Space Scooter…ein Roller mit "Weltraumgefühl"…

Space Scooter…ein Roller mit "Weltraumgefühl"…

testmonster testmonsterblog space scooter 2

Man mag es kaum glauben, aber Weihnachten steht wieder vor der Tür. Für mich bedeutet das jedes Jahr wieder eine Herausforderung:

was schenken wir Luca?

Nicht das nur am 24.12. Heiligabend wäre, nein am 21.12. ist da auch noch sein Geburtstag. Die Mamas unter Euch können sich sicher vorstellen was das bedeutet. Mal abgesehen vom ganzen Weihnachtsstress….wären da noch Kindergeburtstage und die Verwandtschaft, die ja auch wissen möchte, was sie schenken sollen.

testmonster testmonsterblog space scooter 6

testmonster testmonsterblog space scooter 7

testmonster testmonsterblog space scooter 5

Luca wird dieses Jahr 10, der Glauben an den Weihnachtsmann findet allmählich sein Ende und die Wünsche gehen eher in Richtung „Technik„. Das ist ja ein nicht immer ganz einfaches Thema und wer möchte seinem 10jährigen Kind schon ausschließlich „Technik“ schenken. Der Wunsch nach einem Roller, besser gesagt einem Space Scooter traf genau meinen Geschenkgeschmack….Bewegung, frische Luft, eine gute Alternative zu XBOX & Co.!

Was ist ein Space Scooter?

Naja, im Grunde ist die Aufmachung, wie die eines normalen Scooters….nur das man sich mit Hilfe einer „Wippbewegung“ fortbewegen kann. Die Trittfläche ist beweglich und durch die Wippbewegung setzt sich der Scooter in Gang. Durch die Bewegung soll ein Gefühl von „ich fühle mich wie im Weltraum“ entstehen….was sich für mich nicht nachvollziehen lässt, da die Testreise ins Weltall erst noch ansteht..;-)

testmonster testmonsterblog space scooter 10

testmonster testmonsterblog space scooter 8

Zahlen, Daten, Fakten!

Den Space Scooter gibt es in 3 nennenswerten Ausführungen:

  • Junior X360 – ca. 120 Euro
  • X580 – ca. 140 Euro
  • X580 Messi Edition – ca. 180 Euro

Wir testen den X580 in weiß! Das Rollergewicht liegt bei ca. 8 kg; natürlich ist er faltbar und auch ohne Wippmechanismus, also als einfacher Scooter nutzbar. Empfohlen wird das Modell ab 8 Jahren bis zu einem Gewicht von 90 kg. Die Bedienungsanleitung umfasst 11 Seiten und ist er sehr ausführlich, detailreich und auf Sicherheit der Kinder bedacht. Im übrigen wurde der Roller als TOP 10 Spielzeug 2014 nominiert und kein Geringerer als Leo Messi macht Werbung für das coole Teil.

Unser Test…….

Also erstmal kennt den Roller hier keine Sau (wie man so schön sagt). Im Klartext bedeutet dass:

Luca ist der Held vom Erdbeerfeld!

Hier wird derzeit weggerollert was die Straßen unseres Dorfes hergeben. Schule, Hausaufgaben, raus! Und erst wenn es dunkel ist wieder ab nach Hause, Scooter parken und am nächsten Tag das gleiche Spiel. Das ist toll! Mir fehlt nun lediglich ein Weihnachtsgeschenk. Der Roller ist gut verarbeitet, trifft vom Design her den Geschmack unseres Sohnes und auch der göttliche Herr S. kann sich dem „Rollergefühl“ nicht so ganz entziehen (zum Glück haben wir ja noch einen Scooter in der Ecke stehen).

testmonster testmonsterblog space scooter 12

Der Preis ist sicher nicht ganz ohne, allerdings liegt ein qualitativ hochwertiger Scooter von Micro auch in der Preisklasse und ich für meinen Teil lege lieber dafür mein Geld auf den Tisch als für eine Spielekonsole. Für alle, die schon alles zu Hause haben….Fahrrad, Roller, Dreirad, Skateboard…..ist der Space Scooter noch eine prima Ergänzung im Fuhrpark. Für dieses Teil gehen alle unsere Daumen hoch!

Im übrigen soll man damit prima ein „Bauch-Beine-Po-Programm“ bewältigen können….wenn es nicht mehr regnet, probiere ich das mal aus….

So, ich roller dann mal weg, Eure Schnimpeline

PS: dieses Produkt wurde mir vom Space Scooter Shop kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

6 Kommentare

  1. 26. November 2014 / 17:59

    Cooles Teil! Hier in der Großstadt allerdings nicht wirklich einsatzfähig.
    Das Video ist klasse geworden 🙂

  2. 26. November 2014 / 18:04

    Cooles Teil, kann ich mir auch als alte Schachtel sowas zu Weihnachten wünschen? 🙂

    • 26. November 2014 / 22:20

      Meine Mama sagt immer „wünschen kann man sich alles“!

  3. 26. November 2014 / 18:25

    schaut super aus, vor allem um längen stabilier als die Teile wo man hier die Kids mit durch die Gegend fahren sieht, werd ich mir auf jeden fall für nächstes Jahr merken, denke momentan ist Damian da noch ein bissle zu klein für.

    • 26. November 2014 / 22:20

      Hallo Petra, die gibt es ja auch für kleine, also wirklich für die Juniors…LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?