RÜGENWALDER „Veggie“ küsst die SANSIBAR….

dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

Ich liebe Pasta! Vollkornnudeln waren bisher ein absolutes NO-GO für mich. Dann wollte ich Gewicht verlieren……Der Biomarkt um die Ecke ist seitdem mein neuer bester Freund und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Nudeln aus Vollkorn gekauft (bäääähhhhh). Nun ja….was tut man nicht alles damit die Fettpölsterchen verschwinden…..und WAS hat das bitte mit RÜGENWALDER zu tun? dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

Irrglaube:

Das Thema Vollkornnudeln hat mich genauso positiv überrascht, wie die vegetarischen Produkte von der RÜGENWALDER MÜHLE. Ich hab immer in mich hineingeschmunzelt, wenn Leute extra in Biomärkten einkaufen waren oder auf einmal zu Vegetarieren wurden. Ja, ich muss es zugeben….ich hab mich eine sehr lange Zeit über solche Dinge lustig gemacht und dabei ist es sooooo lecker……man muss es einfach nur mal probieren.

RÜGENWALDER macht auf „VEGGIE“:

Ich gehöre ja zur Kategorie „Allesfresser„…von daher sind mir natürlich sämtliche Produkte der RÜGENWALDER MÜHLE geläufig und landen hier auch immer wieder auf unserem Esstisch. Mir wäre es NIE…nie, nie, nie in den Sinn gekommen….aus freien Stücken zu den vegetarischen Produkten der Marke zu greifen. Vermutlich hätte der göttliche Herr S. die Scheidung beantragt…..Und dann kam er…..der Test….Schnitzel und Nuggets FLEISCHFREI! Wie soll das bitte schmecken? Gut…ich mag Soja…gut….ich mag Tofu…..ABER vegetarische Schnitzel?dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

4 Packungen:

Es liest sich wie Fleisch, es sieht auch irgendwie aus wie Fleisch und die Panade tut ihr übriges. Cordon Bleu, gefüllte Schnitzel mit Tomate & Paprika, klassische Schnitzel und Nuggets landen in meiner Pfanne. Alle haben das gleiche Prinzip:

  • fleischfrei
  • ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern
  • ohne farbstoffe
  • laktosefrei
  • innerhalb von 5 Minuten in der Pfanne anzubraten
  • vegetarisches Erzeugnis auf Basis von Soja
  • Qualitätskontrolle vom Institut Fresenius
  • unterstützt vom Vegetarierbund Deutschland

Der Test:

Mach es Dir schön„…ist meine Devise. Also bin ich in Nachbars Garten gehüpft, hab fleißig Ruccola und Erdbeeren geklaut und einen fantastischen Salat mit Mangotufo, Sonnenblumenkernen und dem wunderbaren Emmas Dressing zusammengemixt. Die vegetarischen Schnitzel hab ich mit nativem Kokosöl angebraten und mit der MEGAAALECKEREN Currysauce aus der Sansibar serviert. Die hab ich übrigens bei meinem anderen Nachbarn geklaut…….der diese vermutlich mit seinem klitzekleinen Thermomix nach original Sansibar Rezept gezaubert hat…..(an dieser Stelle einfach mal ein herzliches Dankeschön an meine Nachbarn, die tollen Gärten mit dem tollen Gemüse und Obst und an alle Thermomixhaushalte auf unserem kleinen Berg).dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

Tja…ich bin wirklich….wirklich und nochmal wirklich BEEINDRUCKT! Hätte ich nicht gewusst, dass es sich hier um vegetarische Lebensmittel handelt….ich hätte es wahrscheinlich gar nicht gemerkt. Als Luca von der Schule kam, hab ich ihm einfach einen Teller vorgesetzt und nichts gesagt und er hat alles kommentarlos in sich hineingeschaufelt und fand es einfach nur saulecker. Bei Kindern ist die Begeisterung übrigens ziemlich groß, wenn sie erfahren, dass dafür kein Tier sterben musste.dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

Mein Fazit:

Nein, ich werde nie ein reiner Vegetarier werden. Ich mag Fleisch…nicht in rauhen Mengen, aber ich mag es. Trotzdem bin ich dankbar in einer Zeit, wie heute, leben zu dürfen. Ich habe die Wahl…..ich habe nicht nur die Wahl, ich habe auch die Auswahl. Die Regale sind voll mit vegetarischen und veganen Produkten, Biomärkte findet man mittlerweile in jeder Kleinstadt…jeder kann sich ernähren, wie er es selbst für richtig hält. Wenn ein Wursthersteller hingeht und wirft „Sojaprodukte“ auf den Markt, dann muss die Zeit wohl einfach reif gewesen sein….umzudenken….am Ball zu bleiben.dreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengenerationdreiraumhaus ruegenwalder veggie #olympuspengeneration

Mir persönlich haben alle 4 Testprodukte richtig lecker geschmeckt und ich würde wieder zugreifen. Mein persönlicher Favorit war das vegetarische Cordon Bleu….eine echt gelungene Mischung! Wenn ich etwas zu kritisieren hätte, dann wäre das die Panade….nicht weil sie nicht schmeckt, sondern weil ich einfach kein großer Fan von Panade bin und weil das immer nochmal extra kalorienreich ist, aber das ist subjektiv. Ansonsten alle Daumen hoch – tolles Produkt!

Guten Hunger, Eure Schnimpeline

8 Kommentare

  1. daslebenistschoen82
    10. Juni 2015 / 8:07

    Ich gehöre noch zu der Sorte, die über solche Lebensmittel schmunzeln.
    Denn ich war lange Zeit Vegetarierin und essen zwar wieder Fleisch – aber wenig.
    Und da denke ich immer: wenn jemand Fleisch und Wurst essen will, dann macht er das. Ansonsten halt nicht … von daher meide ich diese Konzepte noch … wer weiß wie lange 😉
    Liebe Grüße, Katrin

  2. 10. Juni 2015 / 10:52

    Oh danke für die Vorstellung, die Schnitzel werde ich dann auch mal probieren, am besten, ohne dem Herrn im Hause was zu sagen, der denkt immer, ohne Fleisch muss er sterben?

  3. 10. Juni 2015 / 17:17

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das schmeckt 😉 bei den (Un-)Mengen Panade merkt man gar nicht, was drin ist und wenn die Würzung stimmt – why not?! Ich mach auch ab und an Tofu-Bolognese….schmeckt 🙂

  4. 12. Juni 2015 / 20:11

    Toller Bericht! Ich will die ganze zeit schon die Sachen probieren, doch leider hab ich sie noch nirgends gesehen. Sieht sehr lecker aus!

    • 13. Juni 2015 / 9:24

      die müssen auch relativ neu sein…die Produkte von Rügenwalder. Es war auch wirklich sehr lecker! Vielen Dank für Deinen Kommentar!

  5. 14. Juni 2015 / 13:30

    Also ich ernähre mich ja schon seit fast 15 Jahren vegetarisch wobei ich seit ca. 10 auch auf die Herkunft meiner Milch und Milchprodukte achte. Ganz zu Beginn war mir die Idee suspekt keine Wurst. Fleisch oder Fisch essen zu wollen, aber nach Ersatz dafür zu suchen. Inzwischen binde ich solche Produkte aber hin und wieder in meinen Speiseplan mit ein. Hin und wieder gibt es so ein vegetarisches Schnitzel oder auch Nuggets, aber auch nicht täglich. Manchmal nicht einmal pro Woche. Neue Produkte möchte ich hin und wieder auch einfach ausprobieren.
    Meiner Meinung haben solche Fleischersatzprodukte ja auch nicht nur Vegetarier/Veganer als Zielgruppe sondern gerade diejenigen, die einfach weniger Fleisch esses möchten ohne sich zu viele Gedanken darüber zu machen was sie stattdessen servieren wollen/sollen.
    So gibt es in meinem Bekanntenkreis so einige, die sich ihr Fleisch ud ihre Wurst direkt vom Bauern, wo sie die Anlage begehen können etc, holen, was natürlich teurer ist und demnach etwas Besonderes. Auch sie greifen zu fleischlosen Alternativen.

    • 18. Juni 2015 / 18:26

      Wahrscheinlich ist es ganz genauso wie Du es schreibst. Immerhin erzieht es die Menschen dazu, wenigstes ein ganz klein wenig besser hinzuschauen…LG

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?