Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest!

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest!

Du magst Pünktchen?

Sternchen?

Rosa?

Kurze Röcke?

Lederjacken?

Jeans mit Löchern?

T-Shirts mit Mickey Mouse?

Das freut mich für Dich!

Du bist 40 oder weit darüber?

Dann bring all diese Dinge bitte in die Altkleidersammlung oder verschenke sie an jüngere Frauen.

Vermutlich denken jetzt alle, ich hätte mir etwas zu viel Wind durchs Hirn blasen lassen auf Sylt. Das stimmt auch…war ne Menge Wind….

Und meine löchrigen Jeans und die Mickey Mouse Shirts bleiben selbstverständlich Bestandteil meiner beachtlichen Kleidersammlung.

Alle, die hier mitlesen und gerade über 20 oder 30 sind, fragen sich vermutlich immer, was die Betreiberin des Blogs (also ich….huch) eigentlich mit ihrer Ü40 hat.

Ich kann diese Fragezeichen auch wirklich nachvollziehen!

Ganz ernsthaft!

Aber Ü40 heute, ist komplett anders als Ü40 vor 20 Jahren. Woher ich das weiß? Na, ich habe ja z.B. eine Mama. Und ich kann mich erinnern, dass in dem Alter auf viele Dinge verzichtet wurde, die auch nur annähernd was mit aktuellen Fashion-Themen zu tun hatten. Bestimmte Dinge wurden ab einem bestimmten Alter einfach nicht mehr getragen….das gehörte sich eben nicht so. Ausnahmen bestätigen sicher die Regel….aber hätte mich vor 20 Jahren jemand gefragt, wie ich mir meine 40iger so vorstelle, dann war da eher ein Gefühl von Langeweile und fang doch schon mal an dich zu begraben….

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

 

Aber vor 20 Jahren und auch vor 10 Jahren gab es noch nicht wirklich Blogs oder Frauen, die Mut gemacht oder auch einfach nur inspiriert haben. Es gab Hochglanzzeitschriften mit Models und das wars. Zeitschriften, die sich an reife Frauen richten, gibt es auch erst seit ein paar Jahren. Die Zeitschrift Brigitte verbannte irgendwann mal Models vom Titelbild und versuchte sich an den Frauen von nebenan….das ging nach hinten los.

Es fühlt sich so an, als hätte eine Generation Frauen einen Schritt nach vorne gemacht und zeigt auf beeindruckende Weise, dass mit dem Weg in die eigenen 40iger das Leben tatsächlich erst richtig anfängt.

 

Das Leben als Frau.

 

Ich spreche hier von der eigenen Wahrnehmung und auch der Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit. Das ist nichts, was von heute auf morgen funktioniert. Es ist ein langer Prozess, der (hoffentlich) irgendwann zu einem absoluten Punkt der eigenen Zufriedenheit mit sich selbst führt. Das braucht Zeit, Erfahrung und auch das ein oder andere bittere Erlebnis. All das prägt und all das führt im besten Fall dazu fest mit den Füßen auf dem Boden zu stehen und wissen, was man will oder noch besser…

 

Was man nicht will!

 

Ich möchte nicht wieder 20 sein und auch nicht 30. Ich möchte genau ich sein…hier und jetzt. Ist das nicht großartig? Angekommen zu sein, ist eines der besten Gefühle aus den vergangenen 2 Jahren.

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon! Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

 

Charlotte und ich shoppen sehr gezielt. Wir wissen, was wir wollen…wir wissen auch, was uns steht und wir sagen uns ohne Umschweife, wenn irgendwas völlig daneben aussieht. Wir kaufen nicht mehr wirklich viel, dafür aber qualitativ hochwertiger und auch nicht immer super günstig. Lieber ein Teil, was man wirklich will, als 10 Teile und 9 davon liegen nur blöd im Schrank rum.

Qualität vor Quantität…das hat sich tatsächlich verändert.

Diese Erfahrung teilen wir übrigens mit unserem Freundeskreis. Volle Tüten sind nicht mehr wichtig, sondern das, was wirklich drin ist und da kann schon ein einziger, toller Cashmere Pullover für wochenlange Verzückung sorgen.

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon! Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

 

Stilsicher mit Zalon by Zalando!

 

Trotzdem sind viele Frauen, gerade im Bereich Mode, unsicher.

 

  • Was kann ich wirklich tragen?
  • Was passt zueinander?
  • Wie sieht es mit aktuellen Fashionthemen aus?

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest!

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest!

 

Zalon by Zalando bietet Stilberatung an. Kostenlos!

 

500 selbstständige Stylisten aus der Modebranche stehen dafür zur Verfügung. Ich verrate ein paar meiner Vorlieben zum Thema Mode (was bei Charlotte und mir z.B. eher sportlich mit einem Bezug Richtung Outdoor wäre) und natürlich spielen Konfektionsgröße, Figur und auch Vorlieben bei bestimmten Marken eine Rolle, damit die Outfits abgestimmt werden können. Auch das Budget für Kleidung kann bei Zalando Zalon eingegrenzt werden. Die gestellten Fragen sind wirklich sehr detailliert und umfangreich.

Anhand der ganzen Angaben werden 1 – 2 Outfits zusammengestellt und kommen in einer Box bei Dir Zuhause an und natürlich muss man nur behalten, was am Ende auch wirklich gefällt. Ich bin mir sicher, dass hier auch Kleidungsstücke drin sind, an die man eher nicht gedacht hätte und am Ende ist man ja meist positiv überrascht…wenn man gut beraten wurde.

Zum Zalon by Zalando geht es hier.

Zur Zalon by Zalando App geht es hier.

Zur Zalon by Zalando Mode für Frauen Ü40 geht es hier.

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon! Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

 

Die Fotos mit Charlotte sind auf Sylt entstanden. Sie spiegeln uns wieder, unsere Freundschaft und das Vertrauen zueinander. Nichts fällt mir leichter, als Charlotte zu fotografieren…wir funktionieren ohne Worte miteinander und mir sind die Tränen gelaufen, als ich die Fotos bearbeitet habe. Wir sehen uns einfach viel zu selten und die Zeit, die wir auf Sylt miteinander hatten war einfach wieder so unfassbar schön und intensiv, wie immer.

 

Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon! Warum du mit Ü40 keine Mode mehr tragen solltest! Zalando Salon!

 

Charlotte wird in ein paar Wochen 40. Und ich finde….sie kann Gummistiefel mit Pünktchen, rosa Mützen und bunte Rucksäcke ganz wunderbar tragen.

Habt Spaß!

 

Eure Andrea

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

13 Kommentare

  1. Zuzana Barth
    4. April 2018 / 8:47

    Liebe Andrea,
    Wie wahr. Super geschrieben. Ich werde nächstes Jahr 40????????????. Und ich entdecke neue Liebe für Pink.
    Trage liebend gern Print T-Shirts.
    Und neue Eroberung ist ein ROTER Rucksack, (Insta.)
    Die Zeiten ändern sich. Man kann jetzt alles tragen und das hat mit Alter nichts zu tun. Nur Mut haben und sich wohl fühlen und gern haben.
    Schöne Grüße von Ammersee
    Zuzana

    • 5. April 2018 / 6:55

      Dankeschön! und Du hast völlig recht…wohlfühlen ist das A und O. Viel Freude mit Deinem roten Rucksack. LG Andrea

  2. 4. April 2018 / 8:51

    Schöner Beitrag!!! Und schöne Charlotte!
    Ich werde im Sommer auch 40 und bin sehr froh über diese Erkenntnis, dass Qualität viel wichtiger als Quantität ist ♥

    • 5. April 2018 / 6:54

      Ja, das empfinde ich mittlerweile tatsächlich auch großartig und vor allem sehr erleichternd, wenn man an das Thema Minimalismus denkt….LG

  3. Ina
    4. April 2018 / 9:18

    Wieder einmal zauberhaft geschrieben!

  4. Toula Ri
    4. April 2018 / 10:36

    Super schöner Beitrag! 🙂 Ja früher waren Frauen Ü40 oder sogar weit drüber fast an der Todesschwelle angekommen 😉 heute ist alles anders – ich bin 51 und ich ziehe mich super gerne im Alltag sportlich und zweckmäßig an. Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich in den Spiegel schaue und denke …..hmm…kannst Du das wirklich noch anziehen oder ist das vielleicht zu Girlymässig? Ich liebe die Peanuts und besitze dem zufolge einiges Shirts aus der Sammlung! Nach kurzem Zögern ziehe ich meine Shirts aber trotzdem an und werde es auch weiterhin tun 🙂

    • 5. April 2018 / 6:53

      von den Peanuts habe ich auch ein paar Sachen im Schrank…und manchmal ist es einfach wundbar dem Alter zu trotzen….lieben Dank für Deinen Kommentar.

  5. Britta Frick
    4. April 2018 / 13:14

    Toller Beitrag liebe Andrea und schöne Fotos ????
    Ich bin vor ein paar Wochen 50 geworden. Wenn ich zurück denke als meine Mutter in dem Alter war fand ich die Klamotten einfach nur gruselig.
    Ich trage da eher T-Shirt und Jeans. Ich liebe rosa und Statement. Die Zeiten von Faltenrock und Co in dem Alter sind vorbei. Die Mode ist so vielfältig und bunt. Jeder wie er mag und sich wohl fühlt
    Liebe Grüße von der Insel Fehmarn
    Britta

    • 5. April 2018 / 6:52

      Lieben Dank für Dein Feedback….und ja einige Sachen würde ich heute sicher auch nicht mehr tragen…bauchfrei z.B. lieben Gruß

  6. Heike
    4. April 2018 / 19:14

    Sehr schöner Beitrag! Frauen Ü40 können tragen, was Sie wollen! Ob das vor 20 jahren anders war, weiß ich gar nicht. Unser Blick war nur ein anderer. Schließlich waren die Ü40er alle uuuralt….jedenfalls aus meiner Sicht. Denken die 20jährigen heute wahrscheinlich auch. Beim Abitur dachte ich, die meisten meiner Lehrer würden demnächst in Rente gehen und die waren beim 20jährigen Jubiläum dann immer noch da…
    Aber trotz des schönen Artikels eine kleine (hoffentlich konstruktive) Kritik, denn am Ende geht es ja um Werbung für Zalon und genau diese Verbindung seh ich nicht, auch wenn mir klar ist, dass es bei Zalon um Bekleidung und Beratung geht. Das wusste ich aber auch schon vorher. Ich finde es wirkt glaubwürdiger, wenn man das beworbene Produkt wirklich getestet hat und dann auch aus eigener Sicht zeigt, wie es funktioniert und warum es empfohlen wird. So wie in deinem Beitrag könnte ich auch Werbung für einen Porsche machen, obwohl ich noch nie in einem gesessen habe. Ich schreibe einen Artikel über das Autofahren mit meiner Freundin in meiner Familienkutsche und schreibe am Ende: Es gibt auch die Marke Porsche. Schicke Autos. Fahren Schnell. Weitere Infos hier…. wäre super, wenn ich dafür auch noch Geld bekommen würde. Liebe Andrea, ist nicht böse gemeint, sondern als konstruktive Kritik. Genieße noch die Tage auf Sylt!

    • 5. April 2018 / 7:00

      Nun ja, ich habe nun nicht zum ersten Mal fiktiv geschrieben bei knapp 1500 Beiträgen auf diesem Blog und nur weil ich den Service nicht explizit selber getestet habe, sehe ich tatsächlich kein Problem darin die Informationen zur Verfügung zu stellen….es ist kein Muss, sondern eine Möglichkeit. Schade, dass Du den Bezug nicht sehen kannst. Mir ist aber bewusst, dass ich nicht alle Leser erreichen kann….von daher völlig ok.

  7. Wolkensandtheater
    5. April 2018 / 18:14

    Liebe Andrea,
    was mir eigentlich an allen Beiträgen gut gefällt, ist die herausstrotzende Lebensfreude, die ehrlich herrüberfließt und einen lächeln lässt! Und wenn es mal ein ernstes Thema ist, spürt man auch da die Echtheit. Das nimmt mich mit und das finde ich wertvoll, neben den interessanten Themen.
    Vielen Dank für die Mitnahme 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?