Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch…

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

Ein Smarthpone? Wer braucht denn bitte so einen Quatsch? Ein Tablet? Was ist das denn nun schon wieder für ein Blödsinn? Eine Uhr, die meine Schritte zählt, die meine Musik steuert und mir sagt ob ich gut oder schlecht schlafe? Also….DAS ist ja wohl absolut überflüssig! Eine Uhr, die aussieht, wie eine Uhr….aber doch eine Fossil Q Hybrid Smartwatch ist? Wer braucht so was?

Ich!

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Ich weiß gar nicht, ob ich immer schon einen Faible für Technik hatte. Es gab Zeiten, da schlummerte dieses Interesse tief in mir und ist seit gut 10 Jahren förmlich explodiert. Ist das für eine Frau eher ungewöhnlich? Keine Ahnung!

Das ich mich dafür interessiere und gut informiert bin bedeutet allerdings nicht, dass ich auch bis ins letzte Detail High End ausgestattet wäre. Ich gehöre zur Sorte „schwieriger Käufer“. Eeeeeewigkeiten lese ich mich durchs Internet und durch Magazine bis ich mal eine Entscheidung treffe. Manchmal nimmt das Jahre in Anspruch. Gut Ding will eben Weile haben.

Zu allem Überfluss texte ich dann auch noch die Experten in diversen Fachmärkten zu. Oftmals ist das sogar frustrierend, weil ich mit mehr Ahnung in den Laden gehe, als der eigentliche Verkäufer bieten kann. An dieser Stelle vermisse ich übrigens oft kleine Expertenläden…dies nur mal so am Rande.

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Brauche ich eine Smartwatch?

 

Tja, brauche ich eine Smartwatch? Als es diese Uhren noch nicht gab…brauchte ich natürlich auch keine…aber jetzt ist der Bedarf geweckt. Seitdem diese kleinen, technischen Wunderwerke auf dem Markt sind, schleiche ich immer wieder drumherum und gehe dann doch wieder unverrichteter Dinge aus dem Laden.

ABER das Thema lässt mich nicht los. In diesem Punkt bin ich ganz sicher kein „Lifestyle-Opfer“. Für mich spielt die Funktionalität eine große Rolle und dann kommen natürlich noch Optik und Haptik hinzu. Ich möchte auf ganz einfachem Wege meine tägliche Bewegung kontrollieren.

Wer täglich am Schreibtisch sitzt, versteht was ich meine. Es gibt Tage, da vergrab ich mich regelrecht und wäre Bommel nicht da…ich käme gar nicht vor die Tür. Am liebsten würde ich mir einen Personal Trainer an den Schreibtisch setzen, der mich 5 mal am Tag um den Blog (ich meine natürlich um den Block) jagt…und wenn er dann auch noch nett aussieht….es gibt ja auch andere sportliche Aktivitäten…..

Aber ich schweife ab….zurück zur Fossil Q Hybrid Smartwatch.

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Was ich letztlich damit sagen will…manchmal fehlt einfach der Tritt in den Hintern oder irgendjemand oder irgendwas, was das schlechte Gewissen ordentlich klingeln lässt. Eine Smartwatch ist perfekt dafür. Das ist etwas, was ich IMMER dabei habe…meine Uhr. Es ist also gar nicht so abwegig, dass dieses kleine runde Teil ein paar Aufgaben für mich übernimmt.

Ganz nebenbei bin ich natürlich auch noch Mädchen. Am allerallerwunderbarsten wäre es also, wenn so eine Uhr voller technischer Highlights auch noch hübsch aussieht.

Und während ich mich noch mit irgendwelchen Informationen zum Thema Smartwatch im Internet herumgequält habe…..hat unsere entzückende Paketbotin doch schon längst ein Paket mit einer Fossil Q Hybrid Smartwatch bei meinem netten Nachbarn hinterlegt (bitte keine weiteren Rückschlüsse an dieser Stelle).

Ich darf sie nämlich ausprobieren….testen…gegen die Wand werfen, in Wasser tauchen und wenn es sein muss…ANSCHREIEN. Neeeein…jetzt aber mal ganz im ernst (also wirklich!)…ich bin im Kreis gehüpft vor Freude. Eine Zusammenarbeit mit Fossil hat man ja auch nicht alle Tage und so eine wunderbare Uhr auf Herz und Nieren testen zu dürfen, ist für mich nach wie vor einfach nur toll.

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch... Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Was kann sie denn nun…diese Fossil Q Hybrid Smartwatch?

 

Als erstmal kann sie schön aussehen. Das ist doch schon mal ne wichtige Voraussetzung für eine innige Beziehung mit mir. Ich habe mich für das Modell Fossil Q Tailor in Leder hellbraun entschieden. Die dunkelblaue Variante gefiel mir auch super gut….aber irgendwie wurde es dann doch hell.

Die Fossil Smartwatch funktioniert über die Bluetooth Verbindung mit einem Smartphone. Sowohl für iOS, als auch Android Systeme ist das System gemacht.

Die Inbetriebnahme war super einfach. Die Schritte für die Einrichtung der Uhr sind einfach strukturiert. Voraussetzung ist der Download der kostenlosen Fossil Q App im jeweiligen Appstore.

In der App selber kann ich Einstellungen vornehmen, die für mich wichtig sind. Ich habe zum Beispiel ein Schritte Ziel (10.000 Schritte) und ein Schlafziel (7 Stunden) eingerichtet. Noch wichtiger als das Schlafthema sind mir die Schritte. Und für 10.000 Schritte muss man sich schon ganz schön bewegen. An dieser Stelle sei ganz kleinlaut zu sagen, dass mir die App für heute gerade mal 20 Schritte anzeigt…ich brauch ne größere Wohnung…auf 60qm sind die Wege einfach zu kurz. Und Bommel ist gerade im Urlaub….Mein schlechtes Gewissen hämmert gerade ordentlich mit den Fäusten an die Tür.

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Richtig cool ist, dass man die Fossil Q App mit den eigenen Gesundheits-Apps auf dem Smartphone verbinden kann. Auf meinem iPhone wird mir dafür unter anderem die App „Health“ angezeigt. Die aufgezeichneten Daten der Uhr können also auch prima in bereits bestehende Aufzeichnungen übertragen werden.

Dann wäre noch sehr erwähnenswert das Thema Vibration. Das war nämlich recht witzig in der vergangenen Woche. Ich bin recht viel zu Fuß unterwegs gewesen und als ich mit Luca auf dem Heimweg war, gab es auf einmal ne ordentlich Vibration. Ich hab erstmal gar nicht geschnallt, dass das von der Uhr kam und hab wie ne Blöde in meiner Tasche rumgesucht. Meine Smartwatch wollte mir aber mitteilen, dass ich mein Schrittziel erreicht hatte.

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Die Fossil Q Hybrid Smartwatch hat noch jede Menge mehr an technischen Raffinessen zu bieten, hier ein kleiner Auszug:

 

  • Benachrichtigungen der eigenen Lieblinskontakte
  • Smartphonesuche
  • Musiksteuerung
  • Schlaftracking
  • 2 Zeitzonen
  • Wecker oder Alarm
  • automatische Zeiteinstellung
  • individuelle Bänder
  • drahtlose Synchronisation

 

Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch... Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Die Fossil Q Hybrid Smartwatch sieht so gar nicht nach Smartwatch aus und das macht sie zu einem echten Hingucker. Kein Mensch würde so viel Technik in dem kleinen Teil erwarten und schon gar nicht für 199 Euro…wenn man bedenkt, was schon reine Tracking-Fitnessbänder kosten.

Im Übrigen muss die Uhr nicht aufgeladen werden, sie funktioniert mit Batterie und diese soll gute 6 Monate halten. Auch hier muss man keine böse Überraschung erleben…die Smartwatch gibt einen Hinweis, sobald sich die Batterie dem Ende neigen sollte.

Wasserdicht ist sie übrigens auch.

 

dreiraumhaus-fossil-q-hybrid-smartwatch-lifestyleblog-leipzig-3Fit im Alltag mit der Fossil Q Hybrid Smartwatch...

 

Die Ausführung in Roségold ist zauberhaft und ein echter Hingucker. Diese Uhr ist also nicht nur was Technikfreaks, sondern auch für Fashionvictims. Aus meiner Sicht ein perfektes Weihnachtsgeschenk oder Geburtstagsgeschenk oder eben auch einfach nur so…Weil Ihr Mädels da draußen nämlich ordentlich was leistet in Eurem Leben. Also gönnt Euch mal was….das ist ein Schmuckstück, was euch lange begleiten wird.

Habt Spaß!

 

Eure Schnimpeline

 

*Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit blogfoster entstanden, dies beeinflußt jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Ilka :-)
    31. Oktober 2016 / 20:04

    Von so einer schicken Watch würde ich mich auch um DEINEN Blog jagen lassen u hätte ich nicht die roségoldene applewatch bekommen, wäre dieses Model perfekt für mich! LG, Ilka

  2. 31. Oktober 2016 / 22:50

    Wow, die ist megatoll, einfach wunderschön! Traumhaft!

  3. Natalie
    1. November 2016 / 9:49

    Super schöne Uhr! Sieht man ihr gar nicht an, dass sie so vielseitig ist.

  4. 1. November 2016 / 11:07

    Hallo Andrea!

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.
    Ich bin gerade völlig von den Socken, dass es eine so hübsche Smartwatch gibt. Unglaublich, was Fossil sich da hat einfallen lassen. Ich werde jetzt mal meinen Wunschzettel für Weihnachten schreiben 😉

    Viele Grüße,
    Natascha

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?