Hamburg mal kulinarisch im Radisson Blu…

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

Es ist noch gar nicht so lange her und trotzdem kommt es mir vor als lägen schon Monate zwischen Hamburg und heute. Irgendwie verfliegt die Zeit immer schneller oder es liegt einfach daran, dass ich zur Zeit wirklich viel unterwegs bin und damit auch das Zeitgefühl ein wenig nachlässt.

 

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

 

Ein Bloggerwochenende in Hamburg!

Was heißt das eigentlich? Ich denke, es kommt darauf an mit wem man diese Reise verbringt und welches Programm ansteht.

Das Wochenende im Radisson Blu stand unter dem Motto Fitness. Fitness ist ja bekanntlich ein weitläufiger Begriff. Fitness beginnt im Kopf, Fitness findet sich im Kühlschrank wieder und Fitness kann auch eine Runde um die Alster bedeuten.

Es ist für mich immer wieder erstaunlich auf wie vielen unterschiedlichen Wegen man sich mit diesem Thema auseinandersetzen kann und das Sport in allen erdenklichen Formen für jeden eine Rolle spielt. Denn Du weißt und ich weiß, dass Sport irgendwie…ein gaaaaanz klein wenig…wichtig ist. Wäre da nicht die Sache mit dem Aufraffen und so.

Heute will ich Dich aber nicht mit unseren sportlichen Bloggeraktivitäten nerven, sondern mit einem ebenso, wenn nicht noch schöneren Thema. Essen, Food, Hüftgold….nenn es wie Du willst!

Essen bringt Menschen zusammen, Essen bedeutet Gemeinschaft, Geselligkeit, Genuss. Eines meiner Lieblingsrituale ist es, mich mit einem Berg voller Spaghetti Bolognese (ertrunken in Parmesan) auf die Couch zu hocken und mich darüber zu freuen, mal Zeit für völlig sinnfreies Fernsehen zu haben.

 

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

 

Ich empfinde es als ein Privileg ständig neue Menschen in – für mich – neuen Situationen kennenzulernen. Dieser Austausch untereinander ist inspirierend und sorgt für Energie und Motivation. Und selbst wenn wir auseinandergehen und nicht Freundschaften auf ewig geschlossen haben, so sind wir auf irgendeine Art und Weise immer weiter miteinander verbunden…..über diese Social Media Welt da draußen und das ist schön und beruhigend. Es gibt mir das Gefühl überall zu Hause sein zu können.

In den vergangenen 3 Jahren durfte ich Dinge und Situationen erleben, die ohne ein Bloggerleben so nie stattgefunden hätten. Am allerschönsten aber ist es, einfach um einen Tisch zu sitzen, einen guten Wein zu trinken und zu quatschen. Und noch schöner ist es, wenn sich dabei keiner zu wichtig nimmt und alle mit ihrer Individualität für eine ausgelassene, humorvolle und auch homogene Stimmung sorgen und das vollkommen unabhängig vom Alter.

 

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

 

Kulinarische Highlights in der City:

Charlotte und ich verfolgen ja immer noch unser Shopping Detox Projekt und das war ein äußerst schwieriges Unterfangen in unserer „Lieblingsshoppingstadt“. Wir haben uns also auf Tee und Salz beschränkt und haben im Alsterhaus eine riesige Pyramide mit schwarzem Wasser entdeckt. Ich hab mich wie eine kleine Schneekönigin (woher hab ich eigentlich diesen Satz?) gefreut, als ich in unserem Goodie-Bag am Abend dieses Wasser entdeckt habe. The black Starwater springt auf den Detox Zug auf, da es mit schwarzer Aktivkohle angereichert ist und dieser Zusatz wird vor allem für die Unterstützung von Diäten verwendet. Mehr Informationen findest Du hier.

Ansonsten kann ich jedem empfehlen, auch aus kulinarischen Gründen, dem Alsterhaus in Hamburg einen Besuch abzustatten. In der Delikatessen Abteilung kann man Champagner trinken, unglaublich gutes Antipasti essen und shoppen kann man auch und zwar ganz besondere Dinge. Charlotte und ich haben Stunden dort verbracht.

