Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen – ein umfassender Rückblick auf den ersten Teil der Diätphase!

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen – ein umfassender Rückblick auf den ersten Teil der Diätphase!

*Anzeige: Dieser Beitrag zur Stoffwechselkur Erfahrung ist in Kooperation mit VitalBodyPLUS entstanden*

 

Ich bin Andrea.

Ich bin 41 Jahre alt (bald 42).

Ich wiege zu viel.

Woher ich das weiß?

Meine Waage sagt mir das. Die Waage im Fitnessstudio sagt mir das. Meine Klamotten sagen mir das. Aber vor allem weist mich mein eigenes “ich fühl mich nicht wohl mit mir Gefühl” darauf hin.

 

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!

Meine Ernährungsgewohnheiten?

 

Die finde ich eigentlich ganz ok. Ich trinke nur Wasser und Tee, mittlerweile auch sehr selten Alkohol und wenn dann nur mal ein Glas zum Genuss. Ich bin kein Fan von Süßigkeiten, Chips oder Gummibärchen….heißt also, ich esse kaum Süßkram. Ich mache auch mehrfach unter der Woche Dinner Cancelling….

 

Mein tägliche Bewegung?

 

Ich wohne im 3. Stock (ohne Fahrstuhl), habe 2 Hunde und kein Auto. Ich bewege mich also auf jeden Fall täglich und mehrfach.

Und trotzdem brauche ich eine Kalorie nur ansehen und nehme zu.

 

Die Stoffwechselkur!

 

Vor 3 Jahren, also 2015 habe ich schon einmal – ERFOLGREICH – eine Stoffwechselkur gemacht (alle Infos findet Ihr hier).

Auslöser war der Mann von Charlotte. Wir hatten auf Sylt gemeinsamen Osterurlaub verbracht und uns ungefähr 4 Wochen danach zu einem Grillabend verabredet. Der Mann von Charlotte war nie dick, also ich empfand ihn nie so…aber als er mir 4 Wochen nach Sylt gegenüber trat, war auf einmal super (super) schlank und natürlich wurde das zum Thema des Abends und ich entschied mich noch am selben Abend dazu die Stoffwechselkur zu machen und startete direkt am nächsten Tag.

In der Diätphase der Stoffwechselkur nahm ich ungefähr 7 Kilo ab und in den Wochen danach, also auch in der Stabilisierungsphase nochmal weitere 8 Kilo. Ich verlor also ingesamt 15 Kilo und konnte dieses Gewicht ungefähr 3 Jahre halten.

 

Warum schlug der JoJo Effekt nicht direkt wieder zu?

 

Ich beschäftigte mich während der Stoffwechselkur viel mit Lebensmitteln. Außerdem kannte sich Charlotte einfach sehr gut aus und ich konnte mir von dem Wissen einiges annehmen und auch für mich umsetzen. Es setzte ein Umdenken ein. Und was noch viel wichtiger ist…ich lernte meinen Körper besser kennen. Parallel dazu ging ich regelmäßig joggen und riesige Hunderunden durch Berg und Tal mit Bommel. 

Im Grunde lebte ich danach eine Art “Intervall-Fasten”. Unter der Woche achtete ich sehr auf meine Ernährung und verzichtete weitestgehend auf Abendessen. Ich hungerte nicht, dafür bin einfach nicht der Typ, aber ich muss für mich einen Weg aus Ernährung und Bewegung schaffen um mein Gewicht zumindest halten zu können. Das nervt, ist aber einfach eine Tatsache.

Irgendwie gelang es mir ein gutes Mittelmaß zu finden zwischen “sich etwas gönnen” und danach eben auch wieder “am Riemen reißen”.

Ich wog mich fast täglich und wenn es in die falsche Richtung ging, steuerte ich dagegen. Ich hielt also das Gewicht und nahm nicht wirklich nennenswert zu. Die Stoffwechselkur war 2015 also ein voller Erfolg für mich.

 

Was lief schief in diesem Jahr?

 

Ich weiß es nicht wirklich. Vermutlich hab ich einfach alles schleifen lassen UND! ich hab mich nicht mehr gewogen. Der Akku der Waage war alle und ich kümmerte mich nicht drum.

Schon im späten Frühjahr merkte ich…da geht gehörig was schief und wollte entgegen steuern, aber es gelang mir einfach nicht. Ich hatte nicht genug Selbstdisziplin und dann kam dieser extrem heiße und auch sehr träge Sommer. Die Sommermonate waren die faulste Zeit des Jahres. Ab Nachmittag ging oft gar nix mehr. Wir waren noch nie so selten am See, wie in diesem Jahr….es war einfach oft zu heiß…für einfach alles.

Ich merkte, dass ich immer mehr aufquoll und die Klamotten enger wurden. Ich bekam Angst vor meiner Waage und schob sie in die hinterste Ecke. Ich befürchtete das Schlimmste und wollte mit der Realität nicht konfrontiert werden.

 

Warum die Stoffwechselkur mit VitalBodyPLUS?

 

Tja, vielleicht war das sogar die Rettung. Ich weiß nicht, ob ich sonst die Kurve gekriegt hätte. Christian von VitalBodyPLUS kontaktierte mich. Wir hatten schon mal zusammengearbeitet und einigten uns darauf, dass ich die Stoffwechselkur mit den Produkten von VitalBodyPLUS mache. Vielleicht hätte ich besser mal ein Erfolgshonorar vereinbart (DAS WAR EIN SCHERZ…für alle Humorlosen….)!

An meine Zusammenarbeit mit der Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS ist also kein Erfolgserlebnis gekoppelt. Ich kann auch scheitern, will ich aber nicht. Ich habe mir nämlich wieder jede Menge Kilos auf die Hüften geschaufelt.

Nach Ende der Stoffwechselkur 2015 wog ich 78 Kilo und mein Ausgangsgewicht mit der Start der aktuellen Ladetage waren 90 Kilo. Als ich diese Zahl auf der Waage sah, hätte ich losheulen können und war so richtig deprimiert.

Faktisch fange ich also wieder von vorne an. Ganz schön blöd! Aber nicht handeln wäre noch blöder!

Natürlich funktionieren Diäten auch ohne diese Kuren. Aber so viel Selbstdisziplin habe ich persönlich dann doch nicht. Ich gehöre zu den Menschen, die einen Leitfaden brauchen. Eine feste Struktur ist für mich zwingend notwendig um Erfolg zu haben (übrigens nicht nur beim Thema Gewicht). Dieses “Larifari” und “ich guck mal hier ein bisschen und da ein bisschen” funktioniert bei mir nicht. Es ist auch mit Struktur und Leitfaden schwer genug….aber ohne diese Hilfsmittel ziehe ich einfach gar keine Diät durch.

Und ich bin ein Fan der Stoffwechselkur. Ich weiß, dass schneller Gewichtsverlust irgendwie verpönt ist und angeblich nicht richtig sein soll, aber mich motiviert es weiterzumachen und dranzubleiben.

 

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!

 

VitalBodyPLUS Stoffwechselkur Erfahrung – Zwischenstand nach 10 Tagen!

 

Ich nehme Euch schon seit Start der neuen Kur in den Instastories mit und erzähle fast täglich, wie es läuft. Ich wollte die Stoffwechselkur unbedingt machen, habe aber nicht wirklich an mich selbst geglaubt, also das ich es wirklich umsetzen und durchziehen würde.

Auf den 23. und 24.10.2018 legte ich die beiden Ladetage und am 25.10.2018 startete ich in die Diätphase der Stoffwechselkur. Erstaunlicherweise kam ich sofort ziemlich gut zurecht. Der mitgelieferte Leitfaden ist super einfach verständlich und erleichtert den Einkauf passender Lebensmittel. 

Ich bin mit meinem Rad losgezogen und habe mir erstmal das Gemüse- und Obstfach im Kühlschrank neu bestückt und auch jede Menge Fisch in den Gefrierschrank gepackt. Das werde ich Euch auch noch in die persönlichen Do’s and Dont’s packen. Nichts ist schlimmer, als nichts im Haus zu haben, was zur Diätphase passt. Wenn dann eine Hungerattacke kommt, ist man echt geliefert und knickt ein.

 

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!

Den Leitfaden von VitalBodyPLUS verstehe ich als Empfehlung und nicht als dogmatischen Wegweiser. Es gibt Anbieter von Stoffwechselkuren, die wirken, wie Sekten auf mich. Das lehne ich ab. Wer ganz sicher gehen will, holt sich ärztlichen Rat. Prinzipiell sollte man seinem Körpergefühl trauen und dann merkt man recht schnell, was gut tut und was weniger gut tut.

 

10 Tage später bin ich ganze 5 Kilo leichter!

 

Ich befinde mich also gerade in ungefähr der Hälfte der Diätphase.

Das Ergebnis macht mich mega glücklich. Nicht nur der Gewichtsverlust, sondern eben auch das, was sich im Gehirn tut. Ich setze mich wieder intensiver mit Ernährung auseinander, koche bewusster, esse bewusster und belese mich. Ich bin weit davon entfernt kein Genussmensch mehr zu sein, aber das eine schließt das andere nicht aus.

