mein Wochenrückblick und warum „reden“ für mich so wichtig ist!

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

Schön das Sonntag ist. Schön das ich Euch hier wieder zu meinem Wochenrückblick begrüßen darf. Diese Woche mal ohne großen emotionalen Aufreger, was einfach daran liegt, dass ich die meiste Zeit mit mir alleine war….mal abgesehen von Luca und Bommel. Das klingt vielleicht etwas emotionslos…ist es aber gar nicht. Es war gut! Richtig gut! Mal wieder alleine zu sein. Nur mit mir…nur mit Luca! Ich finde das unheimlich wichtig….mal allein sein zu können. Ohne Verpflichtungen, die von außen für Termindruck sorgen….einfach ohne Ablenkung….einfach durchatmen…einfach nur ich sein.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Von Montag bis Donnerstag war ich eigentlich gar nicht wirklich vor der Tür, mal abgesehen von Einkäufen oder den Hunderunden mit Bommel. Ich habe die Zeit genutzt um zu arbeiten, um mir ein paar Gedanken um den Blog zu machen, meine neue Freitags- und Montagsrubrik einzurichten und ich habe diverse Male stundenlang mit meiner Schwester telefoniert. Es hatte sich relativ viel „Müll“ angesammelt, der besprochen werden musste.

Nach so vielen Monaten voller Veränderungen in meinem Leben, ist es immer noch notwendig einen Ansprechpartner zu haben, den ich immer wieder anrufen und mit den immer gleichen Problemen zutexten kann ohne das es irgendwie nervig wird. Für mich ist das extrem wichtig! Weil ich meinen Kopf leer bekomme…der Gedankenurwald lichtet sich. In der Regel geht es mir nach den Telefonaten mit meiner Schwester immer sehr viel besser. Es ist gar nicht so, dass ich unbedingt einen Ratschlag hören will….es ist viel mehr sich „die Last von der Seele zu reden“ und eine Zuhörer zu finden….einfach nur einen Zuhörer…DANKE SCHWESTERHERZ!

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-14 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-13 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Freitag hatte ich dann die Schnauze voll davon in der Wohnung vorm Rechner abzuhängen. Als Luca von der Schule kam, haben wir uns auf unsere Räder geschwungen und sind noch für 2 – 3 Stündchen durch die Gegend gefahren, haben etwas Sushi gegessen und den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Das war richtig schön und ich bin kurz vor 22 Uhr todmüde ins Bett gefallen.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-9 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Gestern wollte ich eigentlich so richtig schön lange in meinem super gemütlichen Bett mit dem schönen Ausblick ausschlafen. Als ich die Augen aufschlug fühlte ich mich hellwach und es war gerade mal 05:30 Uhr (kreisch). Auf der anderen Seite ist es nur halb so schlimm. Ich mag es sehr, wenn ich den Tag für mich nutzen kann. Ich koche mir Tee und Kaffee, mache Kerzen an, gucke durch meine Zeitschriften und was im Netz so los ist und das ohne jeglichen Zeitdruck. Bommel liegt neben mir und kuschelt sich an mich ran….Luca schläft lang…das ist immer eine sehr friedvolle Zeit und ich finde, dass man nicht schöner und entspannter in den Tag starten kann.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich dieses Wochenende ansonsten sehr viel qualitative Zeit mit Luca verbringen konnte. Unter der Woche bleibt das manchmal auf der Strecke. Ich leide dann oft sehr an meinem schlechten Gewissen und kann aber meist nicht anders. Es gibt da ja auch noch so was, wie Verpflichtungen und Verantwortung. Das ist wohl das Los, wenn man alleinerziehend ist. Es ist nicht immer einfach und manchmal ist man als Mama innerlich richtig zerrissen.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-8 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-7 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Dann habe endlich meinen Hintern hochbekommen und bin wieder joggen gewesen. Das nervt mich so ab, dass ich es einfach nicht schaffe Sport in meinen Alltag zu packen. Irgendwas ist immer! Zu wenig Zeit! Es regnet! Es ist zu warm! Es ist zu dunkel! Es ist zu hell! Nicht zu vergessen…..die eigene Faulheit. Wenn man den ganzen Tag unter Strom steht, kommt der Moment wo man einfach keinen Bock auf nix mehr hat. Aber meine Fitness braucht einen ordentlichen Schub. Ich bin so eingerostet, wie schon lange nicht mehr.

