Liebevolle Werbung, TRAVEL

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

Aus unserer „Raus in den Sommer Tour“ mit Rotkäppchen Fruchtsecco wurde ein ganz klein wenig eine „Raus in den Herbst Tour“. Im Leben einer alleinerziehenden Mama läuft nicht immer alles rund und hin und wieder fallen geplante Termine ins Wasser.

Ich hatte zwar an alles gedacht…zumindest dachte ich, dass ich gedacht hätte…aber im letzten Moment hatte ich einen Geistesblitz und informierte mich nochmal, ob in unserem gebuchten Hotel auch Hunde erlaubt sind….und ca. 1 Stunde vor Abfahrt in mein Hannover Wochenende mit Moni von Vorstadtleben, stellte ich fest, dass ich Bommel nicht mit auf diese Reise nehmen konnte. Die Unterstützung meines Ex-Mannes blieb aus und ich somit Zuhause….

Aaaaaber manchmal ist das ja von oben gesteuert…denn Moni war ziemlich krank und so verbrachte jeder das Wochenende daheim auf dem Sofa und wir planten Hannover neu.

Mitten in der Planung kam Moni damit um die Ecke, dass ja in Hannover Oktoberfest sei und sie schlug genau das als Ziel vor.

 

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

 

Prinzipiell ist das ja eine absolut großartige Idee. Sind wir doch mit dem Schlagermove in unsere Sommertour mit Rotkäppchen gestartet und beenden würden wir sie mit dem Oktoberfest. Und als wäre das nicht genug….bot sich ja auch so endlich mal eine Gelegenheit die Nase in die Dirndl-Angebote zu stecken. Ich surfte also stundenlang durchs Netz und verliebte mich von einem Kleid ins nächste Kleid…gern auch teuer und exklusiv…nur um mich am Ende für einen schlichten Janker und ein Tüchlein zu entscheiden…Irgendwie war ich dann doch nicht ganz zu mutig. Denn schließlich wusste ja keiner von uns, wie die Hannoveraner das Oktoberfest tatsächlich feiern.

 

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

 

Von Leipzig bis Hannover sind es für mich mit dem Zug 3 Stunden. Übernachtet habe ich in einem ganz kleinen, aber sehr entzückenden Hotel. Das Design Hotel Wiegand. In Freundlichkeit und Service konnte das kleine Hotel wirklich prima mit den großen Konkurrenten mithalten. Meine persönliche Empfehlung habe ich auf Facebook auch schon entsprechend abgegeben.

Und was machen 2 Frauen, die sich knapp 3 Wochen nicht gesehen haben? Sie treffen sich im Shopping-Paradies und in Hannover ist das wohl unter anderem die Ernst-August-Galerie. Aber erstmal saßen wir 2 Stunden beim Italiener, haben gefuttert und gequatscht. Und dann haben wir uns auf die Suche nach dem perfekten Pullover begeben und das ist echt ne Herausforderung. Moni wurde bei Mango fündig und ich bei Kaufhof. Außerdem sind wir noch durch die Trachtenabteilung getingelt und haben uns bei zünftiger (und ziemlich nerviger) Musik ganz hysterisch mit Trachtenschmuck eingedeckt.

Zwischendurch überlegten wir uns Überschriften für unseren Hannover Blogartikel….denn in Hannover trifft man sich „unterm Schwanz“. Damit wissen wohl auch nur Hannoveraner was gemeint ist….das ist nämlich so ein Typ auf’m Pferd vorm Hauptbahnhof (ich bin mal gespannt auf die Kommentare bezüglich meiner schmeichelhaften Umschreibung eines Denkmals). Und da ich am Abend vorher Fifty Shades of Grey Teil 2 geguckt hatte…ging die Phantasie mit uns durch….also bezüglich der Headlines hier.

Der Spaß ging weiter im Auto, denn Moni musste sich dort noch für das Oktoberfest umziehen und ständig liefen junge Männer am Auto vorbei. Jedenfalls liefen wir über die Kirmes um unser Festzelt zu suchen und ich mache ja so unfassbar gern Kamelrennen mit, aber da stand niemand und alleine war mir das echt zu doof. Aber am Stand mit den vielen Teddybären musste ich dann einfach 30 Lose für 5 Euro ziehen. Glück im Spiel hatte ich nicht…aber der Traummann blieb an dem Abend auch irgendwie aus.

 

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

 

Zwischendurch gab es ne kurze Pause auf der Bank, ein Fläschchen Rotkäppchen Fruchtsecco und dann ging es weiter Richtung Festzelt.

Der erste Gedanke, den ich laut aussprach war…“Gott sei Dank hab ich kein teures Dirndl gekauft“. Das Zelt war halb leer, es spielte noch keine Musik und wir suchten erstmal unseren Tisch….Wir setzten uns, bestellten Bier und ne zünftige Brotzeit und applaudierten irgendwann der Band, die vorne spielte. Von wirklicher Oktoberfest-Stimmung konnte aber keine Rede sein. Allerdings hat man ja wirkliche Oktoberfeststimmung tatsächlich auch nur auf dem Oktoberfest in München. Original bleibt eben Original.

Nach gut 1,5 Stunden verließen wir ziemlich belustigt und amüsiert diese sehr komische Oktoberfestsituation in Hannover. Zwischenzeitlich war es schon dunkel und spät und mir war nach Bettruhe….ganz abgesehen davon, hatte Moni ja auch noch ein Rotkäppchen Fruchtsecco Picknick für den kommenden Tag vorbereitet….und das war um Längen besser als jedes Oktoberfest. Aber dazu in Kürze mehr.

 

 

Unsere bisherige Reiseroute liest sich so:

 

 

Die Suche nach dem perfekten Pullover, ein Citytrip nach Hannover und warum man das Oktoberfest besser in München feiert!

 

Klingt jedenfalls danach, als hätten wir schon ganz schön viel auf die Beine gestellt in den letzten Wochen.

Wir sehen uns wieder beim Picknick mit Moni.

 

Eure Andrea

 

Liebevolle Werbung: Dieser Beitrag zum Hannover Citytrip ist in Kooperation mit Rotkäppchen Fruchtsecco entstanden – Initiator unser Deutschlandtour #RausindenSommer

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken