Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!

Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!

Das ist vermutlich der späteste Dekosamstag, seit Beginn des Dekosamstags. Aber ich musst erstens noch auf meinen Topf warten, der sich heute mit DHL angekündigt hat und dann braucht das Tomatenbrot auch etwas Zeit. Das Rezept für das Tomatenbrot ist zwar easy… lediglich etwas Geduld ist gefragt.


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!


Ich habe heute einen Artikel für einen Kunden geschrieben. Es ging um Zufriedenheit und das damit einhergehende Gefühl von Freiheit. Die Zufriedenheit über die ich geschrieben habe, spiegelt sich auch in jeder Ecke meiner Wohnung wieder. Übersetzt heißt das… ich entwickle mich zum Shoppingmuffel. Ich gucke gern, aber ich kaufe selten. Und wenn ich etwas kaufe, dann ist mir das – in der Regel – schon sehr lange im Kopf rumgegeistert. Ich bin wirklich sehr spezifisch und ich kaufe absolut gezielt.

Und ich hab mich, so gut wie nie, auf einen Kompromiss eingelassen. Wie Ihr wisst, bin ich kein Fan von Kompromissen und in Summe hat sich das ausgezahlt. Ich kann fröhlich in alle Dekoläden hineinmarschieren und marschiere mit leeren Händen wieder hinaus, weil alles was Zuhause steht ganz bewusst ausgewählt ist und eben kein „Schnellschuss“ war, den man eben mal so mitnimmt, weil es sich gerade anbietet oder der Preis irgendwie toll aussieht.


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!
Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!


Meine Herbstdeko folgt also keinem Trend. Sie ist einfach ausgerichtet an dem was ich gern mag und ganz davon ab… dekoriere ich meist gar nicht oder oder nur minimal saisonal. Genauso ungern, wie ich Handtaschen wechsle, geht es mir mit Dekoration.

Diese kleinen und ganz zauberhaften Pilze aus Holz sind handgemacht und ich habe sie in einem kleinen Dekoladen in Leipzig entdeckt. Leider kenne ich den Hersteller nicht und es gibt auch keinen Onlineshop.



Ansonsten habe ich einfach 3 kleine Kürbisse gekauft, ein paar Hagebuttenzweige mitgenommen und das alles sehr unaufgeregt auf einem Holzbrett angerichtet. Die Blumen haben mich bei Konsum an der Kasse angelacht und fertig ist meine schlichte Herbstdeko, die man übrigens bei mir nur in der Küche auf dem Esstisch findet und bei der ich auch bei Porta von vielen schönen Ideen inspiriert worden bin. Ansonsten findet der Herbst für mich vor der Tür statt.


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!


Die weiße Vase ist übrigens ein Dauerklassiker bei mir und meine absolute Lieblingsvase. Schlichte Bretter aus Holz und schlichte Vasen sind einfach immer die absolut perfekte Deko für jede Saison. Schöne Holzbretter findet Ihr übrigens hier und schöne Vasen findet Ihr hier.


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!


Meine allerschönste Herbstdeko ist mein Topf von Staub, der heute angekommen ist. Ein langgehegter Wunsch von mir und seitdem ich das Brotbacken für mich entdeckt habe und fast wöchentlich ein Brot backe… war es endlich an der Zeit für die Staub Cocotte, weil ich Brot aus dem Topf richtig genial finde. Mein allerliebstes Brotbackbuch ist übrigens dieses hier.


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!



Das Tomatenbrot, was bis zur DHL Lieferung warten musste, hab ich dann auch direkt im neuen Topf gebacken und es ist so so lecker. Ich bin sowieso allergrößter Tomatenfan, aber in Verbindung mit Brot ist das einfach nochmal ne richtige Geschmacksexplosion.

Ich verabschiede mich also mit einem Rezept für Tomatenbrot aus dem Topf von euch und der schlichten Herbstdeko und genieße den Rest des Abends. Kommende Woche geht es übrigens um Teenager und wie man es schafft bei der Einrichtung der „Höhle“ noch ein Wörtchen mitzureden…


Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!
Dekosamstag: Schlichte Herbstdeko und ein Tomatenbrot aus dem Topf!


Leckerstes Tomatenbrot aus dem Topf!


Die Zutaten:


  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • etwas Salz
  • 1 EL getrocknete, italienische Kräuter
  • 1 EL Honig
  • 1 Ei


Staub Cocotte Tomatenbrot


Tomatenbrot aus dem Topf so gehts:


Mehl, Salz, Kräuter, Honig und Ei in eine Rührschüssel geben. Mit 200 ml lauwarmen Wasser ordentlich durchkneten, die Trockenhefe dazugeben und erneut durchkneten.

Die getrockneten Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und der Mehlmischung hinzufügen und nochmal ordentlich durchkneten.

Den Backofen auf 60 Grad vorheizen und die Rührschüssel, abgedeckt mit einem Tuch hineinstellen. Den Backofen leicht geöffnet lassen. Den Teig für gute 3 Stunden ruhen lassen.

Die Staub Cocotte habe ich bei 200 Grad im Ofen vorgewärmt und vorher etwas eingefettet. Den Teig habe ich nochmal durchgeknetet und dann in die Cocotte umgefüllt… so das eine Art Fladenbrot entsteht. Ich habe den Teig in der Cocotte nochmal eine gute Stunde lang bei 60 Grad im Backofen ruhen lassen und dann 30 Minuten bei 200 Grad mit geschlossenem Deckel gebacken… danach nochmal 15 Minuten ohne Deckel.

Danach abkühlen lassen (dauert in dem gusseisernen Topf etwas länger, weil irre viel Wärme gespeichert wird).



Serviert habe ich das Brot mit einer kleine Käseplatte und Antipasti. Es ist super saftig und einfach richtig lecker.

Wer keine Staub Cocotte hat, nimmt einfach eine Backform oder formt ein Tomatenbaguette draus.

Hier kommt übrigens noch die Playlist, nach der mich gerade so viele in der Instastory fragen – meine Playlists findet Ihr übrigens bei Apple Music, wenn ihr dort nach „dreiraumhaus“ sucht (was auch sonst…).



Guten Hunger, viel Spaß und noch einen schönen Samstagabend.


Eure Andrea

1 Kommentar

  1. Caren
    25. September 2019 / 13:30

    Ich bin sonst eine stille Lesern, ander dieses Arrengement gefällt mir sehr. Die Pilze sind wunderschön…sind es Kerzenständer? Und welchen Durchmesser hat der französische Topf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?