BEAUTY, Charlotte, Shop my Style

Warum Sonnenschutz Puder die bessere Sonnencreme ist?!

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

Sommer, Sonne, Rumgeschmiere……oder als Alternative einfach Sonnenschutz Puder?

Wetter in Deutschland – erst regnet es Wochen und dann, peng, ist plötzlich Sommer.. und das nicht nur mit voller Wucht, sondern auch direkt unter Auslassen des Frühlings. Somit wird auch plötzlich das Thema Sonnenschutz wieder brandaktuell. Trotzdem hat mich die große Resonanz auf meine erste kleine Insta-Story gemeinsam mit der lieben Schnimpeline überrascht, aber auch sehr gefreut.

Und wie versprochen, bekommt Ihr hier nun meinen offiziellen Beitrag zu dem Thema…

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber bei mir bekamen und bekommen gewisse Themen seit ich Mami bin nochmal einen anderen Stellenwert. Genauso war es auch beim Thema Sonnenschutz. Da meine eigene Mama Hautärztin ist, bin ich auf jeden Fall mit der Idee groß geworden, dass es wichtig ist, sich vor zu viel Strahlung zu schützen (vor allem als es dann auch noch um das größer werdende Ozonloch ging) und sowas wie ein Sonnenbrand ging ja schon mal gar nicht.

Aber während ich mich selbst jahrelang mit dieser oder jener Sonnencreme aus dem Drogeriemarkt eingeschmiert hab, fing ich mit der Geburt unseres kleinen Jasper im Hochsommer vor 12 Jahren an, mir Gedanken zu machen…… denn für unser Baby sollte natürlich alles perfekt sein und da konnte und wollte ich nicht „einfach irgendeine“ Sonnencreme nehmen, selbst dann nicht, wenn sie für Babys und Kleinkinder deklariert war.

Ich hab also alles rauf und runter recherchiert und mir die Hacken wund gerannt auf der Suche nach einem „unschädlichen“ Sonnenschutz – rein mineralisch sollte er bitte sein, ohne Chemie, aber eben trotzdem mit anständigem Lichtschutzfaktor….

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Von Weleda gab es etwas in der Apotheke. Diese Sonnencreme gab es aber  angeblich nur bis Lichtschutzfaktor 20 und so wirklich mit Informationen weiterhelfen konnten mir selbst die verschiedenen Apotheker nicht. Schließlich hatte ich dann von Penaten eine Creme gefunden. Die Empfehlung kam damals glaub ich von einer Kollegin meiner Mutter…

ABER….. abgesehen davon, diese Creme gibt es schon lange einfach nicht mehr….Diese Probleme kennt Ihr doch sicher, oder?

 

Habt Ihr selbst schon Creme mit mineralische Lichtschutz ausprobiert?

 

Meine Erfahrungen damit sind einfach nur uuuaaaaaahhhhhh…. das Zeug ist meist sehr fest und „klebrig“ in der Konsistenz, lässt sich nur schwer verschmieren und das Kind sah danach immer aus wie weiß gekalkt – eben weil die Schutzschicht quasi obenauf liegt und die Strahlung durch Reflektion direkt davon abhalten soll in die Haut ein zu dringen….

Alles in allem eher suboptimal, da ich aber keine Alternative hatte, habe ich mich eben eine ganze Weile damit arrangiert.

Ich hab immer mal wieder verschiedene Creme’s ausprobiert – irgendwie wächst und verändert sich ja auch die Biobranche stetig – aber so richtig überzeugt hat mich kein Produkt.

Und wenn Ihr nun meint, mit Benutzung von „normalen“ Sonnenschutzmitteln sei dann alles Friede, Freude, Butterkeks…. nein, weit gefehlt. Denn mal abgesehen vom „Naturfaktor“, frei von Chemie oder Bio, kommt noch ein zweites „Problem“ dazu – wer Kinder hat, wird auch das mit Sicherheit kennen.

Äh, bäh, nö, iiihhhh, eincremen… es werden Grimassen geschnitten und es wird rumgezappelt…. und am Ende hängt die Creme im T-Shirt und der Hose statt im Gesicht oder auf den Armen und Beinen. Also meine Kinder fanden und finden es bis heute super lästig, auch wenn sie natürlich schon länger die Notwendigkeit verstanden haben und auch das Gezappel aufgehört hat. Naja, und normale Sonnencreme macht auch immer diese fiesen gelben Flecken auf den Klamotten, die ich überhaupt nicht mehr raus bekomme, egal wie oft ich wasche.

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Sonnenschutz Puder von jane iredale

 

Die Marke jane iredale hab ich dann vor einigen Jahren in der Zusammenarbeit mit einer Heilpraktikerkollegin kennengelernt und mich haben nicht nur die verschiedenen Produkte, sondern auch und vor allem die Gründerin und die gesamte Geschichte überzeugt – davon erzähle ich Euch aber gerne ein andermal mehr….

Ich war nie so eine begeisterte Schminktante und mag es bis heute nicht, „geschminkt“ auszusehen. Wenn ich das Gefühl habe, der Putz bröckelt gleich ab und die Haut kann den ganzen Tag nicht atmen…dann verzichte ich lieber darauf.

Tja, und seit inzwischen gut fünf Jahren nutze ich quasi täglich meine verschiedenen Kosmetikprodukte von jane iredale und fühle mich fast „nackt“, wenn ich mal meinen Puder im Gesicht vergesse – lose oder gepresst, mit Concealerwirkung und obendrein direkt Lichtschutz. Dazu gesellen sich eine gute Ansammlung schönster Lipglossfarben, Wimperntusche und was Frau eben sonst so braucht, um sich ab und an NOCH schöner zu machen. Mir kommt seitdem faktisch keine andere Marke mehr ins Haus.