Dem empfohlenen Plan der Stoffwechselkur folge ich zu ungefähr 70 Prozent. Bis zum Nachmittag halte ich mich eigentlich an das, was dort steht, aber am Nachmittag weiche ich ab. Es sind nämlich 2 Mahlzeiten empfohlen, aber ich mache eine daraus und verzichte nach 16 Uhr komplett auf Mahlzeiten. Das ist total Typabhängig und ich komme damit hervorragend zurecht.

 

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!

 

Welche Probleme treten bei mir im Zuge der Stoffwechselkur auf?

 

Tatsächlich gar keine. Hungerattacken sind ausgeblieben und somit auch Probleme, wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder sogar Schwindel. Mit nichts davon hatte ich bisher zu kämpfen. Ganz im Gegenteil. Ich fühle mich fitter, also je zuvor.

Natürlich fliegen hin und wieder Pastateller vor meinem geistigen Auge umher oder ich hab unbändige Lust auf einen dicken, fetten Burger. Das bleibt einfach nicht aus. Aber das ist eine Kopfsache und hat was mit Selbstdisziplin zu tun. Von Problemen im Zuge der Kur, kann ich einfach nichts berichten…so einfach ist das.

 

Bewegung und Sport!

 

Die Informationen zu meiner Stoffwechselkur 2015 und zu dieser Kur unterscheiden sich etwas. Auch beim Thema Lebensmittel gibt es kleinere, unterschiedliche Informationen, aber darauf gehe ich im nächsten Beitrag noch näher ein. 

Von Bewegung und Sport im größeren Rahmen wurde 2015 eher abgeraten. Ich fühlte mich aber auch schon vor 3 Jahren super gut während der Stoffwechselkur und machte jede Menge Sport und das völlig problemlos.

VitalBodyPLUS rät zur Bewegung und das entspricht mir völlig. Das muss aber nichts heißen. Auch hier tickt einfach jeder anders. Was sich für mich gut anfühlt, muss nicht genauso für alle anderen gelten.

Mit Start meiner Stoffwechselkur vor 10 Tagen habe ich auch wieder Spaß an regelmäßiger Bewegung und Sport gefunden. Ich habe meine Mitgliedschaft bei Fitness First in Leipzig reaktiviert und wenn ich keine Zeit für das Studio habe, jogge ich oder gehe riesige Runden mit den Hunden.

Täglich kommen so ca. 12 km Bewegung in meine Sportstatistik. Es macht mir richtig Freude mich selbst in den Hintern zu treten und auch meine Freunde zum Battle herauszufordern. Ich hoffe, dieser Zustand hält an. Gerade muss ich etwas langsamer machen, weil ich ziemlich erkältet bin, aber das gleiche ich mit sehr langen Hundespaziergängen aus.

 

Positive Nebeneffekte der Stoffwechselkur!

 

Ich spreche viel mit meinem fast 14-jährigen Sohn über das Thema Ernährung. Wir sind beide erschüttert über den Umgang mit Tieren und unserer Umwelt und habe ich vor ein paar Jahren noch alles für total verrückt erklärt, sehe ich mich heute selber nur noch Bio Fleisch oder Fisch mit sämtlichen Gütesiegeln kaufen (auch, wenn das nicht wirklich schützt…mein Vertrauen in die Lebensmittelindustrie ist nicht allzu groß). 

Wir setzen uns also sehr damit auseinander und sind uns einig darüber, dass wir lieber frisch kochen. Es schmeckt besser und macht Spaß und ich bin froh meinem Sohn etwas für die Zukunft mitgeben zu können. 

Er weiß natürlich, dass ich die Stoffwechselkur mache und interessiert sich dafür, trinkt hin und wieder einen der Schokoshakes von VitalBodyPLUS (super lecker!) und war sogar mit im Fitness-Studio und wird sich anmelden, sobald er 14 ist. 

Mein Sohn versteht übrigens gar nicht, warum ich zunehme, weil er ja weiß, wie ich esse und das ich auf sehr viel achte. Er empfindet mich allerdings auch nicht als dick und das macht mich natürlich ein bisschen froh. Ich möchte keineswegs ein falsches Körpergefühl vermitteln, aber Ernährung und Bewegung spielen in unserem Leben nun mal einfach eine Rolle.

Für mich selbst geht es um das persönliche Wohlfühlgefühl mit meinem Körper und nicht um eine Kleidergröße.

 

Sünden während der Stoffwechselkur!

 

Ich habe 2 mal gesündigt während der vergangenen 10 Tage. Am Feiertag (Reformationstag) waren wir in Berlin. Der Fußmarsch hat ganz schön hungrig gemacht und ich habe ein paar Pommes gefuttert. Also keine ganze Portion, aber eben in paar Pommes.

