Sind wir nicht alle ein bisschen Mixa?

Mixa Pflegeprodukte

Über Beauty oder auch Hautpflege zu schreiben, empfinde ich immer als persönliche Herausforderung…auch in meiner Verantwortung ggü. meinen Lesern. Beauty- oder auch Foodthemen werden gern kritisch beäugt…geht es doch vor allem um Inhaltsstoffe & Co. und natürlich probiere ich als Bloggerin immer mal wieder unterschiedliche Produkte verschiedener Marken aus…das gehört einfach dazu.

Ich kann also faktisch nicht mehr tun, als Euch meine ganz subjektiven und persönlichen Erfahrungen weiterzugeben. Ich bin weder Chemiker, noch ein Laborant oder irgendein Wissenschaftler. Ich bin einfach Andrea. Eine stinknormale Frau, die sich auch gern mit schönen Verpackungen und netten Dingen umgibt.

Wenn ich Euch also etwas zu den Produkten von Mixa erzähle, dann erwartet bitte keine Expertise, sondern einfach nur meine Sichtweise und ein paar zusammenfassende Hintergrundinformationen bezüglich einer neuen Pflegelinie, die ab April in den Drogeriemärkten erhältlich ist.

 

Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert! Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert!

 

Seit gut 5 Jahren schenke ich meiner Haut wesentlich mehr Beachtung als früher. Ich bin 40, da tut man automatisch was gegen die Hautalterung und auch sonst habe ich tatsächlich mit Hautrötungen und Juckreiz zu kämpfen, wenn ich die falschen Produkte verwende. Und natürlich fällt es mir schwer zu sagen woran es denn dann im Detail liegen könnte. Speziell bei der Körperpflege greife ich aktuell zu veganem Duschgel und meist Körperöl aus der Babyabteilung.

Meine Haut ist super trocken und auch die Sensibilität meiner Haut ist nicht immer ganz witzig. Ich habe das eine Zeit lang nur gedacht, aber seit Januar habe ich auch die Bestätigung einer Kosmetikerin, die mir sehr reichhaltige Produkte empfohlen hat, weil meine Haut förmlich trinkt. Ich bin dann immer ganz beruhigt, wenn ich die Bestätigung dafür bekomme, dass ich nicht einfach nur rumspinne.

 

Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert!

 

Mixa – Experte für empfindliche und sensible Haut!

 

Die verschiedenen Produktlinien von Mixa hätten mich so oder so angesprochen. Das fängt ja im Grunde schon bei der Verpackung an. Da kann sich wohl keiner von uns freisprechen, wenn man mal aktuell die Lage mit den „Einhörnern“ betrachtet. Die Pflegeprodukte von Mixa gibt es in sehr netten und unaufdringlichen Retro-Verpackungen, die mich mega ansprechen und nicht in der Schublade versteckt werden müssen.

Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Die französische Firma Mixa entwickelt schon seit 1924 Produkte für empfindliche Haut…ich habe bis vor ein paar Wochen noch nie etwas davon gehört (große Verwunderung).

 

Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert!

 

Mixa gibt es aktuell für verschiedene Hauttypen mit unterschiedlichen Produkten:

 

Körperpflege

 

  • CICA-REPAIR BODYLOTION
  • BERUHIGENDE BODYLOTION
  • REPARIERENDE BODYLOTION
  • ANTI-TROCKENHEIT BODYLOTION
  • HAUTSTRAFFENDE BODYLOTION

 

Handcreme

 

  • ANTI-TROCKENHEIT HANDCREME
  • REPARIERENDE HANDCREME

 

Duschgel

 

  • BERUHIGENDES DUSCHGEL
  • REGENERIERENDE HAUTCREME

 

Und dann gibt es noch eine Universal CICA-CREME.

 

Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert!

 

Die angegebenen Inhaltsstoffe gestalten sich folgendermaßen:

 

  • Allantoin
  • Korianderöl
  • Hafermilch
  • Panthenol
  • Urea
  • Vitamin E

 

Ich probiere im Augenblick die reparierende Pflegelinie und die fühlt sich so verdammt gut an und die Haut juckt nicht und es gibt auch keine Pusteln oder Rötungen. Ich bin echt dankbar, dass es die Pflegelinie von Mixa ganz herkömmlich in Drogeriemärkten zu einem angenehmen Preis geben wird. Bei dm habe ich online die Preise sehen können und dort liegt z.B. die Bodylotion bei 3,95 Euro. Das finde ich mehr als fair.

Alle ausführlichen Hintergrundinformationen zu Firma und Philosophie findet Ihr übrigens hier.

Mein Produktpaket von Mixa habe ich Euch auch schon auf Insta-Stories vorgestellt und begeisterte Rückmeldungen erhalten von Mädels, die Mixa extra in Frankreich kaufen, weil es bisher hier nicht erhältlich war. Auch wenn Frankreich sicher ganz schön ist….für die Creme müsst Ihr jetzt nicht mehr extra rüber fahren….

 

Endlich gibt es die Creme und Hautpflege von Mixa auch in den Drogeriemärkten von Deutschland. Ich habe die ansprechende Pflegelinie mal probiert!

 

Produkttester gesucht!

 

Falls Ihr Euch selber erstmal probeweise überzeugen möchtet…..Mixa sucht nach wie vor noch Produkttester…den Weg zum Produkttest findet Ihr hier.

Ganz viel Spaß beim ausprobieren!

 

Eure Schnimpeline

 

Liebevolle Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mixa entstanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. K.Sandra
    9. Mai 2017 / 21:08

    Kann das nur bestätigen, die Handcreme repair ist unglaublich, morgens eingecremt, vielfach Hände gewaschen, Wanne, und die Hände fühlen sich immer noch glatt und weich an. Wo war diese Creme die ganze Zeit…

  2. Kirstin
    18. Juni 2017 / 17:58

    Das ist doch wieder der Klassiker:
    Der „französische Apotheker“ und die Retroverpackung fürs Kopfkino und schon ist wieder eine dusslige Zielgruppe gewonnen.
    Mixa gehört zum L’Oreal-Konzern. Also nichts mit Apotheker, der in seinem Minilabor liebevoll die biologisch-wertvollen Inhaltsstoffe auf Basis von Kräuterweiberwissen zusammenrührt.
    Das will ja vielleicht auch niemand, aber zig verschiedene, synthetische Duftstoffe in irgendwelche 0-8-15-Produkte zu rühren und es dann als vom „Experten für empfindliche Haut“ zu empfehlen, dann ist der Bursche an der Currybude ab heute mein Ernährungsberater!

  3. Nico
    3. August 2017 / 13:33

    Ich habe mal die Reparierende Bodylotion bei http://www.codecheck.info nachgeschaut, weil ich auf bestimmte Sachen achten muss. Die INCI-Liste enthält einen als „bedenklich“ eingestuften Stoff, und vier als „sehr bedenklich“ eingestufte Stoffe, die sich in Lymphknoten, Leber und Milz ablagern. Alle ziemlich weit vorne in der Liste, also höher dosiert. Das hätte ich von einem „Experten für empfindlichste Haut“ nicht erwartet, davon lasse ich lieber die Finger. Es hat wohl einen Grund, dass man die Lotion nicht im Gesicht anwenden soll (steht auf der Packung). Die Reparierende Cremedusche ist auch nicht besser, wobei ich noch gedacht hätte, na gut, das wasche ich ja ab. Leider leider hier aber auch noch wasserbelastendes Mikroplastik – das geht für mich gar nicht. Die Reparierende Handcreme ist am besten, da ist „nur“ Palmöl drin 😉 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?