Wenn Ihr mehr wissen wollt, ich berichte gerne und stelle Euch auch gerne weitere Produkte bzw. jane iredale insgesamt vor.

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Aber heute geht es ja nicht ums Schminken, sondern um Sonnenschutz in Puderform oder vereinfacht gesagt Sonnenschutz Puder!

Als ich den entdeckt habe, war ich sofort begeistert……Yeeeeaaaaah, ich muss nicht mehr schmieren, vor allem meine Kinder lieben das. Wenn einer von uns morgens mal versehentlich sagt „Kinder, Ihr müsst Euch noch eincremen“, dann wird sofort geschrien…. „Nein, PUDER“….

Die Dose ist so super handlich und klein, dass sie – anders als Tuben mit Sonnencreme – auch einfach in jede Handtasche passt und ich sie immer dabei haben kann. Das ist vor allem im Frühling praktisch, wenn ich morgens noch gar nicht so genau weiß, wie der Tag nun wettertechnisch aussehen wird. Oder bei Ausflügen…. manchmal kommt die Sonne ja auch recht plötzlich und intensiv hinter ihrer Wolkendecke hervor und dann kann ich einfach schnell und unkompliziert reagieren. Genau so hab ich es auch am Sonntag auf dem Flohmarkt gemacht. Morgens war es noch etwas kühler und während wir über den Flohmarkt schlenderten, brannte die Sonne dann doch plötzlich arg im Nacken…. kein Problem, grad Puder drauf und fertig.

Ich hab es glaub ich in der Insta-Story schon kurz erwähnt – ich liebe diesen Sonnenschutz Puder, und ich hab natürlich auch noch ein paar Eckdaten für Euch:

Dieser Sonnenschutz Puder ist chemiefrei und enthält lediglich Mineralien, z.B. Titandioxid, und natürliche getrocknete Tonerde (selbstverständlich frei von Umweltschadstoffen oder sonstigen Verunreinigungen). Dadurch wirkt der Puder zusätzlich noch entzündungshemmend und kann sogar genutzt werden, um Sonnenbrand – wenn er denn doch mal da ist – zu beruhigen. Granatapfelextrakt wirkt als Antioxidans, während Lichtschutzfaktor 30 und ein hoher UVA-Schutz für ungetrübtes Sonnenvergnügen sorgen. Anwendbar ist der Puder sowohl auf dem Körper, als auch im Gesicht (hier nutze ich allerdings meinen Gesichtspuder von jane iredale) – und das ganze tatsächlich ab dem Säuglingsalter.

Vorgestellt hatte ich Euch die Variante translucent, es gibt allerdings auch noch zwei getönte Varianten – golden und das ganz dunkle tanned. Ich bin jetzt recht hellhäutig, von daher passt das ungetönte Sonnenschutz Puder perfekt für mich!

Wenn man allerdings etwas braun gebrannt ist oder von Natur aus eher dunkelhäutig könnte es zu hell aussehen, dann ist die goldene Variante auch sehr schön (ich persönlich wäre dabei aber immer etwas vorsichtig mit weißen Klamotten….).

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Natürlich nutze ich – z.B. wenn wir an den Strand gehen – auch mal großflächig Creme, aber am Strand selbst, wenn die Kids dann aus dem Wasser kommen und ne Weile im Sand spielen, ist es auch wieder ungeheuer erleichternd, wenn ich ein paar Stellen „nur“ schnell nachpudern muss und nicht das cremige Geschmiere mit eingebautem Sandpeeling hab. Der Puder ist übrigens auch 40 min. Wasser resistent. Auch das haben wir selbst ausprobiert. Ich pudere also nicht nach jedem Badevergnügen sofort wieder nach….. und meine Kinder sind recht hellhäutig und empfindlich.

Ach so, bei uns im Haus hält so eine kleine Dose übrigens ewig, ich bin selbst immer wieder erstaunt wie ergiebig dieser Sonnenschutz ist.

Ich hab auch inzwischen immer mindestens zwei davon zu Hause, denn die Familie muss ja schließlich versorgt sein, wenn ich mit dem Puder zu Andrea nach Leipzig und an den See düse…. 🙂

 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Und so könnt Ihr das Sonnenschutz Puder von jane iredale bestellen:

 

Wenn Ihr noch weitere Fragen hab oder Ihr das Sonnenschutz Puder gern bei mir bestellen wollt, stehe ich Euch jederzeit und natürlich gerne mit Antworten zur Verfügung. Der UVP für das Sonnenschutz Puder liegt bei 59 Euro (Ihr kommt ewig damit hin). Sollten sich größere Bestellungen ergeben, biete ich gern einen Rabatt an.

Schreibt, bei Interesse, einfach eine Mail an:

 

kontakt@gluexpunkt.de

 

Alternativ könnt Ihr nachfolgendes Kontaktformular ausfüllen und an mich senden.

 


 

Warum Sonnenschutz Puder von jane iredale die bessere Sonnencreme ist?!

 

Und jetzt wünsche ich Euch einen ganz wunderbaren und hoffentlich sonnenbrandfreien Sommer – genießt das Wetter, das draußen sein und überhaupt das Leben!

 

Sonnige Grüsse, Eure Charlotte

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken