheiden das Ziel miteinander, aber mehr möchte er nicht wissen. Anfangs hat mich das wahnsinnig gemacht. Ich wollte ihm Reiseführer aufzwingen, unbedingt das Hotel zeigen und fand, dass er sich doch mit dem Land, was wir bereisen wollen, auch mal intensiv beschäftigen möchte. Aber er weigert sich stets strikt. 

 

Mama, ich möchte einfach erstmal ankommen und mich dann überraschen lassen…

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Ich habe meinen Frieden damit gemacht. Ich habe auch meinen Frieden damit gemacht, dass mir das „dort sein“ reicht. Warum es mir so wenig wichtig ist Attraktionen zu besichtigen. Warum ich lieber im Supermarkt vor Ort einkaufe und Tag für Tag den Strand genieße und mich Tag für Tag über ein und denselben Ausblick oder Anblick freuen kann. Reisen können nämlich auch ganz schönen Druck aufbauen, weil man in eine kurze Zeit ziemlich viel hineinpacken möchte. Diesen Druck habe ich mir von meinen Schultern genommen, denn manchmal reicht es schon einfach „da zu sein“.

Jede unserer Reisen verändert uns ein Stück. Wir nehmen sehr viel intensiver wahr. Es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert – nach Südafrika – wieder Fuß in Deutschland zu fassen. Diese 9 Tage in Kapstadt waren ein Meilenstein. Danach sind viele Tränen geflossen aus den unterschiedlichsten Emotionen heraus. Nachdem die Tränen getrocknet waren, haben wir eine Entscheidung getroffen. Dazu demnächst mehr.

Ich werde jedenfalls all mein Herzblut in meine Arbeit stecken um mir diesen Weg der Selbstbestimmung zu erhalten. 

 

 

Die Flugreise nach Südafrika war unsere längste überhaupt bisher und wird im Sommer von Bali noch getoppt. Begleitet haben mich Kompressionsstrümpfe von Bauerfeind (Bauerfeind VENOTRAIN® soft). Dabei handelt es sich um einen „sanften Kompressionsstrumpf“, der Krampfadern vorbeugt. Die Haut wird sanft massiert und somit wird die Blutzirkulation angeregt.

Den VENOTRAIN® soft von Bauerfeind bekommt Ihr in tollen Farben, allen Größen oder maßangefertigt und warum das ein so wichtiges und gar nicht angestaubtes Produkt ist, erzähle ich Euch später noch in diesem Beitrag, aber hier kommen erstmal meine persönlichen #glücklichmacher aus Südafrika für Euch.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Meine Glücklichmacher aus Südafrika!

 

Das ist diesmal tatsächlich gar nicht so einfach, weil die Reise an sich schon ein Glücklichmacher war und es verdammt schwer ist dann noch etwas herauszufiltern, aber nach längerem Nachdenken ist es mir gelungen, diese kleinen, besonderen Momente herauszufiltern. Sie folgen übrigens keiner Chronologie, sondern einfach meinen intensiven Erinnerungen.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Wale…

 

Wir sitzen mit Moritz im Auto. Er ist unser privater Reiseführer für einen Tag. Wir unterhalten uns über Wale. Ich finde Wale unheimlich faszinierend. Allerdings ist Februar keine Zeit für Wale in Südafrika, die ist eher im Herbst. Einen Moment später fahren wir auf dem Chapman‘ s Peak Drive. Wir blicken auf das Meer und in diesem Moment springt ein Wal aus dem Wasser. Wir haben angehalten um uns nochmal selbst zu versichern, dass es auch wirklich so ist. Ich hätte die Welt umarmen können in diesem Moment.

 

Irgendein Abend…

 

Es ist irgendein Abend. Wir sind im Apartment und nehmen uns spontan ein Uber nach Camps Bay. Die Sonne geht unter. Ich springe fast aus dem Taxi und renne mit meiner Kamera zum Strand den Wellen entgegen. Ich habe diesen Glücksmoment in die Wellen gerufen und konnte diese Schönheit der Natur kaum fassen. Auf den Wellen bildet sich eine Art Dunst und trotz des sonnigen und ruhigen Wetters tobt der Ozean. Das sind unglaubliche Kontraste.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Krümelkaffee…

 

Im Sparmarkt (ja ein Sparmarkt!) kaufe ich mir Krümelkaffee. Ich schmeiße morgens den Wasserkocher an und brühe mir den Kaffee auf. Ich sitze auf dem Sofa mit Blick auf Kapstadt und bin unfassbar glücklich darüber, wie wenig man braucht um genau das zum empfinden… pures Glück.

