Life´s Good… LG lässt Dich nicht dumm in die Röhre gucken

Life´s Good… LG lässt Dich nicht dumm in die Röhre gucken

Unfassbar, aber wahr…als eine von fünf hatte ich die Ehre, den brandneuen Monitor von LG (Typenbezeichnung: 24GM77-B) genauestens unter die Lupe zu nehmen. Möglich gemacht hat das Ganze die „computeruniverse GmbH“, ein Onlinespezialist in Sachen Hardware, Software, Multimedia und vielem mehr.

LG 3

„LG“ – die zwei Buchstaben stehen für einen renommierten und im deutschen Markt etablierten Elekronikkonzern aus Südkorea. In unserem Haushalt finden sich bereits einige Produkte von LG wie Fernseher und Handy wieder. Da diese zuverlässige Qualität bieten, freute ich mich auf das, was mich erwarten würde.

Sehnsüchtig wartete ich auf das Paket der computeruniverse GmbH. Es kam unverhofft, während ich kurzzeitig verreist war. Mein Freund – mindestens genauso neugierig wie ich – konnte nicht widerstehen, es zu öffnen und mir (natürlich nur gut meinend) den Monitor anzuschließen. Grummel! Ich wollte doch selbst… Ich will ja nicht, dass hier noch so Gedanken aufkommen wie „Frauen und Technik“ 😉 Ich ließ mir den Anschluss natürlich zeigen und ja, das hätte ich auch hinbekommen. Ganz pragmatisch hatte er die bereits steckenden Monitor- und Stromkabel vom alten Monitor abgeschraubt, um sie mit dem neuen LG Monitor zu verbinden. Idealerweise nutzt man natürlich die von LG mitgelieferten Kabel.

LG 10Und apropos Anschlüsse: davon hat der LG einige zu bieten –  DisplayPort, DVI-D Dual Link (mit HDCP), 2 x HDMI (HDCP), 15 Pin D-Sub, USB 3.0 (1 upstream / 2 downstream) klingen für mich wie Fremdwörter, lassen aber Technikherzen schneller schlagen. Dank Klinkenstecker lassen sich sogar die Kopfhörer direkt anschließen.

LG 5 Anschlüsse

Mittels Kabelhalterung an der Monitorrückseite lassen sich alle Kabel ordentlich verstauen, was besonders Ordnungsfreaks freuen dürfte.

LG 6Die Geräteerkennung funktionierte unter Windows 7 übrigens einwandfrei. Eine Installation des auf der beiliegenden CD mitgelieferten Treibers war somit unnötig.

Optisch ist der LG 24GM77-B mit seinen 60,96 cm Bildschirmdiagonale natürlich ein Hingucker. Zum gedanklichen Vergleich: ich tauschte lächerliche 19 Zoll gegen 24 Zoll aus.

LG 1Das Format im 16:9 Breitbild empfand ich in den ersten Minuten als ungewohnt. Meine Augen gewöhnten sich jedoch schnell daran und mittlerweile möchte ich diese Bildschirmdimension nicht mehr missen.

So chic die Klavierlackoptik des Standfußes in Schwarz auch ist, so staubanziehend ist sie leider auch. Ich kenne das bereits von unserem Fernseher. Mit einem Staubwedel bewaffnet mache ich mich nun regelmäßig daran, auch den LG Monitor zu entstauben.

Ähnlich wie ich das von meinem letzten Monitor bereits kannte, verfügt der LG über einen Standfuß mit Pivot-Funktion. Der Monitor lässt sich in beide Richtungen im 90 Grad-Winkel drehen und nach vorn (5 Grad) sowie nach hinten (20 Grad) neigen (das habe ich natürlich mit Winkelmesser exakt für Euch nachgemessen 😉 ). Zusätzlich lässt er sich in der Höhe um bis zu 10 cm verstellen. Damit bleiben, die Ergonomie betreffend, keine Wünsche offen.

LG 4Besonders hilfreich finde ich übrigens, dass man dank der Drehfunktion (s.g. Pivot) ohne lästiges Scrollen seitenlange Texte oder auch Tabellen auf einem Blick angezeigt erhalten kann.

Wer möchte, kann sich den LG Monitor mittels Wandhalterung an der Wand befestigen. Dazu lässt sich der Standfuß unproblematisch entfernen.

Das Monitormenü kann man intuitiv steuern. Die Auswahl erfolgt über einen Knopf an der Vorderseite unterhalb des Monitors. Einige Gaming-Einstellungen sind voreingestellt über die Knopfleiste vorn wählbar.

LG 9Eine Sprachauswahl ist vorhanden, so dass das Menü in deutscher Sprache abgerufen werden kann. Kleiner Kritikpunkt ist für mich, dass die mitgelieferte CD leider nur das koreanische Manual enthielt.

LG möchte mit diesem TFT-LCD-Monitor vor allem die Zielgruppe der Gamer ansprechen, was mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hz und einer turboschnellen Reaktionszeit von 1ms im Motion 240-Modus durchaus gelingt. Im Menü wird auf die persönlichen Bedürfnisse eingegangen: 3 verschiedene Gamer-Modi sind individuell speicherbar.

LG 7Die Anzeige des Menüs könnte für meinen Geschmack etwas länger sein –tätigt man keine Auswahl, ist die Menüanzeige relativ schnell wieder verschwunden.

Auch der Energiesparaspekt soll dank Verwendung eines Luminanz-Kompensations-Algoritmus nicht zu kurz kommen. Der LG Monitor besitzt allerdings nur die Energieeffizienzklasse B.

LG 2Was kann man mit dem LG Monitor alles? Gewöhnliches Surfen im Internet, schauen von Videos, arbeiten in Office-Programmen oder zocken von Games – das alles stellt für den LG Monitor keine große Herausforderung dar. Die Darstellung ist klar und deutlich, wie man das erwartet. Blickwinkelabhängig kann es bei der Anzeige von z.B. Fotos zu minimalen Änderungen in der Farbwahrnehmung kommen, die ich jedoch nicht als störend empfunden habe. Mittels Menüeinstellungen lässt sich die Anzeige nach den persönlichen Vorstellungen optimieren. Der automatische Helligkeitssensor sorgt zusätzlich dafür, dass der Monitor je nach Lichtverhältnissen optimal ausgeleuchtet ist.

Ob ich für meine täglichen Anwendungen tatsächlich alle Features des Monitors benötige, weiß ich nicht. Ich muss jedoch feststellen, dass ich meinen LG 24GM77-B ins Herz geschlossen habe, da er mir sowohl optisch als auch im Gebrauch sehr gut gefällt. LG bietet hier ein qualitativ hochwertiges Produkt, welches zwar nicht ganz billig ist, mit dem ich aber vermutlich lange Zeit viel Freude haben werde.

Eure Häsin

Mein besonderer Dank geht an die computeruniverse GmbH, die mir den LG Monitor kostenfrei zur Verfügung gestellt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?