Liebevolle Werbung, LIFESTYLE

Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins…

Man mag es kaum glauben, aber manchmal leide ich unter Selbstzweifeln. Ja, auch offensichtlich starke Frauen, wie mich, trifft das…und zwar täglich. Ich weiß gar nicht, wie das wäre, wenn ich mich nicht in dieser Social Media Welt bewegen würde.

Fakt ist…wir können nicht ändern, wer wir sind und wäre das nicht ätzend, wenn wir alle komplett gleich ticken würden? Wo wäre dann die Reibung im Leben?

Täglich frage ich mich, ob ich nicht hier und da oder an genau dieser Stelle irgendwas besser machen könnte. Einerseits ist es ja ganz gut, wenn man sich selbst reflektiert und immer wieder an sich arbeitet, andererseits finde ich mein Leben ganz cool und auch meinen Umgang damit. Ich bin niemand, der in Extremen lebt. Ich finde eigentlich alle möglichen Trends irgendwie ganz nett, springe an verschiedenen Stellen auf den Zug mit auf, aber ich bin immer noch ich.

Ein absolutes Kontrastbeispiel zum Umgang mit verschiedenen Dingen im Alltag ist meine allerbeste Freundin Charlotte. Eine Freundschaft, eine wirklich gute Freundschaft muss Kontraste aushalten können. Charlotte lebt eine komplett andere Ernährung als ich. Zu sagen, dass es eine Art Extrem wäre, wäre sicher falsch, aber es unterscheidet sich schon deutlich.

Ein plakatives Beispiel dafür, war unser Osterurlaub auf Sylt.

 

Alexandra Reinwarth und das McBook über McDonald's - Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins...

 

Ich habe es immer wieder versucht, aber ich gehöre einfach nicht zum Typ Mensch, der sich die Tupperdosen in den Rucksack packt. Ich vergesse sogar mega oft Wasser oder Tee auf längeren Reisen mitzunehmen und daran ändern auch meine unzähligen, traumhaft schönen ToGo Mehrwegbecher und Flaschen nix. Die Ambitionen sind immer wieder da….wenigstens etwas.

Stattdessen gehe ich zum nächsten Bäcker, in verschiedene Kaffeebars oder auch immer wieder gern genommen….McDonald’s, speziell auf längeren Autoreisen. Ich würde fast sagen wir sind (waren) die McDonald’s Autobahnfamilie. McDonald’s gehörte auf langen Autoreisen bei uns einfach dazu, wie der Milch im Kaffee oder der Sprit im Tank. Ich gehe tatsächlich nie zu McDonald’s in der Stadt und Luca auch nicht….wenn überhaupt, dann nur, wenn wir mit dem Auto länger unterwegs sind. Das hat einfach Tradition…sofern wir im Augenblick noch mit dem Auto unterwegs sind…denn auch hier hat die Trennung von meinem Mann ja einige Veränderungen mit sich gebracht.

 

Alexandra Reinwarth und das McBook über McDonald's - Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins...

 

Ich musste sehr lachen, als Charlotte mir Bilder von der Autofahrt mit ihrer eigenen Familie auf dem Weg nach Sylt schickte. Ich weiß nicht mehr genau, was es war…auf jeden Fall hatte sie fleißig Tupperdosen gepackt und sogar noch gesunde Gemüsemuffins oder so was in der Art gebacken. Allerdings wird Charlotte noch nicht gesehen haben, dass es bei McDonald’s aktuell einen McFlurry mit Kitkat Peanutbutter gibt…ich würde nämlich glatt behaupten, dass sie dann alles aufkaufen würde.

Ich könnte mich ja auf den Kopf stellen und 3 mal Hurra schreien…aus meiner Familie würde ich nur lange Gesichter ernten und ich müsste alles wegwerfen, weil es keiner essen würde. Wir sind also keine Tupperdosen und gesunde Gemüsemuffin-Familie…wir leben die Autobahn-McDonald’s Tradition und das aus Überzeugung und immer wieder gern.

Egal, wie wir es drehen und wenden und völlig egal, ob Ihr zu McDonald’s geht oder nicht….McDonald’s ist einfach ein nicht wegzudiskutierender Bestandteil unseres Lebens….unzählige Juniortüten inklusive.

 

Alexandra Reinwarth und das McBook über McDonald's - Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins...Alexandra Reinwarth und das McBook über McDonald's - Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins...

 

Das McBook!

 

Mit dem Mythos McDonalds und mit der Wahrheit über McDonald’s hat sich die Spiegel Bestsellerautorin Alexandra Reinwarth beschäftigt. Hier ein Auszug aus dem Inhalt des McBook:

 

„Weltweit werden pro Sekunde über 75 Burger verkauft, die Kundenzahl entspricht pro Tag etwa einem Prozent der gesamten Weltbevölkerung. Längst ist die Restaurantkette zu einem Bestandteil unserer Kultur geworden. Der Big-Mac-Index, der die Kaufkraft von Währungen mit dem Preis eines Big Macs vergleicht, hat sogar Eingang in die Volkswirtschaftslehre gehalten. Bestsellerautorin Alexandra Reinwarth hat es geschafft, dorthin zu kommen, wo sich sonst nur Insider aufhalten: hinter die Kulissen des Unternehmens. In diesem Buch beschreibt sie ihre spannende Reise durch die Welt des goldenen M und erzählt kuriose Anekdoten, klärt absurde Mythen auf und sammelt skurrile Fakten. Ein Buch für alle, die mit der Juniortüte aufgewachsen sind, für die eine lange Autofahrt ohne den obligatorischen Zwischenstopp beim »Mäckie« undenkbar ist oder die schon immer wissen wollten, wie eigentlich neue Burger erfunden werden.“

 

Alexandra Reinwarth und das McBook über McDonald's - Selbstzweifel und eine kontrastreiche Freundschaft zwischen FastFood und Gemüsemuffins...

 

Ich musste sehr lachen, als das Paket mit dem McBook hier ankam, da die Verpackung sehr an Apple erinnert und vermutlich so gewollt ist.

Es ist richtig interessant zu lesen und mit lustigen FunFacts, die man so gar nicht erwartet und auch total coolen Infos rund um das Unternehmen. Ich habe mich tatsächlich noch nie näher mit McDonald’s beschäftigt…ich hoffe nur das der Royal TS nie aus dem Programm genommen wird.

Eine wirklich etwas andere Art von Buch, aber absolut lesenswert und sehr humorvoll geschrieben…alle Daumen hoch für das „etwas andere McBook“. Falls Ihr selber mal einen Blick hineinwerfen wollt…dann könnt Ihr das McBook u.a. hier käuflich erwerben.

Habt Ihr eigentlich auch eine McDonald’s Tradition?

Habt Spaß!

 

Eure Andrea

 

Liebevolle Werbung: Dieser traditionsreiche Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem riva Verlag entstanden. Vielen Dank für das Vertrauen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken