Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst…

Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...

Dieser Beitrag enthält Werbung für das Frischeparadies.

Eigentlich wollte ich Frankreich mit nach Sylt nehmen. Und eigentlich wollte ich mich mit vielen Workshopteilnehmerinnen durch französische Leckereien schlemmen und am Strand einen leckeren Rosé trinken und mich über Glück freuen. Das Glück mit vielen Frauen gemeinsame Zeit zu teilen und sie genussvoll zu unterstreichen.

Doch dazu kam es nicht. Die Welt befindet sich im Ausnahmezustand und für mich heißt das… ich teile kulinarisches Glück – im Moment – fast ausschließlich mit mir selbst.

Wenn das so lecker ist, wie das, was ich euch heute präsentiere, brauche ich dringend ein Sportprogramm und zwar eins, was ich morgens, mittags und abends absolviere.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...
Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Meinen Sohn kann ich aktuell noch nicht für Rosè oder besonderen Käse begeistern, aber immerhin für das Knoblauchbrot, was ich euch nicht aus Frankreich, dafür aber aus Südafrika mitgebracht habe… von einem Weingut.

Ich kombiniere also heute mit euch internationale Küche, aber vor allem geht es heute darum euch französische Küche näherzubringen.

Frankreich steht für Genuss. Man muss nicht mal in Frankreich gewesen sein um genau das zu wissen. Während ich Deutschland Klopapier knapp wird, wird in Frankreich der Vorrat an Wein knapp. Franzosen sind Genießer und die französische Küche lässt für Freunde der Kulinarik keine Wünsche offen.

Was könnte glücklicher machen, als ein Stück Käse, ein Baguette, vielleicht noch leckerer Schinken und dazu ein gutes Glas Wein? Am besten garniert mit Frühlingsgefühlen und guten Freunden, aber damit müssen wir uns aktuell ja etwas zurückhalten und nach Alternativen suchen. Es spricht aber tatsächlich überhaupt nichts dagegen, sich auch einfach mal selbst zu verwöhnen oder ein französisches Picknick per Skype zu veranstalten.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...
Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Französische Lebensmittel stehen für


  • Qualität
  • handwerkliche Tradition
  • die Liebe zu guten Produkten


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...
Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Als vor gut 2 Jahren das Frischeparadies in Leipzig eröffnete, konnte ich mich selbst davon überzeugen und seitdem bin ich mindestens einmal im Monat Kunde dort.

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich die Qualität der dort angebotenen Produkte und die tolle Beratung sehr schätze und Inhaber einer Kundenkarte bin ich seit der ersten Stunde. Außerdem lohnt sich immer ein Abstecher ins Bistro. Die französische Küche ist überragend.

Schon im Frischeparadies einzukaufen hat etwas mit Genuss zu tun… eben ganz so, wie es die Franzosen tun würden.

Französisch kochen ist kein Hexenwerk, französisch backen ebensowenig. Und zu Käse und Rosè passt nun mal leckeres Brot, aber eben nicht nur ein herkömmliches Baguette, sondern etwas mit Knoblauch und eben genau dieses Brot ist mir in Südafrika über den Weg gelaufen und es könnte kaum besser in die französische Küche passen, alleine schon wegen der umwerfend leckeren Knoblauchnote und das meine ich so ernst, wie es hier schreibe, denn genau das macht dieses Brot aus.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Vive le Frühling und das leckerste Knoblauchbrot, was Du je gegessen hast…


Die Besonderheit des Brotes liegt tatsächlich in der Knolle Knoblauch, die man in der Mitte des Teiges platziert. Im Übrigen mit dem Zipfel nach unten (für das Foto sah es einfach besser aus es umgekehrt zu machen). Wenn Ihr die Knolle nach unten platziert, werden die Knoblauchzehen ganz weich und während des Backvorgangs fließt der Knoblauch in das Brot hinein. Geschmacklich ein echter Knüller… man kann einfach nicht aufhören.

In den Langres Petit hätte ich mich reinlegen können. Ich kann mich ernsthaft nicht daran erinnern, wann ich zum letzten Mal so unfassbar leckeren Käse gegessen habe. Ich bin ein großer Fan von würzigem Käse und dieser hier war endlich mal wirklich so richtig würzig… zum Niederknien.

