hcg Diät – gefährliche Globuli – Anne Hild Kommentar!

hcg Diät – gefährliche Globuli – Anne Hild Kommentar!

Ich habe vor ca. 3 Monaten mit der hcg Diät nach dem Buch von Anne Hild begonnen und diese auch…..sagen wir mal “erfolgreich absolviert“. Dafür habe ich mich gute 2 Wochen relativ strikt an das Programm gehalten, unterstützt von hcg Diät Globuli und Vitaminen. dreiraumhaus testmonster hcg diät globuli hcg diaet empfehlung erfahrung test #olympuspengeneration 2-tile

Die Diät an sich dauert eigentlich 3 Wochen und wird dann weitere Wochen durch ein Aufbauprogramm forgesetzt. Da ich grundsätzlich kein großer Diät-Fan bin (ganz egal welche) habe ich quasi nach ca. 14 Tagen mein eigenes Ding draus gemacht. Ich habe die Ernährung umgestellt, viel Sport getrieben……relativ klassisch eben.

11 kg in 8 Wochen mit hcg Diät Globuli!

Ein tolles Ergebnis und ich halte mein Gewicht nach wie vor…es geht sogar häppchenweise weiter runter. Es geht ABER NICHT OHNE Ernährungsumstellung oder Sport….das muss einfach JEDEM klar sein. Die hcg Diät war einfach nur ein Einstieg, der bei mir funktioniert hat….kann aber bei jedem anderen in die Hose gehen.

Die Kritiken:

Hcg ist erstmal grundsätzlich ein Hormon und aus diesem Grund wird diese Diät im Internet größtenteils “verteufelt”. Es ist im Grunde mehr NEGATIVES darüber zu finden als POSITIVES. Als im Zuge meines Tagesbuches die Kritiken immer lauter wurden, habe ich “versucht” mit einem eigenen Blogartikel über die Globulis aufzuklären….in Rücksprache mit 2 Heilpraktikerinnen, die diese Diäten – nach Anne Hild – selber erfolgreich absolviert haben.

Anne Hild Kommentar:

Vor ein paar Tagen wurde mein Blogartikelerfreulicherweise – auf der Facebookseite von Anne Hild geteilt und gestern schrieb sie mir auch einen Kommentar auf meinen Blog. Den möchte ich Euch nicht vorenthalten, da auch dieser sehr informativ ist und sicher in der Chronik hier untergeht und kaum gelesen wird:

Hallo,

mein Name ist Anne Hild und da es hier um die hCG Diät Globuli geht, möchte ich gerne etwas dazu sagen.

Erst einmal gratuliere ich Dir zu Deinem schönen Blog. Er gefällt mir sehr gut und ich freue mich, dass so viele Menschen erfolgreich die hCG Diät machen und gemacht haben.

Nun zu den Globuli: Bei mir mehren sich besorgte Anfragen von Menschen, die durch Gonadotropin C30 oder andere ähnlich hohe Potenzen ungewollte Symptome entwickelt haben. Diese reichen von Schwindel, Atemnot, nächtliche Schweißausbrüche, Übelkeit, Schlappheit bis hin zu Herzrasen. Auch schwangerschaftsähnliche Symptome oder eine Verschlechterung bereits bestehender Beschwerden kommen vor. Die Gefahr von Arzneimittelprüfungen mit erheblichen Beschwerden ist bei unsachgemäßer Anwendung groß.

Wie ich auch in meinen Büchern schreibe, warne ich vor C30 Globuli, da sie aus Sicht der klassischen Homöopathie viel zu hoch dosiert sind. Nach dem Motto: Höhere Potenzen schaden nicht, da sowieso keine Substanz mehr enthalten ist. Genau das Gegenteil ist der Fall! Je höher die Potenz, desto tiefgreifender die Wirkung auf den Organismus! Potenzen in dieser Höhe gehören in die Hände erfahrener Homöopathen. Eine C30 wird normalerweise nur alle paar Tage oder 1 Mal wöchentlich, eingenommen und auch nur dann, wenn  sie fachgerecht nach dem Ähnlichkeitsprinzip ausgewählt wurde. Bei einer C200 sind die Pausen zwischen 2 Einnahmen noch größer, da reicht oft 1 Gabe einmal im Monat.

Nun gibt es Menschen, die die Diät nicht nur 3 sondern 6 Wochen und länger machen. Das ist unverantwortlich. Wir kennen im Einzelnen noch nicht die Symptome, die durch Gonadotropin entstehen können, da es bisher noch keine offizielle Arzneimittelprüfung darüber gibt. Keiner kann vorhersagen, wie sich eine oft wochenlange Einnahme von Gonadotropin C30 z.B. auf die Fortpflanzungsfähigkeit und andere Bereiche auswirkt. In meiner langjährigen homöopathischen Praxis habe ich oft genug erlebt, wie unterschiedlich Menschen auf homöopathische Reize reagieren. Argumente höre ich nur von Menschen, die selber keine Homöopathen sind und deshalb mit dieser Art der Therapie nicht vertraut sind. Das betrifft leider auch Heilpraktiker.

Was ich darüber denke:

Nun ja….ich bin kein Experte und ich will auch gar keiner sein. Es ist gut, wenn man sich kritisch und auch kontrovers mit Dingen auseinandersetzt, die scheinbar Unklarheiten hervorrufen. dreiraumhaus testmonster hcg diät globuli hcg diaet empfehlung erfahrung test #olympuspengeneration dreiraumhaus testmonster hcg diaet empfehlung erfahrung test #olympuspengeneration

Aus reiner Laiensicht fühle ich mich leider überhaupt nicht mehr aufgeklärt, dass muss ich ehrlicherweise sagen. Einfach auch weil ich es nicht wirklich verstehe. Im hormony-Shop von Anne Hild erhalte ich zur Unterstützung der hcg Diät B12 Tropfen. B12 ist ein Vitamin, richtig? Inwiefern passt das dann noch zum Titel “hcg-Diät”? Es scheint die Zusammensetzung aus “Informationsessenzen” zu sein. Was auch immer das ist…….

Dürfte es dann eigentlich überhaupt noch hcg Diät heißen?

Ich bin verwirrt! WIRKLICH verwirrt! Wäre es dann nicht sinnvoller dieser Diät einen anderen Namen zu geben? Auch im Hinblick auf die “Negativberichterstattung” oder ist das Wort “hcg” einfach nur das Zugpferd für die Zahlen auf der Gewinnbilanz?

Auch meine hcg diät Globuli sollen 1000prozentig hormonfrei gewesen sein, auch nach Rücksprache mit 2 Heilpraktikerinnen. Faktisch bin ich also irgendwie nicht schlauer als vorher und irgendwie noch mehr irritiert oder ich verstehe die komplizierte Thematik einfach nur nicht und ich befürchte das geht nicht nur mir so.

Ein paar wirklich gute, unterstützende Produkte für Euer Wunschgewischt findet Ihr übrigens u.a. hier. Mit dem Code Dreiraumhaus15 darf ich Euch mittlerweile sogar 15% Rabatt anbieten.

Ganz davon abgesehen bin ich nach wie vor absolut happy endlich die viel zu vielen Kilos verloren zu haben und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:

ohne Sport und Ernährungsumstellung geht’s nicht!

Kommt gut in den Tag, Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

91 Kommentare

  1. Anikgj n
    6. August 2015 / 9:20

    Evtl meint sie damit man soll die hcg globuli in einer niedrigeren Potenz einnehmen?? Im
    Prinzip liest es sich für mich so: ich hab n buch über die hcg diät geschrieben aber das was ihr da einnehmt ist noch nicht getestet und wir haben keine Langzeiterfahrung über Nebenwirkungen………

    • Kathrin
      22. Januar 2016 / 13:01

      Nein, du sollst ihre tropfen kaufen 🙂 Jetzt stell dich doch net so an :)) Die kosten doch nur das 2-fache. Die haben auch gar keine Potenz, aber B12.

    • Puschl
      3. Juni 2016 / 15:18

      Das hat niemals Anne Hild geschrieben. Das ist nicht echt. sonst würde sie doch kein Buch darüber schreiben.

      • 3. Juni 2016 / 15:58

        Natürlich hat sie das geschrieben. Das kannst Du auch gern bei ihr selber erfragen. Viele Grüße, Andrea

  2. 6. August 2015 / 9:21

    ganz genauso liest es sich….was noch mehr verwirrend ist…..

  3. 6. August 2015 / 11:17

    Ich lehne nicht grundsätzlich die hCG Diät mit homöopathischen Globuli ab. Aber ich empfehle, aus meiner Berufserfahrung als klassische Homöopathin, die Verwendung von Globuli in niedriger Protenz (D4, D6). Höhere Potenzen sind in ihrer Wirkung zu stark und können negative Nebenwirkungen haben. Um ein weit verbreitetes Missverständnis anzusprechen: Höhere Potenzen enthalten zwar erheblich weniger bis gar keine Ausgangssubstanz mehr, sind jedoch in der Wirkung stärker als niedrige Potenzen. Dies ist ein Paradoxon der klassischen Homöopathie, dass jedem ausgebildeten Homöopathen bekannt ist.

  4. Katrin
    3. September 2015 / 13:34

    Hallöchen, könntest du mir bitte genau schreiben was für Mittel du genommen hast. Und wie dein Tagesablauf war. Ich habe die Stoffwechselkur von Life Plus gemacht. Und habe noch die Globulis der Sonnenapotheke. Die du hier abgebildet hast. Nach meinem Urlaub möchte ich die HCG Diät von Anne Hild machen. Danke. LG

    • schnimpeline
      3. September 2015 / 16:20

      Hallo Katrin, ich habe kein Life Plus genommen, sondern nur ergänzende Vitamine. Ich habe 3 Mahlzeiten zu mir genommen (wie in den Büchern angegeben) und jeweils 5 Globulis und die Vitamine…das war es. Ich hab allerdings auch geschrieben, dass ich nach knapp 2 Wochen mein eigenes Ding draus gemacht habe. Während der hcg Zeit waren es gut 8 Kilo, mittlerweile bin ich bei 13 Kilo weniger – in ca. 4 – 5 Monaten. LG

      • Kai
        15. März 2016 / 14:30

        Hi!
        Hast du fünf Globulis je Mahlzeit genommen? Also insgesamt 15 pro Tag?
        Ich bin ein Mann und habe natürlich etwas bedenken, dass bei mir was durcheinander kommt.
        LG
        Kai

        • 16. März 2016 / 7:04

          Hallo Kai, keine Sorge das passt schon und ich habe die Diät ja gemacht, weil ich den Erfolg bei einem Freund (männlich) gesehen habe. Ich habe vor jeder Mahlzeit 5 Globulis genommen. Ich wünsch Dir ganz viel Erfolg. LG Andrea

  5. Katrin
    4. September 2015 / 12:06

    Hallöchen und danke dir. Aber die Globulis die ich auch habe von der Sonnenapotheke? Ich habe 4mal 5 Globulis genommen. Welche Vitamine hast du genommen und wo bestellt? Das würde mir noch helfen. Möchte es nach dem Urlaub noch mal machen um die restlichen Kilos weg zu bekommen. Danke und lg.

      • 1. Oktober 2015 / 8:45

        Hallo, wollte mal Fragen was mit MsM ist, alle sagen es wäre so wichtig für die Abführung der Giftstoffe? Habe du gleichen Mittel wie du bestellt, Freu mich schon auf die Kur. LG Mandy

        • 1. Oktober 2015 / 19:46

          Hallo Mandy, ich weiß ehrlich gesagt nicht genau was Du mi MsM meinst….ich freu mich auf Feedback. LG Andrea

          • 7. Oktober 2015 / 12:00

            MSM Kapseln- organischer Schwefel— zum Abführen von Giftstoffen. LG Mandy

  6. 5. Oktober 2015 / 7:50

    MSM Kapseln- organischer Schwefel

    • 31. Mai 2016 / 23:52

      Ja, MSM kann laut meinen Informationen beim entgiften helfen, gerade bei großem Gewichtsverlust wichtig sagt man.

      Hier empfehle ich passende Lektüre und Austausch; )

  7. maja
    11. November 2015 / 0:19

    Hallo, ich habe heute nach den 2 Ladetagen mit den 500 Kalorien angefangen. Scheue mich aber davor die Globuli zu bestellen. Potenz C30 kommt mir auch hoch vor, da wär D6 wahrscheinlich sinnvoller. Das Problem was ich aber nicht lösen kann (trotz etlicher Recherche jetzt) ist das Homöopathie ja nach dem Ahnlichkeitsprinzip wirkt. Das heißt ganz banal ausgedrückt hab ich Typhus nehm ich Globoli welche aus Typhus- Erregern hergestellt sind um den Typhus zu heilen. Da versteh ich nicht wieso hcg globuli zum abnehmen genommen werden (hab aber auch Erfolgserlebnisse gelesen). Sehe da eben auch die Gefahr, das dass bei regelmässiger Einnahme unerwünschte Wirkung haben kann, wobei d6 Potenz dann nicht ganz so gefährlich ist wie c30. Das kein Hormon mehr enthalten ist ist da schon klar. Was empfiehlt denn Anne Hild für eine potenz und wie erklärt sie den widerspruch zum Ähnlichkeitsprinzip?

    • 11. November 2015 / 8:24

      Tja, das ist wirklich eine gute Frage. Und die Meinungen gehen da weit auseinander und aus meiner Sicht gibt es keine wirkliche Aufklärung….bis auf die Erfahrung, die man eben selber macht. Rückblickend würde ich sagen, dass die Zeit der 500 Kalorien ohne Globuli nur schwer bis kaum zu schaffen ist. Ich habe mich wirklich gut gefühlt (bis auf den Anfang) und konnte die Globulis problemlos wieder absetzen. Im übrigen habe ich nicht einen Gramm zugenommen seit Ende der Diät und es geht langsam immer weiter runter. LG Andrea

    • 31. Mai 2016 / 23:57

      Ich verstehe die Frage nicht.
      HCG macht ja nicht dick. Einfach mal lesen wie es in der Schwangerschaft wirkt oder jemanden fragen der sich aus kennt 😉

  8. Gisela
    2. Januar 2016 / 19:35

    hallo, ich habe die Kur im September 2013 gemacht und habe in kurzer Zeit von 100kg auf 72kg abgenommen. Die Globulis Gonadotropin C30 haben bei mir , außer das ich keinerlei Hunger und Appetit hatte keine anderen Nebenwirkungen gehabt. Allerdings bin ich jetzt schon 70 Jahre alt und habe mit den üblichen Frauengeschichten nichts mehr zu tun.Bei mir war es schwer das Gewicht zu halten, weil ich nach Absetzung der Gonas, sofort wieder Attacken hatte und ich mich zwingen mußte , gesund zu essen.Ab morgen mach ich die Diät noch mal, hab gerade die 2 Ladetage um ich möchte die 70 kg erreichen und dann auch behalten.
    Nun eine Frage an Anne Hill, ich möchte dann auf Madar und Abnehm Globuli umsteigen, wenn ich in die Stabiphase geh, ist das anzuraten? Madar soll auf das gleiche Zentrum im Gehirn wirken wie die Gonas, ist das wahr?
    Vor der Diät hab ich keine Angst, vor dem Danach schon. Bei 500 Kalorien am Tag, soll man keinen Sport machen, aber dann, wenn mann wieder mehr Kalorien zu sich nimmt.
    die Gisela

