Wie ist es New York als Frau 5 Tage allein zu bereisen? Unterwegs mit der Nikon D7500!

Wie ist es New York als Frau 5 Tage allein zu bereisen? Unterwegs mit der Nikon D7500!

Manchmal habe ich Angst davor mir einen Wunschtraum zu erfüllen. Ich frage mich dann…was kommt danach? Was passiert, wenn du dir deinen größten Wunsch erfüllst und dann gibt es ihn nicht mehr…diesen Wunsch? Du hast ihn dir erfüllt….und dann?

Vielleicht habe ich deswegen die Hälfte meines Lebens verstreichen lassen bis ich nach New York geflogen bin. Alles passiert zur richtigen Zeit. Richtig?

Ja, das kann ich definitiv bestätigen!

Ich war schon in der USA, mehrfach, nur eben nicht in New York. New York war wie eine Blase für mich, eine eigene Welt, für die ich noch nicht bereit war und irgendwie hätte ich auch nicht gedacht, dass es mich tatsächlich jemals hierhin verschlagen würde.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Ich weiß nicht, warum New York mein größter Wunsch war. Er war es einfach. Ein tiefes Bauchgefühl und eine große Sehnsucht, die mich seit vielen, vielen Jahren begleitet hat. New York wirkt im Fernsehen so groß, fremd und irgendwie anders. Wenn ich das Gewimmel im Fernsehen sah, habe ich mich ganz oft gefragt, wie die Menschen sich dort zurechtfinden. Ich habe mir das super schwierig vorgestellt.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Ich bin im vergangenen Jahr mit vielen Vorstellungen im Kopf zum ersten Mal nach New York geflogen und viele dieser Vorstellungen haben auch der Realität entsprochen und viele dieser Vorstellungen, Illusionen oder sogar Ängste konnte ich komplett über Bord werfen.

Im Juni letzten Jahres war unser Hotel direkt in Manhattan, 10 Minuten vom Time Square mit direktem Zugang zur Grand Central Station. Es ist ungefähr so, als ob man testet, ob das Wasser, in das man hineinspringen will auch warm genug ist. Es hat BUMM gemacht und ich war mittendrin und hatte kaum Zeit durchzuatmen und New York sacken zu lassen. Ich wusste nicht mal, ob ich je wiederkommen würde. Ich hatte einen kompletten Overload als wir zurückflogen, aber es dauerte nur ein paar Tage und die Sehnsucht kehrte zurück. Intensiver als je zuvor.

 

Und der Wunsch reifte….ich wollte New York nur für mich.

 

Mich überwältigen die Gefühle, wenn ich das gerade schreibe. Denn, ich hatte New York nur für mich. Und das ist so ungefähr das absolut großartigste, was ich mir je gegönnt habe und es hat mich tief bewegt und diese 5 Tage haben mich noch offener für dieses spannende Leben gemacht, als es eh schon der Fall war.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Es war die spontanste Reisebuchung meines Lebens. Klick, klick, klick…da waren Flug und Hotel in Brooklyn gebucht. Eine Sache von vielleicht 10 Minuten und einem Puls von 180. Ich habe mir erst selbst geglaubt, als ich wirklich im Flieger saß, im Grunde sogar erst, als ich mit dem Taxi nach Brooklyn fuhr und ich aus den Augenwinkeln die Brooklyn Bridge sehen konnte.

Ich reise für mein Leben gern und ich komme für mein Leben gern wieder nach Hause. Zum ersten Mal in meinem Leben wollte ich einfach bleiben, noch ein paar Tage, vielleicht ein paar Wochen oder Monate.

Ich lief durch Brooklyn Downtown und nach einer Kurve tat sich vor mir die Brooklyn Bridge und der Blick nach Manhattan auf. Ich stand da, ganz für mich alleine, mit meiner Kamera in der Hand, meinem Rucksack auf dem Rücken und mir liefen die Tränen. Langsam, wie eine Schnecke bin ich über die Brücke gegangen…ich hab eingeatmet, ausgeatmet und diesen Blick inhaliert.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Ich habe genau das gemacht, was ich wollte. Ich habe mir New York erlaufen und man kann sich New York erlaufen! Es ist definitiv die schönste Möglichkeit um diese Stadt kennenzulernen, WIRKLICH! kennenzulernen.