Mir geht es dabei nicht vordergründig um meine Figur oder Gewichtsverlust. Ich weiß einfach, dass Sport mir gut tut, dass ich mich gern auspowere und das ich es toll finde, wenn ich nicht außer Puste gerate, wenn ich die Dolomiten hoch und runter wandere. Ich will fit sein…für mich selbst.

Es war großartig wieder einfach loszulaufen. Musik auf den Ohren und den Gedanken freien Lauf lassen. Joggen sorgt bei mir tatsächlich für einen klaren Kopf….Knoten lösen sich auf und die Laune hebt sich. Das ist Zeit, Zeit nur mit mir alleine…Zeit, die etwas Gutes mit mir macht.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Bis zu den Herbstferien ist der Terminplan ansonsten rappelvoll. Im Laufe der kommenden Woche fliege ich nach Köln und nehme auf der dmexco an einer Podiumsdiskussion teil. Das ist wieder eines dieser Themen, in die ich einfach so reinstürze….ich wurde gefragt und hab „ja“ gesagt. Aber wahrscheinlich ist es genau das, was es braucht um im Leben irgendwie weiterzukommen und den eigenen Horizont zu erweitern. Ich weiß wirklich nicht wer oder was mich erwartet….das ist – unterm Strich – ziemlich aufregend. Ich freu mich sehr über die Einladung.

Am Wochenende geht es für ein paar Tage nach Lissabon und in die Umgebung von Lissabon. Manchmal (oder eigentlich immer) kann ich es selbst nicht glauben, wenn Einladungen dieser Art in meinem Postfach landen.  Warum ich dorthin fliege und welches Programm mich erwartet….erzähle ich Euch sobald ich im Flieger sitze. Ich muss das selber erstmal sacken lassen und freu mich im Moment einfach nur, denn Lissabon gehört zu meinen Wunschreisezielen….und jetzt kommt das früher auf mich zu, als ich es erwartet hätte. Ich bin sehr dankbar.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Und dann geht es auch schon mit großen Schritten auf die Herbstferien zu. Ich schiebe Luca ab zu seinem Papa und kümmere mich, ganz egoistisch, einfach mal nur um mich. Fast eine ganze Woche Südtirol liegt vor mir, gemeinsam mit Charlotte. Wir lassen unseren Mädelsurlaub wieder aufleben, die Testreise mit Sonnenklar TV nach Ägypten ist einfach zu lange her. Einmal im Jahr mit der allerbesten Freundin verreisen….das muss einfach sein. Wir wollen wandern, schlafen, lesen, etwas Wellness machen und fotografieren. Uns fehlen immer noch ein paar schöne Fotos von uns selbst und die Kulisse der Dolomiten bietet sich einfach an für traumhaft schöne Bilder. Hoffentlich sind wir auch so traumhaft schön, wie die Berge…..sonst nehmen wir einfach ein paar Kühe. Falls Ihr mal gucken wollt….das ist unser Hotel. Die Vorfreude ist schon mal riesengroß!

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

mein Song der Woche

Diese Woche hat sich ein Song auf meine persönliche Top1 hochgearbeitet, den ich eigentlich gar nicht mochte, also nicht so richtig mochte. Aber das passiert mir öfter, dass es eine Weile dauert bis ich mich reingehört habe und dann schnackelts irgendwann. Hier ist es so, dass mich eigentlich meine Schwester darauf aufmerksam gemacht hat, weil sie den Text mochte und nun mag ich ihn auch.

Gestern beim joggen hab ich laut mitgesungen:

 

 

We used to be crazy in love
Can we go back to how we were?
When did you get too comfortable?
Cause I’m too good for that, I’m too good for that
Just remember that, hey

 

Ain’t youre mama“ von Jennifer Lopez hat diese Woche haargenau zu meiner Stimmung gepasst. Und spätestens bei „hey“ bin ich schneller gelaufen und hatte super Laune. Irgendwie ist der Text ganz treffend, aber eben auch nicht zu melancholisch….eher so „ich tret Dich mal kräftig in den Hintern“.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

mein Geschreibsel der Woche

Auch heute wieder das Angebot an Euch, dass Ihr Euch in aller Ruhe durch meine Blogartikel der vergangenen Woche klicken könnt….der Sonntag bietet sich ja immer ganz hervorragend dafür an:

 

  • What’s for lunch honey – mein Fotoworkshop (klick)
  • Urban Jungle DIY (klick)
  • 21 Tage Stoffwechselkur – 15 Kilo weniger (klick)
  • göttliche Cheescake Brownies (klick)
  • Kurztrip nach Helsinki mit Finnlines (klick)

 

Auch die kommende Woche bleibt uns dieser Hochsommer im Herbst erhalten. Heute werden wir erstmal den Tag am See nutzen. Wer hätte das gedacht…..mitten im September ist so heiß, wie es im Juli und August hätte sein sollen. Aber anstatt sich zu beschweren…einfach dankbar sein und die letzten, intensiven Sonnenstrahlen für dieses Jahr nutzen. Heute, also am Sonntag, werden wir auf jeden Fall total abhängen, planschen und so richtig chillen. Das Smartphone bleibt zu Hause und das Internet weitestgehend unbeachtet, wenn ich Euch über meinen Wochenrückblick informiert habe….;-)…

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-2 dreiraumhaus-wochenrueckblick-leipzig-ue40-lifestyleblog-16

 

Und jetzt? Im Augenblick trinke ich Kaffee im Bett und vielleicht dreh ich mich noch mal rum…wer weiß….und da wären noch die Zeitschrift über die Pubertät und ein neues Buch. Später sorge ich erstmal für einen hochroten Kopf und einen verschwitzen Körper. Streicht die erotischen Gedanken aus Eurem Kopf….ich gehe lediglich joggen….“hey“.

 

Eure Schnimpeline

 

PS: Die Bilder sind wieder ein buntes, willkürliches Sammelsurium meiner iPhone Schnappschüsse der vergangenen Woche. Also bitte keinen Anspruch an die Qualität….

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Alexandra
    11. September 2016 / 9:10

    Liebe Andrea,
    ganz zufällig bin ich auf deinen Blog gestoßen, der mich nun nicht mehr loslässt ??.
    Ich stöbere drin, gustiere herum und genieße die wunderschönen Bilder. Ich werde ganz wahnsinnig, am liebsten würd ich so viel umdekorieren, aber was ist dann mit dem alten Kram? ?
    Wo bitte hast du deine tollen Tassen, Schüsseln, Gewürze, Körbe, xyz her? ??
    ich möchte auch ?….
    Einen sommerlichen Sonntag am See ???
    Liebe Grüße aus Österreich
    Alexandra

    • 11. September 2016 / 9:20

      Liebe Alexandra….eine Leserin aus Österreich. Ich freu mich sehr. Österreich gehört zu meinen Lieblingsreisezielen. Danke für Deinen lieben Kommentar und das mit dem umdekorieren kenn ich. Aber es bringt nichts alles auf einmal zu machen. Ich kaufe hier mal ein Tellerchen, da mal ein Schüsselchen und dort mal eine Tasse….nie alles auf einmal. Auch eine schöne Deko muss wachsen und ergibt meist etwas später einen Sinn. Also lass Dir Zeit…..! Viele liebe Grüße, Andrea

  2. 12. September 2016 / 21:19

    Lissabon! Wie toll!!! Ich freue mich für Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?