Gurken-Kohlrabi-Salat….ein letzter Sommergruß im Montagsmampf!

Gurken-Kohlrabi-Salat….ein letzter Sommergruß im Montagsmampf!

Die neue Woche ist eingeläutet und damit Ihr nicht verhungert gibt es wieder ein leckeres Rezept. Kartoffel-Kürbis-Rösti mit Gurken-Kohlrabi-Salat und Kräuterdip steht für Euch bereit.

Und jetzt ist es offiziell…… am Freitag war Herbstanfang. Was das mit meinem Bauchgefühl und dem Kühlschrank zu tun hat, davon erzähle ich Euch vermutlich nächste Woche….. an diesem Wochenende hat es das Wetter ja mal so gar nicht gekümmert, ob Blätter vom Baum fallen oder ob auch kalendarisch Herbst zu sein hätte – nein wir hatten nochmal ein wunderbares, sonniges Sommerwochenende.

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Und das hab ich genutzt….. zum Tanzen mit meinem sagenhaften Herrn Z., zum Fussballspiel des kleinen Großen gucken, für einen wunderbaren Nachmittag und Abend mit der Familie im jungen Theater…. , selbstverständlich auch für einen frischen Einkauf auf dem Markt….und natürlich zum Kochen. Bei der Gelegenheit ist für Euch ein ganz wunderbarer herrlich frischer und nochmal recht sommerlicher Montagsmampf entstanden.

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Gurken-Kohlrabi-Salat mit Kräuterdip

Ich hab einen Gurken-Kohlrabi-Salat und einen Kräuterquarkdip gezaubert – ich liiiieeeebe ja frische Kräuter (und genau deshalb habe ich auch bald mein eigenes kleines Kräuterbeet im Garten… frisch vom Beet ins Essen, ich freu mich schon so). Im Salat, im Essen, im Smoothie……. das Grünzeug ist nicht nur lecker und unglaublich vielseitig einsetzbar, sondern auch noch bis obenhin vollgepackt mit supergesunden Inhaltsstoffen. Da bin ich als Heilpraktikerin und “Kräuterhexe” ja schon von Berufs wegen schwer verliebt.

Für meinen Dip habe ich mich diesmal für Petersilie, Sauerampfer, Estragon und Schnittlauch entschieden.

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Petersilie, sicherlich eines der bekanntesten Küchenkräuter, enthält viele Vitamin C, wirkt belebend, regt den gesamten Verdauungsvorgang, sowie Niere und Blase an (harntreibend) und hat eine ebenfalls positive Wirkung auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane. Durch die krampflösende Wirkung kann sie Menstruationsbeschwerden lindern. Aber Achtung in der Schwangerschaft….. zu viel Petersilie könnte eine Fehlgeburt auslösen….. Für die Heilwirkung nimmt man am besten Tee oder eine Tinktur.

Estragon regt durch den enthaltenen Bitterste die Bildung der Magensäure an und wird daher auch gerne zum Würzen “schwerer” Speisen verwendet. Estragontee kann gegen Appetitlosigkeit oder Blähungen helfen, fördert die Nierentätigkeit und regt den Stoffwechsel an. Ebenfalls hilft er gegen rheumatische Erkrankungen und Gicht und kann bei Husten, Erkältung und Fieber genutzt werden. Vitamin C, Zink, Kalium und ätherische Öle sind nur einige der Inhaltsstoffe. In der Schwangerschaft bitte ebenfalls keinen Estragon.

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Auch der Sauerampfer enthält viel Vitamin C und auch Eisen, er erfrischt und wirkt u.a. blutbildend und blutreinigend. Ebenfalls lässt er sich bei Pickeln, Furunkeln oder Geschwüren einsetzen. Die Oxalsäure und die Alkalisalze im Sauerampfer wirken allerdings in großen Dosen giftig….. aber letztendlich ist “Gift” ja immer eine Frage der Dosis…. oder?

Und so simpel funktioniert mein Kräuterdip:

 

  • Quark
  • saure Sahne    (jeweils zu gleichen Teilen)
  • Kräuter nach Wahl und Geschmack
  • einen Hauch Salz, etwas Zitronensaft (natürlich frisch gepresst)
  • und wer mag noch einen Tropfen Agavendicksaft

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Kräuter hacken und mit Quark und saurer Sahne verrühren und ganz nach Belieben und persönlichen Vorlieben würzen. Ich persönlich habe fast gar nicht mehr zusätzlich gewürzt, da die Kräuter im Grunde genügen.

Zu dem Dip gab es bei mir aber auch noch einen Gurken-Kohlrabi-Salat: (der ist fast noch einfacher…)

Gurke und Kohlrabi in kleine Würfel schneiden – ich hab das weiche Innenleben der Gurke nicht mitverwendet, so wurde der Salat nicht weich und labberig,  sondern schön knackig.

Mit einem Dressing aus Zitronensaft, Apfelessig und ein wenig Agavendicksaft oder Honig anrichten.

 

dreiraumhaus-gurken-kohlrabi-salat-mit-dip-montagsmampf-gurkensalat-mit-kohlrabi-food-rezept-lifestyleblog-leipzig-18

 

Ich habe am Schluß noch eine Prise grobes Meersalz mit Hibiskus darüber gestreut und das ganze mit Kürbiskernen garniert. So habe ich doch noch ein klitzekleines bißchen Herbst in meinen  Sommer  äh Montagsmampf einschmuggeln können…. denn schließlich soll der ja nicht nur lecker sein, sondern auch und unbedingt zu den Kartoffel-Kürbis-Rösti von Schnimpeline passen.

 

 

Ich wünsche Euch also den allerbesten guten Appetit – lasst Euch leckere Kürbistaler mit Kräuterdip und Gurkensalat schmecken!!

 

Eure Charlotte

Merken

Merken

Merken

Merken

6 Kommentare

  1. 26. September 2016 / 8:51

    Hmmm … das sieht ja lecker aus.
    Und toll finde ich, dass du gleich noch dazu schreibst, welche Eigenschaften die jeweiligen Kräuter haben! Das gefällt mir sehr. Bitte mehr davon 🙂
    Liebe Grüße, Katrin

    • 26. September 2016 / 9:28

      Liebe Katrin, ja was das angeht ist Charlotte echt ein Profi und ich finde es auch richtig toll, dass sie das hier so gut unterstützt mit ihrem Fachwissen. LG Andrea

  2. Ilka :-)
    28. September 2016 / 21:27

    So lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*