 

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

 

Kulinarische Highlights im Radisson Blu Hamburg:

Ich bin ein „Hotelfrühstückfan“. Und ich bin begeistert zu sehen, wie immer mehr Hotels weggehen vom üblichen Frühstückseinerlei. Die Zusammenstellung des Frühstücks im Radisson Blu Hamburg war einfach nur der Knaller. Warum verdammt nochmal passt nicht mehr in mich hinein? Und warum verdammt nochmal hab ich vergessen Fotos  zu machen? Sorry, Leute….ich war schlicht und ergreifend damit beschäftigt mich alle 2 Minuten über dieses super leckere, frische und außergewöhnliche Hotelfrühstück zu freuen. Charlotte klingeln wahrscheinlich immer noch die Ohren….“Oh, Charlotte hast du das gesehen? Oh Charlotte, hast du das schon probiert? Oh Charlotte, ist das nicht einfach wunderbar?“ Ungefähr so kannst Du Dir meine Gefühlsausbrüche am Frühstückstisch vorstellen.

 

http://www.pureglam.tv/category/blog-blogger-blogging/

 

Ein ebenso großes Highlight war unser Kochevent. Charlotte hat den Part des Kochens übernommen und ich hab fotografiert und dumme Kommentare von mir gegeben. Es war herrlich.

Und damit Du vor Neid erblasst, hab ich hier auch die Menüvariation aufgeschrieben:

 

  • Vorspeise: Filet vom Cobia – Offiziersbarsch – mit Avocado, gerösteten Pinienkernen, Rucola-Kresse sowie Mini-Patissons, Mini-Zucchini und Orangen-Basilikum-Olivenöl.
  • Hauptgericht: Rosa gebratene Entenbrust unter Blüten-Honiglack mit Couscous, Gewürz-Minz-Joghurt und Kakao-Krokant.
  • Zum süßen Abschluss gabe es eine bunte Dessertvariation

 

Nein, ich kann nicht sagen, was am allerbesten geschmeckt hat. Die gesamte Kombination war der Hammer. Ich wüsste nicht mal, wo ich dieses klitzekleine Gemüse herbekommen sollte. Vielleicht hat ja demnächst die Großstadt für mich mehr zu bieten beim Lebensmitteleinkauf.

 

dreiraumhaus radisson blu hamburg reise-42

 

Gedanken:

Solltest Du jemals die Möglichkeit haben, einen der Blogger Workshops oder Reisen von Vanessa zu besuchen oder an einem der Events teilnehmen zu dürfen….DANN….tu das! Genieße es, sei Du selbst und vor allem sei zuverlässig!

An dieser Stelle ist es mir auch völlig egal, ob ich mich ständig wiederhole. Ich bin dankbar und voller Freude, dass ich auch dieses Wochenende, gemeinsam mit tollen Menschen, Freunden und Bloggerfreunden, verbringen durfte. Wir wurden unglaublich gut betreut in Hamburg durch die Mitarbeiter des Radisson Blu (hier findest Du noch mehr Infos zum Hotel), durch Vanessa…..alle Fragen wurden beantwortet und es gab großen Spielraum für Flexibilität und genauso sollte es doch sein.

An dieser Stelle möchte ich ebenfalls betonen, dass die Gruppe der Blogger immer bunt gemischt ist. Es sind keinesfalls nur die „Mega-Reichweiten“ bei diesen Events zu finden. Wenn Du Blogger bist und auch Bock hast all diese Dinge zu erleben, dann sei authentisch, zuverlässig und eine Sache ist vollkommen unablässig……Du musst für das, was Du tust „brennen“. Nur so führst Du eine Leidenschaft zum Erfolg und ohne Leidenschaft kann man keine guten Texte schreiben oder schöne Bilder zaubern.

In diesem Sinne….habt einen schönen Sonntag.

 

Eure Schnimpeline

1 Kommentar

  1. 18. April 2016 / 10:19

    Ich würde auch gerne mal einen Workshop besuchen und neue BloggerInnen kennenlernen 🙂 Es ist ja immer interessant zu sehen, wer hinter all diesen Blogs so steckt.
    Ich durfte hier in Münster auch zwei Bloggerinnen kennenlernen und es war von anfang an einfach schön. Man muss nicht erklären, was man da Komisches macht, wieso man so viel auf Instagram rumhängt und von allem Fotos machen muss. 😀
    Sieht nach sehr viel Spaß aus!
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?