FOOD

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept…

Ich habe einen Beeren-Cheesecake für Euch. Den schönsten und den leckersten Beeren-Cheesecake, den Ihr je gesehen habt. Es ist nämlich an der Zeit, dass ich Euch mal wieder was auf den Teller packe…

Das Thema Food wird im dreiraumhaus nämlich aktuell sträflich vernachlässigt. Seit ich mit dem Montagsmampf und dem Freitagsmampf aus dem Trott geraten bin…komm ich auch nicht mehr so richtig rein. Organisation ist ja das halbe Leben und schuld…schuld ist ja eigentlich Charlotte.

Charlotte ist nämlich unsere Food-Queen und Charlotte brauch ich hier eigentlich noch viel öfter, damit sie Euch gesunde Sachen für den Alltag um die Hüften haut….schnelle, gesunde Sachen für jedermann…das kann sie nämlich ganz prima…

 

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept... Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...

 

Aaaaber…da kommt was, da kommt was auf Euch zu…und bis dahin gibt es erstmal diesen leckeren Beeren-Cheesecake zur Mitte der Woche für Euch. Und vermutlich backt Charlotte den heimlich nach…neben all ihren gesunden Sachen ist sie nämlich süchtig nach den süßen Dingen im Leben (aber wer ist das nicht).

 

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...

 

Der leckerste Beeren-Cheesecake für alle!

 

So, da hau ich Euch erstmal die Zutaten um die Ohren!

Vorher aber noch ein wichtiger Hinweis!

Da der Beeren-Cheesecake eine Nacht kalt stehen sollte, ist das ein Rezept, was Ihr einen Tag vorher vorbereiten müsst….das Rezept an sich ist zwar einfach, der Beeren-Cheesecake braucht aber eben die Nacht im Kühlschrank. Das ist also kein Rezept für „schnell am Sonntagnachmittag“. Das nur für Eure „Backplanung“.

Ansonsten passt das Rezept ganz hervorragend in die Sommerzeit.

 

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept... Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...

 

Beeren-Cheesecake – die Zutaten:

 

  • 300 g frische oder gefrorene Heidelbeeren
  • 100 g Brombeeren
  • 5 EL brauner Zucker
  • 1 TL Kokosblütensirup
  • 200 g simple Butterkekse
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • etwas Salz
  • 120 g Butter
  • 450 g Frischkäse natur (Vollfettstufe)
  • 100 g weißer Zucker
  • 3 El Mehl
  • 4 Eier in der Größe M
  • 200 g Creme Fraiche
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Vanillepulver oder Vanilleextrakt

 

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept... Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept... Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...

 

Beeren-Cheesecake – so geht’s:

 

Bitte wascht 250 g Blaubeeren und 50 g Brombeeren und mischt diese mit dem Sirup und 3 TL Zucker. Die Mischung etwas köcheln lassen auf dem Heerd. Danch etwas abkühlen lassen, pürieren und durch ein Sieb streichen (macht Sinn wegen der kleinen Kerne).

Die Kekse könnt Ihr in einem Mixer klein und fein mahlen und mit dem übrigen braunen Zucker, etwas Salz und der flüssigen Butter zu einem Teig vermengen (gut durchmixen).

Legt einen Formboden (24 cm Durchmesser) mit Backpapier aus und verteilt darauf den Keksteig. Glatt streichen und an den Seiten etwas andrücken. Den Keksboden im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten bei 175 Grad vorbacken und dann ebenfalls abkühlen lassen.

Für die Creme vermengt Ihr den Frischkäse, den weißen Zucker, eine Prise Salz, Mehl, Eier, das Beeren Püree, Creme Fraiche, Zitronensaft und Vanille. Ich habe alles ein paar Minuten in meiner KitchenAid vernünftig verrühren lassen.

Zwischenzeitlich den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Creme nimmt durch die Beeren eine traumhaft schöne Farbe an. Die gesamte Creme gleichmäßig auf dem vorgebackenen Keksboden in der Form verteilen und ca. 45 Minuten backen lassen (das die Creme dann innen noch weich ist, ist normal!).

Den Beeren-Cheesecake dann in der Form abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen!

Fertig!

 

Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...Ich verteile Glück & Hüftgold mit diesem leckersten Beeren-Cheesecake Rezept...

 

Letztlich ist es so wie immer. Der Beeren-Cheescake sieht für sich schon mal super aus aufgrund der Farbe. Die volle Bewunderung Eurer Familie oder Gäste bekommt Ihr jedoch, wenn Ihr den Kuchen noch mit allen möglichen Beeren garniert und vielleicht findet Ihr in Euren Vasen noch ein paar hübsche Blüten. Das ist ein maximaler Aufwand von 60 Sekunden und alle werden verliebt sein in Eure Kreation.

Versprochen!

Guten Hunger!

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken