21 Tage Stoffwechselkur – mein Rückblick nach 15 Monaten….

21 Tage Stoffwechselkur – mein Rückblick nach 15 Monaten….

Es ist jetzt gut 16 Monate her, dass ich mich dazu entschieden habe bei mir etwas zu verändern. Nein, es war nicht eine dieser Entscheidungen, die man lange vor sich herschiebt. Ich habe von heute auf morgen die Entscheidung getroffen mich endlich wieder in meinem Körper wohlfühlen zu wollen. Bis zu diesem Tag habe ich mich ganz prima, ganz einfach…selbst belogen. Die 21 Tage Stoffwechselkur, auch hCG Diät genannt, hat mich, mein Körperfühl und mein Selbstbewusstsein verändert. Für mich persönlich, war die 21 Tage Stoffwechselkur genau der richtige Weg Gewicht zu verlieren und noch viel wichtiger…mein neues Gewicht zu halten.

Wirklich großartig unterstützende Produkte auf dem Weg zum Wunschgewicht findet Ihr übrigens z.B. hier. Mittlerweile darf ich Euch sogar einen Code mit 15% Ersparnis anbieten…dafür könnt Ihr Dreiraumhaus15 nutzen.

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

21 Tage Stoffwechselkur – was Ihr braucht!

 

Ich sag es Euch ganz offen….Kritik war mir scheiß egal, also Kritik an der 21 Tage Stoffwechselkur. Dieses ewige Gelaber von wegen….die Kilos müssen langsam purzeln…in der Geduld liegt die Kraft und man muss dauerhaft an der Ernährung verändern….gingen mir am Hintern vorbei. Wenn ich mir vorstelle, dass ich ein Jahr hätte rummachen müssen um die 15 Kilo zu verlieren…ich wäre verzweifelt und hätte das auf gar keinen Fall durchgehalten. Für mich war es wichtig direkt am Anfang sichtbare Erfolge zu erzielen und letztlich hat das bei mir dafür gesorgt, dass ich dauerhaft etwas verändert habe.

DENN: Ich wollte auf gar keinen Fall wieder zunehmen!

Faktisch habe ich mit der 21 Tage Stoffwechselkur das Feld von hinten aufgeräumt. Erstmal bin ich durchs Ziel gerannt und danach hab ich trainiert um nicht wieder vom Siegerpodest steigen zu müssen.

Für den Einstieg habe ich mir übrigens das Buch von Anne Hild zur hCG Diät gekauft. Erhältlich ist es u.a.
hier!

hCG Globuli, Vitamine und mehr!

 

Außerdem werde ich oft von Euch gefragt, was ich noch verwendet habe, also welche Dinge ich mir gekauft habe für die Zeit der Kur.

 

  • Die hCG Globuli habe ich von hier.
  • Vitamin und alles was eine Stoffwechselkur perfekt unterstützt habe ich u.a. von hier.  Mittlerweile habe ich sogar einen eigenen Gutscheincode, den Ihr verwenden dürft: Dreiraumhaus10!

 

dreiraumhaus-hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-12 dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

Das heißt nicht, dass dieser Weg für Dich, Dich oder Dich zutreffen muss. Es ist mein Weg, den ich hier beschreibe und den seither so viele Menschen verfolgt haben. Aufzuschreiben, also ein Diät-Tagebuch zu schreiben hatte lediglich das Ziel mich selbst etwas unter Druck zu setzen. Aber auch das klappt nicht immer. Nur weil ich es aufschreibe, bedeutet nicht, dass ich es am Ende auch tatsächlich durchziehe…bei der 21 Tage Stoffwechselkur war das zum Glück anders.

Nach 16 Monaten ist es also an der Zeit nochmal zu schauen, wo ich aktuell stehe. Konnte ich mein Gewicht halten und hat sich die Investiton in neue Klamotten, 2 – 3 Kleidergrößen kleiner, wirklich gelohnt?

Also eins vorneweg…ich habe mein Gewicht gehalten. Ich denke, dass ist auch immer wieder auf meinem Instagram Account offensichtlich. Vor der hCG Diät gab es nie Ganzkörper Fotos von mir. Ich hab mich einfach geschämt (vor mir selbst).

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

In den Sommerferien habe ich 3 Kilo zugenommen. Was einfach daran lag, dass ich 6 Wochen lang völlig aus meinem Rhythmus raus war. Ich bin, für meine Verhältnisse, immer recht spät aufgestanden, war ständig mit Luca unterwegs und wir haben oft irgendwelches JunkFood und Softeis in uns hineingestopft. Gott sei Dank war ich ständig zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs, sonst hätte sich das eventuell noch ganz anders ausgewirkt. Rückblickend ist ein einigermaßen geordneter Tagesablauf wohl recht wichtig für mich und mein Gewicht.

Viele Fragen drehen sich um das DANACH. Das DANACH nach der 21 Tage Stoffwechselkur. Wir alle wissen ja, dass die verlorenen Kilos in den 21 Tagen nur verloren bleiben, wenn man grundlegend etwas verändert.

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

Dazu muss man wissen, dass ich alles abgrundtief hasse, was mir irgendwie zu anstrengend ist oder zu lange dauert. Vor allem beim Thema Ernährung. Wenn ich mich jeden Tag stundenlang damit beschäftigen müsste, womit ich mich ernähren muss um nicht wieder Gewicht zuzulegen….ich würde bekloppt werden.

Ich brauche das zwischendurch…..3 volle Teller Spaghetti mit dick Sauce ertrunken in Parmesan. Sushi mit Charlotte bis der Bauch platzt oder meinen süßen Knoten mit fett Nutella oben drauf. Ich verzichte nicht darauf. NEVER EVER! Ich liebe Essen. Ich liebe es zu essen und ich liebe diese fiesen Sünden und das ist etwas, was sich seit meiner 21 Tage Stoffwechselkur definitiv nicht geändert hat. Ich bin nicht auf einmal zum HYPERGESUNDENICHPFEIFMIRNURNOCHSALATREIN Opfer geworden.

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

21 Tage Stoffwechselkur – mein Tagesablauf

Zurück zur Struktur. Die ist also wichtig für mich. Ein Tagesablauf, der es mir ermöglicht ein gewisses Essverhalten durchziehen zu können. Und dieser Tagesablauf sieht immer noch so aus, wie bereits in meinem hCG Diät Tagebuch beschrieben.

 

  • Ich stehe durchschnittlich 05:30 Uhr auf.
  • Ich beginne mit Kaffee und 1,5 Litern Tee (gern DETOX oder Algen Tee von KUSMI).
  • Gegen 10 Uhr frühstücke ich etwas (Vollkornbrot mit Käse oder Wurst oder Joghurt mit Früchten).
  • In der Regel ist mein Tee jetzt leer und ich koche erneut 1,5 Liter auf.
  • Zwischen 15 und 16 Uhr esse ich mit Luca “Mittag” (nach seinem Schultag).
  • Unter der Woche verzichte ich auf Abendbrot und behelfe mir mit Tee oder Smoothies.

 

Außerdem hat sich mein Einkaufsverhalten geändert. Süßigkeiten lasse ich tatsächlich (in der Regel) links liegen, da bin ich mittlerweile ziemlich konsequent. Ich kaufe oft frisch und ich koche tatsächlich oft frisch. Ich hab mir einfach ein paar Rezepte angeeignet, die es mir recht einfach machen mich kalorienbewusst zu ernähren. Aber das mache ich nicht jeden Tag. Dazwischen liegen auch immer wieder meine Spaghettisünden oder Nutellaknoten.

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

Ich denke immer noch, dass es absolut wichtig ist, sich nicht vollkommen einem bestimmten Weg zu verschreiben. Wenn man sich alles komplett verbietet, macht das Leben doch echt keinen Spaß mehr. Ich hab es lediglich meinen eigenen Körpergefühl zu verdanken, dass ich mein Gewicht seit der 21 Tage Stoffwechselkur gehalten habe.

Sobald ich zum Beispiel zu viel Pasta in mich reinstopfe, reagiert mein Körper. Ich fühle mich träge und vollgestopft. Das ist echt mega ätzend…also achte ich danach ein paar Tage darauf, dass ich es eben anders mache. Es ist so, als hätte sich alles von selbst reguliert und ich stopfe (speziell unter der Woche) abends nichts mehr in mich hinein. Das hat ganz sicher etwas mit Selbstdisziplin zu tun, denn würde ich das nicht tun, wäre ich ganz schnell wieder bei 93 Kilo und da will ich einfach nicht mehr hin. Echt nicht!

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

Am Ende ist es vollkommen egal, welche Diät Du machst. Du kannst Dir Zeit lassen, Du kannst zu den Weight Watchers gehen oder Dich auf die 21 Tage Stoffwechselkur stürzen. Auch wenn es nach den üblichen Phrasen klingt…am allerwichtigsten ist es, dass DU Dich wohlfühlst, dass DU mit einer bestimmten Art Diät klarkommst oder eben auch nicht. Noch wichtiger ist, dass Du Dich in Deinem Körper wohlfühlst. Auch hier es egal, ob das 93, 83 oder 53 Kilo sind. Das liegt ganz bei Dir und lass Dir da von niemandem reinquatschen.

Hier findet Ihr nochmal einen groben Auszug meiner Erfahrungsberichte zur 21 Tage Stoffwechselkur aus den letzten Monaten:

 

  • mein Start in die hCG Diät (klick)
  • die Ladetage (klick)
  • hCG Diät – knapp 5 Kilo runter (klick)
  • gefährlich hCG Globulis (klick)
  • hCG Diät – 10 Kilo runter (klick)
  • hCG Diät – dick und unglück – ein Rückblick (klick)
  • VitalBodyPlus 21 Tage Stoffwechselkur (klick)

 

dreiraumhaus 21 Tage Stoffwechselkur hcg-diaet-stoffwechselkur-stoffwechseldiaet-diaettagebuch-hcg-globuli-rezept-2

 

Die Bilder aus diesem Blogpost  hier sind als Beispiel für mein tägliches Mittagessen mit Luca zu sehen (das haben wir heute gegessen). Ihr seht dort eine recht gesunde Komponente, nämlich Couscous mit Gemüse und Früchten und ein paar panierte Hähnchenschnitzel. Klar, wäre es sinnvoller unpanierte Hähnchenschnitzel zu nehmen, aber ich habe eben auch ein Kind und da versuche ich die Waage zu halten und so hat er nämlich seine Schnitzelchen UND den Salat gemampft. Und mal so ganz unter uns….so ein paniertes Schnitzelchen….seeeehr lecker….;-)!

 

hCG Diät Stoffwechseldiät Stoffwechselkur

 

Macht es Euch schön!

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

26 Kommentare

  1. Ilka :-)
    8. September 2016 / 20:39

    Liebe Andrea,
    die Kunst ist ja auch, das Gewicht zu halten!!!! Und dafür beglückwünsche ich Dich!!!
    Ich habe letztes WoEnde die zweite Kur gestartet, denn die 3 Robinson Kilos müssen wieder weg!
    Herzliche Grüße
    Ilka 🙂

  2. Jasna
    9. September 2016 / 0:00

    21 Tage hört sich so lang an. Aber nach wenigen Tagen ist man voll drin und dann gehts?

  3. Sunny
    11. September 2016 / 7:40

    Interessanter Blogbeitrag. Ich bin auch gerade voll drin in der Kur und habe in 7 Wochen 7 kg verloren. Bei mir war es genauso: Meine Kosmetikerin, die ich seit Jahren kenne, hatte auf einmal 5 kg runter und sah soooo gut aus. Noch während ich auf dem Behandlungsstuhl lag, habe ich entschieden, die Kur ebenfalls durchzuziehen. Die 1. Woche war hart – seitdem ist es okay. 8 kg will ich noch dann bin ich bei Größe 38. Happy bin ich aber jetzt schon weil ich richtig gut an Bauch und Taille und im Gesicht abgenommen hab. 🙂

    • 11. September 2016 / 8:44

      Ich kann Dich so gut verstehen und weiß absolut was Du meinst. Erstaunlich wie wenig es dann doch braucht um sich wieder wohlzufühlen. Weiterhin viel Erfolg. LG

      • Sunny
        25. September 2016 / 9:29

        Huhu bin mittlerweile bei -8.5 kg. Bei 1.60 m Größe sieht man das deutlich. Ich esse grundsätzlich weiterhin gesund – viel Salat und Gemüse – aber ab und zu gönne ich mir was Ungesundes. Ich esse einfach zu gerne. Gestern gab es ein Stück Möhrenkuchen – natürlich mit dick Zuckerglasur und Marzipanmöhre! Ich esse auch Kürbis obwohl man den ja eigentlich weglassen soll. Ich liebe Kürbissuppe. Und ich esse wieder Brot. Allerdings selbstgebacken und glutenfrei und nur wenig. Das Gefühl, wieder in kleinere Klamotten zu passen ohne dass ein dicker Rettungsring hervorquillt, ist einfach unbeschreiblich. Dieses abendliche Süßigkeitengefresse und morgens Toast mit Nutella lasse ich allerdings weg … Bin leider nicht so ein guter Futterverwerter.

  4. Carla
    17. Dezember 2016 / 8:14

    Hallo,

    ich bin jetzt auf deinen Blog gestoßen und wirklich begeistert, wie du schreibst!
    Ich werde im Januar – nach dem Motto: Neues Jahr, Neues Glück – mit der hcg-Diät beginnen. Ich bin nicht übergewichtig, aber ich habe ein kleines Wohlstandsbäuchlein… vor allen Dingen möchte ich mal richtig “entgiften”, weil ich in diesem Jahr einige OPs hinter mich bringenmusste, und ich mich einfach mal “reinigen/sanieren” will. Habe das Buch von Anne Hild gelesen und auch in meinem Büro hat ein Kollege die Diät sehr erfolgreich und vor allen Dingen ohne die geringsten Nebenwirkungen erfolgreich abgeschlossen.

    Ich habe noch zwei Fragen an dich. du schreibst, du hast Kokos-Fett zum Anbraten benutzt – aber man soll doch komplett auf Fette oder Öle evrzichten, oder? Daraus resultiert auch dei zweite Frage: fettfreie Cremes oder Körperlotionen – hast du auch darauf geachtet, oder hast du deine ganz normale Kosmetik weiter benutzt? Ich ahbe eher trockene Haut, deswegen irritiert mich das mit der fettfreien Creme etwas…..

    • Sara
      20. Juli 2017 / 10:09

      Hallo, ich mag deinen Blog sehr gerne und es hat mich dazu inspiriert auch mit der Stoffwechseldiät zu beginnen. Ich habe allerdings bisher kein einziges Kilo abgenommen, ich bin bei Tag 4 und habe sogar ein Kilo zugenommen! Ich habe meine Kalorien getrackt, immer zwischen 500-700 Kalorien gegessen und mich natürlich an die Nahrungsmittelangaben gehalten. Allerdings habe ich gestern nach 1 1/2 Stunden Krafttraining insgesamt (am Tag) 900 Kalorien zu mir genommen, danach gelesen habe, dass man bei der Kur bei Sport etwas mehr essen soll.
      Und ich habe mit den Globuli auch erst am 2.Tag begonnen. Weißt du, ob das ein Problem sein könnte?

      • 20. Juli 2017 / 11:36

        Liebe Sarah, ist Tag 4 inkl. der Ladetage gemeint? LG Andrea

  5. Manko
    5. Mai 2017 / 23:22

    Bin durch zufall auf dein Blog gestossen sehr schön geschrieben. Werde morgen auch damit beginnen

  6. Ivana Hofer
    3. Juli 2017 / 15:54

    Ich habe 3 Monate diese Kur gemacht (1.1.2017 bis 29.3.2017),und habe bis jetzt 22 kg abgenommen.natürlich stopfe ich mich nicht wieder wie früher mit fastfood voll,esse frisch ,koche mit viel Gemüse und Fleisch (kein schweinefleisch),aber ich gönne mir auch Süßes (Proteinriegel) oder gehe essen (Sushi oder japanisch ),man kann sich auch mit Fleisch und Gemüse satt essen (was ich früher nicht geglaubt habe).und ganz ehrlich?ich esse viel mehr als früher ☺️.
    Ich würde es immer wieder machen

  7. Diana
    31. August 2017 / 12:44

    Danke für diesen schönen & hilfreichen Blog. Ich mache die Diät auch seit 4 Tagen, aber heute fühle ich mich wirklich unmittelbar… hab auch irgendwie einen hohen Puls… hoffe das wird… Ich stöbern hier noch ein wenig weiter. Lg diana

  8. Andrea
    11. September 2017 / 13:45

    Hallo meine Liebe !
    Ich werde nachher sich gleich alles bestellen und die Kur beginnen ! Aber eine Frage habe ich ! Sind bei der Minivariante und der anderen Variante die Globuli dabei ? Werde irgendwie aus der Internetseite dort nicht schlau ???? LF andrea

  9. Silvie
    7. Oktober 2017 / 21:18

    Hallo,
    ich habe heute mit meinem 1. Ladetag begonnen. Ist es egal ob ich 500-700 kcal zu mir nehme. Oder ist es besser sich a.d. 500 kcal zu halten.
    LG Silvie

  10. Mona
    13. Oktober 2017 / 21:12

    Hallöchen ????
    Ich hätte da eine Frage die mich sehr beschäftigt, es geht darum das ich die Stoffwechselkur auch machen will aber ich arbeite drei Schicht und wollte wissen ob sich das mit den Mahlzeiten vereinbaren lässt oder ob sich das negativ auswirkt wenn ich auch Nachts esse?
    Würde mich sehr über Antwort freuen ????
    Liebe Grüße Mona

    • 14. Oktober 2017 / 7:26

      Liebe Mona, das lässt sich sehr schwer sagen. Ich kenne mich mit Schichtbetrieb leider gar nicht aus. Was genau arbeitest Du denn? LG Andrea

  11. Mona
    14. Oktober 2017 / 13:17

    Hallo, ich arbeite als Qualitätsprüferin “sehr eintönig “bei mir wechselt jede Woche die Schicht.
    Früh 6-14 Uhr
    Spät 14-22 Uhr
    Nacht 22-6 Uhr
    LG Mona

  12. Tine
    10. Januar 2018 / 9:20

    Hallo zusammen, ich bin jetzt bei Tag 3 in meiner Stoffwechsel Kur und heute hab ich echt Probleme mit dem Kreislauf. Wird das besser? Ich hab jetzt auch schon 2,5 Kilo runter ????.

  13. Ilo
    22. Februar 2018 / 14:25

    Dieser ganze Hype um diese Stoffwechselkur geht mir allmählich auf die Nerven. Und wenn ich mir deinen Tagesplan vom Essen anschaue, dann machst du nichts anderes als Intervallfasten, d.h. innerhalb 8 Stunden essen und 16 Stunden nichts essen. So mache ich das auch, und kann trotz Wechseljahre mein Gewicht halten. Und wenn man nicht jeden Tag Süsses ist, sondern nur zu besonderen Gelegenheiten, dann klappt das auch mit dem Gewicht.

    • 23. Februar 2018 / 4:04

      Liebe Ilonka, ich freu mich, dass Du Deinen Frust darüber hier los werden kannst. Im Übrigen ist der Beitrag 2 Jahre alt und die Diät ist noch viel länger her. Gruß, Andrea

  14. Celine
    9. März 2018 / 3:01

    Hallo!

    Ich finde deinen Beitrag mega inspierend und sehr es schön, dass es auch andere Menschen gibt, die sich nicht erst ein halbes Jahr lang im Fitnessstudio abstrampeln wollen bevor sie sich in ihrem Körper wohlfühlen können!
    Kann mich sehr gut mit deiner Einstellung identifizieren und es gibt mir einen positiven Schub, die 21 Tage Stoffwechselkur durchzuziehen!
    Danke ♥️
    Gruß, Celine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*