Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

Alltagsküche im dreiraumhaus - Rezepte für den Alltag: Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

 

Juhu, der Alltag hat uns wieder. 6 Wochen Sommerferien…wo sind die bitte hin? Ist aber alles nur halb so schlimm, denn ein wenig Struktur schadet ja bekanntlich nie. Bei mir kommt jedes Jahr einfach alles durcheinander. Wir schlafen anders…wir verreisen…es war super heiß. Die Ernährung war weitestgehend ein Desaster. Ich muss es wohl oder übel zugeben….ausgewogene Ernährung erfordert ein wenig Planung und Vorbereitung und das gelingt mir besser, wenn wir uns wieder im Alltag befinden…aber vielleicht ist das auch genauso gedacht.

Hier werden also eine ganze Menge Rezepte zusammenkommen. Denn, ich versuche täglich meine Alltagsküche online zu stellen….allerdings nur, wenn ich auch tatsächlich gekocht habe. Manchmal bestätigen ja auch die Ausnahmen die Regel. Aber nach meiner Rechnung müssten wir auf 4 – 5 Rezepte in der Woche kommen und ich freu mich übrigens über Einsendungen für die Alltagsküche, die ich hier vielleicht mal vorstellen soll.

 

Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

 

Alltagsküche im dreiraumhaus!

 

Was es mit dem Küchengeflüster im Alltag aber insgesamt dann so auf sich hat….dazu komme ich noch in einem gesonderten Artikel. Wir starten jetzt einfach mal mit den täglichen Rezepten und dann gehen wir gemeinsam einen Schritt nach dem anderen. 

Für mich ist das ein persönlicher Ansporn, weil ich so verdammt oft dastehe und nicht weiß, was ich kochen soll und dann greift man meisten zu Mist und ich bin überzeugt davon, dass dies gar nicht notwendig ist.

 

Alltagsküche im dreiraumhaus - Rezepte für den Alltag: Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

 

Heute habe ich einen Wocheneinkauf bei REWE gemacht und kommende Woche probiere ich Marley Spoon mal aus und lasse Euch dran teilhaben. Das sind keine Kooperationen, sondern das ist einfach meine persönliche Suche nach mehr Effizienz und Ausgewogenheit in der Küche. Darüber zu schreiben ist quasi mein persönlicher Tritt in den Hintern.

Das Food-Desaster der vergangenen 6 Wochen macht sich übrigens auch auf der Waage bemerkbar. Im negativen Sinne versteht sich. Heißt also, ich achte wirklich auf gesunde Küche und probiere mich nebenbei im Teilzeit-Fasten aus, aber auch dazu demnächst mehr. Jetzt erstmal das heutige Rezept!

 

 

Tomaten mit Mozzarella und geröstetem Brot!

 

Rezept drucken
Tomaten mit Mozzarella und geröstetem Brot
Tomaten mit Mozzarella und geröstetem Brot
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200 g Tomaten verschiedene Sorten
  • 100 g Brot am besten vom Vortag...die Sorte ist eigentlich relativ egal (es sollte schnittfest sein)
  • 100 g Pimientos (Bratpaprika) kann man aber auch weglassen (ich habe einfach keine grünen Tomaten gefunden)
  • 150 g Mozzarella Ich hatte so kleine Herzen aus dem Kühlregal
  • etwas Honig
  • etwas Butter
  • etwas Meersalz
  • etwas Kräutersalz
  • etwas Himbeer-Essig
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200 g Tomaten verschiedene Sorten
  • 100 g Brot am besten vom Vortag...die Sorte ist eigentlich relativ egal (es sollte schnittfest sein)
  • 100 g Pimientos (Bratpaprika) kann man aber auch weglassen (ich habe einfach keine grünen Tomaten gefunden)
  • 150 g Mozzarella Ich hatte so kleine Herzen aus dem Kühlregal
  • etwas Honig
  • etwas Butter
  • etwas Meersalz
  • etwas Kräutersalz
  • etwas Himbeer-Essig
Tomaten mit Mozzarella und geröstetem Brot
Anleitungen
  1. Die Pimientos mit Kokosöl und etwas Meersalz anbraten und dann beiseite stellen.
  2. Brot in kleine Würfel schneiden und in Butter, Honig und Meersalz andünsten.
  3. Tomaten in Scheiben schneiden und auf einem großen Teller anrichten.
  4. Mozzarella, Pimientos und Brot darauf verteilen. Dann etwas vom Himbeer-Essig dazugeben und mit Kräutersalz bestreuen.

 

Alltagsküche im dreiraumhaus - Rezepte für den Alltag: Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

 

Mein persönlicher Alltagstipp für die Ernährung von und mit Teenagern:

 

Nicht darüber sprechen!

Einfach machen!

Natürlich kann man nach 14 Jahren einschätzen, was das eigene Kind mag und was nicht, aber meine persönliche Erfahrung zeigt, dass diese ständige Fragerei meist nach hinten losgeht.

Wenn ich einfach koche, es nett anrichte und auch noch eine Komponente dabei ist, die Luca schmeckt…dann geht es so gut wie nie schief. Selbst, wenn es insgesamt ein sehr gesundes Gericht mit viel Gemüse ist. Wichtig für ihn ist z.B. Fleisch. Mit reinem Salat oder nur Gemüse käme ich bei ihm nicht weit.

 

 

Was ich persönlich schätze, ist der Austausch, den wir miteinander haben…auch in puncto Qualität unserer Lebensmittel. Ich versuche ihn immer wieder dafür zu sensibilisieren. Das führt zwar immer wieder zu heftigeren Diskussionen….so langsam aber sicher sackt es aber bei ihm. Er hat eben nur keinen Bock darauf, dass seine Mama zu einer Ökotante abdriftet….aus Sicht eines Teenagers kann ich das sogar ganz gut nachvollziehen.

Ich hatte mich heute auf Protest eingestellt, aber das komplette Gegenteil war der Fall. Er fand es super und hat ordentlich reingehauen. Das hat mich sehr happy gemacht.

 

Alltagsküche im dreiraumhaus - Rezepte für den Alltag: Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!Alltagsküche im dreiraumhaus - Rezepte für den Alltag: Küchengeflüster für den Alltag: Tomaten mit Mozzarella Herzen und geröstetem Brot!

 

Im Übrigen achte ich wirklich immer darauf, wie das Essen auf den Tisch kommt. Das macht einfach so viel aus. Liebevoll angerichtetes Essen macht so viel mehr Freude und der Aufwand ist so gering…dafür ist einfach immer Zeit. Essen hat schließlich was mit Genuss zu tun…das sollten wir uns immer wieder auf die Fahne schreiben.

Jetzt aber guten Hunger!

 

Eure Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?