    • 3. Januar 2016 / 21:42

      Liebe Gisela, die Frage an Anne Hild kannst Du gern über Facebook direkt über ihre Seite stellen. Dazu kann ich mich hier leider nicht äußern, da ich hier nur meine private Erfahrung mit der hCG Diät teile.
      Ich habe auch während der Diät Sport gemacht und hatte keine Probleme damit. Schau doch einfach wie Du Dich nach einer Woche fühlst und tu die Dinge so, wie sie zu Dir und Deinem Körper passen. So hab ich es auch gemacht und halte mein Gewicht wirklich problemlos….das hätte ich vorher auch nicht für möglich gehalten. Viel Erofolg. LG Andrea

  9. Vicky
    9. Januar 2016 / 9:09

    Hallo liebe Andrea, ich bin sehr froh darüber dass mein Mann deinen Post gefundenen hat, in dem auch mal steht das bei hcg eben nich alles super toll ist. Ich mache die ” stoffwechselkur” so heißt die Diät bei carelife, nun schon zum dritten Mal… Beim ersten Mal hab ich über 6 Wochen 10 kg verloren, klingt super aber ist wenig im Vergleich dazu was dort sonst so für Erfolgserlebnisse gepostet werden. Die ersten drei Tage ging es mir mächtig schlecht… Also Rückmeldung von den Betreuern kam nur, das muss so sein, viel Wasser trinken… Is aber schwierig wenn Mann Vollzeit arbeitet, zwei Kinder hat und drei Tage Dauermigräne sowie oben aufgeführte andere Nebenwirkungen. Nunja 10 kg sind super, nach kurzer Pause wurde die Kur noch mal gemacht mit den selben Nebenwirkungen… Nach drei Wochen knapp 5 kg weg welche leider nach drei Monaten wieder drauf waren… Trotz gesunder Ernährung !!! Plus weiterer Vitamineinnahme usw.. Momentan bin ich im 5. Tag der strengen Phase und hab wen wunderst wieder die selben Nebenwirkungen und länger… Und nach 5 Tage sage und schreibe 500g abgenommen, obwohl einem ja ein täglicher Erfolg auf der Waage versprochen wird… So langsam hab ich keine Lust mehr , denn ich hatte schon eine weile den Verdacht dass es am globuli c30 liegt… Und nun endlich meine Frage: wie hast du genau deine Ernährung umgestellt? Keine Kohlehydrate? Oder ähnliches? Ich würde mich freuen wenn wir uns da austauschen könnten, denn die 5 kg die wieder da sind würde ich schon gern wieder los werden ? Vielen Dank und liebe Grüße Vicky

    • 9. Januar 2016 / 11:06

      Liebe Vicky, also bei mir sind starke Kopfschmerzen oder gar Migräne ausgeblieben. Es gab mal 1, 2 Tage da ging es mir nicht ganz so gut, dass lag aber daran das ich noch weniger gegessen hatte als empfohlen. Nimmst Du denn die gleichen Globulis wie ich? Mir ging es damit wirklich sehr gut. Ich habe aber auch kein gesondertes, teures Programm gemacht, sondern hab das alleine durchgezogen und ohne irgendwelche teuren Zusatzmittelchen.
      Die erste Woche hab ich mich streng an den Plan gehalten und dann hab ich das so gemacht wie es mir gepasst hat…aber immer noch hCG konform.
      Das Gewicht hat bei mir teilweise ewig stagniert und ich hab während der hCG Zeit (5 Wochen) so um die 8 – 9 Kilo verloren und den Rest danach. Ich lasse an Lebensmitteln nichts weg…dafür esse ich viel zu gerne. Ich verzichte aber unter der Woche ganz oft aufs Abendbrot und trinke einfach nur Tee oder einen grünen Smoothie. Ich habe wirklich überhaupt nicht zugenommen, auch nicht in der Weihnachtszeit und ich mache zur Zeit auch keinen Sport. LG Andrea

      • Vicky
        9. Januar 2016 / 12:12

        Hallo Andrea das klingt sehr vernünftig und umsetzbar. Ja ich hab die selben globuli genommen und nehm sie grad wieder ? Ich werd mal schauen ob ich das nicht auch so mache wie du , ich ess nämlich auch gern, also normal essen, und wenig süßkram und so ! Ich danke dir schon mal und wünsch dir ein schönes und genußvolles Wochenende ??? LG Vicky

        • 1. Juni 2016 / 0:01

          Hi Vicky, was ist daraus geworden? Interesse halber. SWK war es ja nicht

  10. Kathrin
    22. Januar 2016 / 12:45

    Hallo,
    meine persönliche Meinung dazu: Wenn ich selber hcG Tropfen in meinem Shop mit Schweizer Impressum 🙂 verkaufen würde für sagen wir mal 39 euro :))) und auf einmal alle bei Amazon oder in Apotheken hCG Globuli oder Tropfen kaufen würden für sagen wir mal 17 Euro :))), dann könnte ich ja auf die Idee kommen davor zu warnen, oder? Vielleicht kaufen ja dann wieder mehr meine schönen Sachen :))
    Denkt mal drüber nach.
    Auch die Aussage: das sich besorgte Menschen (über Facebook oder was ?? :))) gemeldet hätten, die in einer Art Selbstdiagnose 100% wissenschaftlich festgestellt haben, dass sie natürlich aufgrund der hCG Globuli C30 nun wahrhaft schwere Symptome entwickelt haben, ist ja nun mehr als unseriös. Eine Ferndiagnose über Facebook. Wie lustig. Das spricht natürlich schon Bände. Schon mal drüber nachgedacht, dass es sich hier um eine 500-Kalorien Diät handelt? Bei einem solchen Kaloriendefizit sind die obengenannten typische Symptome.

    Für mich hats jedenfalls ein mehr als unangenehmen Beigeschmack solche “Warnungen” loszulassen, wenn man selber davon lebt das Zeug zu verticken..

    Lg Kathrin

  11. 22. Januar 2016 / 15:55

    Also, ich kann nur sagen, ich habe keine negativen Symtome feststellen können, nur das man keinen Hunger hat. Ich habe bei Herrn Jünmann gelesen, das ja die Kügelchen nur Botenstoffe haben, wie eine Scheinschwangerschaft zu wirken, bei Frauen und Männern(???) aber es löst im Körper aus, das auch wenn nur 500Kalorien dem Körper zugefügt werden, der Körper dann sich die restlichen Kalorien für den GU mit Leichtigkeit aus den Fettreserven holt.
    Ich war 6 mal Schwanger gewesen, die ersten 4 mal hab ich die Kinder verloren, dann hab ich ein gesundes Mädchen bekommen und dann gleich noch mal Zwillinge 2 Mädchen. Die männlichen waren zu schwach.
    Nun kann ich sagen, bei jeder Schwangerschaft hab ich am Anfang immer erst mal abgenommen, ganz von alleine , obwohl ich keine Diät gemacht hatte. Beid en Zwillingen konnte ab 7. Monat kaum noch was essen, weil mein Magen irgendwie zusammengeschoben war und die Kinder waren ganz normal und ich bin auch nicht verhungert.
    Was ich damit sagen möchte, wenn der Körper die Botschaft bekommt, —du bist jetzt schwanger—, dann braucht man gar nichts mehr essen, dann werden die Fettresrven mobilisiert, damit die Frucht wachsen kann.
    Nun fühlt sich ja jede Frau anders , wenn sie schwanger ist, dadurch hat vielleicht so manch einer Beschwerden. Ihr jungen Freuen habt ja auch noch die Regel, damit kenn ich mich nicht aus, vielleicht ist das auch nur was für ältere Frauen?
    Mir bekommt so eine Kur einfach richtig gut.
    die Gisela

  12. Schlumpf
    26. Januar 2016 / 14:30

    Ein Hallo an die hcg- Gemeinde.
    Es ist nun gleich 14.00 Uhr und ich bin seit ca 7 Stunden beschäftigt mir einen Reim auf gelesenes und gehörtes zu machen.
    Gestern Abend war ich auf einer Veranstaltung im Fitness Club,Thema…Abnehmen mit Globuli. Ein Herr hat etwas umständlich erklärt und damit für mein Empfinden mehr Verwirrung gestiftet und dem Produkt somit einen nicht überzeugenden Auftritt geliefert.
    Eine Infomappe zum studieren gab es auch.Da ich ein Jäger und Sammler bin hab ich selbige natürlich mitgenommen.
    Ausgangspunkt meinerseits ist…ich hab kaputtes Knie und muss abnehmen.
    Das macht mir nichts aus, hab vor knapp 7 Jahren Metabolic-Balance gemacht.
    Gänzlich ohne Globuli nur reine Umstellung der Ernährung, hat gut getan und war mit 14 Kilo in einem Jahr meiner Meinung nach,gut verteilt.
    Jetzt bin ich voll in der Menopause,nehme bzw.darf keine Hormone nehmen (lange Familiengeschichte Krebs in dritter Generation ).
    Muss also alle Nebenwirkungen dieser Phase ausbaden.D.h. ich nehm ich nehm zu…fühl mich wie eine Eieruhr.
    Fazit zur gestern, Ich würde gern Life Plus mit Globuli machen,mein inneres Sparschwein sagt nein.
    Nun meine Frage an die hier Erprobten.
    Ich brauch ausser Geduld,Willensstärke und dem Willen zum Erfolg…welche Mittel?
    Hab soviel gelesen und bin nun irritiert.
    B12, B6,Vitamin A und Vitamin D,MSM kapseln, Hcg Globuli C30,
    HILFE… ??

    • 27. Januar 2016 / 20:12

      Hallöchen,

      ich habe kein Lifeplus gemacht. Wirklich nur die Globulis und ein paar Vitamine und damit war ich sehr gut unterwegs. Meine Freundin und ihr Mann haben es genauso gemacht (meine Freundin ist Heilpraktikerin). Ich glaube nicht, dass es notwendig ist so viel Geld auszugeben.

      LG Andrea

    • Heidi
      7. März 2016 / 16:32

      Guten Tag mein lieber Schlumpf,
      ich fürchte du hast diese Kur bereits begonnen. Ich hätte dir empfohlen deinen alten Metabolich Plan vorzunehmen. Strenge Phase mit Entlastung und alles wird gut. Wenn dein Gewicht zu deiner Zufriedenheit ist, jedes Jahr 1 oder 2x stremge Phase, alle Vitamine sind OK nicht die Globuli. Liebe Grüße H.

  13. Bärbel
    27. Januar 2016 / 13:38

    Habe heute mit der Diät angefangen und mit ist total schlecht. Muss aber dazu sagen, dass es mit in meinen 3 Schwangerschaften auch sehr schlecht ging. Übelkeit war morgens zur Normalität geworden und das 9 Monate lang.
    Mache die Diät mit LifePlus Präparaten und hoffe, dass die Übelkeit bald aufhört. Ansonsten werde ich doch auch auf eine geringere Dosis umsteigen.

    • 27. Januar 2016 / 20:11

      Hallo Bärbel, das hatte ich Anfangs gar nicht – außer als ich wirklich noch weniger gegessen hatte als wie es angegeben war. Ich habe mich gegen LifePlus entschieden…einfach weil es zu teuer war und bin sehr gut damit gefahren.
      Ich wünsche Dir viel Erfolg. Lg Andrea

  14. Sasa
    8. Februar 2016 / 21:58

    Huhu Andrea
    Mir gehts da wie dir.. Es ist einfach nur verwirrend.. Und wenn man sich erkundigt predigt jeder nur sein Optimum und alles andere ist schlecht.. Da will ich auch mein eigenes Ding machen 🙂 was mich nur bei deinem Post verwundert ist, dass auf dem Foto von den Globuli aus der Sonnenapo ja auch C30 draufsteht – was hast du denn nun genommen? Ich habe auch extra
    nachgefragt als ich die Globuli gekauft habe (gab nur C30) und man meinte sogar, mit 1000-1250 kcal wäre das auch machbar bei 500 einfach radikal und auch “gefährlich” ist (sehe ich persönlich auch so, dass es zu wenig ist und pendle die 1000 an). Danke & Gruss

    • 9. Februar 2016 / 6:57

      Huhu, also genau kann ich Dir das auch nicht sagen. Ich habe exakt die gekauft, die Du siehst und habe mich bei 2 Heilpraktikerinnen rückversichert und bin ja mit der Dosierung, etc. auch super gut gefahren. Für mich haben die Infos insgesamt ausgereicht und das Ergebnis hat dann für sich gesprochen und mir ging/geht es gut….mehr braucht man ja eigentlich nicht. Viele liebe Grüße, Andrea

  15. Sasa
    9. Februar 2016 / 10:01

    Super, danke dir! Ich frag auch mal eine Kollegin, die Meinungen scheiden sich ja und letztendlich muss man selbst die Entscheidung treffen. Kolleginnen haben alle C30 genommen, Hild verkauft “ihre”‘Tropfen natürlich vorzugsweise.. Einerseits ist bei höheren Potenzen kein Hormon mehr drin, andererseits ne stärkere Wirkung.. Im Internet wird man nicht schlau und so gibts Befürworter und Gegner.. Ill try it 🙂

    • 10. Februar 2016 / 19:45

      Genau probier es einfach….ich denke das ist der beste Weg. Viel viel Glück, Andrea

      • Sarah Richter
        12. Februar 2016 / 22:46

        Hallo,

        ich möchte die HCG Diät machen und meine Apothekerin hat mir Gomeda C 30 verkauft. In der Dosierungsanleitung steht, dass man nur eine Gabe von 5 Kügelchen am Tag zu sich nehmen sollte. Wäre es nicht besser, die Kügelchen am Tag verteilt zu sich zu nehmen?
        In sämtlichen Berichten kann ich entnehmen, dass jeweils 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit 5 Globuli eingenommen werden. Das wären dann 15 am Tag. Ist das so richtig, oder zu viel? Wie sollte am effektivsten dosiert werden?

        • 13. Februar 2016 / 5:43

          Hallo Sarah,

          ich selber habe immer 5 Kügelchen pro Mahlzeit eingenommen und das war auch die Empfehlung meiner Heilpraktikerin. Meine Freunde sind genauso vorgegangen. Viele liebe Grüße, Andrea

  16. 9. Februar 2016 / 23:41

    hallo, ich schreibe auch mal wieder, hab inzwischen viel gelesen und auch viel getan. Ich hab die Kur gemacht und auch die Stabi 3 Wochen versucht, aber ich werde bei Brot und Backwaren immer wieder schwach. Aber wenn ich mal meine Bilanz sehe, vom Herbst 2013 mit 100 kg angefangen und jetzt bin ich unter 80 kg , da hab ich auch eine Menge geschafft. Die Kügelchen sind insofern gut, das man immer wieder mit den 2 Ladetagen anfangen kann und dann eben mal wie ich jetzt gerade eine Woche Diät mache. Ich möchte zwischen 70 kg und 75 kg hin und her schwenken, dann bin ich zufrieden, da ich ja schon 70 Jahre auf dem Buckel habe.
    Nun mal noch zu meinen langjährigen Erfahrungen, mit Diäten, noch nie hab ich eine Diät gemacht ohne an großen Hunger zu leiden. Bei den Kügelchen ist der Hunger und der Appetit einfach weg, man fühlt sich wohl , besser geht es gar nicht, obwohl doch die Ärzte meinen, in den Globuli sind ja keine Wirkstoffe drin, dann ist es ja gut, dann können uns die angeblichen Hormone auch nicht schaden. Ich liebe meine Kügelchen und wenn ich mein Gewicht auf diese Art und Weise noch ein paar Jahre halten kann, dann bin ich doch zu frieden.
    die Gisela

    • 10. Februar 2016 / 19:43

      Liebe Gisela, was für ein netter Beitrag. Es ist schön zu lesen, dass Du Erfolg hattest/hast und positiv weiter dabei bist. Ganz genauso geht es mir auch. Viele liebe Grüße und weiter viel Freude bei der Sache…LG Andrea

  17. Carmen Juergensen
    8. März 2016 / 21:56

    Hallo ich habe eine Arbeit als LKW Fahrerin und wie mache ich das da mit dem abnehmen bitte helft mir bin am verzweifeln.
    Liebe Grüße Eure
    Carmen

    • 10. März 2016 / 7:10

      Liebe Carmen, wo genau liegt denn Dein Problem beim LKW fahren….das Du ständig unterwegs bist und Dich nur unterwegs an Raststätten ernähren kannst? Freu mich auf eine Rückmeldung. LG Andrea

      • Carmen Juergensen
        10. März 2016 / 20:30

        Ja das problem ist das ich ständig auf abruf bin mal ist was zutun mal aber auch nicht und das bringt dann immer meinen Tag durch einander.
        Wenn ich dann zu hause bin versuche ich nicht so viel zu essen aber ich denke das ich da so einiges falsch mache.
        Gib mir mal ein paar tips.
        Lg Carmen

        • 11. März 2016 / 17:18

          Liebe Carmen, das ist natürlich schwierig. Wie wäre es denn, wenn Du Dir aus den Rezeptbüchern Sachen vorkochst. Oftmals kann man die ja auch ganz hervorragend kalt essen und in diesem Fall hättest Du die Möglichkeit Dir was für unterwegs mitnzunehmen. Die Kur selber dauert ja maximal 3 – 5 Wochen…das ist eigentlich eine Zeit, die man sehr gut schaffen kann. Ansonsten sind Dinge wie Radiesschen, Knäckebrot, Gurken und Tomaten perfekt für unterwegs. Allerdings erfordert das natürlich ein wenig Selbstdisziplin. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. Viele liebe Grüße, Andrea

  18. Carmen Juergensen
    11. März 2016 / 21:17

    Liebe Andrea ,
    danke für die tips aber wie mache ich das zu hause ich habe das hcg Buch mir zu gelegt und jetzt bin ich komplet verwirt erst heist es 2 tage fressen bis man kurz vorm platzen ist und dann gleich 500 kalorien ist das wirklich gut für den Körper ? Und welche zusatz stoffe sollte man noch einnehmen.
    Danke und lg Carmen

    • 16. März 2016 / 7:08

      Liebe Carmen, das kann ich Dir leider nicht beantworten….ob das gut ist oder nicht….aber es funktioniert und das sogar sehr gut. Ich habe in meinem Artikel – was Ihr braucht – aufgeführt was ich gekauft habe….das waren aber nur noch ein paar Vitamine, also nix großartiges und schon gar nicht teuer. LG Andrea

    • 10. Mai 2016 / 19:15

      Hallo Carmen,

      ich kann Dir da Erfahrungsberichte zu geben 😉

      Meld Dich einfach.

      LG
      Bernd

  19. Nadine
    16. März 2016 / 0:24

    Das hcg ist ein generelles Schwangerschaftshormon…. Ärzte waren schon vor ettlichen Jahren verwundert das die schwangeren Frauen auf den Feldern gesunde Kinder zur Welt bringen obwohl die Frauen unterernährt waren…. dafür war dieses Hormon verantwortlich welches im Körper der Mütter dafür sorgt das ihre Fettreserven aufgebraucht werden um die Föten zu versorgen….. durch die Hormoneinnahme und den geringen Kalorienzufuhren wird dem Körper vorgegaukelt du seist schwanger und musst dein Kind versorgen ….. und da der Körper sooo wenig zugeführt bekommt geht er recht schnell an die Fettreserven…. so funktioniert diese Diät……..

  20. Sabine
    22. März 2016 / 9:57

    ich möchte auch mal was dazu schreiben, ich mache die HCG-Diät jetzt seit dem 14.03.16 mit einem Start Gewicht v. 74,1 kg, (bei 158 cm Größe)bin heute eine Woche spaeter bereits auf 71,4 runter. Mein Zielgewicht 60 Kg. Ich habe seit 8 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion und habe in dieser Zeit alles versucht + MB um mein Gewicht wieder ins Gleichgewicht zu bekommen, ohne Erfolg. Das Einzige was in dieser Zeit leichter wurde war meine Geldbörse.. ich habe allein für MB fast 800,- ausgegeben für mässigen Erfolg und eine uneinsichtige HP die das Thema Hormone wg Schilddrüse nicht hören wollte. Das war für mich jetzt der letzte Versuch und ich muss sagen es hat sich bis jetzt gelohnt. Ich habe allerdings das HCG-Kombi Paket v. Vitacare gekauft für ca. 54,90, – + der HCG-Tropfen , zusätzlich nehme ich noch Vitamin C. Ich habe keinerlei Hungergefühl, gehe 2x in der Woche schwimmen + Nordic- Walking u. habe vollkommen neue Energien, so gut habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt, trotz Unterfunktion. Ich hätte nie gedacht dass man mit 500- 800 Kalorien am Tag so gut klar kommt. Auch die Einnahme der Vitamine, MSM , OPC u. Omega3 scheint einen Einfluss auf das Abnehmen zu haben. Mein Frühstücksplan ist nach Einnahme der Tropfen u. Vitamine ein Eiweißshake, danach nehme ich MSM u. Omega3 ein, da Eiweiß das OPC neutralisiert nehme ich es ca. 1,5. Std spaeter mit Vitamin C ein, Zusätzlich nehme ich 1x in der Woche ein Basenbad von Jentschura, das zieht zusätzlich Gifte aus dem Körper. Ich kann es nur empfehlen und werde auch die Stabilisierungsphase in Angriff nehmen, egal was Gegner oder Konkurrenten dazu schreiben.

  21. Margret Wacker
    29. März 2016 / 22:22

    Meine 1. Runde habe ich erfolgreich beendet: 9 kg in 4 Woche ohne Humgergefühl. Mir fehlen noch weitere 9 kg, um wieder auf mein Ursprungsgewicht nach 3 Schwangerschaften zu gelangen. Diesmal, bin heute 5. Tag Strenge, klappt die Kur nicht mehr. Hab ständig Hunger und Lust auf Süßes. Hab die Gabe vom Gomeda c30 bereits variiert. 3×3, 3×4 und 3×5. Keine Verbesserung. Was tun? Habe was von der Potenz c200 gelesen…erscheint mor sehr hoch. Was ist mit c60? Rezeptfrei?

  22. 11. April 2016 / 11:28

    Cool! Vor allem, dass Anne Hild Feedback gegeben hat!
    Ich bin momentan auch in der HCG-Diätphase und blogge darüber. Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere vorbeischaut und mir Ansporn gibt: http://www.proteinratgeber.de/selbstversuch-hcg-diaet/
    Im Gegenzug biete ich tiefste Einblicke in mein Privatleben mit der Diät und hoffe, ebenfalls ein paar gute Tipps geben zu können.

    Vg,
    Christian

  23. 25. April 2016 / 15:18

    Vielen Dank,
    für die Antwort von Anne Hild und den Hinweis darauf.
    Das läßt mich die Einnahmeempfehlungen zur Kur nochmal deutlich überdenken.
    Ich habe mit den C30 Globulis und 30 Tagen Anwendung (je 4 x 5) jedenfalls gute Erfahrungen gemacht.
    Aber sollte ich die Kur nochmal machen werden ich mal geringere Einnahmen oder andere Potenzen probieren.
    Viele Grüße
    Thorsten

    • 27. April 2016 / 5:54

      Hallo Thorsten, lieben Dank für Deinen Kommentar. Viele liebe Grüße, Andrea

    • gerdis
      17. Mai 2016 / 10:09

      habe die 21 Tage Stoffwechseldiät auch gemacht. Nach Ostern damit angefangen nach Vorschrift alles eingenommen
      und auch ernährt. Habe 4,5 Kilo abnenommen, Ausgangsgewicht 68 Kilo bei einer Größe von 160 cm. Bin sehr zufrieden, da ich an den Stellen abgenommen habe,wo meine Problemzohnen waren Bau, Po, Oberschenkel. Ernähre mich jetzt wieder normal, achte aber mehr auf Fett und Zucker .

  24. Helen
    9. Mai 2016 / 11:58

    Hallo, ich habe mich noch nicht sehr viel mit diesem Thema beschäftigt, was ich aber gerade in Angriff nehme. Ich möchte in zwei Wochen mit der 21-Tage-Stoffwechsel-Kur beginnen und wollte auch die Globuli C30 nehmen. Nun habe ich hier gelesen, dass diese dem Körper eine Schwangerschaft vortäuschen, die Argumente die hierzu aufgeführt werden, kann ich auch gut nachvollziehen. Nun zu meiner Frage oder eher zu meinen Ängsten: Was ist, wenn ich vor habe in einiger Zeit tatsächlich schwanger zu werden? Kann die Einnahme der Globulis dann ein Nachteil sein, oder sogar schaden? Wollte diese Kur gerne vorher noch mal machen, um erstmal wieder zu meinem Wunschgewicht zu gelangen, heißt, von 74 kg auf 67/68 kg… Über ein Antwort würde ich mich sehr freuen 🙂 Vielen Dank und liebe Grüße, Helen

    • 10. Mai 2016 / 19:30

      Liebe Helen, ich kann leider keinen ärztlichen Rat geben…das wäre fatal. Ich bin eine einfach Privatperson, die sich für diese Diät entschieden hat. Ich würde hier wirklich einen Arzt aufsuchen. Viele liebe Grüße, Andrea

      • Helen
        11. Mai 2016 / 9:45

        Hallo Andrea,
        da hast du natürlich Recht, besser ist es… Ich dachte nur, es gäbe evtl. schon Erfahrungswerte von anderen.
        Trotzdem vielen Dank und liebe Grüße
        Helen

      • inge maier
        13. Juni 2016 / 21:06

        wo kann man diese tropfen kaufen
        wohne in münchen
        in der internat. apotheke gibt es kein hcg zu kaufen in keiner form
        wäre sehr froh zu erfahren, wie Du an das Präparat gekommen bist ,
        danke schön, schönen Abend.
        Inge

  25. Marc (Name geändert)
    21. Mai 2016 / 16:48

    Ich mache die HCG Diät seit knapp 1 Monat und habe ca. 14kg abgenommen. Da ich sehr stark übergewichtig bin habe ich noch einen langen Weg vor mir. Aber ich muss sagen ich fühle mich großartig! Die Vitamine etc. nehme ich von Lifeplus, auch wenn das sehr teuer ist, die Qualität davon ist aber super das muss man schon sagen. HCG Globulis nehme ich die gleichen c12,c30,c60 von der sonnen apo, plus c200 von der brahms apo in regensburg. Da nehme ich 4x Täglich 4 c12,30,60er und 1 c200. Die Dosierung ist so eine Sache, das ist total individuell, ich habe 2 Wochen gebraucht um die richtige dosierung zu finden. Die c200 schalten den Hunger zumindest bei mir zuverlässig ab, man sollte sich die also aufjedenfall als “Backup” besorgen, für alle fälle. Man muss das aber alles für sich selbst austüfteln. Meiner Meinung nach sind Warnungen vor dieser Diät totaler schwachsinn, vorallem Warnungen vor den globuli sind echt schmarren. Das ist zwar ein Schwangerschaftshormon, aber als Mann ist mir bisher noch keine Gebärmutter gewachsen *rolleyes* Das hier ist eine Guerilla Diät, wenn Sport und gesunde Ernährung versagt haben, es ist die letzte Diät die man im Leben machen sollte. Viel schiefgehen kann nicht, ich denke man sollte es ausprobieren. Und noch was: “Die Adipositas Kur” von Herrn Jünemann ist bei weitem besser als das Buch von Frau Hild, ich habe beide gelesen. Herr Jünemann hat 100kg mit dieser Diät abgenommen, der weis was es bedeutet ein Fettberg zu sein…

    • 24. Mai 2016 / 11:44

      Hi Marc, Glückwunsch.
      Ja, die SWk funktioniert super.
      Ich würde auch jedem zu den Life Plus-Produkten raten, die sind einfach die ideale Unterstützung.
      >Das hier ist eine Guerilla Diät, wenn Sport und gesunde Ernährung versagt haben, es ist die letzte Diät die man im Leben machen sollte.<
      So Guerilla ist das doch gar nicht, das Konzept an sich ist alt und medizinisch erklärbar.

  26. Andreja
    26. Mai 2016 / 16:43

    Hallo Andrea,
    ich habe mit der Diät noch nicht angefangen, da ich bald in Urlaub fahre und keine Lust habe in einem “all in Club” auf etwas verzichten zu müssen.
    Ich lese aber mit grossem Interesse deinen Blog und sammle Daten fürs später, wenn es dann soweit ist :-).
    Eine Frage habe ich ; was ist wenn ich mein Wunschgewicht in den 21 Tagen nicht erreiche? Weitermachen ist nicht, das habe ich gelesen, da niemand das Risiko von HCG auf den Körper einschätzen kann.
    Darf ich irgendwann die Diät wiederholen und wenn ja, wann? Ich müsste 20 KG abnehmen um in meinem Wohlfühlbereich anzukommen, nur ist das in den 21 Tagen nicht machbar.
    Danke und viele Grüsse
    Andreja

    • 28. Mai 2016 / 22:17

      Hallo Andreja,

      kann man alles regeln, kann Dir gerne Erfahrungen mitteilen, einfach melden 😉

      • 30. Mai 2016 / 19:25

        Hallo Andrea,
        ich kenne viele Menschen, die die Kur länger als 21 Tage gemacht haben und/oder noch einen zweiten/dritten Durchgang gestartet haben. Pauschalaussagen fallen mir immer schwer, daher nenne ich nur mal als Erfahrungswert mindestens 4 Wochen zwischen den Durchgängen verstreichen zu lassen.

        Zu Deiner Frage: Ich arbeite nicht für die Firma Life Plus, hab aber als Teil des Konsumentennetzwerkes das Recht zu empfehlen bzw. bin mittlerweile selbstständiger Partner.
        Nicht jeder Kunde wird ja direkt Partner.
        Wenn Du wissen willst ob ich für Empfehlungen Geld bekomme: Ja.
        Warum?