Alle Produkte stammen aus dem Frischeparadies und wer nicht das Glück hat und hinfahren kann, kann auch online bestellen und zwar hier.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...
Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Für mein Knoblauchbrot habe ich von meiner Freundin einen ganz besonderen Sauerteig bekommen. Das würde hier aber für Euch den Rahmen sprengen und Ihr wärt ein ganzes Wochenende damit beschäftigt. Dieser Sauerteig würde quasi einen ganz eigenen Blogpost benötigen.

Ihr könnt das Knoblauchbrot aber auch mit einem ganz einfachen Teig herstellen – denkt bitte nur daran die Knolle mit dem Kopf nach unten in der Mitte zu platzieren, denn das ist der eigentliche Clou.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...
Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Die Zutaten und so gehts:


  • 500 g Mehl
  • 1 Pck.Trockenhefe
  • 1½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Knoblauchknolle
  • 250 ml lauwarmes Wasser


Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker, dem Olivenöl und dem Wasser zu einem Teig verarbeiten. Das Salz gebe ich immer erst im Anschluss dazu (Aberglaube beim Hefeteig – Hefeteig gelingt mir nie, wenn das Salz direkt mit der Hefe in Berührung kommt). Den Hefeteig dann an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig dann am besten auf Backpapier zu einem runden Brotlaib formen, die Knoblauchknolle hineindrücken und wenn Ihr einen Topf für den Backofen zur Verfügung habt… perfekt. Ich habe schon länger eine tolle Cocotte von Staub (Durchmesser 26 cm) für genau solche Gelegenheiten und habe den Kauf nie bereut. Notfalls tut es aber auch eine Springform, damit das Brot in Form bleibt. Den Teig nochmal für gut 20 Minuten ruhen lassen.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Und dann ab in den Ofen bei ca. 180 Grad und vorgewärmt. Falls Ihr einen Topf verwendet, diesen dann mit vorwärmen bevor Ihr den Teig mit dem Backpapier im Topf platziert. Ich habe für die Hälfte des Backvorgangs übrigens einen Deckel draufgemacht.

Der Backvorgang nimmt ungefähr 25 Minuten in Anspruch. Immer mal zwischendurch nachsehen und die Oberfläche nicht verbrennen lassen.

Wenn das Knoblauchbrot fertiggebacken ist, nehmt ihr den Knoblauch aus der Mitte. Ihr seht dann schon, dass sich die Knoblauchflüssigkeit den Weg in den Teig gesucht hat. Die flüssigen Knoblauchzehen sind so lecker, dass man sie hervorragend, wie einen Aufstrich verwenden kann. Am besten hat man am nächsten Tag kein Date. Die Gefahr besteht bei mir aktuell nicht, denn in Quarantäne kann man auch mal so richtig schön dem Knoblauch frönen und französischem Käse, der Applaus verdient hat.

Nicht zu vergessen… der sehr leckere, französische Rosé.


Vive le Frühling oder wie Du mit Knoblauchbrot und Käse für ein Lächeln sorgst...


Im Übrigen habe ich im Frischeparadies auch Mehl gefunden. Vielleicht ist das ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle und Hefe haben mir die allerbesten Leser dieser Welt zugeschickt. Ein dickes Danke an dieser Stelle.

Guten Hunger!


Eure Andrea

5 Kommentare

  1. Sarah
    28. März 2020 / 11:45

    Das sieht mega lecker aus. Ich würde das gerne mal ausprobiert bin aber die totale Anfängerin und wollte daher wissen, ob der Teig nach dem Ruhen noch mal durch geknetet werden muss oder reicht es wenn man ihn einfach nur in Form bringt und dann in eine Springform legt.
    Vielen Dank im voraus für deine Antwort
    Lg Sarah

    • Andrea
      Autor
      28. März 2020 / 16:20

      Liebe Sarah, knete ihn auf jeden Fall nochmal durch. LG und viel Erfolg, Andrea

  2. 31. März 2020 / 8:30

    Das sieht so lecker aus ?! Das werde ich mit Sicherheit die nächsten Tage mal nachmachen. Würziger Käse in Kombination mit frischem Brot und Knoblauch, das ist genau meins! Übrigens, die Fotos sind toll! Die verführen geradezu!!!

  3. 4. April 2020 / 18:16

    Wir werden das Brot morgen zu unserer Grillung machen… Ich bin schon so gespannt.

    Viele liebe Grüße
    Steffi

  4. 8. Mai 2020 / 16:03

    ich habe heute tatsächlich hefe bekommen und knoblauch gekauft!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?