Familie, Liebevolle Werbung

Wo hört die Liebe auf, wo fängt das Geld an?

Wo hört die Liebe auf, wo fängt das Geld an?

Geld und ich. Geld und ich…wir haben eine ganz verrückte Beziehung zueinander. Ich mag Geld nicht. Ich habe viele Jahre gebraucht um Geld zu verstehen und um zu verstehen, dass Geld ein Stück Freiheit bedeutet, aber auch eine extrem hohe Achtsamkeit erfordert. Mit Geld kann ich viele, tolle Dinge erleben….mir was leisten! Mit Geld oder besser wegen Geld können aber auch Freundschaften kaputtgehen, Partnerschaften zerbrechen oder ganze Familien bekämpfen sich bis aufs Blut.

 

Bei Geld hört die Freundschaft auf…

 

Das ist wohl D E R Spruch auf der ganzen Welt, der die meiste Wahrheit in sich trägt.

Denn er ist wahr.

Einfach nur wahr.

 

Wo hört die Liebe auf, wo fängt das Geld an? Welches Konto bei der ING-Diba?

 

Mir war Geld lange nicht wichtig. Nicht wichtig genug. Und ich habe lange nicht verstanden, dass es aber anderen Menschen wichtig ist und das Geld Struktur, Organisation und klare Absprachen verlangt und das Geld kein Spielzeug ist. Geld kann Spaß machen, muss es aber nicht.

Mir ist Geld immer noch nicht wirklich wichtig. Wenn ich mir mein Leben anschaue, dann empfinde ich das als sehr erfüllt. Mehr brauche ich einfach nicht für mein persönliches Glück.

Was mir aber wichtig ist, sind die Menschen, die mein Leben begleiten.

Ich habe das Gefühl beim Thema Geld tickt jeder komplett anders und besonders schwierig wird es, wenn sich 2 Menschen für ein gemeinsames Leben, einen gemeinsamen Haushalt entscheiden. Verdient man unterschiedlich wird es noch brenzliger.

 

  • Wer bringt wieviel irgendwo ein?
  • Brauchen wir getrennte Konten?
  • Machen wir gemeinsame Kasse?
  • Wie weit geht man aus Liebe und Vertrauen?

 

Ich mag zwar nicht wirklich romantische Liebesromane, aber beim Thema Geld bin ich romantisch und pragmatisch veranlagt. Ich empfinde es wesentlich einfacher alles in einen Topf zu werfen. Dieses „wer zahlt heute?“ find ich echt irgendwie doof. Ich bin selber recht großzügig und es würde mich nerven, wenn mir da so ein Erbsenzähler gegenüber sitzt.

Aber das Leben macht oft eigene Pläne und die persönlichen Wunschvorstellungen gehen nicht immer überein mit den Wunschvorstellungen des Partners. Dann sind Lösungsansätze gefragt. Man kann ja  einen vollkommen eigenständigen Menschen nicht dazu zwingen das Geld in einen Topf zu werfen und dann muss man nach anderen Möglichkeiten suchen, mit denen man leben kann.

Ein klassisches Beispiel für diesen Fall wäre:

 

  • Jeder behält sein eigenes Girokonto.
  • Ein zusätzliches Haushaltskonto wird angelegt.
  • Ein Sparkonto wird angelegt für Urlaube, gemeinsame Anschaffungen, etc.

 

Prinzipiell ist das ein guter Weg um die eigenen Finanzen komplett im Blick zu behalten. Die Schwierigkeit darin besteht, dass sich einer der Partner benachteiligt fühlen könnte, weil er z.B. einfach großzügiger ist mit dem Geld, was ihm selbst übrig bleibt.

Völlig egal für welche Variante man sich entscheidet…gemeinsame Kasse oder getrennte Kasse, beides erfordert ein hohes Maß an Konsequenz und beides birgt eine hohe Explosionsgefahr…vor allem, wenn man in Gelddingen unterschiedlich tickt.

 

Wo hört die Liebe auf, wo fängt das Geld an? Welches Konto bei der ING-Diba?

 

Ich bleibe nach wie vor ein Fan davon alles in einen Topf zu werfen, denn das lässt zumindest das Gefühl einer möglichen Benachteiligung aus…zumindest, wenn man ganz ähnlich verdient. Ich kenne auch genug Männer, die ihre Frauen immer gern wissen lassen, dass sie die Familie größtenteils ernähren…allerdings war das bei mir nie der Fall.

Wir selbst haben übrigens ganz interessante Challenges entwickelt um mal herauszufinden, wer von uns besser mit Geld umgehen kann. Am Anfang einer Woche hatte jeder einen Umschlag mit 50 Euro. Das Geld war da um über den Tag auf der Arbeit zu kommen. Heißt also Mittagessen in der Kantine und ähnliches. Die Challenge dabei war, so viel Geld am Ende der Woche übrig zu haben, wie möglich. Das hat richtig Spaß gemacht. Wenn eine Kantine da ist, wird man nämlich richtig faul und nimmt nix mehr ins Büro….das hat also wieder zum Nachdenken und bewussteren Umgang mit Geld geführt. Kann ich wirklich jedem empfehlen, zumal es auch die gemeinsame Sicht auf die Finanzen wesentlich humorvoller erscheinen lässt.

Im Übrigen sind wir auch im Urlaub so mit Geld umgegangen. Es wurde vorher besprochen, wie hoch unser Tagesbudget ist und dieses Geld wurde in einzelne Umschläge gepackt. Blieb vom Vortrag was übrig, wurde es weggelegt und am Ende des Urlaubes konnte man nochmal nett shoppen oder essen gehen.

Es ist also auch möglich das leidige Geldthema mit ein wenig oder am besten jeder Menge Humor zu betrachten…

 

Bildquelle: ING-DiBa 

Streitfaktor Finanzen: Ein gemeinsames Girokonto bei der ING-DiBa?

 

Wer am Anfang einer Beziehung steht oder die Finanzen in einer bestehenden Partnerschaft nochmal neu ordnen möchte, kann sich mal die verschiedenen, angebotenen Kontovarianten der ING-DiBa anschauen.

Sämtliche Informationen dazu findet Ihr u.a. hier!

 

Die ING-DiBa hält es mit dem Angebot sehr einfach und übersichtlich und so sieht das dann aus:

 

  • KEINE Gebühren für Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften
  • Bargeld kostenlos abheben – an Automaten in Deutschland und allen Euro-Ländern
  • VISA Card und girocard kostenlos
  • Banking per App
  • Banking ohne TAN
  • Fotoüberweisung
  • alle Kontostände im Blick
  • Bei der ING-DiBa kann ein Gemeinschaftskonto für 2 Personen abgeschlossen werden
  • Natürlich können auch Einzelkonten abgeschlossen werden, je nach Bedarf
  • Bei Abschluss bis zum 31.08.2017 gibt es eine Gutschrift von 50 Euro, wenn das ING-DiBa Konto als Gehaltskonto geführt wird

 

Am Ende des Tages ist es völlig egal, für welche Finanzregeln Ihr Euch innerhalb einer Beziehung entscheidet oder welche Kontoform Ihr ggf. bei der ING-DiBa wählt. Fakt ist, dass man darüber sprechen und eventuell Kompromisse finden muss.

Kein Geld der Welt ist es wert, dass dafür Freundschaften, Partnerschaften oder ganze Familien kaputtgehen.

 

 

In diesem Sinne…

 

Eure Schnimpeline

 

Liebevolle Werbung: Dieser wichtige Beitrag zum Thema Finanzen ist in Kooperation mit der ING-DiBa entstanden. Vielen Dank dafür.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken