6 Wochen Südafrika – wie sorge ich vor? Der ADAC Auslandskrankenschutz.

So fühlt sich Glück an... in Südafrika mit der DAY.LIKE Sommerhose von PETER HAHN und einem Gewinnspiel!

Werbung: Dieser Beitrag zum neuen ADAC Auslandskrankenschutz ist in Zusammenarbeit mit dem ADAC entstanden.

Vor ein paar Wochen sagte eine Freundin zu mir:


Andrea, ist dir eigentlich bewusst das du für 6 Wochen nach Südafrika gehst? Zusammen mit Luca?


Das einzige, was mir dazu einfiel war… es ist zu kurz, viel zu kurz. Warum zur Hölle hab ich nicht direkt 3 Monate draus gemacht.

Auswandern klingt irgendwie abwegig oder? Ist auswandern nicht auch irgendwie Flucht?

Gefühlsmäßig stehe ich immer noch zwischen den Stühlen und genau das ist der Grund, warum wir uns Stück für Stück herantasten. Keine übereilten Entschlüsse. Kontakte knüpfen und für länger, als den herkömmlichen Urlaub, bleiben und eintauchen. Wirklich auszuwandern liegt also in weiter Ferne und das ist auch nichts, was ich für den Moment anstrebe, aber eben auch nicht gänzlich ausschließe.


6 Wochen Südafrika - wie sorge ich vor? Der ADAC Auslandskrankenschutz.


Bin ich aufgeregt?

Keine Ahnung.

Jedenfalls nicht, weil ich mir Sorgen mache, sondern weil diese 6 Wochen ganz viel verändern werden und ich brauche diese Veränderung ganz dringend. Vermutlich hätte ich sonst nie so intensiv darauf hingearbeitet.

4 Jahre bin ich jetzt in Leipzig. Hab mein Leben von Grund auf umgekrempelt und ich bin verunsichert, weil ich nicht weiß, wohin mich meine Reise führt. Die 6 Wochen in Südafrika sind wichtig um Weichen neu zu stellen und Entscheidungen treffen zu können, die für meine persönliche Zukunft wichtig sind. Irgendwie ist es schön das alles offen ist, aber es ist mindestens genauso beängstigend.

Was für viele, wie 6 Wochen Urlaub klingt, ist für uns „wir leben 6 Wochen an einem anderen Ort auf der Welt“. Zugegeben… einem sehr schönen Ort. Wir gehen zur Schule, engagieren uns in sozialen Projekten und auch hier auf dem Blog wird es natürlich weitergehen. Wir verlagern für 6 Wochen unser Leben, soweit das eben möglich ist.


6 Wochen Südafrika - wie sorge ich vor? Der ADAC Auslandskrankenschutz.


Gesundheit in Südafrika


Ich befinde mich tatsächlich NICHT! in panischem Vorbereitungsstress. Dafür gibt es einfach keinen Grund. Die Flüge sind gebucht, die Unterkunft ist gebucht, die Genehmigung von Luca’s Schule liegt vor, eine Sprachschule haben wir auch gefunden. Und diesmal habe ich die Geburtsurkunde meines Sohnes von vornherein dabei, wenngleich das auch gar nicht mehr nötig ist, denn die Einreisebestimmungen für Südafrika haben sich erneut geändert.

Ein enorm wichtige Reisevorsorge ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.

Ich kann das wirklich nur empfehlen. Gerade 2019 waren unsere Reisen nach Bali, Südafrika und Mallorca von Erkrankungen geprägt. Das ist nichts, was man voraussehen kann und Kosten für einen Krankenhausaufenthalt, können einen – ziemlich sicher – in eine existentielle Krise stürzen.

Mit der Verantwortung für meinen Sohn würde ich niemals leichtfertig umgehen, also sind wir entsprechend abgesichert.


6 Wochen Südafrika - wie sorge ich vor? Der ADAC Auslandskrankenschutz.


Was bietet die ADAC Auslandskrankenschutz


Ich musste – zum Glück – noch nie auf meine Auslandskrankenversicherung zurückgreifen, aber ich würde niemals ohne dieses Backup fliegen.


  • Reisemedizinischer Info-Service, Information von Angehörigen, 24 h Notruf, Dolmetscher-Service
  • Behandlung als Privatpatient im Ausland
  • Organisation von Hilfsmaßnahmen (von der Beratung bis zum Krankenrücktransport)
  • Aktive Unterstützung und Beratung durch ADAC Ärzte aus Deutschland
  • Rasche Kostenerstattung, z.B. für (Zahn-)Arzt, Klinik und Operation im Ausland
  • Schutz nach Bedarf durch drei leistungsstarke Tarife: Basis, Exklusiv & Premium

Was ist neu?

  • Die ersten 63 Tage auf jeder Reise im Ausland sind krankenversichert (statt 45 Tage)
  • Kinder sind bis zum 23.ten Geburtstag mitversichert (davor waren es Kinder bis zum 18en Lebensjahr)
  • Rooming In

Im Basistarif kostet mich der ADAC Auslandskrankenschutz 14,90 Euro im Jahr als Mitglied und als Nichtmitglied 16,90 Euro im Jahr.

Übersichtlich erklärt den Versicherungsschutz auch nochmal dieses Video:



Ein sehr wichtiger Punkt ist für mich das Thema Kostenerstattung. Also mit was muss ich rechnen, wenn ich im Ausland krank werde und mit welchen Kosten muss ich in Vorkasse treten. Auch das spielt ja für die Reiseplanung und die Reisekasse eine große Rolle.

Ambulante Behandlungen muss ich vor Ort erstmal selbst tragen. Heißt also die Kosten für einen Arztbesuch, ein Rezept, ein Medikament. Die Unterlagen kann ich hinterher einreichen und kann mir die vorgestreckten Kosten erstatten lassen.

Bei stationären Behandlungen erhält das jeweils zuständige Krankenhaus eine Kostenübernahmeerklärung über den ADAC Ambulance Service.


6 Wochen Südafrika - wie sorge ich vor? Der ADAC Auslandskrankenschutz.



Also reisen bedeutet auch immer selbst Verantwortung tragen, was die Finanzen und die jeweilige Absicherung angeht.

Ich fühle mich – in jedem Fall – sehr gut vorbereitet auf Südafrika und blicke voller Freude dieser Zeit entgegen.


Eure Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?