 

Schöner und noch schöner…

 

Wir entscheiden uns dazu 2 Nächte nach Camps Bay zu gehen. Wir finden ein bezahlbares Apartment mit Blick auf das Meer unterhalb vom Tafelberg. Ich öffne die Türen zum Balkon am Morgen. Ich höre das Meer, sehe die Vögel und dieses unvergleichliche Lichtschauspiel. Jede Minute ist es anders und schöner und noch schöner. Das ist der Moment, in dem ich einfach nur noch weinen muss. Ich weiß gar nicht so richtig warum. Ich bin vermutlich immer noch fassungslos darüber hier sein zu dürfen. Am Flughafen in Frankfurt war ich noch fest davon überzeugt, dass irgendjemand nicht wollte das wir fliegen… mittlerweile ist mein Gefühl dazu komplett verändert. Das sollte alles unbedingt passieren, sonst wären wir nicht hier.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Cola am Clifton Beach…

 

 

Wir verbringen einen Nachmittag am berühmten Clifton Beach. Wir legen uns auf die Handtücher, beobachten Menschen und lachen sehr viel. Ja, wir lachen wirklich sehr viel und reißen einen schmutzigen Witz nach dem anderen. Irgendwann haben wir Durst. In ca. 20 Meter Entfernung stehen Südafrikaner, die gekühlte Getränke aus einer Kühlbox verkaufen. Ich stehe auf und mache mich auf den Weg. In diesem Moment rennt einer der Männer auf mich zu und fragt was ich möchte. Wir möchten eine Cola. Er sagt mir, dass ich mich wieder auf mein Handtuch legen soll. Er rennt zurück und bringt uns die Cola. Es war an keiner Stelle irgendwie merkwürdig oder anbiedernd, sondern einfach nur sehr freundlich. Luca und ich starren uns an uns können unser Glück über die Freundlichkeit dieses Mannes mit der Cola kaum fassen. Wir sprechen heute noch darüber.

 

 

Kein Internet…

 

Seit ein paar Tagen geht kein Internet in unserem Appartement in Green Point. Für mich weniger tragisch, als für meinen Sohn. Kein Netflix. Kein Youtube. Kein WhatsApp am Abend zum „chillen“. Irgendwann fange ich an ihm aus meinem Buch über Südafrika vorzulesen. Anfangs findet er diese Idee total daneben. Ich fange trotzdem an, weil es so interessant ist. Später sind wir an dem Punkt, an dem ich immer weiterlesen soll. Wir lesen und quatschen. Was für ein wunderbarer Abend.

 

Uber Eats…

 

Wir sind ja große Uber Fans. In New York hatten wir schon von Uber Eats gelesen, ausprobiert haben wir es aber in Kapstadt. Wir hatten keine Lust mehr am Abend vor die Tür zu gehen und es macht in Kapstadt oftmals tatsächlich keinen Unterschied, ob man bestellt oder im Supermarkt einkauft. Wir bestellen Sushi. Ich bekomme eine SMS und laufe runter. Ein Roller Fahrer bringt unser Essen und kurze später sitzen wir auf dem Bett und futtern das allerbeste Sushi unseres Lebens für ziemlich kleines Geld.

 

Sonnenuntergang mit dem Katamaran…

 

Vermutlich hat mir mein Papa den Hang zu Bootsfahrten in die Wiege gelegt. Überall wo Wasser ist, muss ich auch irgendein Boot besteigen. In Kapstadt entscheiden wir uns für eine Tour mit dem Katamaran in den Sonnenuntergang. Und das ist genauso wunderbar kitschig, wie man sich das vorstellt. Sanfte Wellen, Loungemusic, leckere Kaltgetränke und nur gut gelaunte Menschen. Zu allem Überfluss begleiten 3 Wale unser Boot und wir erinnern uns… es ist gar keine Zeit für Wale. Kapstadt vom Wasser aus ist ein Muss!

