SUPERFOOD VITAL CHIAktiv im Brot von LIEKEN URKORN FIT….

dreiraumhaus-lieken-chiabrot-chiasamen-chia-superfood

Es gibt Streit im Internet. Nein, ich würde es eher konstruktive Diskussionen nennen. Das Essverhalten ändert sich zur Zeit radikal und da erhitzen sich schon mal die Gemüter.

Ich war vor kurzem z.B. in Berlin. Berlin ist ja bekannt für seine Currywurst. Ich habe mich also am Hackeschen Markt direkt mal an einer Wurstbude angestellt (da ist ja immer ne Menge los). Im Angebot war auch „vegetarische Currywurst“ und das Erstaunlichste daran ist, dass sich ca. 5 von 10 Leuten für die Wurst ohne Fleisch entschieden haben, darunter auch Kinder.

Ich bin kein Vegetarier! Das ist auch für mich alles noch etwas befremdlich, aber scheinbar absolut zeitgemäß.

 

dreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfood

 

Superfood CHIA:

Was für ein Trendwort!

SUPERFOOD!

Bisher kannte ich CHIA Samen nur in Verbindung mit Smoothies, Joghurt oder Pudding. Ein ganz neuer Trend ist allerdings auch CHIA Brot. Eigentlich ist das gar nicht so abwegig dieses Korn in Brot zu packen….findet man doch alle möglichen Sorten an „Körnern“ in den Broten dieser Welt.

 

dreiraumhaus-lieken-chiabrot-chiasamen-chia-superfooddreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfooddreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfood

 

Was ist eigentlich CHIA?

Ich bin ganz ehrlich. Ich hab schon ne Menge darüber gelesen, kann es mir aber einfach nicht merken. Es gibt derzeit zu viel dieser Superfoods auf dem Markt und deswegen hier ein kleines Zitat für Euch:

 

„Chia gehört zur Gattung der Salbeigewächse und ist ursprünglich in Mexkio und Guatemala beheimatet. Während Chia bei uns erst jetzt seinen wahren Boom erlebt und als Superfood gehandelt wird, gehörten Chia-Samen schon bei den Azteken und Mayas zu den Grundnahrungsmitteln. Sie galten für die aztekischen Krieger als Überlebensmahlzeit vor den Kämpfen.

Glaubt man den alten Überlieferungen, genügten 2 Esslöffel voll Samen in Wasser eingeweicht einer Person für 24 Stunden. Die Samen können übrigens beim Aufquellen ihr Volumen innerhalb von nur zehn Minuten um das Neun- bis Zwölffache vergrößern.“

 

dreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfooddreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfood

dreiraumhaus lieken chiabrot chiasamen chia superfood

 

CHIA Samen im Brot:

Ich habe diese „neumodischen“ Samen im Zuge meiner Diät und Ernährungsumstellung entdeckt. Ich war auf der Suche nach gesundem Essen, was mich lange satt hält. Parallel dazu bin ich ein riesen Fan von Brot mit allerhand Zeugs drin. Das aktuelle LIEKEN URKORN Fit & Vital CHIAkiv passt also perfekt in mein Beuteschema für eine ballaststoffreiche, ausgewogene und bewusste Ernährung.

Es ist ganz sicher so, dass wir uns auch vor der Zeit der SUPERFOODS gut und gesund ernährt haben, aber warum nicht weiterentwickeln und neue Dinge kennenlernen? Dann kann man immer noch entscheiden, ob diese Produkte zu einem passen oder nicht.

Wir sind bekenennde Chia-Fans und haben immer einen ordentlichen Vorrat zu Hause.

Guten Hunger, Eure Schnimpeline

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

4 Kommentare

  1. 1. Oktober 2015 / 15:08

    Huhu Schnimpeline,
    ich mag Chaisamen schon lange genau wie auch das Brot von meinem Lieblingsbäcker.
    Sehr wichtig ist,
    … täglich dürfen nur 15 g ( ca. 3 gestrichene Eßl. je nach dem wie groß der Löffel ist ) Chaisamen verzehrt werden!
    Mir persönlich reichen 2 Löffel zusammen mit Obst ist das sehr sättigend. Wer aber denkt er könne mal eben Früh,Mittags & Abends Chaisamen essen, der sollte sich schon vorher genau informieren um gesundheitliche Probleme zu vermeiden.
    bzgl. des Brotes:
    Ich finde es von der Industrie veralbern des Kunden, da sie nur ein Hauch davon dazu geben brauchen und dann die Lebensmittel danach benennen können. Hier wird dem Kunden was vor gemacht.
    5 % Chaisamen enthalten, ist in meinen Augen echt grenzwertig, weil die schmeckt man nicht heraus. Ich denke sehen wird man ihn auch nicht oder 🙂 Aber mehr davon würde den Preis des Brotes in die Höhe treiben.
    Am besten ist immer noch selbst backen 🙂 dann weis man was man hat.
    GLG zahnfeee

    • 1. Oktober 2015 / 19:46

      Ja, so ähnlich wird es wohl sein….danke für den Hinweis, dass wusste ich nämlich noch gar nicht. Allerdings packe ich eh nie mehr als einen Teelöffel in Joghurt und Co….und selber backen ist immer noch am besten, seh ich auch so…LG

  2. 6. Oktober 2015 / 0:09

    Dass bereits die Lebensmittelindustrie auf den Chia-Trend reagiert und sogar Brot
    mit Chia Samen anbieten überrascht mich doch stark, war ich erst vor 2 Wochen ganz verliebt
    in die Idee Chia Samen in ein Brot zu packen als ich es erstmals auf einen Blog entdeckt habe.
    Den Chia-Anteil, welchen die Zahnfee bereits kritisiert hab, finde ich allerdings nicht so tragisch – habe ich bisher in
    Chia Samen generell keinen großen Geschmack erkannt, welchen ich in dem Brot vermissen könnte. Viel mehr denke ich
    erfüllen die Chia Samen im Brot doch die gleiche Wirkung wie Mohn und andere Körner auf Broten – eine Prise, die dem Auge gesundes, vitaminreiches Essen vorgaukelt und ganz nett wirkt, für mehr dient der Sesam auf einem Leib Brot doch meist auch nicht.
    Mir gefällt die Idee und ich werde solch ein Brot sicher mal ausprobieren. Liebe Grüße, Kathrin

    • 6. Oktober 2015 / 16:58

      Liebe Kathrin, vielen Dank für Deinen Kommentar. Das sehe ich im übrigen genauso. Manchmal reicht ja schon die Vorstellung etwas gesundes zu sich zu nehmen. LG Andrea

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?