Wie Du intelligent heizen kannst…

LIVING: WIE DU MIT SMART LIVING und PHILIPS HUE LEUCHTEN EINE WOHLFÃœHLOASE SCHAFFEN KANNST! Smarthome mit E wie Einfach!

Intelligent heizen lohnt sich – so funktioniert’s

 

Heizen muss jeder – es sei denn, er friert gern. Leider sind in zu vielen Wohnungen noch immer alte Heizungen eingebaut, durch deren Nutzung die jährliche Nebenkostenabrechnung zum finanziellen Selbstmord wird. Dabei können sich moderne Heizkörper richtig lohnen. Mit ihnen werdet ihr richtig heizen und dabei auch noch Geld sparen. So geht’s!

 

Moderne Heizkörper: das richtige Heizsystem für jedermann

 

Wenn ihr effizient heizen wollt, kommt ihr an der Modernisierung eurer Heizungen nicht vorbei. Solltet ihr nicht die Wohnungs- oder Hauseigentümer sein, sprecht euren Vermieter auf dieses Thema an und stellt ihm einige der neuen, sparsamen Heizsysteme vor. Gesetzt, ihr habt die Entscheidungsgewalt: Wählt eine Heizung nicht einfach ins Blaue hinein aus. Wenn ihr Heizkosten sparen wollt, dann sollte das neue System zum Haus passen und auch eure Vorliebe für einen bestimmten Energieträger beachten. So erlebt beispielsweise das Heizen mit Öl ein Comeback.

 

  • Holzpellets
  • Wärmepumpen
  • Hybridheizungen und
  • Sonnenenergie

 

sind weitere wichtige Schlagworte, wenn ihr beim Heizen im Winter sparen möchtet.

 

HOME & LIVING: Luft, Leichtigkeit und Pastelltöne - Dekoration für den Start ins neue Jahr!

 

Warum ein hydraulischer Abgleich an Heizungen so wichtig ist

 

Ihr wollt mit einem einzigen Verfahren etwa 10 Prozent Energie einsparen? Dann dürfte ein hydraulischer Abgleich für euch interessant sein. Dabei stellt der Fachmann die Heizkörper so ein, dass diese mit der idealen Menge Heizwasser arbeiten. Was das bringt? Gleichwarme Räume, keine störenden Geräusche mehr und einen geringeren Ausstoß an CO2. Durch den niedrigeren Einsatz an Heizwasser und dem damit einhergehenden Ende des Überheizens von Räumen spart ihr erfreulicherweise Heizkosten. Vielleicht könntet ihr das Geld ja in eine Fußbodenheizung investieren? Ganz nebenbei honoriert einen hydraulischen Abgleich die KfW und auch einer BAFA Förderung blickt ihr dank einer solchen Optimierung positiv entgegen.

 

Heizung optimieren: Ist das aufwendig?

 

Richtig Heizen und Lüften ist mit einigen wenigen Maßnahmen möglich. Und diese müssen nicht mal teuer sein. Neben dem fehlenden hydraulischen Abgleich sind oftmals die Pumpen für das ineffiziente Arbeiten der Heizsysteme verantwortlich. Sie auszutauschen, ist die Lösung. Einsparen könnt ihr auch mit dem Anbringen neuer Thermostatventile. Wenn ihr auf diese Weise eure Heizung optimieren wollt, dann bedeutet das vor allem eines: Der Kessel bleibt drin. In den Fokus rücken nur einzelne Komponenten, die ihr günstig nachkauft oder preiswert ersetzt. Ein Fachmann wird euch da aber noch genauer informieren können im Rahmen einer Heizungsberatung. Legt er euch Angebote vor, informieren euch die 2015 eingeführten EU-Energielabel für Heizungen über deren Energieeffizienz. Wie bei Waschmaschinen, Fernsehern und Co. ist A+++ die Bestmarke und der Inbegriff intelligenten Heizens.

 

Macht es Euch warm und kuschelig.

 

Eure Andrea

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?