QUINOA SALAT…bunt, gesund & lecker!

dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Ich habe in meinem Browser einen Ordner mit „Rezepten“ angelegt. Täglich, ja täglich laufen mehrere Rezepte an mir vorbei und ich WILL sie einfach nicht mehr vergessen oder suchen müssen. Mit jedem kleinen Erfolgserlebnis macht mir kochen oder backen mehr Spaß und das war wirklich mal komplett anders.dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Auf dem Blogger Camp von Kaufhof durfte ich auch Denise von Foodlovin kennenlernen und folge seitdem ihrem Blog und bin dort vor kurzem über das Quinoa Rezept gestolpert und liebe es! Ich habe es bereits mehrfach ausprobiert und kann Euch sogar die schönen Ergebnisse präsentieren. Ich kannte Quinoa vorher nur von Instagram Bildern und musst erstmal auf die Suche gehen, habe aber dann die weiße Sorte im Biomarkt gefunden.

Was ist Quinoa?

Quinoa kommt aus Südamerika und wird dort von den Inkas als „Muttergetreide“ bezeichnet. Das Korn ist sehr gesund und liefert ca. 12 – 15 % Eiweiß; wesentlich mehr als herkömmliche Getreidesorten. Es ist sehr kalorienarm, liefert einen hohen Anteil an Aminosäuren und ist glutenfrei. Eine ausführliche und interessante Beschreibung findet Ihr hier!dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Was braucht Ihr für den Salat?

  • 120 g Quinoa (ob weiß, rot oder schwarz liegt bei Euch)
  • 1 Bund Radiesschen
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 150 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)

dreiraumhaus quinoa salatdreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Was braucht Ihr für das Dressing?

  • Kräuter (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Öl
  • etwas Salz und Pfeffer

dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Das müsst Ihr tun:

Das Quinoa waschen bis das Wasser klar bleibt. Die Portion dann ca. 10 Minuten köcheln (bitte auf die Packung gucken), abgießen und abkühlen lassen.

Die Erbsen kurz in heißem Wasser blanchieren. Den Spargel in kleine Stücke schneiden und in Öl, Honig und Meersalz anbraten. Die Radiesschen in feine Scheiben schneiden.

Die Zutaten mit dem Quinoa vermischen. Die Zutaten für das Dressing zusammen mischen und über den Salat geben und miteinander vermengen….fertig.dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpgdreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Meine Empfehlung:

Ich koche immer direkt die ganze Packung Quinoa und packe den Rest des Korns in den Kühlschrank. Dann kann man auch die Tage danach einfach darauf zurückgreifen und schnell einen Salat zaubern, hier sind ja bezüglich der Individualität keine Grenzen gesetzt…probiert Euch einfach aus.dreiraumhaus testmonster quinoa salat vegan rezept #olympuspengeneration 2.jpg

Quinoa ist relativ teuer, die Packung liegt bei durchschnittlich 5 Euro hier in Deutschland. Solltet Ihr mal in Holland unterwegs sein…schaut dort mal im Supermarkt vorbei, dort habe ich die Packung für 2,70 Euro bekommen.

Ganz herzlichen Dank an Denise für den tollen Wegweiser, dieses Rezept ist für mich eine echte Bereicherung.

Guten Hunger, Eure Schnimpeline

2 Kommentare

  1. 6. Mai 2015 / 8:25

    Hallo und guten Morgen!

    Wie gut, dass ich mir am Wochenende endlich auch Quinoa gekauft habe und wie gut, dass ich gestern dank meiner Migräne noch keinen Salat daraus machen konnte 🙂 Dein Rezept klingt noch viel interessanter als das, was ich mir zurecht gesucht habe 🙂 Wird auf jeden Fall bald ausprobiert!

    Liebe Grüße
    Alaminja

    • 6. Mai 2015 / 15:28

      Lieben Dank und lass es Dir schmecken, es lohnt sich!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?