mit dem Internet wird es heiß…

dreiraumhaus living junkers homecom heizung per app steuern

Ich gehöre noch zu der Generation (Gott, hört sich das alt an), die noch mit Ofen aufgewachsen ist. Glücklicherweise war ich noch so klein, dass ich mit Kohle schippen oder Kohle schleppen nichts zu tun hatte. Wenn ich bedenke, dass ich heute in der Lage bin, meine Heizung per Smart Home von unterwegs zu steuern, dann ist das auch ein klein wenig, wie Science Fiction. Die Heizung steuern mit einer App per Smartphone ist z.B. möglich mit Junkers HomeCom.

 

dreiraumhaus living junkers homecom heizung per app steuern

 

Die Heizung per App steuern!

Meine Beziehung zu Heizungen hat sich in den letzten Jahren ein wenig gespalten. 9 wunderbare Jahre hatte ich Fußbodenheizung. Prinzipiell wirklich traumhaft. Wir Frauen kennen ja fast alle diese Thematik mit den kalten Füßen. Kalte Füße sind einfach schrecklich, weil man das Gefühl hat komplett zu frieren. Bezogen auf die Umwelt und das große Thema „Energie sparen“, war die Fußbodenheizung, die mit Erdwärme funktionierte wirklich großartig. Nur ließ sie sich nicht wirklich steuern.

Richtig aufgefallen ist mir das erst, seitdem ich von zu Hause arbeite. Normalerweise war ich tagsüber immer im Büro und hab mir über das Klima in meiner Wohnung keine Gedanken gemacht. Die letzten beiden Jahre habe ich allerdings sehr oft ordentlich gefroren, was u.a. auch damit zu tun hat, dass es draußen auch im Winter immer wärmer wurde und die Heizung erst gar nicht auf Touren kam. Viele der Texte, hier auf dem Blog, sind mit Eisfingern entstanden….kein Scherz.

 

dreiraumhaus living junkers homecom heizung per app steuern

 

Die Entwicklung der Technik im Haushaltsbereich ist derzeit wirklich mega interessant. Sämtliche Haushaltsgeräte werden mit WLAN Technik ausgestattet und da kann man sich ernsthaft fragen, wie sinnvoll ist das eigentlich oder braucht das irgendjemand? Ich denke, es ist die falsche Frage, ob man etwas braucht! Denn dann hätte ich hier zu Hause nur einen Tisch, einen Stuhl, ein Bett und einen Kartoffelsack zum anziehen…mehr braucht man ja eigentlich nicht.

Ob meine Waschmaschine jetzt WLAN benötigt, obwohl sie nur 3 Meter von mir weg steht…darf man sicher kritisch betrachten…bei einer Heizung allerdings, ist das schon wieder etwas vollkommen anderes. Was bitte kann schöner sein, als das morgens das Bad vorgeheizt ist oder die Wohnung ist warm, wenn man abends von der Arbeit heim kommt. Während ich quasi am Leipziger Hauptbahnhof in die Bahn einsteige, kann ich per App meiner Heizung mitteilen, dass sie jetzt mal bitte meiner kleinen Altbauwohnung ordentlich einheizen soll.

 

dreiraumhaus living junkers homecom heizung per app steuern

 

Im Übrigen kannst Du nicht nur die Wärme in Deiner Wohnung regeln. Das System geht, bei Bedarf, sogar noch viel weiter und kann an die aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden und schlägt Dir z.B. vor, wie effizient und an welcher Stelle Du eventuell noch Energie einsparen kannst. Das nenn ich mal Hightech.

Du hast schon eine internetfähige Heizung oder Du willst wissen, ob Deine Heizung mit Junkers HomeCom gesteuert werden kann? Kennst Du Junkers HomeCom vielleicht sogar schon? Den  ConnectCheck kannst Du ganz einfach im Internet machen, den Link dazu findest Du hier.

Ein Gewinnspiel in Verbindung mit dem ConnectCheck gibt es übrigens auch noch: Überprüfe Deine Heizungsanlage online und sich Dir –  je nach Ergebnis – die Chance auf ein iPad, einen CW 400 Regler oder eine Internet-Schnittstelle Gateway Logamatic web KM200.  Registriere Dich bis zum 31. Mai 2016 und lass Dir die Chance auf einen Gewinn nicht entgehen.

Fakt ist…langsam aber sicher kommen wir auch im Haushaltsbereich am Thema Internet nicht mehr vorbei. Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn ich allerdings punktuell damit erreiche, dass es mir gut geht und ich letztendlich etwas für die Umwelt und meinen Geldbeutel tue, dann gehöre ich definitiv zu den Befürwortern dieser Technik.

Macht es Euch warm…

 

Eure Schnimpeline

 

CTA_HomeCom

 

*Sponsored Post in Zusammenarbeit mit Junkers HomeCom

3 Kommentare

  1. Lucia Majer
    28. Mai 2016 / 21:05

    Das mit der Heizung per app steuern finde ich persönlich mega…Das würde mit sehr gefallen wenn Ich sowas hötte….
    Aber jetzt unbedingt die Waschmaschine oder das Licht anmachen würde ich jetzt auch für zu überzogen halten ?
    Tollernen Bericht

  2. 30. Mai 2016 / 19:30

    Also das mit der Heizung wäre sicherlich total mega – du kommst nach Hause, halb erfroren und deine Wohnung ist schön warm. Himmlischer Gedanke *_*
    Wäre auch cool, wenn das vllt auch andersrum funktionieren würde – zwecks Klimaanlage.

    Aber auch die Funktion mit dem Licht wäre praktisch – du bist im Urlaub und kannst deinem Licht sagen ‚Geh an!‘ und schon denken alle Anderen „Da ist jemand zuhause“ – gibt da auch viele andere Möglichkeiten, wie zum Beispiel einem TV Imitator, der halt dieses Flimmern erzeugt oder aber auch Zeitschaltuhren, aber die sind ja nur auf Stunden programmierbar, ob direkt auf eine spezielle Zeit, weiß ich nicht.
    Geld habe ich dafür nicht, aber träumen darf man doch 😛

    Schöner Bericht ^^

    XO Samy

    • 31. Mai 2016 / 8:39

      Aber natürlich dürfen wir träumen….:-) Viele liebe Grüße, Andrea

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?