Christmas 2015, LIFESTYLE

get local…..

dreiraumhaus maastricht netherlands holland reise travelblogger

ein Gastartikel von Christoph Engelberg:

 

Bewußtsein:

Wir haben Samstag, den 19. Dezember. Noch 5 Tage bis Weihnachten und das letzte, große Shoppingwochenende bricht an. Lasst uns die letzten Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr  vor Ort in unseren lokalen Geschäften und den Selbstständigen kaufen.

 

Unterstützt eure umliegende Gemeinschaft und unsere Infrastruktur!

 

Wir haben es in der Hand, ob unsere Innenstädte bunt gemischt und individuell bleiben, oder bald nur noch von immer gleichen Großkonzernen geprägt werden. Firmen von denen ich nicht einmal mehr weiß, wo sie produzieren, unter welchen Bedingungen manche Produkte hergestellt sind, und wie es mit der Qualität aussieht.

 

Und nebenbei, haben so noch einige andere Leute im direkten Umkreis auch schönere Feiertage!

 

Der 24.Dezember jährt sich also jedes Jahr auf neue. Ich kann nicht verstehen, wie viele auf den letzten Metern vor diesem so plötzlich auftauchenden Ereigniss, losrennen wie aufgescheuchte Hühner oder in Hektik verfallen. Es gibt keinen Grund am 23.12. voller Panik in die Geschäfte zu rennen, um all die Sachen noch schnell einzukaufen, die wir für die nächsten Tage brauchen. Abgesehen von irgendwelchen Notgeschenken. Dann stehen wir vor dem Regalen und ärgern uns über die geringe Auswahl.

Meine Ansatz verfolgt gleich zwei wesentliche Aspekte. Innere Ruhe und Miteienander. Wenn wir uns also schon heute Gedanken darum machen, wem wir an diesem Heiligen Abend eine Freude machen möchten gelingt es vielleicht auch schon jetzt etwas individuelles für denjenigen zu finden. Also keine Torschlußpanik oder einen Ramschkauf die Möglichkeit geben.

 

dreiraumhaus lokale Geschäfte maastricht netherlands holland reise travelblogger

 

Lokale Geschäfte:

Und dann kommt noch das Wichtigste…..schaut Euch doch mal um in lokalen Geschäften. Nicht nur das es Spass macht an Schaufensterscheiben Halt zu machen oder in der Fußgängerzone mal etwas in die Hand zu nehmen oder gar anzuprobieren. Wir bestimmen damit auch ein Stück unserer Zukunft. Bestellungen im Internet sind bequem, werden uns aber bald bewußt machen was es für Konsquenzen hat, wenn viele Geschäfte aus den Innenstädten verschwinden. Wenn wir fachlichen Rat brauchen, mal etwas repariert haben möchten oder uns ein bestimmtres Zubehör fehlt. Geschäfte weg, Fachleute weg. Ganz einfach.

Ihr werdet überrascht sein, wie vielfältig das Angebot vor Eurer Haustüre sein kann.

 

Viel Spaß und stresst Euch nicht!