Liebevolle Werbung, PRIVATSPHÄRE

Alter Schwede: Warum Einsamkeit nicht einsam macht oder Åkes Welt!

Alter Schwede: Åkes Welt - Kampagne mit Vaillant

Vergangene Woche habe ich in meinen Wochengedanken über das Leben am Limit geschrieben. Das klingt jetzt leicht theatralisch, denn eigentlich ging es inhaltlich einfach um „ausgebrannt sein“. Ein Thema von dem ich selber schon intensiv betroffen war und ein Thema, was mich quasi täglich umgibt. Ausgebrannt sein ist aber irgendwie eine blöde Begrifflichkeit, denn die Definition davon ist in jeglicher Hinsicht subjektiv.

Gelangt man an diesen Punkt, dann ist es unfassbar wichtig sich zurückzuziehen und sich in aller Ruhe zu fragen, warum man sich aktuell in diesem Zustand befindet und was man tun kann um die Dinge wieder zu fühlen. Noch viel wichtiger….sich selbst wieder zu fühlen. Nur das hilft um den richtigen Weg zu finden.

Es ist noch gar nicht so lange her, ein paar Wochen vielleicht, da standen wichtige Entscheidungen in meinem Leben an. Grundsätzliche Dinge, die wirklich wichtig waren und die mein Leben, meinen aktuellen Alltag erheblich verändern würden. Ich habe mich gefühlt, als würde mir der Boden unter den Füßen fehlen und wäre es zu diesem Zeitpunkt möglich gewesen…ich wäre den Jakobsweg gegangen.

 

Alter Schwede: Åkes Welt - Kampagne mit Vaillant

 

Alter Schwede in Naimakka

 

Seitdem mir diese Gedanken intensiv durch den Kopf gegangen sind, verfolgt mich das Thema irgendwie. Eine wirklich liebe Bloggerkollegin läuft in Kürze los und Mark Forster ist ihn gegangen, als sein Leben, seine Pläne, seine Träume stagnierten. Er kam nach 2 Monaten wieder und hat seine Träume verwirklicht. Solche Geschichten beeindrucken mich. Nicht, weil sich im Nachgang Erfolg eingestellt hat, sondern weil Einsamkeit nicht zwingend einsam macht. Ganz im Gegenteil.

Einsamkeit ist auch nicht gleich Einsamkeit. Ich kann ein halbes Jahr alleine die Welt bereisen, aber das ist keineswegs ein Indiz für einen möglichen, einsamen Menschen. Mit sich alleine zu sein ist der größte Energielieferant, den ich kenne. Mit sich alleine sein zu können ist ein großes Geschenk. Und sollte ich mich tatsächlich einsam fühlen, dann gibt es Mittel und Weg das zu verändern und ich ganz alleine bin dafür verantwortlich diesen Weg  zu finden und ihn zu gehen.

Ich stelle Euch heute Åkes Welt in Schweden vor. Auf den ersten Blick führt Åke ein einsames Leben und dann auch noch in absoluter Eiseskälte und zwar im schwedischen Naimakka. Naimakka ist übrigens einer der kältesten Ort Schwedens und Åke betreibt dort – in Familiengeneration – eine Wetterstation.

Åke ist ein alter Schwede, wie er im Buche steht. Die Kälte hat tiefe Falten im Gesicht hinterlassen und seine Augen sind eisblau….schaut im Video mal genau hin.

 

 

Lasse ist Meteorologe und macht sich auf den Weg zu Åke, denn obwohl Naimakka zu den kältesten Orten in Schweden gehört, gibt es einen Punkt an dem es einen unerklärlichen Anstieg auf Plusgrade zu geben scheint. Warum das so ist und was das letztendlich mit Vaillant zu tun hat? Das zauberhafte Video klärt Euch auf.

Das Ergebnis ist wunderbar umgesetzt. Nicht mal der kälteste Ort dieser Welt oder die eigentliche Einsamkeit können einsam machen, wenn man mit dem Herzen dabei ist und man sich in vielen Situationen auch einfach selbst genügt und das ist keineswegs mit Egoismus oder einer ähnlichen Betitelung gleichzusetzen.

Åkes hat in seiner Welt einen Ort geschaffen, den ich gern bereisen würde. Nach Naimakka in Schweden mit seinem einzigen Einwohner zu reisen, dürfte einer Pilgerwanderung gleichkommen. Oder ich nehme einfach Wettermann Lasse mit. Den finde ich nämlich ganz schön schnuckelig.

 

Alter Schwede: Åkes Welt - Kampagne mit Vaillant

 

Im Übrigen ist es ein großer Spaß und gleichzeitig super interessant, wenn man noch ein wenig mehr hinter die Kulissen von Åkes Welt, alter Schwede und Naimakka schaut. Hockt Euch am besten mit einer warmen Decke in Euer Bett, macht Euch ne Tasse Tee und klickt Euch mal durch. Die Geschichten rund um Åke findet Ihr hier.

Habt Spaß!

 

Eure Schnimpeline

 

Liebevolle Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Vaillant entstanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken