Einmal Frühstück im Bett…mit mir…

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

Ja, wer von Euch träumt denn nicht davon? Einmal Frühstück im Bett mit mir? Notlügen sind erlaubt. Hauptsache ich krieg keinen Korb. Ich verspreche Euch hoch und heilig…Frühstück mit mir im Bett ist die oberchilligste Sache der Welt. Noch chilliger wird es, wenn man sich hervorragend bettet und sich mit güldenem Haar in die seidigsten Kissen schmeißt und den schmerzenden Rücken auf göttliche Matratzen legen kann.

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

Es gibt doch da diesen Song, ich weiß leider nicht mehr von wem…er handelt davon, dass es Zeiten gab, in dem ein 140 cm Bett (in der Breite) gereicht hat. Das stimmt! Wenn ich bei meiner ersten großen Liebe (das ist ewig lange her) übernachtet habe, dann reichte sogar eine 90 cm Matratze…bis man irgendwann an den Punkt kommt, an dem das Bett immer größer werden muss aufgrund des eigenen Platzbedarfes. Und dabei sind 140 cm doch so super fantastisch kuschelig und auch irgendwie sexy.

Mein Schlafzimmer ist echt klein. Gerade mal 9 qm habe ich für mich. ABER es sind meine 9 qm. Ich kann die Tür zu machen und so hat Luca Privatsphäre und ich auch. Und Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was man auf 9 qm so alles unterkriegen kann und allem voran….riesengroße Gemütlichkeit. Ich mag diesen Raum in meiner kleinen Altbauwohnung sehr. Er ist hell und ich hab direkten Ausblick vom Bett ins Grüne.

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

In unserem vorigen, großen Haus…wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich tagsüber mit meinem Arbeitskrempel ins Schlafzimmer zu verziehen. Das war irgendwie ein klassisches Schlafzimmer und man hatte einfach sofort ein Gefühl von „ich geh ins Bett“. Während der schwierigen Trennungsphase von meinem Mann habe ich dort den Hauptteil meiner Zeit verbracht…das war nicht wirklich schön.

Das ist, hier bei mir Zuhause in Leipzig, komplett anders. Mein Schlafzimmer ist so ein hübscher, chilliger Raum und mein Bett ist wie ein riesengroßes Sofa. Wenn man täglich Artikel schreibt, braucht es hin und wieder eine Veränderung und deswegen wandere ich ganz oft. Ich sitze meist in der Loggia und arbeite, oft auf dem Sofa im Wohnzimmer und wenn ich so richtig Stille und Ruhe brauche, dann verzieh ich mich auf mein Bett in mein klitzekleines Schlafzimmer.

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

Luca und ich sind im Umgang miteinander (bis auf wenige pubertäre Ausnahmen) sehr entspannt. Wir lieben die total entspannte Gemütlichkeit. Wir gehören auch zu denen, die gern mal im Bett oder auf’m Sofa essen. Ich glaube ja, dass ist wesentlich authentischer, als ständig ein steifes Vorbild zu spielen, obwohl man eigentlich gern anders handeln würde. Mit Luca auf’m Bett zu hocken, zu schnattern und Chips in sich reinzustopfen, hat was von einem kleinen Urlaub und irgendwie so eine emotionale Verbindung. Es schafft einfach mehr Nähe, als am Tisch zu sitzen. Man macht sich ja automatisch locker und geht in eine entspannte Haltung.

Ich erzähle Euch auch immer und immer wieder, wie wichtig es ist, sich es ein wenig hübsch zu machen. Für mich fängt der Tag schon fröhlich an, wenn ich meinen Kaffee aus einer hübschen Tasse trinke. Ich fühl mich gut, wenn ich mich mit einem lecker duftenden Duschgel einseife und wenn ich hübsche Unterwäsche trage. Das ist etwas, was ich nur für mich mache. Im Normalfall sieht das ja keiner. Und wenn ich ein Date hab…leg ich ja eh nochmal ne Schippe drauf (versteht sich von selbst).

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

Genauso verhält es sich auch mit meinem Bett, den Kissen, der Matratze und der Bettwäsche. Da bin ich unfassbar pingelig. DENN…es geht einfach nichts über einen guten und gesunden Schlaf. Immerhin verbringe ich ne Menge Zeit auf meinen 140 cm und auch da möchte ich es einfach so zauberhaft, wie möglich haben. Da kommt an vielen Stellen der kleine, perfektionistische Steinbock in mir durch. Bei mir muss vom Bettlaken bis zum Kissen einfach alles passen. Ich versinke wirklich jeden Abend in meine Federn, denke kurz „hach, wie schön“ und dann schlaf ich weg. Ich hab ewig nicht mehr so gut geschlafen, wie hier. Ernsthaft!

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig! Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig! Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

Schlaf ist Luxus und dann darf man sich auch gern in Luxus betten. Und mit den Betten und Accessoires von Grand Luxe aus der Schweiz, seid Ihr im Luxushimmel des Schlafes angekommen. Man schläft quasi wie auf oder auch gern in Wolken. Jedes einzelne Bett, jede Matratze, jedes Kissen wird in renommierter Handwerkskunst in einer Manufaktur gefertigt. Farben, Materialien, Stoffe und Design lassen sich mit Grand Luxe beliebig kombinieren und die Bezüge sind abnehmbar. Man behält sich also auch über lange Zeit Individualität bei Bedarf.

Falls Euch die Vorstellungskraft fehlt, dann schaut unbedingt mal auf Pinterest Kanal von Grand Luxe vorbei. Ein visueller Blick auf möglichen Schlafluxus ist immer lohnenswert.

 

 

 

Frühstück im Bett mit Grand Luxe

 

Nur weil es ein Luxusbett, eine Luxusmatratze oder ein Luxuskissen ist….hält mich das nicht davon ab, im Bett rumzulümmeln, meinen Kaffee zu trinken oder meinen Joghurt zu essen. Grand Luxe steht doch schließlich für Grand Luxe….und Grand Luxe ist es nun mal genau das zu tun, worauf man Lust hat. Also werden meine Lieblingszeitschriften im Bett verteilt, die Gemütlichkeitsklamotten auf den Leib getackert und dann wird abgehangen. Und wenn gekleckert wird….kurzer Hinweis: ES GIBT WASCHMASCHINEN.

 

Frühstück im Bett mit Schnimpeline vom Lifestyleblog dreiraumhaus aus Leipzig!

 

Entspannt Euch!

 

Eure Schnimpeline

 

*Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Grand Luxe entstanden, dies beeinflußt jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?