Ich bin in Cafés gegangen, die meinen Weg kreuzten….ich habe hier und da und dort gegessen ohne in Reiseführer zu schauen. Ich bin einfach losgelaufen und habe mich treiben lassen.

 

Die beste Entscheidung meines Lebens!

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Hatte ich Angst alleine als Frau in New York?

 

Nein! Zu keiner Zeit. Ich habe mich nicht anders gefühlt als Zuhause in Leipzig….also, was den Sicherheitsfaktor angeht. Prinzipiell hab mich natürlich schon anders gefühlt, als in Leipzig….wäre ja auch irgendwie merkwürdig, wenn nicht.

Ich war wirklich einfach nur unterwegs (von morgens bis abends) und habe mir meistens per google maps den Weg leiten lassen und das hat ganz hervorragend funktioniert.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Wie habe ich mich fortbewegt in New York?

 

Zum größten Teil zu Fuß. Ich bin täglich zwischen 15 und 20 km gelaufen. Man kann tatsächlich auch prima Fahrrad fahren, nur dafür war es mir einfach noch zu kalt.

Mit der Subway stehe ich immer noch ein wenig auf Kriegsfuß. Keine Ahnung warum. Einen Abend war ich z.B. super stolz alles richtig zu machen und dann blieb sie einfach stehen und fuhr nicht weiter.

Ganz oft benutze ich Uber (der Taxidienst, der in Deutschland verboten ist). Ich liebe das. Der Großteil der Fahrer ist sehr redselig und man erfährt ne Menge über die Stadt, die nie schläft. Ganz oft sind es Inder und da muss man sehr genau hinhören um den Erzählungen folgen zu können. Eine sehr witzige Angelegenheit.

Uber ist übrigens eine echt kostengünstige Möglichkeit um sich in New York fortzubewegen. Außerdem wird einem schon vorher der Preis angezeigt, man weiß also womit man rechnen muss. Ich bin ein großer Fan!

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Die Kosten für 5 Tage New York:

 

Das Lufthansa-Angebot war für mich der Grund für die Buchung. Das Angebot lief mir per Urlaubsguru über die Facebookchronik und der Direktflug von Berlin nach New York und wieder zurück hat 290 Euro gekostet. Lufthansa ist meine absolut erste Wahl, wenn ich fliege.

Das wirklich großartige 3 Sterne Hotel “Aloft” in Brooklyn Downtown schlug mit 400 Euro zu Buche (wäre man zu zweit geflogen wären das also gerade mal 200 Euro pro Nase gewesen). Für New York wirklich ein großartiger Preis. In Brooklyn wohnen zu wollen, war übrigens eine absolut bewusste Entscheidung. Ich liebe, liebe, liebe Brooklyn Dumbo, Williamsburg und die Brooklyn Heights.

Für Frühstück, Mittagessen, Kaffee bin ich mit gut 30 Dollar pro Tag ausgekommen. Das war wirklich absolut in Ordnung. Im Hotel gab es immer umsonst Kaffee und auch Wasserflaschen.

Da ich bereits vergangenes Jahr in New York war, habe ich für Attraktionen kein Geld ausgeben müssen. Ich bin wirklich einfach nur gelaufen, habe fotografiert und genossen.

Ob Ihr Bock auf Shopping habt, müsst Ihr natürlich selbst entscheiden. Für mich war das absolut nicht primär. Es ist ein KANN (macht Spaß in NYC), aber ist natürlich kein MUSS.

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500! WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

New York – Chasing Moments mit der Nikon D7500!

 

Gut 10 Tage vor meiner Abreise gab es die Möglichkeit sich auf einen Test mit der Spiegelreflexkamera D7500 von Nikon zu bewerben. Das habe ich natürlich gemacht. Denn New York auf Bildern festzuhalten war einer der Hauptgründe meiner Reise.

Ich fotografiere sonst mit meiner Systemkamera (ohne Spiegel), also einer DSLM. Die Nikon D7500 ist eine Spiegelreflexkamera, also eine DSLR. Für mich kam das, wie gerufen. Weil ich mich im Bereich der Fotografie ständig weiterentwickle und mich auch hin und wieder frage, ob vielleicht noch eine Spiegelreflexkamera einziehen soll.