    • 30. Mai 2016 / 6:44

      Liebe Andreja, ich habe die Diät 5 Wochen gemacht und es spricht nichts dagegen sie ein paar Monate später nochmal zu machen. Willst Du denn die Globulis nehmen? LG Andrea

  27. Sonja
    29. Mai 2016 / 15:26

    Hallo
    ich möchte ache gerne die Kur oder Diät machen.
    Bin jetzt aber total überfordert was ich von den Sachen jetzt wirklich brauche und was nicht.
    Habe so vieles gelesen und jetzt weiß ich nichts mehr.
    Bitte könnt ihr mir helfen. Bitte ???
    LG

  28. Andreja
    29. Mai 2016 / 15:52

    Hallo Bernd,
    arbeitest du bei LifePlus?
    VG / Andreja

  29. Peter
    31. Mai 2016 / 17:38

    Hallo,
    wie sieht es denn mit Eiweiß aus?? Einen Shake zum Frühstück ist doch schnell, einfach und lecker !!? Welches Eiweiß ?? Kann man die Kur auch mit Almased kombinieren !? Falls man mal keine Zeit oder Lust zu kochen hat

    Gruß

    Peter

    • 31. Mai 2016 / 19:52

      Lieber Peter, das kann ich Dir leider nicht sagen….ich habe mich weitestgehend an die Vorgaben gehalten und bin super zurecht gekommen. Ich glaube Eiweiß kann man nehmen…ich habe komplett darauf verzichtet. LG Andrea

    • bernd
      31. Mai 2016 / 19:54

      Bitte bitte kein Almased

    • 1. Juni 2016 / 0:09

      Eiweiß ist sehr sinnvoll zur Unterstützung der SWK, kannst Du auch nach lesen.
      Almased hat 30% Zucker, wie willst Du da in die Ketose kommen?
      Hab das Buch doppelt, schreib mich ruhig an deswegen; )

    • Felix
      8. Juni 2016 / 11:03

      Eiweiß Shakes sind super während der Kur. Aber nicht tagsüber. Am besten Abends so 1-2 Stunden bevor man schlafen geht. So hat der Körper nochmal richtig was zu tun und genug Energie für die Regeneration während dem Schlaf. Wichtig ist dass der Shake wenig Fett und wenig Kohlenhydrate hat. Und keine Schadstoffe wie Aspartam! Viele Shakes hat man da nicht zur Asuwahl. Der von Lifeplus ist gut, aber maßlos überteuert, und schmeckt auch nicht wirklich toll. Als Alternative nehme ich den “Power Protein 90” Shake von Body Attack. Kostet einen Bruchteil vom Lifeplus Produkt, schmeckt wesentlich besser, und hat fast die gleichen Nährwerete wie der Lifeplus Shake.

      • Brösmeli
        19. Januar 2018 / 15:41

        Ich bin grad in meiner 2. Woche (-4.5kg) und mache die Diät nun schon das 3. Mal in 1.5 Jahren. Es geht jedes Mal besser, weil ich weiss worauf ich mich einstelle. Ich unterstütze die Diät mit den C30 Globuli und hatte noch nie Nebenwirkungen. Was ich gemerkt habe, ist, dass ich die Mahlzeiten regelmässig einnehmen muss. Wenn ich z.B. vom Mittag- zum Abendessen eine zu lange Pause habe, dann hab ich echt Hunger und fühle mich schlapp. Wenn man das aber vermeidet, dann läufts ohne hungern.
        Ich nehme keine Eiweissshakes, aber 1x in der Woche abends einen “Kilokick”. Der bewirkt bei mir Wunder und bringt mir auch einiges an Protein in die Ernährung mit rein. Das mach ich ab und zu sogar ohne Diätphase. 🙂 Es ist ganz einfach: 1x Magerquark, 2x Eiweissschaum, 1/2 Zitronensaft und wenn man will noch etwas Süssstoff mischen und geniessen.

        Viel Erfolg euch allen.

  30. bernd
    31. Mai 2016 / 20:14

    Ich bin erstaunt. Eiweiß ist doch super wichtig?

  31. Nia
    2. Juni 2016 / 3:09

    Hallo allerseits,
    ich bin kein Experte, aber ich habe in den letzten 3 Monaten erfolgreich abgenommen in dem ich eine Art hcg light gemacht habe, wie die Andrea wohl. Ich kam dazu über Life Plus, aber mir war es mit deren Produkten einfach zu teuer.
    Eine Freundin die mit der hcg Diät wirklich großartig Gewicht verloren hatte hat mir ein übriggebliebenes Gonadotropin Fläschchen verkauft. Alles andere habe ich von dm : Antioxidantien Kapseln (Entgiftung), Heilerde (Entschlackung, Entgiftung), Omega 3 Kapseln (Gehirn, Falten 🙂 Life Plus Anhänger sehen mir häufig zu knittrig aus, sorry) und ein Schlank-Diät-Drink (Layenberger Fit + Feelgood um genau zu sein) der nun mal alles notwendige liefert -siehe die genaueAuflistung der Vitaminen und Mineralien, schau mal auf offizielle Empfehlungen und schau mal auf ne stinknormale Packung Toast (da steht auch hinten drauf wieviel Eiweiß, Fett, Kohlendrate/Zucker pro 100g und wieviel Prozent des Tagesbedarfs eines durchschnittlichen Erwachsenen das ist)
    Ich bin Mitte Vierzig, mein Kind ist in der Pubertät, mein Freund auch und das Erwerbsleben ist sowieso anstrengend. Ich esse gerne, Obst und Schokolade bspw. Rohkost Fan, denn ich koche nicht so gern. Ich muß darauf achten mich genug zu bewegen (fahrradfahren, ab und zu wandern) genug zu schlafen (heute nicht), vieles im Blick behalten. Ich habe keine Zeit für komplizierte Essvorschriften.
    Ich aß am Anfang 3 Tage lang Äpfel (6-9 Stück am Tag, teilweise geschält -ist besser für den Magen) und dann trank ich 18 Tage lang das ‘Schlank-Diät-Drink’ (4x am Tag, 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten, bei 15 Portionslöffel insgesamt). D.h. wochentags 6,30h aufstehen, Antioxidantien und Omega 3, Trinkmahlzeit. Los. Für Heilerde ist erst abends Zeit. 2-3l leckeres Wasser täglich. Calorien pro Tag circa 825. Ups wieder Gonadotropin vergessen… aber nicht immer.
    Die Stabilisierungsphase war am anstrengendsten. Weil ich mich entscheiden mußte: was esse ich? Antwort: low Carb
    D.h. nicht mehr als 50g Kohlenhydrate, möglichst kein Zucker (hallo Stevia). Ich liebe Vollmilch, Eier, Butter, Fisch… Linsen weniger. DeutscheGesellschaft für Ernährung empfehlt 200g Obst und 400g(!?) Gemüse täglich (250g Brokkoli + 150g Karrotten, kein Problem, aber bei Salat und Tomaten…?). Calorien pro Tag 1000- 1200. Nach Stabiphase 1500 bis ? = weniger Schokolade.
    Nach 3 Monate 8 kilo verloren = mehr als 10% des Körpergewichts. Weg und kommt nicht wieder. Passe in allerlei alten Klamotten. Kind sagt ich sehe jünger aus. Nettes Kind.
    Ich hoffe ich habe jemanden geholfen hiermit. Diät? Es gibt schönere Hobbys.

