AMSTERDAM CITY in 2 Tagen!

AMSTERDAM CITY in 2 Tagen!

Von unserer Haustür bis ins Zentrum von Amsterdam sind es ca. 2,5 Stunden. Im Grunde ein Katzensprung und trotzdem liegen Welten dazwischen. Ich frage mich immer, wie es sein kann, dass man irgendwo eine Grenze zieht und auf einmal ist alles anders. Die Häuser sehen anders aus, die Menschen sprechen eine andere Sprache und sie essen merkwürdige Dinge.

dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration

38 Jahre:

Ja….so lange habe ich gebraucht um nach Amsterdam zu kommen. Viele Jahre war die Stadt kein attraktives Ziel für mich (warum auch immer) und irgendwie hat es uns nie in diese Richtung verschlagen.

Warum jetzt:

Unsere Reise nach Barcelona wurde kurzfristig auf Oktober verschoben und da standen wir nun! Voller Vorfreude auf eine „Zweisamkeitzeit“….das Kind versorgt, die Hunde versorgt….was also machen wir mit unserer freigeschaufelten Zeit? Bitte nicht allzu weit weg und richtig viel kosten darf es auch nicht……Am Ende des Tages hat ja irgendwie alles seinen Sinn und wir endlich die Zeit, Amsterdam, unsicher zu machen.dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration

Hotel und so:

Wir haben uns für EINE Nacht im Hotel entschieden. Die Hotelpreise in Amsterdam sind recht üppig und da wir keine lange Anfahrt haben, konnten wir trotzdem 2 volle Tage nutzen…für uns war eine Nacht also für den ersten Trip absolut ausreichend. Gebucht haben wir, wie immer, über trivago und ca. 108,00 Euro für eine Übernachtung im Westcord Fashion Hotel bezahlt. Tolles Hotel…dazu in einem anderen Beitrag demnächst mehr!

Ich bin zwar ausreichend vernetzt mit meinem Smartphone, bin aber trotzdem ein großer Fan von Reiseführern. Ich hasse es irgendwo zu stehen und blöd bei google zu suchen um an Informationen zu kommen, die mir weiterhelfen. Ich hoffe wirklich, dass der klassische Reiseführer niemals ausstirbt!dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration

Amsterdam:

Für mich? Liebe auf den ersten Blick! Ich bin eh ein großer Fan von Holland….wir sind oft in Roermond und Maastricht, aber Amsterdam übertrifft einfach alles. Was für eine schöne Grachtenstadt! So schöne, schiefe und alte Häuser, so viel grüne Flächen, so viele kleine Shops, so viele Möglichkeiten richtig lecker zu futtern. Ich musste irgendwann meine Kamera wegpacken, da ich mir sonst die Sicht auf die Dinge verbaut hätte.

Wir hatten ZUM GLÜCK keinen Plan. Wir sind aus der Straßenbahn ausgestiegen und losgestiefelt. Man kann Amsterdam wunderbar zu Fuß erkunden…ich kann mir eigentlich nichts schöneres vorstellen. Mit dem Fahrrad wäre es mir persönlich, in der Innenstadt, zu stressig. Das Auto sollte man auf jeden Fall außerhalb stehen lassen und öffentliche Verkehrsmittel nutzen um längere Strecken zurücklegen zu können. Wer es ganz entspannt mag und einfach nur gucken und was trinken möchte, der hüpft auf ein Boot für eine der unzähligen Grachtentouren.dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration

Wir haben es in den 2 Tage NICHT geschafft Amsterdam per Boot zu erkunden und wir haben uns auch ganz bewusst gegen ein Kulturprogramm entschieden.

Wir wollten erstmal die Stadt kennenlernen…….

Laufen, gucken, einkehren…genauso haben wir es gemacht und das war einfach wunderbar. Wir haben ganz viel gesehen, ganz viel gegessen und hier und da Kleinigkeiten geshoppt. Was man unbedingt gesehen haben muss ist einer der vielen Märkte. Ich hätte mich in die Obst und Gemüsestände reinknien können oder wäre am liebsten mit Hunderten von Blumen auf meinem Arm wieder nach Hause zurückgekehrt.

Immer wieder:

Diese Stadt wird ab sofort ein fester Bestandteil unserer üblichen Reiserouten. Wir sind vollends begeistert und haben wahrscheinlich nur einen Bruchteil sehen können…..aber das hat schon gereicht um verliebt zu sein. Es gibt so viel zu sehen, dass ein Blogartikel nicht ausreicht um Euch „abholen“ zu können.dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration dreiraumhaus amsterdam city Fotografie Innenstadt visuell #olympuspengeneration

Dieser Artikel soll Euch einfach erstmal nur einen visuellen Überblick über die Schönheit von Amsterdam vermitteln und wie wir unsere Bekanntschaft mit der Stadt empfunden haben. In den weiteren Teilen der Serie gehe ich noch gesondert auf die Themen Food, Shopping und Hotel ein und runde das ab mit ein paar unverzichtbaren Tips für Euren „Amsterdam-CityTrip“!

Bis bald, Eure Schnimpeline

12 Kommentare

  1. 25. Juni 2015 / 7:18

    Tolle Fotos – jetzt will ich da noch mehr hin!
    Leider ist mein Weg um einiges länger als nur 2,5 Stunden Fahrt aber auch der lohnt sich wohl ?
    liebe Grüße Sylvia

    • 25. Juni 2015 / 14:13

      Egal wie weit….die Fahrt lohnt sich definitiv. Viele liebe Grüße!

  2. daslebenistschoen82
    25. Juni 2015 / 7:23

    Dankeschön für diese wunderschönen Eindrücke. Jetzt bin ich angefixt und werde es hoffentlich auch bald mal nach Amsterdam schaffen.
    Liebe Grüße, Katrin

    • 25. Juni 2015 / 22:24

      Auf jeden Fall musst Du da hin, Katrin 🙂 Und von Berlin kannst Du superbillig und vor allem schnell (gut 1 Stunde) mit Easyjet hinfliegen.
      Ich war auch begeistert von der Stadt, allerdings haben wir ein “mördermäßiges” Kulturprogramm absolviert (zusätzlich zum Grachtenbootfahren und Markt schlendern versteht sich 😉 ).

  3. Anke Kobabe
    25. Juni 2015 / 8:51

    Sehr schön. Amsterdam haben wir auch schon ewig auf dem Programm. Muss demnächst auch mal sein.

    • 25. Juni 2015 / 14:13

      So schön hab ich es mir auch nicht vorgestellt….ein wirklich lohnenswerter Trip!

  4. 25. Juni 2015 / 12:59

    ich mag die stadt auch sehr, aber es ist mittlerweile auch schon ca. 20 jahre her als ich dort war.
    liebe gruesse!

    • 25. Juni 2015 / 14:14

      Dann wird es aber mal wieder Zeit…da hat sich sicher einiges verändert….LG

  5. Einfachfreitag
    9. März 2017 / 12:06

    Wundervolle Stadt❤️Danke für die tollen Eindrücke!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*