hCG Diät Erfahrungsberichte – 24 STÜCKE BUTTER!

hCG Diät Erfahrungsberichte – 24 STÜCKE BUTTER!

Es ist kaum zu glauben, es liegen fast 14 Tage Diät hinter mir und ich hätte es nicht für möglich gehalten, es überhaupt bis zu diesem Punkt zu schaffen. Es geht nach wie vor weiter in kleinen Schritten. 6 kg sind es nun, die meine Waage weniger anzeigt und um das zu verdeutlichen habe ich das einfach mal – ungefähr – in Butterstücke umgerechnet und das so offensichtlich vor sich zu sehen…..ist schon irgendwie der Hammer. In meinem hCG Tagebuch findet Ihr auf jeden Fall schon jede Menge hCG Diät Erfahrungsberichte.dreiraumhaus hcg diät erfahrungsberichte tagebuch

hCG Diät Erfahrungsberichte – ein kurzer Überblick:

  • 1. Tag: Ladetag
  • 2. Tag: Ladetag
  • 3. Tag = -2,4 kg weniger
  • 4. Tag = -1,4 kg weniger
  • 5. Tag = -300 g weniger
  • 6. Tag = -300 g weniger
  • 7. Tag = + 500 g mehr
  • 8. Tag = -800 g weniger
  • 9. Tag = -300 g weniger
  • 10. Tag = -300 g weniger
  • 11. Tag = – 300 g weniger
  • 12. Tag = – 300 g weniger
  • 13. Tag = Stillstand
  • 14. Tag = + 600 g mehr

hCG Diät Erfahrungsberichte – Mein Befinden:

Mir geht es wirklich sehr gut. Es gibt Tage, da könnte ich Bäume ausreißen und ich fühle mich topfit. Es ist kaum zu erklären, dass kann ich einfach mal so dahinstellen. Es gibt so gut wie kein Hungergefühl und ich wurde mittlerweile mehrfach angesprochen und das geht in der Regel so:

“irgendwas ist anders”…”du siehst echt gut aus”…..”du strahlst so”…..”dir scheint es richtig gut zu gehen”…

dreiraumhaus hcg diaet tagebuchdreiraumhaus hcg diaet tagebuch

Was habe ich gegessen:

Tag 10:

  • 2 Knäckebrote mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • 1 Glas Apfelschorle
  • Mittags eine Portion weißer und grüner Spargel Rinderhack
  • 2 Knäckebrote mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser
  • 2 schwarze Kaffee

Tag 11:

  • 1 Knäckebrot mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • Mittags Blattspinat mit Spiegelei und roten Meeresbarben
  • 2 Knäckebrote mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • 2 schwarze Kaffee
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser

Tag 12:

  • 1 Knäckebrot mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • Mittags Spargel mit Hackfleisch
  • 2 Knäckebrote mit Hüttenkäse und Putenbrust
  • 2 schwarze Kaffee
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser
  • 1 Rhababerschorle

Tag 13 (VIKING CHALLENGE):

  • 2 Knäckebrot mit Hüttenkäse und Radiesschen
  • geschnittene Äpfel und Gurken über den Tag verteilt
  • 1 Corny Riegel
  • etwas Hackfleisch mit Spargel
  • 1 Bratwurst mit einem Eieromelette (es war Pfingstfest – also gesündigt)
  • 2 schwarze Kaffee
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser

Tag 14:

  • 1 halbe Grapefruit
  • Radiesschen über den Tag verteilt
  • Mittags Spargel mit Tofu
  • 2 Knäckebrote mit Putenbrust
  • 2 schwarze Kaffee
  • ca. 3 Liter Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser

hCG Diät Erfahrungsberichte – Sport & Bewegung:

Das Thema Sport ist nach wie vor ein wichtiger Begleiter für mich. Ich jogge täglich meine knapp 5 km und gehe mit Bommel auch noch mal eine große Runde (durchschnittlich 4 km). Die hCG Diät soll eigentlich ohne Sport funktionieren, mir ist aber zusätzlich einfach auch meine Fitness wichtig und es gibt ja auch ein Leben nach der hCG Diät.dreiraumhaus hcg diaet tagebuchdreiraumhaus hcg diaet tagebuch

Mein Fazit für die ersten 14 Tage:

Die erste Woche war ein auf und ab! Wenn man vorher im Grunde “frei Schnauze” gefuttert hat, dann wird es erstmal problematisch sich auf die neue Situation einzustellen und dann kann auch schon mal ein klitzekleiner Frust aufkommen. Nach 14 Tagen hat sich die Situation ziemlich normalisiert. Die Spaghettis fliegen nicht mehr vor meinem Auge und mir geht es prima (nur das Wetter könnte echt besser sein).

Die Gewichtsreduktion geht in langsamen Schritten voran und wie Ihr seht gibt es sogar manche Tage mit Gewichtszunahmen (was mir manchmal unerklärlich ist). Ich führe das auf den Sport zurück und das sich beim Thema Muskeln was tut. Denn anhand meiner Klamotten ist die Abnahme deutlich zu spüren. Es ist ein tolles Gefühl, wenn die Blusen wieder locker zugeknöpft werden können oder die Hose einem nicht mehr die Luft abschnürt.

