maxdome…streamen Eure Kinder schon?

dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

Fernsehen….ist ja ein heikles Thema unter Eltern. Vor Luca’s Geburt hatte ich ganz genaue Vorstellungen zum Thema Erziehung und Konsequenz…..als Luca dann endlich das Licht der Welt erblickte gingen dann im Laufe der Jahre ziemlich viele von unseren Vorstellungen baden.

Fernsehen:

Ich würde mich selber nicht als „Fernsehjunkie“ bezeichnen, was auch einfach daran liegt, dass ich herkömmliches Fernsehen in der Regel echt zum kotzen finde. Diese ganzen Sendungen a la Geissens, Bauer sucht Frau oder DSDS lösen bei mir Krisen aus….sobald dieser Quatsch auf dem Bildschirm erscheint muss es auch sofort verbannt werden.dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

Trotzdem habe ich eine gute Beziehung zu meinem Smart-TV, denn er liefert mir dank einer V-DSL Leitung hervorragende Streaming-Möglichkeiten. Als Fan von Serien, wie z.B. House of Cards, Breaking Bad, Suits oder The Killing ist das wirklich ein Segen.

Auch das Programm für Kinder lässt sich sehen. Unendlich viele Disney oder Pixar Filme, tolle Kinderserien oder auch wirklich wunderbare Dokumentationen über unsere Erde lassen sich auf Knopfdruck abrufen.

Luca darf!

Wir haben keine Studien oder tausende von Büchern gelesen. Wir haben bezüglich Luca’s Fernsehkonsum immer intuitiv entschieden. Ob das gut oder schlecht ist…sei dahingestellt…steht hier aber auch nicht zur Diskussion.dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

Jede Mutter kennt das…..man hat alle Hände voll zu tun und weiß nicht wo einem der Kopf steht und ich für meinen Teil war dankbar, Luca mit „Laura’s Stern“ zwischendurch vor dem Fernseher parken zu können…ich glaube er hat den Film gute 200 mal gesehen….Allerdings ist das ca. 7 Jahre her und die Voraussetzung waren jede Menge DVD’s im Schrank.

Flimmerkiste heute:

Unser DVD Schrank – heute –  befindet sich in Form von Apps auf unserem Smart-TV, darunter natürlich maxdome mit seinem bunten Streaming-Programm. Vor allem in den vergangenen Wintermonaten war das wirklich hilfreich. Zwischen Schule, Hausaufgaben und Gitarrenunterricht war es irgendwie immer dunkel und kaum die Möglichkeit für das Spielen mit Freunden vor der Tür. Dann ist es einfach nett, sich mit einem warmen Kakao und einer Kuscheldecke vor den Fernseher zu pflanzen und per Knopfdruck z.B. „Drachen zähmen leicht gemacht“ aufzurufen oder auch eine von Luca’s Lieblingsserien.dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

maxdome für Kids:

In der Regel lasse ich Luca (er ist 10) die Kinderbibliothek bei maxdome alleine durchforsten (denn die ist riesig) und entscheide dann gemeinsam mit ihm, ob er das oder eben das schauen darf. Das klappt super gut und für nicht „kinderfreie“ Inhalte hat man die Möglichkeit der Kindersicherung. Wie auch sonst, gilt auch hier, dass man immer einen Blick auf das Handeln der Kinder werfen sollte……wir waren alle mal in dem Alter und da probiert man eben auch gern mal rum und es ist erstaunlich, wie schlau die Kids heutzutage sind….dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streamingdreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

Es gibt kein „RICHTIG“ oder „FALSCH“:

Jeder muss selber für sich entscheiden, ob er seinen Nachwuchs mit diesem Medium in  Verbindung bringt. Wir – für uns – haben entschieden, dass wir alltägliche Dinge, die wir auch als Erwachsene selber mögen, kindgerecht in den Familienalltag mit einbauen und dazu zählt bei uns auch das Thema Fernsehen oder dass man eben auch mal „SCHEISSE“ sagt, weil eben irgendwas auch echt „SCHEISSE“ ist.dreiraumhaus testmonster maxdome kinderfilme streaming

Unsere persönliche Erfahrung ist, dass sich der Fernsehkonsum von alleine heilt. Was vielleicht in dunklen Wintermonaten mehr konsumiert wird, relativiert sich mit dem Erscheinen des Frühlings wieder…..zumindest ist das bei uns so. Ich kenne Kinder, deren Eltern da sehr konsequent sind….was allerdings dazu führt, dass sich genau diese Kids woanders holen, was sie zu Hause nicht bekommen (in Unwissenheit der Eltern natürlich).

Trotzdem habe ich gelernt weder die eine noch die andere Erziehungsmethode zu kritisieren, denn hier im Rheinland sagt man „jeder Jeck ist anders“ und das ist am Ende eines Tages auch gut so.

In diesem Sinne, Eure Schnimpeline

3 Kommentare

  1. 19. März 2015 / 11:56

    Ich finde deine Einstellung super.Hatte auch lange versucht meinen Großen vom Fernseher fern zu halten,was dazu führte,dass er dann bei der Oma teilweise nicht mehr davon wegzuziehen war.Heute schaut er auch relativ wenig zu Hause,weil er eben gerne liest und gern draußen mit Freunden spielt,aber gegen Fernsehnachmittage sträub ich mich auch nicht mehr so.Irgendwann stehen die Kids (zumindest meine) von alleine auf und gehen spielen. Ich finde es toll,wenn man sich auch bei der Kindererziehung selbst treu bleibt und sich nicht verstellt, weil dieser oder jener Ratgeber das anders sieht.

    • 21. März 2015 / 9:38

      Hallihallo, lieben Dank für den netten Kommentar…genauso sehe ich das auch….und von Fehlern bleiben wir sowieso nicht verschont. Hab ein schönes Wochenende. LG

  2. 20. Oktober 2015 / 11:26

    Zu der Zeit, als meine Kinder klein waren, gab es kein Smart-TV oder Streamingdienste. Von daher musste ich mich nur mit dem „ganz normalen“ Fernsehen auseinander setzen. Es gab Serien, die sie sehen durften, die kamen eben zu einer bestimmten Zeit und wenn sie da was besseres vor hatten, fiel das Glotzen eben aus 😉 Ich habe natürlich auch manchmal meine Jungs „geparkt“, aber sehr oft mit ihnen zusammen geschaut und ich kann dir sagen: Als Erwachsener öfter „Bob der Baumeister“ anzuschauen ist echt hart, aber nicht zu vergleichen mit den Teletubbies *lach*. Kinder komplett vom TV fern zu halten halte ich für falsch (genauso wie komplett keine Süßigkeiten zu geben), denn wie sollen sie dann lernen, damit umzugehen? Aus diesen Kindern werden später eher TV-Süchtige, als aus jenen, die gelernt haben reflektiert mit dem Medium umzugehen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?