Ofengemüse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest!

Ofengemüse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest!

 

Der Sommer läuft auf vollen Touren und heute geht es, mit Euch gemeinsam, in Runde 2 unserer Grillerfahrung mit dem Char-Broil Grill2Go. Im ersten Beitrag haben wir den Gasgrill für unterwegs tatsächlich erstmal Zuhause, auf dem Balkon, unter die Lupe genommen.

Daniel, ein Freund von mir, hat den Grill in Betrieb genommen und sich ausgetobt und wir stellten fest, dass sich das hübsche Teil auch ziemlich gut auf meinem klitzekleinen Balkon macht. Die Geruchsentwicklung empfand ich übrigens nicht anders, als bei meinem ursprünglichen Elektrogrill. Da ich ganz oben wohne, gibt es hier aber sowieso nie Probleme und auch all die Nachbarn grillen sehr gerne.

  Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.  

 

Vor Leipzig habe ich ja lange auf einem Dorf gewohnt. Dort hatte jeder seinen eigenen Garten und das Sozialleben spielte sich in der Regel dort ab. Man wurde eingeladen oder eben auch nicht, manchmal sah man tagelang niemanden auf der Straße. Hier, in der Stadt, hat zwar auch jeder einen Balkon, aber ein Großteil versammelt sich auch immer wieder auf den Grünflächen. Ich glaube der Begriff “Feierabendbier” stammt aus dem Osten (wenn nicht…klärt mich bitte auf). Am Wochenende werden manchmal ganze Wohnzimmer auf die Rasenflächen geschleppt…zumindest sieht es manchmal so aus. 

Was im Augenblick wirklich unter der Hitze leidet ist die Natur. Vom Rasen ist kaum noch was zu sehen. Die ersten Eicheln kommen schon runter und der große Kastanienbaum scheint völlig vertrocknet zu sein. Die Wiesen sehen aus, als hätten wir schon Herbst…überall liegt vertrocknetes Laub und es ist auch weiterhin kein Regen in Sicht. Die Fotos dieses Beitrages sind wirklich in den vergangenen Tagen entstanden, auch wenn es manchmal gar nicht wie Sommer darauf aussieht.

 

 

Wir sind tatsächlich erst nach 21 Uhr mit dem Grill nach draußen gegangen. Langsam verhalten wir uns, wie die Spanier. Morgens Gas geben, dann lange Siesta und gegessen wird erst am späten Abend. Mittendrin klebt man einfach am Tisch fest und man möchte sich am liebsten gar nicht bewegen.

Der Char-Broil Grill2Go ist hauptsächlich für die Verwendung Outdoor gedacht. Es ist ein Gasgrill, den man mitnehmen kann. Warum ich einen Gasgrill einem Holzkohlengrill vorziehe hatte ich Euch hier schon erzählt.

Alle notwendigen Infos zum Char-Broil Grill2Go bekommt Ihr übrigens hier.

Für den Transport gibt es eine extra Tasche. Der Grill lässt sich darin hervorragend verstauen und auch für mich, als Frau, gut transportieren. Allerdings bin ich ja, in der Regel, nicht allein unterwegs und irgendein netter, junger Mann erklärt sich meist eh als sehr hilfsbereit. In meinen Fahrradkorb passt er allerdings nicht. Als Frau ohne Führerschein ist das aber nicht weiter schlimm….denn da hat man schließlich auch einen Fahrradanhänger im Keller stehen.

  Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.    

 

Fakt ist, man kann den Char-Broil super transportieren. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich für 2 Personen den Aufwand betreiben würde, denn es passt ordentlich Grillgut auf die Grillfläche. Aber ab mehr Personen oder für eine 4-köpfige Familie empfiehlt sich der Gasgrill für unterwegs allemal. Das hat auch einen Grund…zur Grillfläche sagte ich ja bereits, dass sie groß ist und es ist alles schnell fertig. Der Grill für unterwegs hat nämlich ordentlich Power.

  Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.  

 

Luca und ich hatten jedenfalls ein nettes Abendessen auf der Wiese vor der Haustür. Hugo und Bommel hatten parallel noch ihre letzte Runde des Tages und waren begeistert vom Duft, der in der Luft hing. Ich denke dieses eine Bild von Hugo spricht für sich.

  Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.    

 

Da wir nur zu zweit waren, habe ich beim Metzger unseres Vertrauens 4 Spieße geholt mit Fleisch und leckerem Gemüse und ich habe eine super schnelle und super einfache Beilage gezaubert. Eigentlich hab ich dann die Beilage gegessen und Luca das Fleisch. So ist es fast immer. Alles, was ich mag, ist ihm meistens zu “grün”, aber das ist auch völlig in Ordnung für mich.

  Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.

Ofengemüse gratiniertem Ziegenkäse als Grillbeilage und der Char-Broil Grill2Go im Outdoortest! Ein Gasgrill für unterwegs.  

Die Grillbeilage hatte ich Euch auf Instagram und in den Instastories schon gezeigt und weil so viele gefragt haben, gibt es ein kurzes Rezept dazu. Im Grunde wirft man einfach nur alle Lieblingszutaten in eine Auflaufform und lässt sie für eine Weile im Backofen. Besser und schneller gehts einfach nicht, aber der ordentlichen Übersicht wegen, hier auch nochmal in richtiger Rezeptform:

 

Rezept drucken
Grillbeilage Ofengemüse mit gratiniertem Ziegenkäse!
Grillbeilage Ofengemüse mit gratiniertem Ziegenkäse!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 Packung rote Tomaten ich habe regionale Rispentomaten verwendet
  • 1 Packung gelbe Tomaten ich habe im Supermarkt tatsächlich Freudentränentomaten gefunden, sehr lecker!
  • 1 Packung Pimientos
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Blütensalz
  • 1 EL Kräuteröl
  • 2 Stücke von der Ziegenrolle
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 Packung rote Tomaten ich habe regionale Rispentomaten verwendet
  • 1 Packung gelbe Tomaten ich habe im Supermarkt tatsächlich Freudentränentomaten gefunden, sehr lecker!
  • 1 Packung Pimientos
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Blütensalz
  • 1 EL Kräuteröl
  • 2 Stücke von der Ziegenrolle
Grillbeilage Ofengemüse mit gratiniertem Ziegenkäse!
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln klein schneiden, Knoblauch schälen und mit dem Gemüse in einer großen Auflaufform verteilen. Den Ziegenkäse einfach oben drauf legen. Das Öl drüber und das Meersalz verteilen. Den Honig habe ich direkt auf dem Ziegenkäse verteilt und darüber das Blütensalz gestreut. Das verläuft dann miteinander und gibt einen tollen Geschmack. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Bei mir waren Gemüse mit Ziegenkäse nach gut 15 Minuten genau richtig. Ich habe die Grillbeilage dann später nochmal in eine hübschere Auflaufform für den Transport umgefüllt.
  2. Ihr seid in der Wahl Eurer Zutaten völlig frei. Lasst den Ziegenkäse weg, wenn Ihr ihn nicht mögt. Ihr müsst auch nicht das gleiche Öl oder die gleichen Salze zur Verfügung haben. Versteht es einfach als Inspiration. Nichts ist einfacher, als ein Ofengemüse zu zaubern...Kartoffeln lassen sich auch immer wieder prima dafür verwenden.

 

Ich wünsche Euch viel Freude mit meinen Anregungen und den perfekten Sommer.

Guten Hunger!

 

Eure Andrea

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. 3. August 2018 / 8:13

    Hey Andrea,

    schöner Beitrag … bekomme ich gleich wieder Lust zu grillen … ja man kann auf ein Frühstück auf dem Grill zubereiten.

    Verrätst Du mir wie dieses tolle Rezept Plugin heisst was Du hier eingesetzt hast?

    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft …

    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?