 

 

Babylonstoren…

 

Mit einem Teenager auf ein Weingut? Ich war sooo unsicher und trotzdem irgendwie sicher, dass es ihm gefallen wird. Babylonstoren ist ein magischer Ort und so ungefähr das schönste, was ich je an Weingut gesehen habe. Man wird ganz ruhig und andächtig, wenn man durch die verschiedenen Gärten flaniert. Schildkröten kreuzen unseren Weg und wir entdecken Pflanzen, die wir noch nie gesehen habe. Babylonstoren? Ist ein Glücklichmacher!

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Ein Rosé in Woodstock…

 

Wir besuchen The Old Bisquit Mill. Jeden Samstag ist dort u.a. Foodmarkt. Es gibt viele dieser Märkte in Kapstadt und sie sind unfassbar toll (und vor allem lecker). Bei OPENWINE entscheide ich mich spontan für ein Glas Rosè. Wir stellen uns an die Seite, ich genieße mein Glas Wein und wir lassen die fröhliche Menge auf uns wirken.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Bruno…

 

Am letzten Tag treffen wir uns nochmal mit Moritz auf einen Spaziergang am Strand von Camps Bay. Sein Labrador Bruno stürzt sich in die eisigen Wellen. Es ist eine Wonne ihm zuzusehen. Wir saugen jeden Moment nochmal auf. Diese morgendliche Stimmung am Strand ist einfach unendlich schön. Wir möchten nicht weg.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Abschied…

 

Die Koffer sind gepackt. Unser Flieger geht erst am Abend. Wir entscheiden uns dazu in Greenpoint zu bleiben. Wir laufen Richtung Meer und kaufen in einem kleinen Supermarkt etwas zu essen und zu trinken. Wir setzen uns auf eine Bank, schauen diesem einen Surfer zu und sprechen über diese Reise, was sie für uns bedeutet und welche Pläne wir für die Zukunft schmieden werden. Ich nehme meinen Sohn in den Arm und bedanke mich für diese intensive Zeit miteinander. Wir laufen ganz bewusst ganz nah am Wasser. Vielleicht erwischt uns ja eine Welle und ja es passiert. Wir werden nass, lachen und freuen uns darüber.

 

Lächeln…

 

Es ist Feierabendverkehr. Wir befinden uns auf dem Weg zum Flughafen. Die Sammeltaxis machen sich auf dem Weg in die Townships. Platz oder Privatsphäre ist in diesem Zusammenhang ein Fremdwort. Eng auf eng geht es zurück in die Armut und vielleicht zurück in die Angst vor Kriminalität. Jeden Tag sind sie umgeben von Reichtum, von Dingen, die sie vermutlich nie haben oder erleben werden und doch sehe ich etwas, was mir in Deutschland so oft fehlt… sie lächeln…

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Bauerfeind VENOTRAIN® soft meets Südafrika!

 

Schon im Februar hat mich Bauerfeind auf Sylt zum Thema Rücken begleitet. Eine wichtige Kampagne, die auch enorm viel mit dem eigenen, seelischen Wohlbefinden zu tun hat. Meinen Artikel über persönliche Wertschätzung findet Ihr gern nochmal hier.

Es ist natürlich toll, wenn ein Kunde so zufrieden ist, dass er kurze Zeit später nochmal mit mir zusammenarbeiten möchte und Südafrika bot sich perfekt an für die VenoTrains von Bauerfeind, denn die Flugzeit beträgt knapp 12 Stunden nonstop. Ich habe zwar keine Venenschwäche zu beklagen, dafür aber schwere und angeschwollene Beine nach einer Flugreise. Das ist meist so schlimm, dass ich kaum noch in super bequeme Schuhe passe, sogar Birkenstocks sitzen dann knalleng.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Für mich war es der erste Flug, auf dem ich Kompressionsstrümpfe angezogen habe. Es war faktisch eine Art Selbsttest. Auf dem Hinweg habe ich bewusst darauf verzichtet und das Ergebnis war, wie oben bereits beschrieben… ich hatte Mühe und Not in meine Adidas Sneaker zu kommen und die sitzen sonst super locker. Auf dem Rückweg habe ich die Kompressionsstrümpfe VENOTRAIN® soft von Bauerfeind angezogen. Dafür stehen verschiedene Größen zur Auswahl. Ich habe das Modell VENOTRAIN® soft in dunkelblau in Größe M zur Verfügung gestellt bekommen. Anfangs fühlt es sich etwas eng an und dann wird es angenehm. Auf langen Flugreisen trage ich eh meist eine Jogginghose und ich habe immer Kuschelsocken dabei. Die habe ich einfach über die Kompressionsstrümpfe gezogen.

Bei der Ankunft in Deutschland hab ich mich aus meinen Socken gepellt und bin problemlos in meine Vans geschlüpft. Keine Schwellung, keine Wasseransammlung. Einfach nichts. Nur ein angenehmes und leichtes Gefühl in den Beinen.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Meine persönlichen Wohlfühltipps für Langstreckenflüge sehen also so aus:

 

  • Bequeme Hose
  • Nackenkissen
  • Kopfhörer mit Noise Cancelling (mittlerweile richtig wichtig für mich!)
  • ein gutes Buch
  • Candy Crush um Turbulenzen zu überstehen
  • Kuschelsocken
  • Kuschelstrickjacke
  • Feuchtigkeitscreme für das Gesicht
  • Schlafmaske
  • VENOTRAIN® soft von Bauerfeind
  • diverse Podcast Folgen, die dann offline verfügbar sein sollten

 

Ich hatte ordentlich Respekt vor diesem 12 Stunden Flug. Aber, wenn Ihr all meine Wohlfühltipps beherzigt, wird das echt zum Kinderspiel. Ich war sowohl bei Ankunft in Kapstadt und dann wieder in Frankfurt topfit.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

 

Hier folgen noch ein paar wichtige Infos auf einen Blick zum Thema Kompressionsstrümpfe:

 

  • Viele Frauen leiden unter einer Venenschwäche. Erste Anzeichen sind schwere Beine, Besenreiser und Krampfadern. Sie sind deshalb auf Kompressionsstrümpfe angewiesen.
  • Kompressionsstrümpfe können jedoch auch präventiv getragen werden. Vor allem langes Sitzen oder Stehen sind schlecht für die Venen. Das tun viele von uns ja am Arbeitsplatz, aber auch auf längeren Zug- oder Flugreisen. Oft bekommen wir dabei schwere und geschwollene Beine, was wiederum Krampfadern, Besenreiser und andere Venenerkrankungen begünstigt. Im schlimmsten Fall kann es zu Venenentzündungen oder einer Thrombose kommen. Deshalb ist es gut, Kompressionsstrümpfe mit schwächeren Kompressionsstärken, wie z.B. den VenoTrain soft, auch vorsorglich zu tragen.
  • Während es die Kompressionsstrümpfe früher nur in Schwarz oder Hautfarben gab, ist die Farbauswahl heute viel größer. Bauerfeind hat eine Farbpalette von sieben Standardfarben, zusätzlich kommen jedes Jahr zwei Modefarben auf den Markt (in diesem Jahr Coral und Ocean). Frauen, die auf Kompressionsstrümpfe angewiesen sind, können sich dadurch viel individueller kleiden und durch die Strümpfe z.B. auch mal farbige Akzente setzen.

 

Ein sehr informativen Blogartikel dazu findet Ihr u.a. hier.

 

Südafrika #3, warum Reisen mich verändern... und meine persönlichen #Glücklichmacher aus Kapstadt (powered by Bauerfeind VENOTRAIN® Kompressionsstrümpfe)!

 

Egal, wohin Eure Reisen Euch hinführen, ich wünsche Euch mindestens genau das, was wir bisher für uns mitnehmen konnten. Jede einzelne Reise öffnet den Blick für das Wesentliche.

 

Eure Andrea

 

1 Kommentar

  1. 9. Mai 2019 / 10:38

    Ich finde es immer klasse, wie Du deinen Sohn für Sachen begeistern kannst. Das Weingut ist wirklich ein wahrer Blickfang, und Afrika steht nach deinen Blogreihen definitiv zu einen meiner Reiseziele. Danke für die so vielen tollen Bilder und vor allem Danke für deine Tipps eine lange Hinreise zu überbrücken!

    Gruß,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?