mein Wochenrückblick – wieso, weshalb…nichts geht mehr…

dreiraumhaus wochenrückblick trennung trennungsschmerz

Für diese Woche ist fast genug gesagt. Genug erzählt. Es war eine wichtige Woche. Meine Energie für tiefgreifende Themen ist für die letzten 7 Tage fast aufgebraucht….deswegen heute mal ein etwas anderer und knackiger Wochenrückblick.

Es war eine ganz wunderbare Woche. Eine Woche mit wunderbaren Menschen und Lesern. Eine Woche, die mich mal wieder vieles gelehrt hat.

 

dreiraumhaus wochenrückblick trennung trennungsschmerz

 

Und es ist auch eine Woche, in der Daten eine Rolle spielen.

23. Oktober 2015: Charlotte, die Jungs und ich sind in Köln bei Johannes Oerding. Wir singen, tanzen und haben einfach einen schönen Abend.

24. Oktober 2015: „Keine Angst vor Trennungsschmerz„…nimmt seinen Anfang….!

23. Oktober 2016 – mir geht es endlich wieder gut…der schlimmste Teil liegt hinter mir! Ich habe das Gefühl endlich abschließen zu können…soweit das eben möglich ist.

Heute gibt es von mir in diesem Wochenrückblick nicht viel mehr zu lesen, als meinen Song der Woche. Ein Song, der mich 12 Monate immer wieder begleitet hat. Ein Song, den ich am 23.10.2015 live gehört habe und der so viel Wahrheit in sich trägt….mit meinem ganz persönlichen Bezug dazu, denn auf einmal war ich ein Teil davon.

Nichts könnte – für mich – an diesem Sonntag besser passen, als diesem Song hier eine Plattform zu geben….meine Plattform.

Also Kopfhörer auf und reinhören….

 

dreiraumhaus wochenrückblick trennung trennungsschmerz

 

Johannes Oerding – „Nichts geht mehr“:

 

Und es nervt mich total, dass ich nicht noch mal gekämpft hab,
nur weil mein Stolz diese Option nicht gekannt hat.
Ich würd‘ noch mal alles setzen, wenn Du jetzt hier wärst,
aber diesmal auf Dich, doch nichts geht mehr,
Nichts geht mehr,
nichts geht mehr

Ich hab alles verspielt, alles verlor’n
Ich hab zuviel gesetzt
Hab erst dich und danach mich verletzt………

 

Diese Woche war ein echter Befreiungsschlag für mich.

Habt einen wunderbaren Sonntag!

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Alexandra
    23. Oktober 2016 / 9:12

    Einen wunderschönen Sonntag nach Leipzig ????,
    habt ein gemütliches Frühstück und eine schöne Mädelszeit!
    ? Ich würde soforrrt auf die Designers Open gehen, wenn
    ich in Leipzig wäre, wenn ich nicht für 8 Leute kochen und backen müsste und ganz einfach, weil ich so neugierig bin ?…was schöne Dinge betrifft ☝?️.
    Liebe Grüße aus ??,
    Alexandra

  2. Uwe
    23. Oktober 2016 / 11:02

    Du hättest natürlich auch das offizielle Youtube-Video verlinken können: https://www.youtube.com/watch?v=nfZ0kZUeFUo. Aber bei iTunes bekommst du Prozente, wenn jemand kauft, stimmts? Deine Jagd nach Povisionen ist peinlich – und das Lied war auch schon vor einem Jahr alter Kitsch. Noch eine Bitte, kannst du bei Instagram auf #thisisleipzig verzichten? This is nämlich nicht Leipzig und ich stolpere nicht ständig über deine Reklame-Postings.

    • 23. Oktober 2016 / 16:40

      Lieber Uwe,

      schön das Du hier Deine Meinung kund tust. Geschmack ist natürlich subjektiv. Und falls Du nähere Informationen hast, wie man bei iTunes tatsächlich Prozente bekommt….immer her damit! Bei meiner peinlichen Jagd nach Provisionen, hab ich diese Verdienstmöglichkeit doch glatt übersehen.

      Auf welchen Hashtag ich verzichte oder nicht…nun ja, das werde ich vermutlich nicht von Deinem Wunsch abhängig machen. Aber bald ist ja Weihnachten….wer weiß.

      Vielleicht beschäftigst Du Dich auch nochmal näher damit, was ein „Reklamepost“ ist und was nicht…vielleicht wird ja es dann auch irgendwann mal mit Deiner Seite was.

      Ansonsten empfehle ich Dir noch, mich auf Instagram zu blockieren. Dann stolperst Du auch nicht mehr über mich. Aber vielleicht bist Du ja auch einfach nur technisch damit überfordert oder einfach zu neugierig….immerhin konntest Du es ja nicht lassen den Artikel zu lesen….ooooooder?

      Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Sonntag.

      Beste Grüße, Andrea

  3. 23. Oktober 2016 / 20:04

    Sehr nett, der Uwe. Schade, dass er nicht verraten hat, wie man bei iTunes Provisionen kriegt. Ich verlinke gern via Spotify. Da kriegt man auch nix. Vielleicht bei Amazon? Wahrscheinlich auch nicht, wenn es sich um Musik handelt. Den Hashtag #thisisleipzig merk ich mir und werde ihn gelegentlich einsetzen.

  4. 25. Oktober 2016 / 8:52

    #neuerlieblingshashtag
    #thisisleipzig
    #ausprinzip
    #jetzterstrecht
    :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?