Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

 

Und schon sind wir in der 2. Woche des Küchengeflüsters angekommen. Am Wochenende habe ich pausiert. Wir waren essen und am Montag war unsere Mittagsmahlzeit so unspektakulär….das hat einfach nicht für den Blog gereicht.

Zwischenzeitlich kam auch die Box von Marley Spoon für diese Woche an. In den Insta-Storys hab ich sie mit Euch zusammen ausgepackt und heute wird zum ersten Mal damit gekocht. Ich bin noch etwas verhalten mit möglicher Begeisterung…aber lassen wir uns doch einfach mal überraschen. Man kann ja nur schlauer werden, wenn man es auch ausprobiert.

 

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

 

Im Augenblick könnte mich quer durch Tomaten sämtlicher Sorten futtern. Ich esse ständig Tomaten…als Kind war das übrigens undenkbar für mich. Im Augenblick reicht mir schon ein Vollkornbrot mit Quark, Tomaten und etwas Salz und ich bin glücklich.

Heute war wieder einer dieser Tage, wo ich kurz ratlos war, was ich kochen soll. Es war zwar genug da, aber ich musste erstmal kurz überlegen und ich hatte große Lust auf Pasta. Also habe ich kurzer Hand aus meinem Tomatenvorrat eine Ladung Ofentomaten gezaubert und unter die Pasta gemischt.

 

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

 

In dieser Form habe ich das auch noch nicht ausprobiert und es war unfassbar lecker. Aktuell schmecken die Tomaten so gut…da braucht es nicht viel um Geschmack an die Nudeln zu bekommen. Ich hätte mich reinlegen können und Luca hat sich 3 mal Nachschlag geholt. Ich habe leider vergessen mit ihm den Bewertungsbogen auszufüllen, aber ich denke alleine die Tatsache spricht für sich. Im Übrigen verspeist er Tomaten sonst auch eher in Form von Ketchup oder Tomatensauce, aber das hat ihn wohl überzeugt (war aber auch einfach lecker).

Das Rezept lässt sich in ganz kurzer Zeit umsetzen, ohne viel Aufwand und vor allem schmeckt die Pasta kalt und warm. Kann also auch super als Salat verwendet werden. 

 

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

 

Es kamen einige Rückmeldungen, dass der Ausdruck bei den Rezepten nicht klappt…ich hoffe das konnte ich mit diesem Küchengeflüster hier beheben, ansonsten bitte einfach nochmal Feedback an mich.

Guten Hunger!

 

Eure Andrea

 

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

Küchengeflüster für den Alltag: Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch!

Pasta mit Ofentomaten, Pesto und Thunfisch

Ein schnelles Rezept für den Alltag mit maximal 5 Zutaten und wenig Aufwand. Die Ofentomaten schmoren ja faktisch von alleine. Ein Alltagsrezept für die ganze Familie.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Tomaten ich habe gelbe, orangene und rote Tomaten vom Markt verwendet....
  • 500 g Pasta es funktioniert jegliche Pasta dazu
  • 3 EL rotes Pesto ich habe einfach die Hausmarke von REWE verwendet
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Thunfisch bitte auf Nachhaltigkeit und Siegel achten
  • 1 TL Olivensalz oder das, was da ist
  • 1 TL mediterrane Kräutermischung oder das, was da ist
  • 1 halbe Orange

Anleitungen

  • Die Tomaten waschen, vierten und in eine Auflaufform packen. Darüber dann das Olivenöl, Olivensalz und die Kräutermischung geben. Den Saft der halben Orange darüber verteilen und die Tomaten dann bei 200 Grad im Ofen eine gute halbe Stunde garen.
  • Pasta nach Anleitung kochen.
  • Pasta mit dem Pesto und dem Thunfisch vermengen.
  • Die Pasta dann auf einen großen Teller oder in eine große Schüssel geben und die Ofentomaten samt Flüssigkeit dazu geben. Noch mit etwas Kräutersalz garnieren...fertig.
Tried this recipe?Mention @WPRecipeMaker or tag #wprecipemaker!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?