Die technische Ausstattung für eine virtuelle Spielwelt…

LIVING: Mama, ich wünsch mir eine Pflanze! Wie richtet man das Zimmer eines Teenagers ein? #neuewohnungteil5

*Anzeige: Hierbei handelt es sich um einen Gastbeitrag zum Thema Online Gaming*

 

 

Seit den 90er Jahren haben sich die Gamer zu einer immer größeren Zielgruppe entwickelt. Millionen von Spielern zwischen 10 und 45 sind täglich online, um Online-Gamers zu zocken. Für diese Spieler gibt es ganz bestimmte Dinge, die in einem Raum vorhanden sein müssen, um zu einem echten Online-Gaming-Paradies zu werden. Hier kannst Du nachlesen, was genau in einem Gaming-Raum vorhanden sein muss.

 

Der Gaming-Stuhl – High Tech ist gefragt

 

Das wohl wichtigste Möbelstück für einen echten Gamer ist der Gaming-Stuhl. Kaum irgendwo verbringen die Spieler jeden Alters mehr Zeit, als in diesem Stuhl – umso wichtiger ist, dass dieser einige Kriterien erfüllt.

Dazu zählt zum einen natürlich der Bequemlichkeits-Faktor: Wenn man mehrere Stunden pro Tag Online-Games spielt, kann es nicht bequem genug sein. Dabei ist es aber mindestens genauso wichtig, dass im Gaming-Stuhl eine gesunde Haltung möglich ist, und wenn möglich auch gefördert wird. Denn wenn ein Spieler über mehrere Jahre seinen Rücken nicht optimal entlastet, können sehr leicht Haltungsfehler entstehen, die in der Folge schwere Rückenschmerzen verursachen.

Ebenfalls wichtig ist das Material, aus dem der Stuhl hergestellt wurde. Da Gamer in der Hitze des Gefechts schon mal gerne das ein oder andere Getränk verschütten, kann es schon vorkommen, dass der Gaming-Stuhl in Mitleidenschaft gezogen wird. Daher sollte man auf Leder oder ähnliche, leicht zu reinigende Materialien setzen, wenn man sich für den Kaufe eines Gaming-Stuhls entscheidet.

Wenn man viel mit Freunden spielt, sollte man unbedingt gleich mehrere Sitzgelegenheiten haben. Auf dem Boden zockt es sich nur halb so gut…

 

Beleuchtung zur Entlastung der Augen

 

Um die Augen zumindest ein wenig zu entlasten, sollten sich im Raum zumindest ein oder zwei zusätzliche Lichtquellen neben dem Fernseher oder Bildschirm befinden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass diese keine Spiegelungen auf den Bildschirmen verursachen, da diese das Gaming-Erlebnis beeinträchtigen können. Auch zu grelles Licht ist eher kontraproduktiv, und könnte die Augen zusätzlich irritieren. Besser ist warmes, nicht zu starkes Licht, im besten Fall gar indirekt.

 

Couchtisch – Platz für Proviant für virtuelle Reisen

 

Ein Beistelltisch oder Couchtisch darf ebenfalls nicht fehlen. Nicht nur echte Gamer brauchen Platz, um Getränke, Pizza und sonstige Snacks abstellen zu können. Nicht zuletzt müssen auch die Controller hin und wieder zur Seite gelegt werden.  Der Tisch sollte nicht zu niedrig sein, um alles in jeder Situation griffbereit zu haben.

 

TV und Sound – Qualität ist wichtig

 

Wichtig ist die Bildschirmqualität. Denn das Gaming-Erlebnis ist umso intensiver, je realistischer die Grafik wiedergegeben werden kann. 4K-Auflösung, und eine Framerate von zumindest 100 Frames pro Sekunde sollten die Basis darstellen. Auch beim Sound ist eine gute Anlage wichtig. Eine gute Dolby-Sourround-Anlage, die eine gute räumliche Stimmung erzeugt, sollte das Spielerlebnis auf jeden Fall unterstützen.

 

Internet und Router: Latenz ist das Zauberwort

 

Ein weiterer sehr wichtiger Einrichtungsgegenstand für einen Gaming-Raum vom Feinsten ist der bestmögliche verfügbare Internetzugang. In der Regel sollte man sich für einen LAN-Router entscheiden, da W-LAN eher dazu neigt, Ausfälle zu haben, welche Lags verursachen können. Auch die Latenzzeit ist gerade beim Online-Gaming besonders wichtig. Viele Provider bieten eine entsprechende Lösung an, die für das Gaming optimiert wurde.

 

Kühlschrank: Alles Griffbereit

 

Ganz egal wie alt die Gamer sind….Snacks braucht man bei jeder Gaming-Session – ob online oder nicht, ob man beim Online-Casino, wie bei Casumo unterwegs ist, oder ein MMORPG spielt. Ein kühles Getränk oder ein Snack und dann kann nichts mehr schiefgehen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?