TESTMONSTER & DAS SONORO CUBODOCK….ODER SCHNIMPELINE ENDLICH HAPPY!

TESTMONSTER & DAS SONORO CUBODOCK….ODER SCHNIMPELINE ENDLICH HAPPY!

SCHNIMPELINE IST HAPPY…..

Testmonster Schnimpeline Sonoro Cubodock

Ich bin auf jeden Fall eine kleine Musikfanatikerin. Frag mich nach Titeln, Musikern….ich kann fast alles beantworten. Ich bin nicht festgelegt und höre bis auf ganz wenige Ausnahmen wirklich alles. Ich bin immer auf dem neuesten Stand und kann ohne Musik einfach nicht leben.

Zu guter Musik gehört auch guter Sound über eine gute Soundquelle, denn was nützen die schönsten Songs, wenn man mit scheppernden Boxen, zu wenig Bass und Klangformat den Hörgenuss kaputtmacht.

In unserem Wohnzimmer im Untergeschoss stehen eine Dolby Surround Anlage und ein Radio von Teufel und wir haben lange, wirklich lange hin- und herüberlegt was wir uns im Obergeschoss hinstellen. Hier sitze ich oft an meinem Schreibtisch und arbeite (so wie jetzt) und mir fehlt die Musik. Wir haben lange mit dem System von Sonos geliebäugelt, da wir aber außerordentlich zufrieden sind mit unserer Ausstattung von Teufel kam Sonos nicht in Betracht, da es unserer Meinung nach nur Sinn macht, wenn man alle Räume damit ausstattet und verknüpft.

Ich habe, gefühlt, das halbe Internet durchforstet und es gibt einfach sooooo viel an Boxen, Dockingstations, Radios……preislich sind nach oben keine Grenzen, bei mir allerdings schon.

Die letztendliche Entscheidung habe ich getroffen zwischen:

  • Geneva S (ca. 150 Euro gebraucht, UVP 349 Euro)
  • Teufel BT Bamster (ca. 130 Euro neu bei Teufel direkt)
  • Bose Sounddock III (ca. 200 Euro bei den Vergleichsportalen)
  • Sonoro Cubodock (ca. 100 Euro gebraucht, UVP 299 Euro)

Ausschlaggebend war für mich “WAS BEKOMME ICH FÜR MEIN GELD”, also habe ich gelesen, gelesen und nochmals gelesen und als ich dann das Sonoro Cubodock bei Cyberport als Ausstellungsstück für 89,90 Euro inklusive Versand gefunden habe, habe ich zugeschlagen und das nach gut 10 Monaten der Überlegung.

Der Korpus ist aus Holz, was ingesamt für ein sehr klangvolles Erlebnis sorgt. Ich kann das Cubodock mit Ipad, Iphone und Ipod ansteuern, einmal über eine Bluetooth Schnittstelle oder eben auch ganz klassisch über die integrierte Dockingstation. Das ein Radio nicht integriert ist, stört mich überhaupt nicht, da ich mittlerweile Radio nur noch über die App “Radio.de” höre und so alle Sender dieser Welt ansteuern kann. Selbstverständlich ist das Cubodock auch mit anderen Musikquellen nutzbar, es muss nicht Apple sein und einen “AUX-Eingang” zum anschließen externer Quellen gibt es natürlich auch.

Nun bin ich stolze Besitzerin des Cubodocks und ich muss ehrlich zugeben….zu einem wirklich beschämenden Preis, denn das ist definitiv unter Wert – auch wenn ich mich sehr über dieses Schnäppchen freue.

Schon die Verpackung zu öffnen ist ein Erlebnis. Sicherheit geht vor und damit an die Lackschicht kein Kratzer kommt sind sogar Handschuhe beigelegt. Die Box selber hat eine schöne Größe und ein wertiges Gewicht, nichts wackelt oder fühlt sich nach Plastik an. Man hat sofort das Gefühl “etwas Gutes in den Händen zu halten”. Ich bin kein Freund von Gebrauchsanweisungen (sehr  zum Leidwesen meines Mannes) und Sonoro kommt mir hier sehr entgegen…..:-))! Stecker rein, Ipod in die Dockingstation und los gehts…..oder man koppelt ganz einfach über Bluetooth, hierfür muss man einfach ein paar Sekunden auf den Powerknopf drücken, dann leuchtet ein kleines blaues Licht und los gehts……Ich kann mich im übrigen über 2 Etagen auf 130 qm mit meinem Iphone bewegen ohne das die Bluetooth Verbindung zum Cubodock abbricht. Eine wirklich kleine, aber hochwertige Fernbedienung gehört im übrigen auch zum Lieferumfang und wer möchte kann aus diversen Farbvariationen des Cubodocks wählen.

Die Box steht in einem offenen Raum von ca. 40 qm Größe und ich kann die Lautstärke nicht bis zum Ende ausreizen, denn dann wackeln die Wände. Ich bin insgesamt vom Klang begeistert und für das was ich wollte ist diese Box vollkommen ausreichend und qualitativ absolut hochwertig. Ich weiß, dass Klangempfinden subjektiv ist und das hier ist keine Highend-Anlage, aber auf jeden Fall eine Highend-Box, die definitiv für sich alleine stehen kann.

Testmonster Schnimpeline Sonoro Cubodock

FAZIT: GANZ KLARE KAUFEMPFEHLUNG!

Sonoro ist im übrigen eine kleine, aber feine deutsche Firma mit Sitz in Köln und nationale “Handwerkskunst” sollte einfach weiterhin Bestand haben. Vielen Dank also nach Kölle!

Hier noch die zusammengefassten Herstellerangaben:

Voller Klang, makellose Oberflächen und stilvolles Design in bewährter Qualität: Die Stereo iPod®/iPhone® Dockingstation cuboDock vereint das Beste von sonoro im cubo Design. Der Korpus aus Holz, brillante Höhen und tiefe Bässe formen das sonoro typische Klangerlebnis. Einmal angedockt lädt die Station den iPod®/das iPhone® automatisch auf und die Fernbedienung steuert die mobile Musikbibliothek auf Wunsch. Die integrierte Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht entspanntes kabelloses Hörvergnügen mit iPad®, Handy oder Laptop. cuboDock ist iPod® Spaß im Stereo-Format.

Design

Im bekannten Design mit den abgerundeten Kanten erweitert sonoro die cubo Produktfamilie um die iPod®/iPhone® Dockingstation cuboDock. Das Klangwunder aus Köln besticht durch außergewöhnliches Design und hochwertige Oberflächen- und Materialkompositionen. So führt cuboDock die Tradition des sonoro Hörinterieurs fort – Soundsysteme, die sich der Umgebung und dem eigenen Stil anpassen. Die Stereo iPod®/iPhone® Dockingstation mit hochglanzlackiertem Holzkorpus ist in verschiedenen Farbkombinationen erhältlich. So kann der sonoro Fan ein weißes Gehäuse kombiniert mit pinker, blauer oder grüner Lautsprecherabdeckung erhalten. Für den dezenteren Geschmack ist cuboDock auch im Bambus Echtholzdekor mit weißer oder stilecht in Walnuss mit schwarzer Front erhältlich. Zeitlose Eleganz verbreitet cuboDock ganz in Schwarz.

Sound

cuboDock betört aber nicht nur durch das makellose Äußere, sondern auch durch den kraftvollen Stereo-Sound. Das 2-Wege-System ist mit vier qualitativen Lautsprechern ausgestattet. Damit aber nicht nur das Volumen, sondern auch die Feinabstimmung im Klang stimmt, sorgt ein digitaler Soundprozessor für ein ausgewogenes Verhältnis aus Höhen und Tiefen. Der Neodymium Doppel-Magnet Basstreiber liefert in Zusammenspiel mit der rückwärtig ausgerichteten Bassreflexröhre kontrollierte und voluminöse Bässe. Auch cuboDock versteckt die Technik in einem resonanzstarken Gehäuse aus Holz. Die aufeinander abgestimmten Komponenten können so optimal zur Geltung kommen.

Funktion

Zurücklehnen und genießen: cuboDock übertragt die Lieblingsmusik kabellos von iPad, Laptop oder Handy per Bluetooth. cuboDock verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle. Diese ermöglicht die kabellose Musikübertragung von externen Geräten, die ebenfalls über eine Bluetooth-Schnittstelle verfügen, wie beispielsweise iPad®, Handy, Blackberry oder Laptop. Nie war Musikgenuss einfacher: Füße hochlegen und bequem die Lieblingsmusik auswählen, cuboDock sorgt für das stimmungsvolle Sound-Erlebnis. Bei Nutzung der Dockingstation lädt der angedockte iPod® oder das iPhone® gleichzeitig auf und ermöglicht so unbegrenztes Hörvergnügen. Auch hier ist für den nötigen Komfort gesorgt: Per Fernbedienung lässt sich der iPod®/das iPhone® bequem steuern. Der Aux-Eingang ermöglicht auch den Anschluss von externen Geräten mit einem 3,5 mm Klinkenkabel. So können auch MP3-Player, Laptops und Handys angeschlossen werden, die nicht über eine Bluetooth-Schnittstelle verfügen.

Das Sonoro cuboDock AU-7000 Lautsprechersystem spielt Musik von Ipod, Tablet, MP3-Player Laptop, Smartphone, etc. Mit Bluetoothverbindung, einer Dockingstation für Apple Geräte und einem AUX-Eingang können alle denkbaren Quellen genutzt werden.

Ein digitaler Soundprozessor (DSP) sorgt zusammen mit dem abgestimmten Holzgehäuse und der Bassreflexröhre für einen überzeugenden Stereosound, bei dem Höhen und Tiefen klar ausdefiniert und trotzdem harmonisch klingen. Die 2 Wege Stereolautsprecher liefern den nötigen Druck.

  •     Dockingstation für iPod®/iPhone®
  •     Bluetooth® Schnittstelle
  •     Lädt den angedockten iPod/das iPhone auf
  •     Fernbedienung (iPod/iPhone steuerbar)
  •     Aux-Eingang für MP3-Player/Laptop
  •     Digitaler Soundprozessor (DSP)
  •     Gewebehochtöner
  •     Neodymium Doppel-Magnet Basstreiber,
  •     Rückwärtige Bassreflexröhre
  •     Holzkorpus
  •     Lautsprecherabdeckung aus Metall
  •     Maße: ca. 380 mm x 162 mm x 164 mm

Und an dieser Stelle mal wieder VIELEN DANK AN EUCH LESER!!!

Blogabschluss

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?