Ich wiege meine Mahlzeiten nicht mehr ab, sondern mache die Portionen nach Gefühl und ich habe die Diät ein Stück zu meiner eigenen gemacht. Ich achte schon sehr auf das WAS ich esse, aber nachdem ich z.B. die VIKING HEROES CHALLENGE hinter mich gebracht hatte, habe ich mir auf unserem Pfingstfest ein Grillwürstchen mit einem Eieromelett gegönnt und die Waage ist trotzdem nicht hochgegangen. Ich bin aber standhaft bei Wasser geblieben.

Es gibt viele Kritiker, dass weiß ich! Meine Erfahrungen mit der hCG Diät sind auch keine Empfehlungen. Als ich gestartet bin, hätte es genauso gut sein können, dass ich es komplett scheiße finde und die Diät auf meinem Blog zum Teufel jage. Man darf auch einfach nicht vergessen, dass man nach den 3 Wochen Diät keine Globulis mehr zu sich nimmt und in der 3-wöchigen Stabilisierungsphase weiterhin sehr auf seine Mahlzeiten achtet um die Kur zum eigentlichen Erfolg zu führen. Es ist also mit den 21 Tagen nicht getan. Mein Mann und mein Sohn hätten mich schon längst zum Abbruch gezwungen, wenn ich hier völlig neben der Spur wäre. Aber das komplette Gegenteil ist der Fall und ich könnte garantiert keinen Sport treiben oder an einer Challenge teilnehmen, wenn ich hier hungernd und leidend in der Ecke liegen würde. Das es in den ersten Tagen 2 kleinere Probleme gab, lag an mir selber…einmal habe ich so gut wie nichts gegessen und natürlich ist es erstmal wie ein kalter Entzug. Ich habe meine Essensgewohnheiten quasi von Null auf Hundert geändert und da kann man schon mal von Gummibärchen träumen.

Das bedeutet also, dass man sich 6 Wochen lang intensiv mit der eigenen Ernährung auseinandersetzt und im besten Fall vielleicht noch eine Portion Sport mit draufpackt. Das ist definitiv eine lange Zeit!

Wer ein paar Kilos verlieren will, muss seinen eigenen Weg finden. Ein Weg der zur eigenen Persönlichkeit passt. Es gibt so viele Arten von Diäten und glaubt man dem Netz ist natürlich jede Diät, die jeweils gesündeste oder beste. Ich schließe nichts aus. Mich kann der Jojo Effekt treffen; es kann sein das die komplette Zeit voll für den Arsch ist. Alles was ich hier schreibe ist lediglich eine Momentaufnahme dessen was ich mit der hCG Diät so durchmache und empfinde. Genau deswegen war es für mich so wichtig diese hCG Diät Erfahrungsberichte aufzuschreiben.

So…ich geh dann mal wieder joggen, Eure Schnimpeline

Merken

8 Kommentare

  1. 25. Mai 2015 / 12:16

    ich bin echt begeistert, wie du das so durchziehst! für mich wäre es sehr schwer mein leben so umzustellen. erstens weil ich sooo gerne esse und zweitens auch den sport nicht gerade liebe.
    deswegen, von meiner seite: hut ab!!!
    liebe gruesse!

    • 26. Mai 2015 / 13:03

      Lieben Dank Jenny…laut Buch funktioniert das auch ohne Sport…von daher…ABER Du bist ja voll dünn! Also Hände weg! LG

  2. 26. Mai 2015 / 12:03

    Wow Gratulation! Das ist ja wirklich ein super Blogeintrag zu diesem Thema! Hab schon öfter darüber nachgedacht diese Diät zu versuchen, aber war mir total unsicher ob ich dabei nicht verhungere 😉 nach diesem Beitrag allerdings wird das ganze schon wieder viel interessanter für mich 🙂

    LG Lisa

    • 26. Mai 2015 / 13:02

      Liebe Lisa, vielen Dank für Deinen Kommentar. Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich speziell in der letzten Woche sogar weniger gegessen habe als das was man darf und habe öfter das Abendessen ausfallen lassen oder nur mal ein Knäckebrot gegessen. Man ist spätestens nach der ersten Woche von den vorgegebenen Portionen irre schnell satt. Klar purzeln die Kilos dann zusammen mit Sport noch viel schneller…ich bin jetzt bei 7kg nach 13 Diättagen. Für mich ist diese Diät wirklich super…letzten Endes muss das aber jeder für sich selber herausfinden. Auf der einen Seite sind 3 Wochen Verzicht sehr kurz, aber irgendwie auch sehr lang…wie man es sieht…;-) LG

  3. sternchen 56
    23. Mai 2016 / 14:11

    HAb gerade Dein Blog gefunden.Und finde ihn super.
    LG sternchen

  4. Angel
    25. November 2016 / 11:52

    Hallo an alle ;-))
    hat jemand die Erfahrung gemacht das nach der Einnahme von Gomeda C30 vermehrt Hitze/ Wallungen auftreten.
    Mir ist klar das der Stoffwechsel in *Wallung* kommt.
    Über Infos und Erfahrungen von euch würde ich mich Freuen.
    *****L.g Angel****

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?