Die größte Sündigung war aber am vergangenen Samstag. Wir waren im Kino und vorher Sushi essen (All you can eat). Ich habe bei vollem Bewusstsein und mit vollster Begeisterung gesündigt und den Abend nach Strich und Faden genossen….ohne schlechtes Gewissen. Sonntag habe ich dann einen Gang zurückgeschaltet, war joggen und Montag war ich wieder komplett im Fahrwasser der Stoffwechselkur.

Vermutlich wären noch 2 Kilo weniger auf der Waage, wenn ich mich in absoluter Korrektheit an sämtliche Vorgaben gehalten hätte. Aber das ist nichts, was man auf Dauer durchhalten kann und ich finde diese “Gönnung” zwischendurch sehr wichtig für mein persönliches Seelenheil und auch den Genuss des Lebens. Das kann man aber eben auch nur machen, wenn man sich direkt danach wieder selbst diszipliniert. Mir persönlich gelingt das einfacher, wenn ich weiß, dass ich eben auch mal genießen darf, ohne mir einen Kopf zu machen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Das entspricht zwar nicht zu 100 Prozent der Stoffwechselkur, aber es entspricht zu 100 Prozent mir. 

 

Die Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS und ein Gutscheincode für Euch!

 

Ich weiß, dass Ihr Euch noch viele detaillierte Informationen wünscht. Vor allem in Bezug auf Ernährung und Sport und mögliche Rezepte. Damit mache ich morgen weiter. Ich bin hier schon bei 2000 Worten angelangt und das wäre einfach unübersichtlich. Ich würde das gern etwas besser für Euch aufteilen.

Auch werde ich noch alle Fragen beantworten, die mir auf den verschiedenen Social Media Kanälen schon zahlreich zugegangen sind. Aber auch damit werde ich erst morgen weitermachen…das würde hier einfach den Rahmen sprengen.

Die Produkte von VitalBodyPLUS nehme ich aktuell täglich und komme super gut damit zurecht. Sogar die Shakes schmecken mir richtig gut und das will bei mir echt was heißen.

Christian hat mir die VitalBodyPLUS Exklusivkur zukommen lassen, diese ist auf insgesamt 8 Wochen angelegt.

 

  • Die VitalBodyPLUS Exklusivkur findet Ihr hier.
  • Die VitalBodyPLUS Minikur findet Ihr hier.
  • Die VitalBodyPLUS Premiumkur findet Ihr hier.

 

Mit dem Code ANDREA15 könnt Ihr 15 Euro sparen (ab einem Warenkorbwert in Höhe von 65 Euro ).

 

Stoffwechselkur Erfahrung: 5 Kilo weniger in 10 Tagen - ein umfassender Rückblick auf die Diätphase!

 

Ich lasse Euch die kommenden Wochen keinesfalls im Dunkeln mit dem Fortlauf meiner Stoffwechselkur und morgen kommen nähere Informationen zu meiner Ernährung. 

 

Eure Andrea

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare

  1. 6. November 2018 / 22:00

    Andrea, ich finde es super, dass du so durchstartest. Bei mir sind es 4/5 kg, die ich loswerden will. Aber was mich (faule Socke) und bestimmt auch ganz viele andere interessiert…. WAS genau isst du? Hast du einen Plan und wenn nicht, erstellst du einen? Ich finde es immer leichter abzunehmen, wenn ich mich an irgendetwas orientieren kann. Getreu dem Motto, was bei dir funktioniert, könnte bei mir auch klappen… Außer mit dem Sport, da muss ich passen… LG Kerstin

  2. 7. November 2018 / 8:54

    wow, 5kg in so kurzer Zeit sind schon eine Hausnummer – und wenn du es auch an der Kleidung merkst, ist es wohl nicht nur Wasser gewesen.
    den ganzen Mittelchen stehe ich zwar skeptisch gegenüber, jedoch pushen sie wahrscheinlich auch die Motivation (man will das Geld ja nicht umsonst ausgegeben).
    ich habe recht gute Erfahrungen mit dem kompletten Verzicht auf Weizenmehl gemacht – Nudeln aus roten Linsen oder Kichererbsen sind sehr lecker und man ist irgendwie schneller satt und hatte trotzdem Pasta …… 🙂
    liebe GRüße
    Manu

  3. Ilka :-)
    9. November 2018 / 18:39

    Oh, Du hast meinen Respekt!!!!
    Ich muss auch wieder starten! Wie gern würde ich genau mit diesen Produkten mein Ziel erreichen, aber das ist mir echt zu teuer 🙁
    Bin auf Deine weiteren Berichte gespannt…
    Liebe Grüße Ilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?