STABILO EASYergo 1.4….ein Test mit Kinderhänden….

STABILO EASYergo 1.4….ein Test mit Kinderhänden….

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.1

Heute ist Schule bunt!

Zum Glück! Die bunte Farbvielfalt an Stiften, Büro- und Schulbedarf lässt sogar mein “Erwachsenenherz” oftmals höher schlagen und auch ich greife gern zu Kinderstiften.

Nun hat Luca für STABILO den Druckbleistift EASYergo 1.4 getestet.

Ist ein Druckbleistift für Kinder sinnvoll?

Wer von Euch schulpflichtige Kinder hat, weiß wie oft man Stifte, Bleistifte, Buntstifte nachkauft. Als Luca in die erste Klasse kam, habe ich noch jeden einzelnen Stift mit seinem Namen beschriftet, aber genützt hat das nichts. Hinzukommt das immer und ewige Anspitzen von Bleistiften. Vor allem in den ersten Jahren schreiben die Kinder, zumindest bei uns, vorwiegend mit dem Bleistift. Für mich als Mutter bedeutete das:

  • ermahne Dein Kind ständig zum Anspitzen (vor allem bei Schreibschrift und Geometrie)
  • fische die Abfälle des Spitzers aus dem Schulranzen
  • spitz Dich zu Tode, wenn die Mine im Stift zerbrochen ist
  • suche den Anspitzer

Also “JA NATÜRLICH” auch für Kinder ist ein Druckbleistift sinnvoll und wenn er dann noch kindgerecht konstruiert ist…..PERFEKT!

Was verspricht STABILO:

  • Druckbleistift mit gefederter Spitze
  • Neue Farbkombinationen im angesagten Neon-Style – vier für Rechtshänder, zwei für Linkshänder
  • Innovatives, ergonomisches Stift-Design speziell für Kinderhände
  • Entspannte Handhabung und leichte Schreibführung, nur geringer Druck notwendig
  • 2 Versionen für Links- oder Rechtshänder
  • Längere Griffzone aus rutschfestem Material
  • HB-Mine mit 1,4 mm Durchmesser, Spitzen nicht notwendig. Minenreste lassen sich einfach entfernen
  • Unterstützt präzises Schreiben auf feinen Linien und kariertem Papier
  • Mit Feld zur Namensbeschriftung

Zumindest dem lesen nach hat STABILO bei dem Bleistift irgendwie an alles gedacht, richtig cool wäre dann nur noch ein Radiergummi am Stift……

Der Test!

Wir kennen STABILO schon seit Luca’s Schulbeginn, denn bereits das Mäppchen seines ergobags war komplett mit Stiften der Marke STABILO befüllt, dass ist bei ergobag übrigens auch heute noch so.

Der EASYergo ist super leicht und liegt griffig in der Hand, außerdem ist er optisch ein Highlight, Schule soll ja schließlich auch Spaß machen. Luca hat erstmal seine Schreibschrift-Hausaufgaben erledigt und konnte locker flockig die Worte ohne Druck auf’s Papier bringen.

Der Stift lässt sich leicht auseinanderbauen und auch durch Luca wieder eigenständig nachrüsten. Man darf nur nicht vergessen, dass man nun immer einen Vorrat an Bleistiftminen zu Hause haben sollte, ansonsten nützt einem natürlich auch der beste Druckbleistift nix.

Den EASYergo gibt es in 4 verschiedenen Farben und natürlich ist er sowohl für Links- als auch Rechtshänder, zu einem UVP in Höhe von 9,25 Euro, erhältlich. Das ist sicher ein stolzer Preis, aber eine Investition die sich lohnt…ich spreche da aus leidvoller “Bleistifterfahrung“!

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.5

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.4

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.8

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.10

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.6

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.9

Dem Testpaket lagen noch die saucoolen STABILO NEON in 3 Farben bei. Ich hätte die Marker eigentlich gern selber behalten, aber diese nach einer Grundsatzdiskussion nun doch meinem Sohn abgetreten. Kinder stehen einfach auf diese knallbunten Farben und das man diese auch bis zu 4 Stunden offen liegenlassen kann….spricht für sich selbst.

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.2

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.3

Testmonster Stabilo easyergo 1.4.7

Von der Mama gibt es ein “absolut empfehlenswert” und Luca ist happy das er die Stifte nun auch endlich nutzen darf…..das Leid eines “Bloggerkindes” was immer erst Test und Fotos abwarten muss….;-)

Eure Schnimpeline

2 Kommentare

  1. 2. Juni 2014 / 6:37

    Hallöchen, wie immer ist das auch ein schöner Beitrag. Bei dir macht es Spaß zu lesen. Und deine Bilder sind wirklich sehenswert.

    Das mit dem Leid eines Bloggerkindes, das kenne ich nur zu gut. Meine Kleine findet es auch nicht so toll, und sagt mit ihren 2 Jahren und 5 Monaten schon öfters: “Mama, keine Fotos machen”.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche 🙂

  2. 2. Juni 2014 / 23:07

    HuHu, oh das mit dem Spitzerdreck aus dem Toni rauskratzen kenne ich nur zu gut ich habe gedacht das legt sich irgendwann aber wir hätten da noch eine Bundstifte die haben es wirklich in sich. Aber den Stift merke ich mir mal gerade für den Schulwechsel weil es da ja auch einen neuen Schulrucksack gibt wäre es ja Schade wenn dieser direkt wieder voller gefussel wäre.
    LIebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*