Initiative „Du bist ein Gewinn“…gegen das Alleinsein!

Was man tun kann um Menschen zu helfen oder soziale Projekte zu unterstützen? Die Initiative - Du bist ein Gewinn - zeigt es Euch!

Soziale Nachbarschaft! Soziale Nachbarschaft ist ein großes Wort! Für mich hat das Thema nochmal an Bedeutung gewonnen, seitdem ich wieder in einer Großstadt lebe. Denn hier stellt sich tatsächlich die Frage…gibt es so etwas, wie soziale Nachbarschaft, in einer Stadt wie Leipzig überhaupt? Ist nicht eigentlich alles viel zu anonym, zu groß um sozial sein können? Scheitert es nicht irgendwann an Überforderung, wenn man Projekte, wie die Initiative „Du bist ein Gewinn“ der Deutschen Fernsehlotterie umsetzen  möchte? Was heißt eigentlich soziales Engagement? Findet man überhaupt Menschen, die mit ins Boot springen um soziale Projekte zu unterstützen?

Ich lebe in einer Wohnanlage, die parkähnlich angelegt ist. Die ersten Wohnungen entstanden 1888. Das ist also eine ganze Weile her. Heute handelt es sich um denkmalgeschützten Altbau. Die Wohnanlage hat also ein lange Historie und natürlich auch eine DDR-Historie.

 

Was man tun kann um Menschen zu helfen oder soziale Projekte zu unterstützen? Die Initiative - Du bist ein Gewinn - zeigt es Euch!

 

Gerade ältere Menschen sind ja sehr ortsgebunden und sie leben ewig in ein und derselben Wohnung. Auch hier bei mir, in meiner direkten Umgebung, ist das der Fall. Das Alter der Mieter in meiner unmittelbaren Umgebung ist zum Teil recht hoch.

Wenn ich mit Bommel meine Runden drehe, treffe ich oft auf ältere Menschen hier im Park. Ich treffe auch oft Menschen, die vom Balkon gucken und sich freuen, wenn man freundlich grüßt und auf ein Schwätzchen stehenbleibt. Ich habe hier jedenfalls in wenigen Monaten mehr Menschen kennengelernt, als in 9 Jahren auf dem Dorf. Das mag vielleicht auch zum Teil an mir liegen…aber in Wirklichkeit kann ich nicht sagen woran das liegt. Vielleicht hat mich meine eigene, recht schwierige, Situation der vergangenen Monate offener gemacht. Auf jeden Fall bin ich dankbar und das versuche ich zu jeder Zeit in irgendeiner Form weiterzugeben.

Bei meinen Hunderunden ist mir aufgefallen, dass es hier so etwas wie einen Rentnertreff gibt für die älteren Menschen in der Siedlung, in der ich selber wohne. Ich bin ganz fasziniert stehengeblieben und hab erstmal gelesen, was dort alles in den Fensterscheiben stand.

Es gibt zum Beispiel einen täglich geöffneten Bürgertreff und das Netzwerk älterer Frauen e.V. – dieses Angebot richtet sich zum Beispiel an Frauen über 45. Es werden Möglichkeiten zur Hilfe und Selbsthilfe vermittelt um individuelle und ggf. schwierige Lebenssituationen zu verbessern.

Über 1200 Wohnungen finden sich hier. Das sind jede Menge Menschen und es ist großartig, wenn solche Dinge, wie beschrieben, angeboten werden. Das IST soziale Nachbarschaft! Und ich nehme das auch genauso wahr.

 

Was man tun kann um Menschen zu helfen oder soziale Projekte zu unterstützen? Die Initiative - Du bist ein Gewinn - zeigt es Euch!

 

Initiative „Du bist ein Gewinn“ – gegen das Alleinsein

 

Das Projekt „gegen das Alleinsein“ auf der Plattform „Du bist ein Gewinn“ passt zu meiner ganz eigenen Geschichte, wie die Faust aufs Auge. Es ist toll zu sehen, was auf die Beine gestellt wird um dem Alleinsein im Alter entgegenzuwirken und auch alten Menschen noch den Sinn des Lebens zu vermitteln. Denn ganz realistisch gesehen…landen wir alle mal an diesem Punkt und DAS sollten wir niemals aus den Augen verlieren.

Im Grunde verdienen all die Projekte Aufmerksamkeit!

Die Initiative der deutschen Fernsehlotterie bringt Menschen zusammen, die Menschen helfen wollen. Das solidarische Miteinander soll gestärkt werden. Die Plattform mit der Initiative „Du bist ein Gewinn“ verschafft einen transparenten Überblick über aktuelle Projekte und das ist sehr interessant zu sehen und nachzulesen.

Ich weiß, dass vielen von uns heute einfach die Zeit fehlt. Mir geht es ja ganz oft selber so. Ich muss mich manchmal richtig zur Ordnung rufen um mal innezuhalten…einfach stehen bleiben und sich Zeit nehmen.

Und man kann noch was tun…einfach ein Los kaufen und auch auf diesem Weg unterstützen und ganz ehrlich…für einen geringen Einsatz schlägt man direkt mal 3 Fliegen mit einer Klappe:

 

  • man hat ein klasse Weihnachtsgeschenk
  • man tut was Gutes
  • vielleicht gewinnt man ja auch noch was

 

 

Du bist ein Gewinn

 

Habt es schön!

 

Eure Schnimpeline

 

*Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit blogfoster entstanden, dies beeinflußt jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Konstantin
    1. Dezember 2016 / 9:36

    Eine Wohnsiedlung die 1888 gebaut wurde, 2016 also 128 Jahre alt ist … hat also „vor allem eine DDR-Historie“… die noch nicht mal ein Drittel der Zeit ausmacht! WTF?

    • 1. Dezember 2016 / 10:02

      Lieber „Konstantin“, herzlichen Dank für den konstruktiven Hinweis. Ich habe die Formulierung etwas abgeändert.Viele Grüße!

  2. 9. Dezember 2016 / 14:12

    ich finde nebenan.de in sachen soziale nachbarschaft prima, um sich mit nachbarn im stadteil zu vernetzen und gegenseitig zu helfen/zur hand zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?