Pfirsichparfait mit Granola im Freitagsmampf…

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

Es ist zwar schon recht spät an diesem Freitag, aber es ist immer noch spät und somit noch genug Zeit Euch mit meinem Freitagsmampf zu beglücken. Denn wie war das noch? Im Freitagsmampf achten wir auf gar keinen Fall auf Kalorien, Nachhaltigkeit, Bio oder was weiß ich. Im Freitagsmampf machen wir exakt das, was einfach Spaß macht….einfach mal ohne schlechtes Gewissen. Und da wir diese Woche ordentlich mit dieser ungewöhnlichen Sommerhitze zu kämpfen hatten und der Sommer auch noch nicht wirklich zu Ende ist, hab ich Euch eine Erfrischung mitgebracht. Nämlich ein Pfirsichparfait mit Granola aus einem meiner aktuellen Lieblingskochbücher, nämlich dem Aromen Feuerwerk von Katharina Küllmer.

 

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

 

Im Übrigen ist das hier mein erstes Parfait überhaupt. Irgendwie ist das ganz schön gewagt, weil ich ja nie wirklich weiß, ob das Rezept auch wirklich funktioniert. Es kommt sicher irgendwann der Tag, da steh ich ohne Freitagsmampf da und muss ein Nutellaglas fotografieren.

Nun aber zum Rezept!

 

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

 

Pfirsichparfait mit Granola

Das braucht Ihr für’s Parfait

 

  • 500 g Pfirsiche (möglichst reif)
  • 150 g Joghurt
  • 60 g Puderzucker
  • 2 EL Honig
  • 200 g Sahne

 

Die Pfirsiche bitte schälen, stückeln und mit dem Joghurt, dem Puderzucker und Honig fein vermixen. Dann die Sahne steif schlagen und unter das Pfirsichpürree heben. Am besten verwendet Ihr eine 20 cm Kastenform, die Ihr einölt und mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfließen lassen. Ihr müsst das Parfait über Nacht gefrieren lassen. Das lässt sich wirklich hervorragend und schnell am Abend vorher vorbereiten.

 

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-13 dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

 

Das braucht Ihr für’s Granola

 

  • 100 g Mandeln
  • 100 g Cashewkerne
  • 50 g Chiasamen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 1 reife Banane
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 4 EL Honig
  • 1 TL Kokosöl
  • verschiedene Beeren (Blaubeeren, Himbeeren, Granatapfel)

 

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

 

Die Nüsse und Chiasamen in einer Auflaufform (am besten mit Backpapier auslegen) vermischen. Die Banane, den Honig, den Zimt und das Kokosöl zu einer dickflüssigen Masse vermixen und unter die Nussmischung verrühren. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und ca 25 Minuten goldbraun backen. Bitte unbedingt zwischendurch immer wieder durchrühren und gucken das die Nussmischung nicht schwarz wird…..schön goldbraun soll es sein für das Pfirsichparfait.

Das Pfirsichparfait ca. 10 Minuten vorm Servieren aus dem Tiefkühler holen und antauen lassen. Und dann könnt Ihr Euch mit dem Granola, den Blaubeeren und den Granatapfelkernen austoben.

 

dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-2 dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18dreiraumhaus-pfirsichparfait-parfait-eis-rezept-food-granola-18

 

Eigentlich esse ich nur Schokoeis. Mit Fruchteis und Parfait hatte ich bisher immer so meine Schwierigkeiten. Aber diese Mischung ist mega mega mega. Und das Granola mit dieser Bananenmischung echt der Hammer. Da bleibt auf jeden Fall was für den morgendlichen Joghurt übrig.

Viel Spaß mit dem Rezept und denkt dran, wenn Ihr das Pfirsichparfait am Sonntag essen wollt…dann morgen schon vorbereiten und über Nacht gefrieren lassen.

Dann mal guten Hunger!

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?