Hotelbox & Connex – oder „Schluss mit lustig“…..

Hotelbox & Connex – oder „Schluss mit lustig“…..

Testmonster Hotelbox

Liebe Testmonster,

bereits in 2 Blogartikeln habe ich über die Hotelbox von Connex berichtet:

Hotelbox Connex – Erfahrungsbericht/Test

Hotelbox Connex – Feedback Connex

Die Box wurde mir von danato als Produkttest zur Verfügung gestellt.

Nun ja, die Reaktion von Connex zu meinem Artikel war wirklich professionell, zeitnah, aufmerksam und freundlich…….

Jetzt sind gut 1,5 Monate vergangen und ich hatte angekündigt der Hotelbox noch mal eine Chance zu geben, da ich mit insgesamt 2 Anläufen einfach nicht in meinen Kurzurlaub gekommen bin. Aller guten Dinge sind bekanntlich 3!

Die Suche nach Hotels auf der Seite ist nach wie vor mehr als beschwerlich. Speziell bei einem Kurztrip lasse ich mich gern einfach mal durch die Hotelangebote leiten. Es fängt ja oft mit dem Gedanken an „hey, ich muss mal raus“ und dann schaut man eben ob es irgendwo ein nettes Angebot gibt. Meist ist man ja noch nicht mal wirklich festgelegt mit der „Fahrtrichtung“. Mit der Hotelbox muss ich allerdings ziemlich genau wissen wohin es geht. Für Deutschland sind die Hotels dem jeweiligen Bundesland zugeordnet, ich muss mich also mühselig durch jedes Bundesland klicken oder ich lasse mir die gesamte Hotelliste für alle Länder anzeigen und wühle mich durch und bei angeblich knapp 2000 angebotenen Hotels wird das schnell zu einer Tagesaufgabe. Eine „Umkreissuche“ wäre z.B. sehr hilfreich!

Hat sich was verbessert bei der Buchung?

Nein, überhaupt nicht! Es ist genauso miserabel wie vorher auch. Bei einigen Hotels kann ich mittlerweile auch ohne die Buchungsplattform buchen und bei anderen Hotels steht „Anfragen sind nur über die Hotelbox-Buchungsplattform möglich“.

Es wird mit einer Auswahl von über 2000 Hotels geworben, mittlerweile befinden sich nur noch knapp 1000 Hotels im Angebot und nach wie vor sind viele darunter die bei holidaycheck zum Teil mit nur 60% weiterempfohlen werden.

Hier der Link zur Hotelauswahl:

Hotelbox – Hotelauswahl 

Ein versuchtes Buchungsbeispiel:

Mein 9-jähriger Sohn Luca wünscht sich schon lange eine Reise nach Berlin. Erfreulicherweise hatte die Hotelbox das „Hotel Q“ im Angebot – hier kann ich, zumindest laut Internet, nicht direkt über das Hotel buchen, sondern nur über den mühseligen Buchungsprozess von Connex. Wie ich bereits in meinem Artikel davor schrieb, ist man verpflichtet eine Verpflegungspauschale im Hotel zu bezahlen, dies beinhaltet in der Regel Frühstück und Abendessen. Wenn ich im „Hotel Q“ über die Hotelbox buche, kostet mich diese Pauschale 60 Euro pro Person!

Ich habe mir die Mühe gemacht und im Hotel angerufen ob die Pauschale auch bei einem Kind anfällt!  Oh ja! Auch für Luca wären die 60 Euro Verpflegungspauschale fällig! Im Kopf rechne ich diese Summe gerade in einen Wocheneinkauf bei Aldi um!

Wenn ich also mit Luca über die Hotelbox nach Berlin verreise kostet mich die Hotelübernachtung 120 Euro inklusive Frühstück und 4-Gang Abendmenü! Das sind nach Abzug des Frühstückspreises 80 Euro für EIN Abendessen mit meinem Kind! Speziell über das Wochenende zum 06.04.2014 finden sich für   das „Hotel Q“ bei trivago Doppelzimmerpreise inkl. Frühstück für 112 Euro! Da ist dann KEIN 4-Gang Menü inklusive, aber wer braucht das schon in einer Großstadt wie Berlin, wo man hervorragend an jeder Ecke für wenig Geld essen kann und sich auch nicht an Zeiten binden muss. Ganz davon ab, bietet Berlin eine riesige Auswahl an sehr guten Hotels, die oftmals preislich bei um die 70 Euro inkl. Frühstück liegen, diese hat die Hotelbox aber nicht im Angebot.

Mein Schnimpeline Fazit:

Ich hab vom Thema „Hotelbox“ echt die Faxen dicke! Mir erklärt sich an keiner Stelle die Sinnhaftigkeit dieses Produkts. Alleine das Wort „Hotelgutschein“ ist ein schlechter Witz! Das Hotelangebot hat sich mittlerweile um 50% Prozent reduziert und das was übrig geblieben ist, ist überwiegend mehr schlecht als recht und der Buchungsprozess müsste komplett überarbeitet werden. Man darf ja nicht vergessen, dass auch die jeweilige Hotelbox noch Geld kostet! Für mich ist an dieser Stelle der Produkttest beendet. Ich werde keinen weiteren Buchungsversuch unternehmen.

Testmonster Blogabschluss

6 Kommentare

  1. eicke1978
    17. März 2014 / 16:00

    Unglaublich, welche Produkte es auf dem Markt gibt, die sich „Gutschein“ nennen. Da buche ich lieber über diverse andere Plattformen und komme wahrscheinlich um einiges günstiger weg. Ich hätte den Produkttest ebenfalls abgebrochen :-). Frechheit, dass die Verpflegungspauschale für Deinen Sohnemann in gleicher Höhe anfällt *tztztz*!

  2. 17. März 2014 / 20:42

    Das ist echt der Hammer… mehr kann ich nicht sagen, ich bin sprachlos :-O LG Kerstin

  3. 3. März 2015 / 13:07

    wir haben mit der Firma hotelbox nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht. die angegebenen Hotels sind nicht buchbar. in der Firma hotelbox und auch in der Firma
    connex wird man von einem zum anderen verbunden.diese Firma kassiert nur ab und erbringt keine Leistung. die bezahlte hotelbox wird nicht zurückgenommen. der geschäftsführer thomas rusin lässt sich verleugnen.er ist nicht mannsgenug mit einem zu sprechen.ich kann nur jedem abraten bei solch einer unseriösen Firma etwas zu kaufen.wir werden gegen diese Firma und Herrn thomas rusin eine anzeige bei der Polizei erstatten müssen.

    • 3. März 2015 / 13:34

      das hat sich ja scheinbar seit meinem Artikel noch mal zum schlechten gewendet, deckt sich aber mit meinen Erfahrung. Danke für Deinen Kommentar.

  4. Theeem
    7. Januar 2016 / 15:25

    Hab den Blogeintrag grad beim googeln gefunden.

    Gegoogelt habe ich, weil einen 100€-Gutschein von einer Firma bekommen habe. Nun wollte ich mal sehen, was man damit anfangen kann. Und siehe da: Die meisten Hotels sind auch nach Gutscheinabzug noch teurer, als wenn man selbst bucht. Die Krönung war dann ein Hotel in Prag: Über Booking und andere Seiten kann ich direkt fast 100€ günstiger buchen, als nach Gutscheinabzug über diesen dubiosen Anbieter.
    Immerhin mein Alpapiercontainer hat sich gefreut.

    • 8. Januar 2016 / 17:26

      Hallihallo, ja genau so ist es leider. Bei uns wurde auch die Mülltonne gefüllt. LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?