    • 2. Juni 2016 / 7:57

      Hallo Nia,
      erstmal, Glückwunsch zur Gewichtsabnahme,

      Was findest Du denn an Life Plus teuer? Bei 2 eingesparten Mahlzeiten kostet sie doch letztich sozusagen “nichts”.
      (abgesehen davon kenne ich kaum wen, der nicht auch 2-3 Leute kennt die abnehmen wollen, dann ist “Cashback” ja nicht weit 😉 )

      Ich bin da ganz offen: Wenn ich mir Dein Produkt anschaue, da bleibe ich doch lieber bei Daily+Eiweiß+Rest 😉
      Außerdem bin ich froh, neue (gute) Rezepte kennengelernt zu haben und nun zu wissen, welche Nahrung mir gut tut und welche nicht anstatt mich nur von einem Pülverchen zu ernähren 😉

      • 2. Juni 2016 / 8:21

        Hallo Bernd, ich bin ja wirklich offen für Kommentare auf meinem Blog. Ich möchte Dich nur bitten eine andere Plattform für die Werbung von Lifeplus Produkten zu suchen. In meinem Tagebuch steht, dass ich die Diät ohne diese Produkte durchgezogen haben und das Tagebuch ist nicht dafür da irgendjemandem “Dinge” zu verkaufen. Es geht ohne den Zukauf dieser teuren Produkte und gute Rezepte lernt man auch ohne Lifeplus kenne. Danke für Dein Verständnis. Andrea

        • 3. Juni 2016 / 16:05

          Hallo Andreas
          Okay
          Verstehe ich.
          Obwohl ja auch abseits der Produkte hier einiges offen bleibt (MSM, Eiweiß, Ketose etc)
          Na ja, wer möchte kann mich ja anschreiben. In Google Bernd Wachsmann Leverkusen eingeben und dann ab dafür. 😉
          Sollte wohl mal eigenen Blog machen.
          Auch wegen Literaturempfehlungen.

          Man sieht ja an den Fragen hier, es herrscht viel Verwirrung

          • 3. Juni 2016 / 16:24

            Danke für Dein Verständnis. Ich habe ja lediglich meine eigenen Erfahrungen berichtet in Tagebuchform. Wer konkrete Infos zu Eiweiß etc. braucht…ist dann hier sowieso falsch. LG Andrea

      • Felix
        8. Juni 2016 / 11:23

        Lifeplus ist dreist überteuert. Zugegeben die Produkte sind gut, haben eine hohe Qualität, aber das Vertriebsmodell ist fragwürdig, und die Produkte extrem teuer. Ich habe die Kur auch mit Lifeplus angefangen, aber dann günstigere Alternativen gefunden. MSM: Kala Health OptiMSM – das ist reines MSM in krystalliner Pulver-Form, mischt man mit Wasser oder kaltem Tee und trinkt es. OPC: Robert Franz OPC133 – Beim OPC muss man aufpassen, denn die meisten Produkte enthalten nur wenig OPC (wie das im Blog abgebildete), alles was weniger als 25 Euro kostet kann man schon vergessen. Die Pillen von Robert Franz sind aber immernoch günstiger als Lifeplus! Omega3: Pure Pharma Omega3 – beim Omega3 kann man eigentlich alles nehmen, da kann man nicht viel falsch machen. Eiweiß Shake: Power Protein 90 von Body Attack – wichtig ist hier wenig Fett, wenig Kohlenhydrate und kein Aspartam (Stevia oder Sucralose ist okay). Das einzige wofür ich noch keinen Ersatz habe ist das TVM von Lifeplus. Aber ich bin mir sicher da werde ich auch noch was gutes finden. Ich hoffe es ist okay das ich die Produkte aufgelistet habe. Außer dem Eiweiß findet man alles bei Amazon.

        • 8. Juni 2016 / 14:18

          Bei Omega kann man super viel verkehrt machen.
          Produktneutraler Tipp (daher wohl erlaubt für mich): Fit mit Fett – Die Omega-Revolution von Andreas Jopp

          Sehr gute Checkliste worauf man achten sollte

  32. Nelly
    2. Juni 2016 / 21:29

    Hallo, ich habe 2014 die Kur durchgehend 4 Monate gemacht und dabei 27 Kilo abgenommen.
    Habe mein Gewicht 1 Jahr gehalten, leider bin ich dann wieder in meine altes Verhalten reingerutscht und habe alles wieder zugenommen.
    Habe heute mit den Ladetag begonnen.
    LG Nelly

    • Emmi
      27. Mai 2018 / 9:58

      Ich bin bei Tag 42. Möchte weitermachen noch ca 3 Wochen und dann erst in die Stabiphase. Hat jemand damit Erfahrung? Jetzt zu pausieren passt nicht in meinem Zeitplan.

  33. Homeidi
    7. Juli 2016 / 8:15

    Hallo! Ich habe im Mai erfolgreich mit den HCG-Tropfen 6 kg abgenommen und im Juni die Stabiphase gemacht. Nun steht der Sommerurlaub bevor und ich habe noch 14 Tage Zeit. Gerne würde ich noch 3 kg abnehmen. Kann man eine verkürzte HCG Diät durchführen? Hat jemand Erfahrungen? Auch würde mich interessieren, ob man bei Gewichtsausschlägen auch mal nur einen HCG Tag zwischendurch einlegen darf. Mache mir Sorgen, dass der Hormonhaushalt durcheinander gerät.. Freue mich über Antworten!

  34. Homeidi
    7. Juli 2016 / 8:18

    Grüßt euch! Ich habe im Mai erfolgreich mit den HCG-Tropfen 6 kg abgenommen und im Juni die Stabiphase gemacht. Nun steht der Sommerurlaub bevor und ich habe noch 14 Tage Zeit. Gerne würde ich noch 3 kg abnehmen. Kann man eine verkürzte HCG Diät durchführen? Hat jemand Erfahrungen? Auch würde mich interessieren, ob man bei Gewichtsausschlägen auch mal nur einen HCG Tag zwischendurch einlegen darf. Mache mir Sorgen, dass der Hormonhaushalt durcheinander gerät.. Freue mich über Antworten!

  35. Dani
    14. August 2016 / 20:04

    Hallo,

    ich habe Anfang des Jahres die hcg Diät mit c30 Globulis gemacht und damals auch 7 kg an den richtigen Stellen abgenommen. Nun habe ich seitdem allerdings meine Periode nicht mehr bekommen. Eine Untersuchung beim Frauenarzt inkl. Hormontest ergaben keine Befunde. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann das event. an der Einnahme der Globuli liegen? Das ist ja nun aber schon 7 Monate her? Also ich glaube, auch wenn die Diät sehr gute Resultate bringt, aber irgendwas scheint sie im Körper doch zu bewirken und man sollte es mit Skepsis betrachten. ?

    • 15. August 2016 / 8:48

      Ich kann das für meinen Fall nicht bestätigen. Es ist alles normal geblieben im hormonellen Bereich. Und letztendlich kann Dir das wirklich nur ein Arzt beantworten. LG Andrea

  36. Addi
    29. Oktober 2016 / 23:29

    Hallo, es war interessant hier zu lesen. Ich mache die hcg Diät jetzt das dritte Mal. Bin dann irgendwann wieder in alte Gewohnheiten gerutscht und habe meinen Erfolg vom 2. Mal wieder angefuttert. Jetzt , beim 3. Mal, hatte ich absolute Schlafprobleme und nachts Herzrasen. Diese Probleme hatte ich vorher noch nie. In dem hcg Kochbuch von Anne Hild las ich nach 1,5 Wochen zufällig, dass sie vor den hcg Tropfen oder Globulis in hohen Potenzen warnt. Bei weiteren Nachforschungen habe ich dann die ev. Nebenwirkungen gefunden: u.A. Herzrasen. Ich habe die Globulis C30 abgesetzt, nachdem ich nach der Nachtdosis wieder Herzrasen bekam. Seit dem geht es mir wieder richtig gut. Ich kann wieder gut einschlafen und wache morgens entspannt und ausgeschlafen auf. Auch das Herzrasen ist seit dem nicht mehr aufgetreten. Hunger habe ich übrigens auch nicht. Und das schon seit 4 Tagen und Nächten:-). Ich habe trotzdem abgenommen, aber vielleicht nicht an den nötigsten Stellen? Das kann ich noch nicht beurteilen. Auf jedenfall geht es mir jetzt gut. In diesem Sinne: Gute Nacht! Ich genieße jetzt die 1 Stunde mehr Schlaf durch die Zeitumstellung;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*