Die D7500 von Nikon ist eine Kamera für ambitionierte Fotografen. Einsteigern würde ich sie eher nicht empfehlen. Ich war erstmal ganz schön überfordert mit all dem, was die Nikon D7500 zu bieten hatte.

 

 

Ich hatte 2 Objektive dabei. Eine 28 mm Festbrennweite und ein 16-80 mm Zoomobjektiv. Beide Objektive sind der absolute Hammer und Glücklichmacher.

Vom ersten Gefühl her, würde ich schon sagen, dass es einen großen Unterschied zu meiner Kamera gibt, auch wenn ich aktuell wirklich sehr zufrieden bin. Ich müsste nur länger testen und verschiedene Situationen ausprobieren und die Nikon D7500 besser kennenlernen um für mich genau diese Unterschiede auch bildlich darstellen zu können.

In New York hatte ich jetzt nur die Nikon D7500 dabei, kann also keinen Vergleich zu meiner Kamera ziehen. Ich habe auch wirklich, wie ein absoluter Laie fotografiert. Ich habe weder Blende noch Belichtung eingestellt, sondern im Automatikmodus fotografiert.

Das hier ist übrigens mein Lieblingsbild!

 

WIE IST ES NEW YORK ALS FRAU 5 TAGE ALLEIN ZU BEREISEN? UNTERWEGS MIT DER NIKON D7500!

 

Also dafür, dass ich die Fotos wirklich aus der Hüfte und im Automatikmodus geschossen habe, ohne die Kamera wirklich zu kennen, sind sie wirklich gut geworden und eine tolle Erinnerung an die 5 Tage in New York. Diese Spiegelreflexkamera könnte mich also im Bereich Fotografie sehr glücklich machen, ich muss sie aber wieder zurückgeben.

Würde ich mich für den Kauf einer Nikon D7500 entscheiden, würde ich damit einen Fotokurs machen. Das habe ich mit meiner Systemkamera auch gemacht und dadurch den Umgang damit gelernt. Die Systeme sind halt oft sehr unterschiedlich und wenn man sich so ein Sahnestück ins Haus holt, sollte man sich damit auch auskennen und nicht nur im Automatikmodus fotografieren, denn das wäre so, als würde man bei einem Porsche nur auf der Bremse stehen.

 

Wie ist es New York als Frau 5 Tage allein zu bereisen? Unterwegs mit der Nikon D7500!

 

Die Fotos sind im RAW Format geschossen und geringfügig mit Lightroom bearbeitet.

Ich wünsche Euch viel Freude mit meinem Blick auf die Stadt, die nie schläft.

 

Eure Andrea

 

MerkenMerken

20 Kommentare

  1. Anne
    25. März 2018 / 10:26

    …jetzt würde ich am liebsten sofort mein Köfferchen packen und mich in den Flieger nach New York setzen ????

    • ivana
      25. März 2018 / 10:34

      JA! Genauso fühle ich momentan!!!!

    • Petra
      25. März 2018 / 14:08

      Eine sehr schöne Reportage
      Und wenn ich die Bilder sehe, da werden schöne Erinnerungen wach. War voriges Jahr in New York.

  2. ivana
    25. März 2018 / 10:33

    Liebe Andrea, endlich!!!! Die Reportage plus Sonntagskaffee …waaaahnsinn! Sehr schön geschrieben und erst die Fotos!!!! Ich liebe NYC, war schon 3mal da (mit Exmann, mit Freundin, mit Sohn) und ich habe Lust es wie Du auch Solo machen…Weil es möglich ist, danke DIR!!! Am liebsten würde ich Dich gleich anrufen und ein bisschen quatchen, über NY, Leben etc…geht aber nicht…Nochmals danke!

  3. 25. März 2018 / 10:54

    Also für den Automatik Modus sind die Bilder wirklich top! Schade, dass Du sie zurückgeben musstest.
    wieder ein wunderschöner Bericht über DEIN NY, denn so fühlt es sich wirklich an, wenn man Deine Berichte über diese Metropole liest.

  4. e-leo1969
    25. März 2018 / 11:14

    Von NY kenne ich ja nur den Flughafen. Muss unbedingt mal die Stadt besuchen. Allein schon wegen dem Artikel ???? Die Bilder sind toll. Mit einer Canon ginge es etwas leichter von der Hand. Das sind allerdings Glaubensfragen.

  5. 25. März 2018 / 11:44

    liebe andrea, wir sitzen in unserer leipziger küche, trinken kaffee und denken beide, du hast alles richtig gemacht. vor vielen jahren habe ich mr.right eine reise nach new york geschenkt. und er ist nur für sich mit seiner kamera, damals noch analog mit einstellen und so, durch new york gelaufen. er hat sich, wie du, treiben lassen.
    wenn ich in new york bin, dann lasse ich mich auch immer treiben, aber ich bin selten länger als 24h vor ort, und deshalb suche ich mir immer nur ein, zwei blocks aus und geniesse es in einem café zu sitzen, so wie du es berichtet hast.
    danke für diesen zauberhaften bericht und die absolut gelungenen bilder. das macht mir einmal mehr richtig lust auf eine nikon!
    hab’ es fein! grüsse aus unserer küche in leipzig!

  6. Andrea Winkler
    25. März 2018 / 15:32

    Liebe Andrea,
    deine Zeilen und Bild sind einfach Balsam für die Seele. Danke dafür ????

  7. Hanna
    25. März 2018 / 16:43

    Immer wieder Sonntag finde ich Zeit, mich durch deinen Blog zu lesen. Wahnsinn. New York muss wirklich ein Traum sein. Steht auf meiner Löffelliste… Schon jahrelang. Irgendwann wird es passen. Nach deinen Zeilen würde ich am liebsten sofort starten. Liebe Grüße aus Südtirol, Hanna

  8. 25. März 2018 / 19:41

    so ein toller bericht, so viel noch hinter den zeilen zu lesen … wie gut, dass du es gemacht hast!!!! liebe grüße, bis bald auf einen kaffee, ich freue mich! liebe grüße, uta

  9. Heike
    25. März 2018 / 20:35

    Heute in 6 Wochen sind wir auch in Brooklyn. Danke für deine tollen Fotos. Ich kann es jetzt gar nicht mehr warten.

  10. Ilka :-)
    25. März 2018 / 23:47

    Auch wir erkunden jede Stadt ausschließlich zu Fuß!!!
    Großartiger Bericht u prima Fotos!
    LG Ilka 🙂

  11. 26. März 2018 / 16:49

    Ich finde deine Bilder klasse! In den USA war ich ja auch schon mal, aber noch nicht in NY. Machen wir aber irgendwann auch noch 🙂

  12. 28. März 2018 / 8:40

    Ich verstehe dich so sehr! Ich habe 42 Jahre gebraucht um mir diesen Traum zu erfüllen. Dann sind wir als Familie für 2 Wochen hin. Es war nicht billig, ich bereue keinen Dollar. Ja das war mein größter Traum und ich hatte Sorge vorher. Es gab nur 2 Möglichkeiten: Ich wäre bitter enttäuscht von der Stadt, weil ich unwissende sie idealisiert hätte, oder ich würde ein Stück Herz verlieren und irgendwann nochmal hin müssen. Da ich diesen Beitrag lese und sogar kommentiere kannst du dir wohl denken was geschah :-). Ich wünsche dir alles Gute , deine Sandra aus dem Sommerzimmer

  13. Birgit
    22. Juni 2018 / 16:16

    Hallo Andrea,
    wildes Rumklicken hat mich gerade auf deinen Blog gebracht und dann zu deinem NY-Bericht. Ich muss auch unbedingt alleine nach New York, daher finde ich diesen Bericht ganz besonders interessant.

    Was mich noch interessiert, evtl. hab ich es auch überlesen: in welchem Monat warst du dort und was hat es dich insgesamt mit Eintritten und Essen gekostet. Nur nen Richtwert bitte…

    Danke und liebe Grüße

    Birgit
    (gerade bloglos, weil ich keine Lust auf die DSGVo habe)

    • 23. Juni 2018 / 7:29

      Liebe Birgit, ich habe Dir schon auf Deine Facebooknachricht geantwortet. LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?