hCG Diät TAGEBUCH – TAG 3 – 2,4 kg WENIGER!

dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration

Es geht weiter in meinem hcg Diät Tagebuch. Mein erster Diät-Tag mit der hCG Kur liegt hinter mir und es war ECHT hart. Ich bin motiviert gestartet und morgens hatte ich im Grunde gar kein großes Hungergefühl. Hier ein Überblick meiner Speisen gestern:

  • eine halbe Grapefruit
  • 10 Erdbeeren
  • 100 g Putenschnitzel
  • 100 g Zucchini/Champignons
  • 2 Kaffee schwarz
  • 1 Espresso schwarz
  • 1 Liter Tee
  • 1 Liter stilles Wasser

Der Tag:

Die halbe Grapefruit habe ich immer wieder über den Vormittag gelöffelt, das ging wirklich gut. Mittags habe ich das Putenfleisch und das Gemüse in ganz wenig Kokosfett mit etwas Salz, Chili und getrocknetem Pesto angebraten. Insgesamt 200 gramm klingt wenig, aber die Portion ist dafür noch relativ groß und war für eine Mittagsmahlzeit echt ausreichend, das hat mich schon überrascht.dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration

Eigentlich wollte ich abends noch ein Stück Fleisch und Gemüse essen. Laut Plan ist das auch so vorgesehen innerhalb der 500 Kalorien. Allerdings waren wir unterwegs und erst gegen 21:00 Uhr zu Hause und da hab ich nur noch was getrunken und 5 Erdbeeren gegessen.

Morgens starte ich übrigens mit einer Tasse schwarzen Kaffee (möglichst keine Milch), 5 hCG Globulis, unterstützenden Vitaminen und einem Löffel Apfelessig. Die Grapefruit kommt dann später am Vormittag. Zu jeder Mahlzeit gibt es 5 der Globulis – dies nur mal zur Info.

Mein Wohlbefinden:

Wie bereits oben geschrieben….am Vormittag gings mir gut und mein Mittagessen habe ich ganz langsam und bewusst gegessen. Als am Nachmittag der Hunger kam, habe ich 5 Erdbeeren gegessen (das entspricht ungefähr 100 gramm) und dann waren wir unterwegs. Das war echt Hardcore! Ich war mit meinen beiden Männern im Hennefer Brauhaus und während die 2 dort Schnitzel und Currywurst in sich reingestopft haben, saß ich da mit meinem stillen Wässerchen und es wurden die leckersten Sachen an mir vorbeigetragen. Dann war ich auch noch einkaufen mit schlimmen Kopfschmerzen, Übelkeit und Hunger. Ich habe trotzdem keine Minute an „aufgeben“ gedacht. Im Buch wird empfohlen die Abendmahlzeit bis möglichst 19 Uhr zu sich zu nehmen und da ich erst 21 Uhr zu Hause war, habe ich einfach komplett verzichtet. Es ist einfach klar, dass sich der Körper erstmal umstellen muss und entsprechend reagiert.dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet diaettagebuch #olympuspengeneration

Die Waage:

Ich war gestern seit 1,5 Jahren auf der Waage und ich habe mit dem, was da stand, gerechnet und es ist allerhöchste Eisenbahn die Notbremse zu ziehen. Ich will das einfach JETZT! Und genau deswegen führe ich auch ein hcg Diät Tagebuch. Die größte Motivation ist das Ergebnis und ich SCHWÖRE es waren heute morgen 2,4 kg weniger und ich war vorher NICHT auf Toilette oder so was. Ich war total aufgeregt heute morgen und es gibt doch nun wirklich nichts motivierenderes als positive Ergebnisse zu sehen. Es geht also weiter im Programm.

Eure Schnimpeline

13 Kommentare

  1. 14. Mai 2015 / 8:00

    dankeschön….das hab ich heute morgen auch gedacht…echt motivierend…auch wenn es erstmal schwer ist. LG

  2. 14. Mai 2015 / 8:20

    Prima, weiter so ! Die Kopfschmerzen können von der „Entgiftung“ kommen, wenn du merkst das welche kommen, ganz viel Wasser trinken .

    • 14. Mai 2015 / 8:21

      Ja…das sagt meine Freundin auch….mir gehts heute auch schon wieder wesentlich besser….LG

  3. 14. Mai 2015 / 10:08

    Hallo Andrea, ich muss sagen ich bin sehr skeptisch gegenüber dieser HCG Diät. Selbst habe ich schon viel über diese Diät gelesen. Ich frage mich, warum ein Wachstumshormon einnehmen? Wenn es auch ohne geht. Auch sind mir persönlich die Risiken einfach zu hoch. Ich denke mal wer richtig abnehmen will, sollte es auf natürliche Weise machen. Mit viel Sport und gesunder Ernährung und 1500 Kilokalorien am Tag. Ich sage immer langsam abnehmen und dann bleibt dieser Jo-Jo Effekt auch aus. 2,4 Kilo an Gewicht zu verlieren an drei Tagen ist schon sehr viel finde ich für eine Diät. Selbst habe ich 10 Kilo nach meiner 3 SSW abgenommen innerhalb 1/2 Jahr mit viel Sport ( habe meinen inneren Schweinehund überwunden und bin ins Fitmesscenter 3 mal die Woche) und weniger Kohlenhydraten.Ich bin gespannt auf deine weiteren Berichte und ob du durchhältst 😉 Liebe Grüße Tina-Maria

    • 14. Mai 2015 / 10:23

      Hallo Tina, mir ist klar das diese Diät kritische Stimmen hervorruft. Ich kann nur nichts beurteilen oder verurteilen was ich nicht kenne. Ich probiere das jetzt aus, sehe es was es mit mir macht und entscheide dann ob ich es als empfehlenswert finde. Jeder sagt was anderes…und ich bilde mir jetzt hier meine eigene Meinung. Ich sehe zumindest einen großen Vorteil – man setzt sich extrem mit dem Thema Ernährung auseinander und das schärft die Sinne für danach! Wir werden sehen wie es weitergeht….ich lass Euch dran teilhaben und werde schonungslos ehrlich sein. LG

    • 15. Mai 2015 / 8:03

      Wie man es nimmt…..Findest Du ich bin ehrgeizig? Wenn die Pizza an mir vorbeiläuft dann ist das eher wie eine Strafe…;-)….Ich muss einfach wirklich ein paar Kilo runterhaben und ich muss sagen das dies mit dieser Diät scheinbar gut gelingt….5. Tag und mir gehts echt gut.

  4. Ennimalou
    7. Januar 2016 / 11:30

    Hallo 🙂 Wie hast du denn die Globulis dosiert, wenn ich fragen darf? Vielen Dank für deine Antwort!

    • 7. Januar 2016 / 12:46

      Hallo, ich habe zu jeder Mahlzeit 5 Stück eingenommen. LG

  5. trusutsch
    12. Januar 2016 / 17:06

    Hallo Schnimpeline,
    auf vielen Web-Sites über die hcg-Diät werden Gesamtpakete mit Flohsamen, MSM, OPC, Omega 3 und Proteinshakes empfohlen. Hast du diese Produkte während deiner Diät auch eingenommen? Oder lediglich die beiden abgebildeten Produkte (Multi Greenlife, OPC)? Wäre ja echt super, wenn das ausreichen würde… :)) LG

    • 12. Januar 2016 / 18:34

      Hallihallo, nein ich habe nur das eingenommen was ich beschrieben habe…mehr nicht…mir hat auch nichts gefehlt….ich glaube heute würde ich noch zusätzlich grüne Smoothies trinken, aber auf keinen Fall irgendwelche Shakes, Flohsamen oder ähnliches….LG Andrea

  6. trusutsch
    12. Januar 2016 / 17:08

    … übrigens, toller Blog mit super Inspirationen 🙂 LG

    • 12. Januar 2016 / 18:34

      Ganz lieben Dank für den netten Kommentar. LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?